MAXXIS MTB-Reifen

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.766
Standort
CH
@xalex Ich habe mir mal den Dissector 2.4 zugelegt. Ich hoffe, dass das der bessere Aggressor ist. Am Touren LRS in Exo MaxxTerra. Hat in 29" ca. 840gr., werde mit Insert fahren, damit er ne Weile durchhält.
Leider bietet Maxxis derzeit in 2.4 nur den leichten Exo oder dann gleich den DH MaxxGrip. Ich wünsche mir einen 2.4 DD MaxxTerra für das Enduro Hinterrad.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.972
ein DD kommt, hat mir Maxxis bestätigt, aber nicht in Dual. Ich will Dual am HR, damit es lange hält und gut rollt. Daher für mich erst mal wieder ein Aggressor.
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
881
Ist den Dissector vorne schon jemand gefahren? Am Vorderrad in der EXO Ausführung? 840g wären auf jeden Fall leicht
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
881
Finds ja lustig das der im Promo Video auf der maxxis Seite auf einer 25mm Felge gefahren wird :)
Das muss doch unfahrbar sein


Hab ihn eigentlich auch fürs Vorderrad am Trail Hardtail angedacht, bin mir nur nicht sicher ob der Nass auch gut kann da das Hardtail schon gerne bei schlechtem Wetter bewegt wird...
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
170
Standort
Krems an der Donau
Finds ja lustig das der im Promo Video auf der maxxis Seite auf einer 25mm Felge gefahren wird :)
Das muss doch unfahrbar sein


Hab ihn eigentlich auch fürs Vorderrad am Trail Hardtail angedacht, bin mir nur nicht sicher ob der Nass auch gut kann da das Hardtail schon gerne bei schlechtem Wetter bewegt wird...
Hehe ja ich montier ihn völlig verwegen und rebellisch auf einer 27mm Felge. Und hinten noch einen Rekon in 2.4 WT dazu. Pervers!:lol:
 
Dabei seit
3. September 2018
Punkte für Reaktionen
34
Welche Tourentaugliche Maxxis Kombi könntet ihr empfehlen?
Fahre momentan den Dhr II in 27,5x2,3 dual exo hinten und den Dhr II 27,5x2,3 3C Maxxterra exo vorne. Felgenbreite ist 21mm und es ist tubeless montiert.

Anfangs war noch ne Racing Ralph Kombi in 2,25 montiert. Beim umstieg auf die Maxxis ist mir natürlich der erhöhte Rollwiederstand sofort aufgefallen.
Bis ca. 50km und 1000hm kann ich die noch ganz gut pedalieren.... Frage mich halt ob mit einer Touren-tauglicheren Kombination da noch etwas mehr geht :)
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Aachen
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
881
Hinten als Alternative einfach einen Minion SS? Bei der schmalen Felge sollte der gut Rollen...

Wobei ich den DHR in 2,3 eigentlich auch als gut rollend empfinde
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.461
Zudem sehr differenzierte Aussage. (Sorry, der musste sein 8-))
zum Thema: wieviel Grip willst du denn zugunsten von weniger RW aufgeben? Richtig ist, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben. Besonders wenn’s leichter rollen soll.
Mit Absicht.
Egal welchen Reifen man wählt, ein vergleichbares Modell von Spezialiced rollt mindestens genauso gut.
Je mehr der Reifen in Richtung Gripp getrimmt ist, desto eher haben die Modelle von Spezialiced die Nase vorne.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.230
Mit Absicht.
Egal welchen Reifen man wählt, ein vergleichbares Modell von Spezialiced rollt mindestens genauso gut.
Je mehr der Reifen in Richtung Gripp getrimmt ist, desto eher haben die Modelle von Spezialiced die Nase vorne.
mit welchem Popometer muss man ausgestattet sein um die feinen Unterschiede zu erkennen?

Ich suche ne leichte/schnellere Alternative zum Aggressor 2.3 DD für Hinten?
Bin unsicher ob die Exo-Varianten, sei Aggressor, DHF, DHRII so wirklich spürbar schneller rollen, oder ob das unter dem Strich eher homöopathisch ist. Wenn ich dafür zuviel Stabilität aufgeben muss, dann bleib ich lieber bei DD.
 
Dabei seit
3. September 2018
Punkte für Reaktionen
34
Minion ss wäre vielleicht eine Alternative.
Wieviel Grip ich aufgeben will kann ich garnicht so genau sagen... Ich kenne nur den Unterschied zwischen den Racing Ralph vom Vorbesitzer und der Dhr 2 Kombi. Und der war immens.

Da ich jetzt seit kurzem glücklicher Besitzer eines zweit Rades bin wandern die Dhr Räder an das Enduro lastigere Rad. Das andere soll dann etwas Touren-tauglicheres bekommen.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Aachen
Was ist es denn für ein bike und auf was/wie/wo wird es dann bewegt? Wenn das Andere für die gröberen Sachen genommen wird, werden die neuen Reifen ja vermutlich eher geschont und brauchen nicht so viel Grip?! Warum soll/muss es Maxxis sein? Wie sieht’s denn da mit Forekaster oder Rekon aus? Die kenne ich zwar nicht persönlich. Aber Ich selbst habe gerade Kenda Regolith 2.4/Booster 2.4 neu drauf gemacht. Ich glaube, die wären vergleichbar mit Forekaster/Rekon. Rollt sehr angenehm. Hat schon Grip, aber natürlich nicht so viel wie der DHRII. Ist eher so eine Trail light/downcountry Kombo.
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
156
Ich habe den Vergleich nicht. Aber nutze den rekon 2.6 vorne mit nem 2.35 Ikon hinten. In den bayrischen Alpen schlägt sich diese Kombo im Sommer hervorragend. Vorwiegend Kilometerfressen bergauf und moderate Trails S2-S3 runter...
Aber auch in Finale Ligure im Herbst durchaus brauchbar - wenn es nicht zu matschig wird.
s2 - s3 Trails sind alles andere als moderat, wsl fährst du s0 - s1.

http://www.singletrail-skala.de/
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
170
Standort
Krems an der Donau
Montage verzögert sich leider. Wieder das alte Problem wie damals bei Conti...Reifen Sitzen so locker das da keine Luft rein will, auch mit Kompressor nicht. Ärgerlich. Mechaniker hat letztes Mal auch recht lange dafür gebraucht mit irgendeiner Art Montagepaste fürs Auto. Ich bin da mit meinem Latein am Ende...:aufreg:
 
Oben