• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

LO - Ich habe / plane / will / baue / brauche ein neues Bike - mitraten-mitstaunen-mitfreuen :)

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
962
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Interessant, ich hab mich da bisher nicht wirklich beschäftigt weil ich dachte das gehöre dazu ,dass das gemacht wird :rolleyes::ka:
185er Revive geht übrigens ganz knapp rein, da darf ich nicht schrumpfen oder ich brauch was mit Plateau :lol:
Am Sattelrohrende hätte ich noch ordentlich Platz, allerdings ist der Leitungsausgang einfach zu hoch angesetzt :spinner::aufreg:
Meiner Meinung nach gehört es auch dazu. Das kann man daheim ja schwerlich machen... :(

Edit: Auf Nachfrage heißt es, dass es bei Tretlager und Steuerrohr nicht notwendig ist (so lange es keine Lacknase gibt kann man das gelten lassen, dann müßte das aber geprüft werden und bei meinem Steuersatz habe ich scheinbar eine kleine Lackunebenheit) und bei der Bremse scheinen sie es wohl vergessen zu haben :ka: Jetzt muss ich mal schauen, wie ich das selber hinbekomme...

Scheinbar fast ein Standardproblem bei "kleinen" Rahmengrößen, und mal wieder etwas, was mir zum Henker nicht in den Kopf will, weil es so einfach vermeidbar wäre (oft wäre es ein Leichtes das Loch einfach ein paar cm tiefer zu setzen, wäre dann immer noch ausreichend weit von den Schweißnähten weg... oder einfach ganz unten am Tretlager vorbei und einen Ausgang vorne am Unterrohr schaffen)
Das haben sie gut gelöst, der Zug kommt erst oben am Steuerrohr wieder raus, dafür habe ich halt das Problem den Zug da überhaupt erstmal reinzubekommen. Hat eben alles Vor- und Nachteile. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.040
Standort
Europa
Wegen dem Nachfräsen, frag mal bei der Wurzelpassage. Die haben mir da bei einem ähnlichen Problem mal sehr unkompliziert und kompetent aus der Patsche geholfen :daumen:

Ist es eigentlich vor dem Lackieren alles schon plangefräst gewesen und es wurde nur vergessen den Lack nochmal runter zu machen, oder ist das Metall unter dem Lack ebenfalls nicht plan?
Dass Lacknasen irgendwo drauf sind war bisher irgendwie bei fast allen meinen Rahmen so, obwohl die alle montagefertig vorbereitet sein sollten. Allerdings war da immer unterm Lack das Metall bereits plangefräst. Bei sowas helfe ich mir dann immer schnell selber mit einem Cuttermesser. Wenn allerdings garnichts plan ist, dann hilft halt leider wirklich nur Spezialwerkzeug. Und ärgerlich ist es immer. Ich bin auch der Meinung, dass sowas eigentlich immer dazu gehören sollte wenn ein Rahmen einzeln verkauft wird, einen Sortiment a***teurer Fräser für Bremse, Tretlager, Steuerrohr hat ja nun wirklich kaum jemand zu Hause.
 
Zuletzt bearbeitet:

linfer

hat nen Vogel
Dabei seit
4. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
479
Am Sattelrohrende hätte ich noch ordentlich Platz, allerdings ist der Leitungsausgang einfach zu hoch angesetzt :spinner::aufreg:
Deswegen bei mir nur die 160mm Revive :(. 185 hätten grad so um pupsige 2cm nicht hingehauen. Aber gut, ich bin ja schon mit 150 super klargekommen, dann werden die 160 so oder so trotzdem spürbar sein.
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.277
Standort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Deswegen bei mir nur die 160mm Revive :(. 185 hätten grad so um pupsige 2cm nicht hingehauen. Aber gut, ich bin ja schon mit 150 super klargekommen, dann werden die 160 so oder so trotzdem spürbar sein.
Aus diversen Gründen fahre ich daher weiter meine extern angesteuerte KS Lev mit 150mm:
  • bekomme sie mit Schnellspannhebel auch mit Sattelrohrknick bei kleinem Rahmen komplett versenkt
  • schnell samt Außenhülle demontiert, um sie am anderen Bike einzusetzen (kann der internen Verlegung aus praktischer Sicht eigentlich nix abgewinnen, optisch finde ich sie natürlich besser)
  • kein Rumgefrickel bei der internen Verlegung
  • die Lev funktioniert (leider ;)) immer noch
Mir reichen die 150mm eigentlich schon und wenn es stolprig wird: kurz anhalten, Stütze komplett rein,
weiterfahren (-stolpern) - bin ja nicht auf der Flucht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.040
Standort
Europa
Mir reichen die 150mm eigentlich schon und wenn es stolprig wird: kurz anhalten, Stütze komplett rein,
weiterfahren (-stolpern) - bin ja nicht auf der Flucht. ;)
Deswegen hab ich zu Zeiten vor Revive einfach auf Remotesattelstütze verzichtet ;)
Wenn ich ne Sattelklemme aufmachen muss, dann kann ich genauso gut eine feste Stütze versenken wie eine Remotestütze...
Und wenn ich die Stütze komplett drin haben will, dann will ich sie wirklich komplett drin haben und nicht >6cm unnütz hohe Sattelstützenbauhöhe oben raus gucken haben.
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.277
Standort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Wenn ich ne Sattelklemme aufmachen muss, dann kann ich genauso gut eine feste Stütze versenken wie eine Remotestütze...
Eben nicht. Die feste (Thomson 410mm) passt nicht komplett in ein kurzes Sitzrohr oder in ein Sitzrohr mit Knick. Da bleiben dann noch mehr als nur 6cm der Sattelstütze über dem Sattelrohrende stehen. ;)

Wenn ich die Mindesteinstecktiefe einhalten will und auch noch die richtige Sattelhöhe beim normalen Pedalieren einstellen möchte (lange Beine), brauche ich meist eine Stütze mit >/=400mm. Da wird's halt schon manchmal ein wenig blöd. Ich stecke die Sattelstützen auch gern ein wenig tiefer ins Sattelrohr (ein wenig unter dem "Schnittpunkt" Oberrohr-Sitzrohr) und nicht auf Knack.

Beim Cotic könnte ich wahrscheinlich auch nur die 160er verbauen (hatten wir beide schon einmal besprochen) oder ich müsste ein Loch ins Sitzrohr bohren, dass tiefer als das vom Hersteller gebohrte liegt. :ka: Das werde ich aber ganz sicher nicht tun (wg. Garantie und ggf. Verkauf).
Optisch finde ich es, so wie es angedacht ist, auch nicht sonderlich chic, da die Außenhülle auf dem Unterrohr verlegt werden muss - wenn schon denn schon, dann bitte ganz im Unterrohr. Dann eher der Versuch, die Hülle durch das Tretlagergehäuse zur Stütze zu führen. Bräuchte dann aber noch eine Revive - hat jemand eine mit 185mm zu verschenken? ;););)
Wenn das funktioniert, bleibt dann noch das sinnlose Loch im Sitzrohr des BFe, aber da kann ich ja immer ein frisch gepflücktes Blümchen reinstecken, und ich müsste dann natürlich doch ein Loch an anderer Stelle bohren. :)

Und wenn ich die Stütze komplett drin haben will, dann will ich sie wirklich komplett drin haben und nicht >6cm unnütz hohe Sattelstützenbauhöhe oben raus gucken haben.
Wie kommst Du auf >6cm Sattelstützenbauhöhe? Die Revive hat, wenn ich das richtig sehe, ca. 40mm, die Lev ca. 60mm --> Differenz von 2cm sind ja nun keine Welten, aber da hat eben jeder so seine Präferenzen. ;)
Oder habe ich da etwas missverstanden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.030
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Meiner Meinung nach gehört es auch dazu. Das kann man daheim ja schwerlich machen... :(

Edit: Auf Nachfrage heißt es, dass es bei Tretlager und Steuerrohr nicht notwendig ist (so lange es keine Lacknase gibt kann man das gelten lassen, dann müßte das aber geprüft werden und bei meinem Steuersatz habe ich scheinbar eine kleine Lackunebenheit) und bei der Bremse scheinen sie es wohl vergessen zu haben :ka: Jetzt muss ich mal schauen, wie ich das selber hinbekomme...



Das haben sie gut gelöst, der Zug kommt erst oben am Steuerrohr wieder raus, dafür habe ich halt das Problem den Zug da überhaupt erstmal reinzubekommen. Hat eben alles Vor- und Nachteile. :rolleyes:
Also uns hat man es in Dortmund so erklärt, wie es auch auf der Seite steht: "Um die Präzision der Auflageflächen und Gewindebohrungen weiter zu steigern, bearbeiten wir diese ebenfalls in Deutschland auf der 5-Achs-CNC-Fräse im Zuge der Lagersitzfertigung." ...steht z.B. beim Glen so dabei.
Die Rahmen werden also in Asien hergestellt und lackiert, in Deutschland dann entsprechend nachbearbeitet. Zumindest die Lagersitze und Bremsaufnahme. Bei @WarriorPrincess ihren Rahmen war die Bremsaufnahme auch plangefräst ohne Lackreste. Der Steuersatz war schon drin, deshalb habe ich da nicht nach geschaut. Mal schauen, wie es bei meinem Rad sein wird, wenn es irgendwann mal kommt.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.040
Standort
Europa
Eben nicht. Die feste (Thomson 410mm) passt nicht komplett in ein kurzes Sitzrohr oder in ein Sitzrohr mit Knick. Da bleiben dann noch mehr als nur 6cm der Sattelstütze über dem Sattelrohrende stehen. ;)

Wenn ich die Mindesteinstecktiefe einhalten will und auch noch die richtige Sattelhöhe beim normalen Pedalieren einstellen möchte (lange Beine), brauche ich meist eine Stütze mit >/=400mm. Da wird's halt schon manchmal ein wenig blöd. Ich stecke die Sattelstützen auch gern ein wenig tiefer ins Sattelrohr (ein wenig unter dem "Schnittpunkt" Oberrohr-Sitzrohr) und nicht auf Knack.
Deswegen finde ich Sitzrohre mit Knick auch so doof. Teilweise hat man ja schon ein Problem, eine vernünftig langhubige Remotestütze darin unterzubringen, mal ganz zu schweigen von normalen Sattelstützen. Und es gibt genügend Touren wo ich schon allein aus Gewichts- und Ausfallsicherheits-Gründen auf eine Remotestütze verzichte. Daher würde ich ein (Stolper)Mtb mit Knick im Sitzrohr schlicht nicht haben wollen.

Mir reicht übrigens mit 82cm Schrittlänge und 39cm Sitzrohrlänge eine 40cm lange Thomson Stütze vollkommen, und wenn das Sitzrohr keinen Knick hat und vernünftig bis unten ausgerieben ist krieg ich die auch ganz runter. Ein kürzeres Sitzrohr bräuchte ich auch für Stolpern garnicht, aber das was da ist an Platz will ich dann schon ausreizen.

Wie kommst Du auf >6cm Sattelstützenbauhöhe? Die Revive hat, wenn ich das richtig sehe, ca. 40mm, die Lev ca. 60mm --> Differenz von 2cm sind ja nun keine Welten, aber da hat eben jeder so seine Präferenzen. ;)
Oder habe ich da etwas missverstanden?
ja genau, die Differenz ist ca 2cm. Haben oder nicht ...
Wären dir die 2cm auch so egal wenn sie am Sitzrohr dranhängen würden? ;)
Bei der Sitzrohrlänge so geizen, dass eine klassische lange Stütze nicht versenkt werden kann, aber auf die Bauhöhe der Sattelstütze pfeifen, erscheint mir nicht ganz logisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
962
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Also uns hat man es in Dortmund so erklärt, wie es auch auf der Seite steht: "Um die Präzision der Auflageflächen und Gewindebohrungen weiter zu steigern, bearbeiten wir diese ebenfalls in Deutschland auf der 5-Achs-CNC-Fräse im Zuge der Lagersitzfertigung." ...steht z.B. beim Glen so dabei.
Die Rahmen werden also in Asien hergestellt und lackiert, in Deutschland dann entsprechend nachbearbeitet. Zumindest die Lagersitze und Bremsaufnahme. Bei @WarriorPrincess ihren Rahmen war die Bremsaufnahme auch plangefräst ohne Lackreste. Der Steuersatz war schon drin, deshalb habe ich da nicht nach geschaut. Mal schauen, wie es bei meinem Rad sein wird, wenn es irgendwann mal kommt.
Aha, so sieht dann ein 5-Achs-CNC-Fräse Ergebnis aus :rolleyes:

IMG_1127.JPG
IMG_1129.JPG


Die Gewinde sind nachgeschnitten, deswegen verstehe ich auch nicht so richtig, warum dann nicht auch die Auflageflächen :ka:
Man sieht auf bei dem Bremsen auch ganz gut, dass es mit dem Lack auch überhaupt nicht plan ist :(

Mich ärgert das echt, weil ich das so explizit nachgefragt habe und jetzt dastehe und nicht zusammenbauen kann. :heul:
 

Anhänge

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.277
Standort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Wären dir die 2cm auch so egal wenn sie am Sitzrohr dranhängen würden? ;)
Bei der Sitzrohrlänge so geizen, dass eine klassische lange Stütze nicht versenkt werden kann, aber auf die Bauhöhe der Sattelstütze pfeifen, erscheint mir nicht ganz logisch.
Beide Rahmen, die ich fahre haben ein 39er Sitzrohr. Der Franzose hat eben blöderweise den Knick im Sitzrohr. Ins BFe passt ja die Thomson rein, ins Lapierre natürlich nicht. Die Lev glotzt dann eben 2cm mehr aus dem Sattelrohr als die Revive. So what. ;)

Komplett versenkte Sattelstütze fahre ich im Übrigen eher selten (also komplett in den Rahmen geschoben). Selbst bei Sprüngen senke ich die Stütze meist nur um die 150mm ab, sind ja alles nur Minihopser.

Was hat jetzt ein kurzes Sitzrohr und die Bauhöhe einer Sattelstütze mit Logik zu tun? Ist wohl eher ein kontruktives Problem von Biketeilen, inkl. Rahmen, die man hat und Teilen, die es zu dem Zeitpunkt des Rahmenkaufs noch nicht gab (siehe z.B. Revive) und natürlich Teilen, die immer noch funktionieren und deshalb auch noch nicht ausgetauscht werden müssen.

Zum anderen habe ich mich doch auch nicht beschwert. Das, was ich kann, kann ich damit so fahren, passt. Und wenn die Lev mal den Geist aufgibt, wird es wahrscheinlich auch die Revive.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.920
@Aninaj

...das ist definitiv nicht nachgefräst - hast Du die Bildern scbon mal zu Last,geschickt?
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.277
Standort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Aha, so sieht dann ein 5-Achs-CNC-Fräse Ergebnis aus :rolleyes:

Anhang anzeigen 856458 Anhang anzeigen 856459

Die Gewinde sind nachgeschnitten, deswegen verstehe ich auch nicht so richtig, warum dann nicht auch die Auflageflächen :ka:
Man sieht auf bei dem Bremsen auch ganz gut, dass es mit dem Lack auch überhaupt nicht plan ist :(

Mich ärgert das echt, weil ich das so explizit nachgefragt habe und jetzt dastehe und nicht zusammenbauen kann. :heul:
Das ist echt ärgerlich. :aufreg:
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
962
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
@Aninaj

...das ist definitiv nicht nachgefräst - hast Du die Bildern scbon mal zu Last,geschickt?
Wie oben geschrieben: Ich hab mit denen telefoniert und es ist ein Fehler. Aber den Rahmen zurückzuschicken deswegen finde ich dann auch übertrieben.

Da von nix, ja nix kommt, wurde jetzt mal die Feile angesetzt und die beiden Bremsaufnahmen etwas plan gefeilt. Für's erste reichts, werde dann mal beizeiten inner Werkstatt vorbeischauen und das noch professionell nacharbeiten lassen.

Die ersten Teile trudeln ein, muss jetzt mal schrauben... :D
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.040
Standort
Europa
Hmmm, wenn das alles nicht plan ist und dann noch Lack drüber würde ich da nichts mit der Feile machen, auch nicht übergangsweise.
Ich glaub das würde sich schon lohnen zuerst zu richten, auch wenn der Drang es aufzubauen verständlicher Weise stark ist. Aber bringt ja auch nichts, wenn man's dann sofort hinterher doch wieder alles auseinander reißen muss...
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.030
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Wie oben geschrieben: Ich hab mit denen telefoniert und es ist ein Fehler. Aber den Rahmen zurückzuschicken deswegen finde ich dann auch übertrieben.

Da von nix, ja nix kommt, wurde jetzt mal die Feile angesetzt und die beiden Bremsaufnahmen etwas plan gefeilt. Für's erste reichts, werde dann mal beizeiten inner Werkstatt vorbeischauen und das noch professionell nacharbeiten lassen.

Die ersten Teile trudeln ein, muss jetzt mal schrauben... :D
Ist verständlicherweise ärgerlich, aber ich hoffe mal, dass es eine Ausnahme war/ist. Bei Simone sind die entsprechenden Flächen jedenfalls frei gefräst und kein Lack drauf. Hab extra nochmal nachgeschaut, obwohl ich mir auch so schon sehr sicher war. Ich würde in diesem Fall auch den Rahmen wieder zurück schicken und warten, schließlich willst du ja da drauf eine Bremse schleiffrei montieren können. Mit einer Feile hätte ich da doch große bedenken.
 

WarriorPrincess

Schleppanker
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
494
Standort
92348 bei NM i.d.Opf.
Ich bin entgegen aller Befürchtungen echt zufrieden damit. Man(n) hatte mir vorher noch so häufig am Ritzelrechner zeigen können, dass die Übersetzung damit einfacher wird und mir wirklich nichts fehlt, aber erst als ich es bergauf die gleichen Trails hochtreten konnte, wie mein Stumi mit 2x10, war ich überzeugt und merke es mittlerweile auch deutlich.
Nur ab und zu versuchen ich an ganz steilen Stellen oder am Ende einer ermüdenden Tou r noch, vorne auf den leichteren Gang zu schalten und sitze dann 18cm tiefer (weil auch noch Umgewöhnung stattfinden muss(te), dass der Hebel für die Remote-Sattelstütze jetzt an der Stelle ist, wo vorher der Schalthebel war. :lol:) Aber auch das wird nach 2 Wochen immer weniger .
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
443
Standort
Erding
Heute eine kleine Testrunde gedreht und es fährt sich ganz gut :bier:
Rollt super leicht :love: könnte aber auch an den neuen Wolfpack Reifen liegen :lol:

Nur irgendwas knarzt vorne fürchterlich :crash: ich habe die Befürchtung, dass der Gabelschaft zu lang ist und ich dadurch den Steuersatz nicht gescheit vorspannen kann:ka: ich hab nur Angst dass ich durch die Tour jetzt was kaputt gemacht habe :( locker hat er sich aber nicht angefühlt!

20190501_171046.jpg
20190501_171117.jpg

Decals vom Dämpfer möchte ich noch lila machen und bei der Vorbauhöhe muss noch experimentiert werden.
 

Anhänge

Bettina

langsam aber zäh
Dabei seit
26. August 2003
Punkte für Reaktionen
699
Standort
Rheinhessen
Und wenn die Lev mal den Geist aufgibt, wird es wahrscheinlich auch die Revive.
Was ist eigentlich euer Argument pro Revive? Zum Beispiel im Vergleich zur Vecnum? Die Vecnum ist von der Technik einfach und vom Service bzw. der Servicebereitschaft sehr gut laut Forum.
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
443
Standort
Erding
Was ist eigentlich euer Argument pro Revive? Zum Beispiel im Vergleich zur Vecnum? Die Vecnum ist von der Technik einfach und vom Service bzw. der Servicebereitschaft sehr gut laut Forum.
Ich finde es super, dass man sie unterwegs ganz einfach selbst entlüften kann :daumen:
Vor allem weil ich so ein Schussel bin und gerne mal "aus Versehen " das Bike am abgesenkten Sattel hochhebe :rolleyes: Da brauch ich mir dann einfach keinen Kopf drum machen
 

linfer

hat nen Vogel
Dabei seit
4. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
479
@greenhorn-biker :love::love::love: Hätte nicht gedacht, dass die Farbe in Natura so cool rüberkommt.

@Bettina
Mit der Vecnum müsste ich am Bird mit Reduzierhülse fahren, womit ich aktuell eher negative Erfahrungen gesammelt habe. Die Revive konnte ich halt direkt mit dem richtigen Durchmesser kaufen.
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
962
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Heute eine kleine Testrunde gedreht und es fährt sich ganz gut :bier:
Rollt super leicht :love: könnte aber auch an den neuen Wolfpack Reifen liegen :lol:
Sehr sehr schön geworden :daumen: Gefällt mir, wann kann ich mal Probefahren :D

Nur irgendwas knarzt vorne fürchterlich :crash: ich habe die Befürchtung, dass der Gabelschaft zu lang ist und ich dadurch den Steuersatz nicht gescheit vorspannen kann:ka: ich hab nur Angst dass ich durch die Tour jetzt was kaputt gemacht habe :( locker hat er sich aber nicht angefühlt!
Sicher, dass es von vorn kommt?

Ein "loser" Steuersatz knarzt meistens nicht, sondern geht einfach leise kaputt. Aber zum vorspannen einfach noch nen Spacer drauf und nochmal nachziehen. Es kann sein, dass die Lagerschalen nicht richtig eingepresst sind, das könnte dann knarzen - hast du die selber eingepresst?

Eventuell auch der Vorbau irgendwie nicht gleichmäßig angezogen?

Was ist eigentlich euer Argument pro Revive? Zum Beispiel im Vergleich zur Vecnum? Die Vecnum ist von der Technik einfach und vom Service bzw. der Servicebereitschaft sehr gut laut Forum.
1. Bei > 180 mm Verstellweg den geringsten Aufbau
2. Gibt's für 30,9 / 31,6 / 34,9 - ohne Hülse oder so
3. Sollte sie mal Luft ziehen, kann man sie direkt unterwegs entlüften - dauert 3 sec (musste ich aber bisher noch nicht)
4. Innenverlegt (aber das ist ja Rahmen und Geschmackssache)
5. Hab bisher auch noch nichts negatives gelesen (als Reverb)

Bin super zufrieden mit der Revive, daher gibt's bei mir mittlerweile die Zweite :daumen:
 
Oben