Neuer Wahoo Elemnt Roam Fahrradcomputer: Intelligente Navigation mit Farbdisplay

Dabei seit
15. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
158
Standort
Darmstadt
Ich benutze den Wahoo Elemnt Bolt jetzt schon ca. 1 Jahr und bin nach wie vor begeistert von dem Teil. Früher habe ich auch das iPhone genutzt, um in fremden Gegenden zu navigieren. Aber wenn die Touren länger waren, musste immer eine Powerbank mit um zwischendurch zu laden. Und in der Schutzhülle hat man vom Display wegen Reflektion nur noch wenig erkennen können. TouchScreen ist beim Radfahren mit Langfingerhandschuhen auch so eine Sache.

Geplante Touren lassen Sie mit dem Gerät super fahren, die GPS-Genauigkeit ist absolut top und die Bedienung während der Fahrt problemlos. Wenn der neue Wahoo diese Eigenschaften beibehält und die neuen Funktionen so sind wie beschrieben, dann könnte man da schon schwach werden.

Gruß
tebis
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.105
Hmm, ich wunder mich immer wieder über solche Angaben. Sony Xperia Compact mit Orux zur Aufzeichnung in der Trikottasche und ab und zu mal draufschauen wo es lang geht (also Display nur an, wenn man wirklich draufschaut). Da kann ich den ganzen Tag durch die Gegend fahren ohne mir Sorgen um den Akku zu machen. Und die GPS-Aufzeichnung ist genauso gut wie auf dem Lezyne Super GPS der am Vorbau klemmt (ohne Routing, nur für Puls und Strecke und Strava und so).
Ich hab nur so harz4 handies, 1 Tag geht sich nie aus.
 
  • Like
Reaktionen: THL
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
Ja das wäre der Wunsch von vielen ...
Cool wäre zB wenn man die Halterung am Gerät einfach drehen könnte, dann könnte man die Garmin Halterungen nutzen.
Gerade wenn man die "modernen" Lenker wie den Syncros Fraser iC SL Lenker am XC Bike hat ...
Bei vielen Halterungen kannst du den Einsatz drehen. Die original Gummiband-version von Garmin eh.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
298
Standort
Oberfranken
Der Wahoo Elemnt Bolt hat mich restlos überzeugt, da können 100 Hammer-Apps fürs Smartphone oder die Vorteile von Garmin nichts gegen ausrichten. Hatte vier Garmin Geräte besessen und wieder verkauft, weil deren Marotten nervten und das neuere Gerät nur geringfügig besser als das alte war (ist wohl von Garmin so gewollt), aber auch diverse Smartphone Apps durchprobiert. Nur was bringt mir ne Top-App wenn ich Powerbank-Kabelsalat und Null Erkennbarkeit bei Sonne in Kauf nehmen muss? Klar gibt es auch paar Nachteile beim Bolt, aber jeder findet ja bekanntlich sein Deckelchen zum Töpfchen. Und bei mir ist das der Bolt! Ob der Roam das Zeug hat, das ich doch noch meinen Bolt hergebe, mal sehen... laut DC Rainmaker reagiert der träge (urgh, das war doch Garmins Spezialität) und Routing brauche ich nicht wirklich. Farbdisplay dagegen wäre nett, ich hoffe mal darauf das ein Elemnt Bolt Color folgen wird.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
Meiner Meinung nach ist das Gerät zu teuer. Ich frage mich auch, warum ihr den roam mit dem edg 830 und night mit dem 530 vergleicht, da ist der roam nämlich teurer und in jeder Hinsicht schlechter. Der edge hat die bessere Akku Laufzeit, die besseren Karten, mehr Analysefunktionen und deutlich mehr drittanvieter Apps. Außerdem ist der roam überhaupt kein Upgrade. Es hat sich quasi nichts verändert. Und was soll man mit einem Farbdisplay ohne farbige Karte. Das macht doch nur bei der Karte Sinn.
Ich gebe dir fast Recht. ABER

- die Akku-Laufzeiten eines Garmin sind Lügen-Märchen. Bzw. bei nicht realistischen Bedingungen. Was nützt mir ein Gerät des Freatures ich nicht verwenden darf? Garmin sollte die kürzest mögliche Laufzeit bei Aktivierung aller üblichen Features angeben - aber dann würde wahrscheinlich niemand mehr einen Garmin kaufen
- der Bolt erreicht seine Laufzeiten bei Nutzung aller Features.
- Eine Garmin neuerer Art hat zwar zig tolle Features, von denen funktionieren aber nur 1/3 wirklich stabil. Die Standardfeatures die eh jeder benutzt. Der Rest ist oftmals fehlerbehaftet. Und noch nicht mal ein Bananen-Produkt. Denn schön wäre es, wenn Garmin vom Kunden bemerkte Fehler beheben würde. Stattdessen gibt es die Standardaussage. "Der Fehler wurde ans Entwicklerteam, wir wissen leider nicht wann und in welcher Version dieser behoben wird". Und diese Aussage ist leider wahrer als den Kunden lieb ist.
- Zudem gilt - wenn ein Fehler behoben ist, sind dafür mindesten 2 neue drin. Viel übertrieben ist die Aussage leider nicht. Es gibt praktisch keine Version in der nicht neue Fehler drin sind, oder alte Fehler wieder. Wer mir nicht glaubt möge die Garmin Support Foren konsultieren.
- Und da ist der Bolt deutlich stabiler und besser. Fehlerbehebung ist zeitnaher und zuverlässiger.

Von daher wäre der Wahoo die besser Option. ABER was soll ich als MTBler mit nem Navi mit Kartendarstellung, bei dem ich die Karte nicht verschieben kann? Bei dem die Karte grob und die Übersichtlichkeit wegen Schwarzweiß schlecht ist. Da brauche ich gar keine Karte und kann wie frühere einfachere Garmin mit Brotkrumen-Spur navigieren.
Das primäre interessante sind die neuen Navigation-Features. Nutzt aber bei der Kartenfunktionalität nur bedingt.
Dazu kommen dann noch die relative Größe. Teilweise bedingt durch das bescheuerte Aero-Design. Da hatte man lieber das Gerät flacher gebaut und für den Renner/Tria Bedarf nen entsprechenden Halter kreiert. Und zum Schluß - wie in nem früheren Beitrag erwähnt, die deutliche ungünstigere (schlechter will ich sie nicht nennen) Materialqualität. Bricht viel schneller, Gerät wird nicht repariert. Selbst komplettes Ersatzgehäuse gibt es nicht. Keine Kulanz. Kein Crashreplacement (es gibt 15% bei Wahoo direkt auf den LISTENpreis)

Da sollte dann ne TwoNav die bessere Alternative zu Garmin sein. Nen ROX 12 auch, wenn das Ding bei Mini-Display nicht so groß wie nen Frühstückbrett wäre.
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.529
Standort
Zürich
Wie lange hält ein 200 € Handy durch mit eingeschaltetem Display und aktivierter Routingfunktion?
Sorry für die banale Frage, aber ich kenne mich mit Android-Phones nicht aus.
Smartphones sind nicht gerade bekannt für lange Akkulaufzeiten, musste ich in der Vergangenheit merhfach erleben. Zudem empfinde ich die Abmessungen moderner Smartphones als hinderlich. Mit meinem Edge 1030 oder diesem Wahho kann man sich getrost sorgenlos in unbekannte Gefilde begeben.
Könnte man denken wenn man nie einen richtigen gps logger hatte.
Sag mir mal eine app die mir einen vernüftigen gps log macht ohne das ich nachbearbeiten muss.

Ich hab z.b. gps logger auf einem note 9 getestet. qualität des logs ist nciht vergleichbar.

und akkulaufzeit ist auch ein Thema wenn gps an ist und 1 log / sekunde macht.

motorola G7 Power: 24h mit display an und film streamen mit wlan(welches mehr saft brauch als übers 4G zu streamen)...

und habe mehrere apps getestet zum loggen, u.a. declathon, runtastic... alle einwandfrei und lückenlos(Xperia XZ1C)
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
4.073
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
mhhh... billiges smartphone für 200 taler + halter + offline karten = über 100 taler billiger... achja, und falls man doch ne simkarte reinpackt, kann man damit sogar telefonieren oder surfen...

jetzt bitte nochmals: warum wird sowas überhaupt noch produziert? wo jedes smartphone mit den passenden apps 1000x mächtiger ist o_O
Und das billige Smartphone ist nach spätestens 4h mit Display an leer.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.163
Standort
Saarland
mhhh... billiges smartphone für 200 taler + halter + offline karten = über 100 taler billiger... achja, und falls man doch ne simkarte reinpackt, kann man damit sogar telefonieren oder surfen...

jetzt bitte nochmals: warum wird sowas überhaupt noch produziert? wo jedes smartphone mit den passenden apps 1000x mächtiger ist o_O
Könnte "ihr" und euere Smartphone euch nicht mal aus Diskussion wo es nicht um Smartphones geht raus halten?
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732


motorola G7 Power: 24h mit display an und film streamen mit wlan(welches mehr saft brauch als übers 4G zu streamen)...

und habe mehrere apps getestet zum loggen, u.a. declathon, runtastic... alle einwandfrei und lückenlos(Xperia XZ1C)
Och Leute - nicht wieder diese Müll "Handy oder GPS-Gerät" Diskussion. Gibt es schon zig mal hier.

Hier geht es um ein neues Navigations Gerät und Vergleich mit anderen Geräten.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.806
Standort
München
ja die Diskussion Handy - GPS Gerät ist sinnfrei.
Versteht zumindest jeder der mal beides verwendet hat.

Sinnvoll ist Diskussion Wahoo - Garmin.
wobei auch die eigentlich nicht. Hatte garmin und bold.... würde mir kein Garmin mehr kaufen.

Garmin = klassisches Bananen Produkt. Reift beim Kunden über Jahre neue Firmware und am Ende trotzdem buggy. GPS Aufzeichnugnen sind gut. Aber in den aktuellen Versionen wird es einem immer schwerer gemacht. Kopierschutz für Karten unterdessen soweit das nicht mal mehr die open mtb maps zu installieren sind. (zumindest über aktuelles BAsecamp) usw.

Wahoo = super software und stabil. Das Plastik der Gehäuse ist nicht so toll und in die Halterung habe ich weniger Vertrauen (zumindest am MTB) als beim Garmin. Vor allem hatte mein Garmin eine Öse an die man eine Schnur machen konnte und so am lenker sichern.
Habe ich zwar nie gebraucht weil die Garmin Halterung immer gehalten hat. (die oregon etrex usw halterung).
beim Wahoo hab ich da meine Bedenken. wobei man bei der aero halterung mit einer Schraube sichern kann. Passt aber nicht an 35mm Lenker.


Ich bin gespannt wo der Straßenpreis vom neuen liegen wird. Das Bold bekommt man unterdessen öfter für 180€.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.507
Standort
Wien
Aber das Smartphone macht mir keine Anzeigen zu der Position und Steigung im Berg und evtl. wie lange der Anstieg noch ist.
Auch zeigt dieses mir das Streckenprofil zB beim Marathon nicht an und den Kicker steuert mir das Smartphone auch nicht so (mit den Datenfelder) wie der Wahoo ...
Das Routing ist eigentlich meist ein nice to have und wird nicht so oft benötigt wie die Leistungs und Streckenaufzeichnung,
Ich glaube darauf zielt Wahoo und Garmin ab.
Kleine Multifunktionale Messgeräte, wie du sie beschrieben hast.

Für Routing&Co gibt es andere und sinnvollere Geräte, die dann auch größer sind, wie zB Garmjns Oregon oder Montana Serie...

Wie lange hält ein 200 € Handy durch mit eingeschaltetem Display und aktivierter Routingfunktion?
Sorry für die banale Frage, aber ich kenne mich mit Android-Phones nicht aus.
Genaue Akkulaufzeiten sind leider schwierig.
Ich hab hab ein Doogee S60, was ein spezielles Outdoorhandy mit großer Akkukapazität ist. Hat Spitzenwerte bei der Akkuleistung erreicht. Ist zumindest ein Anhaltspunkt. Und im Vergleich zu Garmin, Wahoo&Co hält es ebenfalls die 10-14 Stunden, und auch noch länger, durch.

Smartphones sind nicht gerade bekannt für lange Akkulaufzeiten, musste ich in der Vergangenheit merhfach erleben. Zudem empfinde ich die Abmessungen moderner Smartphones als hinderlich. Mit meinem Edge 1030 oder diesem Wahho kann man sich getrost sorgenlos in unbekannte Gefilde begeben.
Also wenn ich mir diese Mini Displays von Wahoo und Garmin 5xx&Co ansehe, dann ist das für mich, viel zu klein.
Ich mag zwar einen (Beton/Backstein/Ziegel-) Klotz mit mir herumführen, der auch nicht o aerodynamisch ist (was bei EWS Rennen ja notwendig ist), aber dafür sehe ich mehr bzw muss viel weniger hinein- oder herauszoomen.
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.167
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Aber das Smartphone macht mir keine Anzeigen zu der Position und Steigung im Berg und evtl. wie lange der Anstieg noch ist.
Auch zeigt dieses mir das Streckenprofil zB beim Marathon nicht an
Gibt es doch alles - kommt ganz auf die App an :ka:
Screenshot_20190502-090631.png

Mich stört es halt zwei oder mehr Geräte mitnehmen zu müssen. Ohne Phone fahre ich nicht und darin sind dann schon Navi und Kamera integriert. Imho ein großer Vorteil.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
396
Immer wieder interessant, denn die Konkurrenz belebt das Geschäft.
Mal gespannt ob auch die Preise im Navi bzw. GPS Segment (etwas) purzeln werden.

Wobei ich sagen muss, nen hochwertigen Eindruck macht das Wahoo jetzt nicht wirklich und schaut eher nach billigem Plastik aus.
Die klobige Form des Gehäuses hätte auch deutliches Verbesserungspotenzial.

Ist die Menüführung nur in englisch gehalten, oder kann man die Sprachen (u.a auch deutsch) einstellen ?
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.529
Standort
Zürich

MucPaul

Ambitionierter Sonntagsradler
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
318
Standort
Hier und da. Aber auch mal dort!
Irgendwie kann ich mich mit dem Klotz und Display ala Mäusekino nicht anfreunden. Nutze selber ein Garmin und solange ich keine Update mache funktioniert es auch so wie es soll.

Wäre gut wenn es einen weiteren kompetenten Player in diesem Bereich gäbe, der an der Krone von Garmin kratzten kann. Eventuell hat das dann positive Auswirkungen auf Garmin. Die nutzen aktuell das Alleinstellungsmerkmal in die diesem Bereich zu unserem Nachteil aus. Konkurrenz belebt das Geschäft und die Innovationen.
Guck mal den neuen Sigma ROX 12.0 als Antwort auf Deine Frage nach weiterem kompetenten Player. :)
 

skwal83

Mein wirklicher Name ist Hase.
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
4.282
Standort
auf dem Rad
Aber das Smartphone macht mir keine Anzeigen zu der Position und Steigung im Berg und evtl. wie lange der Anstieg noch ist.
Auch zeigt dieses mir das Streckenprofil zB beim Marathon nicht a
n

die passende app schon
genauso wie beim passenden gerät auch der akku lamg genug hält




aber irgendwie muss man sich die teurer kacke ja schönsaufen
 

MucPaul

Ambitionierter Sonntagsradler
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
318
Standort
Hier und da. Aber auch mal dort!
Motorola Smartphones (nutze ein G6 mit Android 9) haben ein exzellentes Akku-Management. Da kann man seine Navi-App (zB Komoot) voll nutzen und auch noch Fotos machen. Ich kam wegen Ladestatus auf meinen Touren jedenfalls noch nie ins Schwitzen :ka:
Kann ich bestätigen. Habe ein uraltes Moto G2 mit neuestem Oruxmaps, Bluetooth und GPS laufen. Hält den ganzen Tag über auf Tour. Und ist farbig, mit Steigungen, Puls, zeigt sogar 3D falls ich mal sehen will wo's lang geht.
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
250
Standort
Bodenseekreis
Meiner Meinung nach ist das Gerät zu teuer. Ich frage mich auch, warum ihr den roam mit dem edg 830 und night mit dem 530 vergleicht, da ist der roam nämlich teurer und in jeder Hinsicht schlechter. Der edge hat die bessere Akku Laufzeit, die besseren Karten, mehr Analysefunktionen und deutlich mehr drittanvieter Apps. Außerdem ist der roam überhaupt kein Upgrade. Es hat sich quasi nichts verändert. Und was soll man mit einem Farbdisplay ohne farbige Karte. Das macht doch nur bei der Karte Sinn.
Die Karte ist doch farbig. Allerdings nicht bunt bei Garmin. Farbe nur da wo es Sinn macht.
 
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
28
Wahoo = super software und stabil. Das Plastik der Gehäuse ist nicht so toll und in die Halterung habe ich weniger Vertrauen (zumindest am MTB) als beim Garmin. Vor allem hatte mein Garmin eine Öse an die man eine Schnur machen konnte und so am lenker sichern.
Habe ich zwar nie gebraucht weil die Garmin Halterung immer gehalten hat. (die oregon etrex usw halterung).
beim Wahoo hab ich da meine Bedenken. wobei man bei der aero halterung mit einer Schraube sichern kann. Passt aber nicht an 35mm Lenker.
Ich bin schon einige Male heftiger gestürzt, einmal ist die Areohalterung abgebrochen weil ich genau draufgestürzt bin.
Der Bolt hat aber auf der Halterung gehalten :)
Der Bolt hat auch eine Öse, mit der man ihn am Lenker sichern kann. Daher denke ich wird es der Roam auch haben.

Mal abseits der ganzen Smartphone, Navi-Diskussion aber findest Ihr nicht, dass diese ganzen Geräte einfach dem Jahr 2019 nicht gerecht werden. Mal ehrlich...die Geräte sahen vor 15 Jahren schon so aus.
Anhang anzeigen 857453
Naja die Karte ist ja sehr rausgezoomt.
Wenn Du auf 50 oder 100m reinzoomst reicht die Darstellung vollkommen.
Habe da auf der Karte bisher noch nichts wirklich vermisst.
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
250
Standort
Bodenseekreis
eines der größten mankos aller element: man kann die karte zwar zoomen, aber nicht verschieben - die zoomstufen sind zudem ungünstig
Verschieben geht wahrscheinlich nur mit Touch-Display oder mit entsprechenden Tasten. Beides fehlt bewusst bei Wahoo. Als Besitzer vom Bolt, kann ich dir aber sagen, dass man das Verschieben nicht wirklich braucht. Das Gerät wurde entwickelt um es parallel mit dem Smartphone zu nutzen. Also hat man normalerweise Google Maps oder eine Offline-Karte dabei, was deutlich komfortabler ist. Bei den Zoom-Stufen gebe ich dir Recht, man muss nur wenig rauszoomen und sieht nur noch die Ortsnamen aber keine Straßen mehr.

Ich glaube mit Wahoo und Garmin ist es wie mit Android und iOS - daran scheiden sich die Geister :)
 
Oben