Neues Pivot Switchblade 2020 im Test: Edle Neuauflage des spaßigen Allrounders

Neues Pivot Switchblade 2020 im Test: Edle Neuauflage des spaßigen Allrounders

Neu aufgelegt, optisch ganz anders – und doch vergleichbar mit dem Vorgänger? Pivot schickt das neue Switchblade mit 29"-Laufrädern, 160 mm Federweg vorne, 142 mm am Heck und Flip Chip ins Rennen. Wir haben das edle Carbon-Bike für unseren ersten Test über die steinigen Trails auf Gran Canaria gescheucht!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Pivot Switchblade 2020 im Test: Edle Neuauflage des spaßigen Allrounders
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.881
Ort
Chiemgau
Falls jemand nen Satz nagelneue gelbe Griffe braucht, bitte melden! Ich hab für mein Bike noch nen Satz gekauft, aber nun mein Rad komplett auf orange umgestellt...
 
Dabei seit
6. Februar 2018
Punkte Reaktionen
88
Ort
Schwangau
So, wenn ihr schon alle eure Maschinen zeigt, dann muss ich jetzt auch:
IMG_5548.jpg


Hab mir das Bike geholt, nachdem ich es ein paar mal testen durfte, hat sich sofort angefühlt wie auf dem Sofa,... Reifen hab ich gegen Dissi hinten und vorne nen Agai,... jetzt läuft es noch ein bisschen besser,...

Finde es ist ein tolles Multifunktionsbike, eher schon wie ein Schweizer Taschenmesser ;-),...

Grüße!
 
Dabei seit
30. Mai 2011
Punkte Reaktionen
706
Ort
Regensburg

Hey, ich baue mir auch das switchblade in dieser Farbe auf und überlege auch die WTB Reifen aufzuziehen. Allerdings hinten den trailboss. Hast du die skinwall gut dicht bekommen? Sollen angeblich schlechter dicht bekommen zu sein. Und bist du zufrieden mit dem grip des light/fast rolling compounds?
Ansonsten richtig schickes bike, gefällt mir sehr gut mir den Anpassungen!
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.881
Ort
Chiemgau
Hi!
Also mit meiner Orange-Seal-Dichtmilch, sind die Reifen sofort dicht gewesen und geblieben. Gar kein Problem!
Grip im trockenen ist super, egal ob Fels, Wurzel oder Waldboden! Im nassen kommt es mir so vor, als ob meine Maxxis DHR/DHF ewas besser waren (Fels und Wurzeln). Aber alles im grünen Bereich...
Etwas empfindlich allerdings ist die dünne Karkasse! Hab schon 2 mal mit Maxalami ran müssen, weils mir bei schneller Fahrt auf rauhem felsigen Untergrund bei nem Durchschlag nen kleinen Cut reingeschnitten hat leider. Kann aber auch nur Pech gewesen sein natürlich... Schwer zu sagen!

In der Summe ist der Vigi 2.5 Tan aber ein guter Reifen, den man durchaus fahren kann!
 
Dabei seit
30. Mai 2011
Punkte Reaktionen
706
Ort
Regensburg
Danke für die Antwort. Meinst du etwas weniger grip als die 3c maxxterra Mischung von Maxxis? Das würde Sinn ergeben, die laufflächen bei wtb in diesem compound sollten etwas härter sein..aber dann auch weniger verhärten jetzt dann im Winter..ich denke ich werde ihnen ne Chance geben ;)
Wenn’s fertig ist, gibts nen Bild hier, warte aktuell noch auf den Rahmen.
 
Dabei seit
5. August 2018
Punkte Reaktionen
11
Ort
Darmstadt
Habe mir jetzt auch ein SB XT Race-01 bestellt, in blau.

danke für die vielen Infos hier, auch wenn ich mit dem ein oder anderen technischen Kram ein wenigberfordert bin.

Ich habe vor 4 Jahren als Ü-40 mit dem Mtb-fahren angefangen und fahre ein specialized XC-Fully mit 100 mm Federweg vorne und hinten. Aus dem anfänglichen XC fahren sind immer mehr trails dazu gekommen, inzwischen erreiche ich die Grenzen des Fahrwerks.

Ich konnte im Herbst mal das Trail 429 und das SB auf einer Demo Probe fahren und kam mit dem SB auf meinem Hometrail in Michelstadt bestens zurecht.

Eigentlich wollte ich auch das neue SJ mal probieren, aber das ist ja schon gleich nach Vorstellung für ganz 2021 ausverkauft.

auf Empfehlung meines Händlers und des guten Eindrucks wird das SB mein All-Round bike für alles werden, das ich mir jetzt gönne.
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
152
Ort
Stuttgart
Habe mir jetzt auch ein SB XT Race-01 bestellt, in blau.

danke für die vielen Infos hier, auch wenn ich mit dem ein oder anderen technischen Kram ein wenigberfordert bin.

Ich habe vor 4 Jahren als Ü-40 mit dem Mtb-fahren angefangen und fahre ein specialized XC-Fully mit 100 mm Federweg vorne und hinten. Aus dem anfänglichen XC fahren sind immer mehr trails dazu gekommen, inzwischen erreiche ich die Grenzen des Fahrwerks.

Ich konnte im Herbst mal das Trail 429 und das SB auf einer Demo Probe fahren und kam mit dem SB auf meinem Hometrail in Michelstadt bestens zurecht.

Eigentlich wollte ich auch das neue SJ mal probieren, aber das ist ja schon gleich nach Vorstellung für ganz 2021 ausverkauft.

auf Empfehlung meines Händlers und des guten Eindrucks wird das SB mein All-Round bike für alles werden, das ich mir jetzt gönne.
Wie lange musst du drauf warten? Glaub dein Eindruck trügt nicht, ich habe nach einer Probefahrt auch direkt bestellt, das Bike ist ziemlich vielseitig.
 
Dabei seit
30. Mai 2011
Punkte Reaktionen
706
Ort
Regensburg
Das SB ist wirklich ein sehr vielseitiges Rad, das (fast) keine Schwächen hat. Damit kann man sowohl auf lokalen trails, gemütlichen Feierabendrunden und bei Bikepark action sehr viel Spaß haben! Neben der super gelungenen, ausgewogenen Geometrie und dem unfassbar geschmeidigen Hinterbau war es genau diese Vielseitigkeit, die mich zum SB gebracht haben.
Der Preis ist leider sehr hoch, aber mit ein wenig Glück kann man hier und da ein Schnäppchen schlagen ;)

 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
152
Ort
Stuttgart
Nice, hoffe ich kann auch bald mit Bildern beitragen :) schön finde ich auch dass in diesem Thread sehr wenig über das Bike gemeckert wird, scheinen alle Besitzer zufrieden zu sein.
Den Vorbau werde ich auch montieren, ist glaub etwas länger als der von Pivot verbaute. Wie breit ist denn dein Lenker?
 
Oben