Liteville H-3 Mk3 im Test: Werksmaschine in dritter Generation

Liteville H-3 Mk3 im Test: Werksmaschine in dritter Generation

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy9saXRldmlsbGUtdGl0ZWwtNDcxMy1zY2FsZWQuanBn.jpg
Als 301 unter den Hardtails bezeichnet Liteville das H-3 Mk3. Der wie von Liteville gewohnt sehr schlichte Aluminium-Rahmen will mit einer hohen Vielseitigkeit glänzen – wie das Trail-Fully 301, nur eben ohne Federung am Heck. Ob das Liteville H-3 Mk3 überzeugen kann, haben wir für euch getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Liteville H-3 Mk3 im Test: Werksmaschine in dritter Generation
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.139
" Die verbauten Syntace-Griffe waren aber allen Testern zu dick und unsportlich."

Es gibt halt zwei unterschiedliche dicken. Unter unsportlich versteh ich so dinger mit handauflagen. Was sind dann z. B. sportliche griffe?
Ich mag keine Griffe die dicker sind als 30mm, trotz XL Handschuhen.
Sind die Griffe dicker schwellen mir die Unterarme bergab an.
Genauso Kacke ist es, wenn die Griffe aus Extras weichem Schalbbeegummi sind.
Da fehlt mir das Gespür von unten.

Einfache Odi Ruffian taugen mir am besten.
 
Dabei seit
16. November 2013
Punkte Reaktionen
4
Ort
BGL
Die Ersatzschraube hab ich an bei meinem Mk3 noch nicht gefunden.


vermutete ich genauso, zuerst war sie ja angekündigt, dann nach Auslieferung wurde peu à peu die Website angepasst. Asien hat also nicht telefoniert, sondern (vermutlich) einfach verschifft.

… so’ne zusätzlich Aufnahme für ein „Rockguard“ fände persönlich noch chic.

Ich würde mein H-3 auch wieder kaufen trotz der „angeblichen“ Mängel macht es unheimlich viel Spass auf dem Trail, eine Rakete ist es aber trotz seiner 11,5 kg /Size M nicht, obwohl ich mir damit auch schon Stravasegmente mit eingeheimst hab. Ich würde mich auch nicht als absoluten Fan-Boy bezeichnen, da es eben auch eine Menge anderer Bikes gibt die mir gefallen könnten …

bei meinen mk3 ist die Ersatzschraube unten beim Tretlager eingeschraubt. Grüße
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.550
Vielleicht in kombination mit den sporlichen gelpadhandschuhen von roeckl getestet.
Ich kann ohne syntace griffe keinen vernünftigen bunny hop.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.096
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Allein die breite Klemmring der Griffe ist nicht mehr zeitgemäß. Packe den Lenker immer ganz aussen und wüsste nicht wie das damit gehen sollte, aber wie gesagt kann man den Rahmen ja individuell aufbauen.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.550
Du kannst sie auch innen klemmen. Ist die klemmung das unsportliche oder die dicke? Fakt ist, die dinger klemmen bombensicher. Verdrehende griffe = unsportliche bunny hops.

Ich nehm sie im uphill oft aussen seitlich an der klemmung wie lenkerhörnchen.

Es gibt eine schöne geschichte über die entstehung der griffe. Evtl wäre der ganze verlauf mehrerer firmen heute ein anderer.
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Was ich bei dem Rad nicht verstehe sind die Reifen:
Verbinde Liteville bisschen mit Stolperbiken. Dafür sind sie mal nicht.
Ist halt ein gut rollender Reifen, aber ohne tolle Eigenschaften. Liteville sehe ich nicht so als Wald und Wiesen Roller ?

Da sind mir die anderen im Test irgendwie naheliegender wie Minions oder meinetwegen Mary und Hans Dampf...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.139
Was ich bei dem Rad nicht verstehe sind die Reifen:
Verbinde Liteville bisschen mit Stolperbiken. Dafür sind sie mal nicht.
Ist halt ein gut rollender Reifen, aber ohne tolle Eigenschaften. Liteville sehe ich nicht so als Wald und Wiesen Roller ?

Da sind mir die anderen im Test irgendwie naheliegender wie Minions oder meinetwegen Mary und Hans Dampf...
So bleibt das Gewicht klein....
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.550
Die zeiten ändern sich. Stolperbiker sind eine minderheit die sich sehr spezielle bikes zusammenkonfiguriert. Die kaufen selten werksmaschinen.

Schau dir den rahmen einfach neutral an und lösch deine bilder im kopf.
Klassischer, leichter und stabiler alurahmen mit allen nötigen freigaben, den viele als hauptbike für alpencross und touren oder zum täglichen trainieren als zweitbike fahren.
In zeiten von ebikes, lockdown, gravel und schnittangaben in strava geht der trend zu leicht rollenden reifen.
Ich hab von supersoften dirty dans zum rock razor gewechselt. Ist ein trend den lv aufgreift.
Ich fänd die reifen an einem ebike oder firebird mit 38er auch deplaziert aber an einem hardtail?
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Die zeiten ändern sich. Stolperbiker sind eine minderheit die sich sehr spezielle bikes zusammenkonfiguriert. Die kaufen selten werksmaschinen.

Schau dir den rahmen einfach neutral an und lösch deine bilder im kopf.
Klassischer, leichter und stabiler alurahmen mit allen nötigen freigaben, den viele als hauptbike für alpencross und touren oder zum täglichen trainieren als zweitbike fahren.
In zeiten von ebikes, lockdown, gravel und schnittangaben in strava geht der trend zu leicht rollenden reifen.
Ich hab von supersoften dirty dans zum rock razor gewechselt. Ist ein trend den lv aufgreift.
Ich fänd die reifen an einem ebike oder firebird mit 38er auch deplaziert aber an einem hardtail?
Hast schon recht, aber für mich war ein HT früher die billige Wintersau.

Jetzt ist es halt mein one and only.

Ist ja durchaus ein schönes Rad, aber mit den eigenen Normen, kann man das nicht mal als fahrendes Ersatzteillager verwenden. Als Zweitbike zum bisschen Trainieren muss man Markenfan sein damit man das preislich rechtfertigen kann...
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Brauch ich keine 250 euro für wenns darum geht schnell ein hardtail zu braten.
Naja dann siehst ja noch mehr das der Preis wahrscheinlich nur durch Markenliebe zu rechtfertigen ist.
Weil meiner fährt sich auch absolut gut.

Aber um Gottes Willen warum nicht - jeder hat seinen Geschmack.

Brätst auch mir schnell einen Rahmen????
 
Dabei seit
13. März 2016
Punkte Reaktionen
163
Moin moin,

bin vor ein paar Tagen die H3 MK3 (L) Kiste zur Probe gefahren. Machte schon Spaß.
Fühlte nicht sofort wohl und müsste erstmal nichts daran ändern.
Ich würde mir gerne ein Hardtail neben meinem Nicolai G16 (M und Mullet) aufbauen.
Das Liteville ist in L ok für mich. Würde es aber sehr wahrscheinlich auch als Mullet aufbauen, wenn ich nur den Rahmen bekommen würde. Der Lenkwinkel würde etwas abflachen und der Radstand würde etwas zunehmen, aber alles sehr dezent.
Es käme mir entgegen zu meiner jetzigen GEO des G16, ohne an Agilität zu verlieren
Die Eightpins Stütze hat sich unten auch ständig verklemmt und ist beim ersten Betätigen des sehr unergonomischen Hebels auch nicht komplett ausgefahren, erst bei erneuter Betätigung war sie komplett oben. Passiert nicht immer aber ständig. Darüberhinaus quietscht das Ganze brutal und klappert beim Betätigen.
Für knappe 600€ Aufpreis ist das absolut nicht akzeptabel. Da würde ich einfach wieder die AXS für das gleiche Geld nehmen und gut ist.
Im Moment bekommt man aber nicht viel auf dem Markt. Deshalb kommt die Frage.
Was sind die Unterschiede von MK1 zu MK2 und MK3? Wurde die Geo verändert?

Cheers
 
Oben