Neuinterpretation der Kultur des Radfahrens

Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.871
Hat nicht der @Glimmerman baugleiche von Litepro im harten Stadteinsatz? ;) So wie die bauen (eigentlich nichts für kleine Hände!) müssten sie mit einem Drehgriff sogar recht gut zusammen passen.
Aber wie geschrieben, ich finde sie liegen schlecht in der Hand.

Ja an zwo Rädern. Ich muss sagen, die filigrane Anmutung täuscht. Die können schon was wegstecken. Und ich nutze sie gerade weil sie sich so angenehm greifen...aber das ist wahrscheinlich wie mit Ärschen und Sätteln :D .
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.468
Ort
Nähe GAP
brauche ich irgendwie was zum festmachen einer Tasche.
Diese Träger für angebissene Äpfel gibt es auch solo: https://www.biker-boarder.de/tubus/1152934s.html
Ach ja so ein Drehgriff für die Schaltung mag ich nicht haben.
Daumi vielleicht? https://www.bike-components.de/de/m...lthebel-2-3-10-fach-fuer-Shimano-Road-p70317/
Der ist allerdings rechts für 10fach. Dafür gibt es für 10fach noch leichtere Kassetten als für 9fach. :D
Diese wäre mein Favorit für das Rücklicht ohne Schutzbleche
Top Teil! :daumen:
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
579
Ort
Dickes B
Wo ich heute so mit dem Rad heim gefahren bin, habe ich mir überlegt, brauche ich wirklich Schutzbleche ?
da ich eigentlich nur bei trockenen Wetter mit dem Rad unterwegs bin. Eine Dynamo betriebene Lichtanlage ist für mich aber ein muss und wenn das Schloss nicht an den Rahmen soll, brauche ich irgendwie was zum festmachen einer Tasche. Ach ja so ein Drehgriff für die Schaltung mag ich nicht haben.

Gepäckträger ohne Schutzblech finde ich furchtbar ?

Diese wäre mein Favorit für das Rücklicht ohne Schutzbleche


wobei auch im Raum steht, die Hebie dierkt mit den Rücklichtern zu holen, das gibt es als Set. Gefällt mir am Besten
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.468
Ort
Nähe GAP
Hmm und so eine Trigger Hebel ist nicht gut?
Doch, doch. Die sind sogar ergonomisch das beste was gibt. Mir sind sie nur zu schwer, die wiegen das Päärchen meist über 200g (Daumis 110g). Rein mechanisch sind Trigger/Shifter durch den großen Teileaufwand empfindlicher und je nach Gruppe/Hersteller auch deutlich teurer als Daumis (gilt alles für Neuteilpreise, gebraucht sieht es wieder anders aus).
"Trigger" ist übrigens der Name von SRAM, bei Shimano heißen die Schalter "Shifter".
Bedeutet aber beides das Gleiche.
Und diese dann für vorn:
Ich habe selber keinen Supernova, was ich gelesen habe, sollen die sehr gut sein.
Wir hatten gesehen da gibt es dann die:
Dieser Vorbau ist etwas schwer. Der hier wiegt bei gleicher Länge fast die Hälfte: https://www.bike-components.de/de/Procraft/PRC-ST2-31-8-Vorbau-p63860/
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
579
Ort
Dickes B
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
30
Doch, doch. Die sind sogar ergonomisch das beste was gibt. Mir sind sie nur zu schwer, die wiegen das Päärchen meist über 200g (Daumis 110g). Rein mechanisch sind Trigger/Shifter durch den großen Teileaufwand empfindlicher und je nach Gruppe/Hersteller auch deutlich teurer als Daumis (gilt alles für Neuteilpreise, gebraucht sieht es wieder anders aus).
"Trigger" ist übrigens der Name von SRAM, bei Shimano heißen die Schalter "Shifter".
Bedeutet aber beides das Gleiche.
Wenn ich so ein 1x9 1x10 nehme, dann brauch ich ja nur ein davon, so sollte das Gewicht ja nicht so schlimme sein ?
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.787
Unschlüssig bin ich zum Beispiel wegen dem Antrieb. 1x11, 1x12, 3x9, 3x10? Hier hoffe ich auf Erfahrungen. Denn diese fehlen mir vollkommen. Ich habe aktuell eine 3x7 Shimano Baumarkt Schaltung am Rad.
da ich bei meiner Baumarkt Schaltung ? immer vorn das größte Kettenblatt nutze,würde ich schon zu einer 1x11 oder 1x12 tendieren. Mir kommt es darauf an in der Stadt schnell unterwegs zu sein.
Für ' gelegentliche Waldfahrten und hauptsächlich Stadtbetrieb' finde ich 1x9 oder 1x8 perfekt.
Da gibts tolle Teile die nicht die Welt kosten, das ist wunderbar leicht und im Betrieb superzuverlässig. Für 1x10 bis 12 sehe ich absolut keine Notwendigkeit. Und optisch geht das für mich sowieso nicht..
Bei 1x9/1x8 mit Drehschalter käme mir nur Sram ans Rad. Nichts dreht sich besser.
Ich habe das Rad zwar mit zwei Kettenblättern aufgebaut, in der Praxis aber gemerkt, dass ich mit dem kleineren (38 Zähne) voll auskomme (außer man möchte ein Auto einholen, was einen geschnitten hat ;) ). Dies in Kombination mit der 8-fach Dura-Ace Renner-Kassette war für mich dir sorglos Variante für die Stadt und wird auch grad eins zu eins ans neue Leichtbau-Bike übernommen.
(Mein) Fazit: 1x8 oder auch 1x9 reicht in der Stadt vollkommen aus. Experimentieren würde ich mit dem Kettenblatt.
Derzeit bin ich mit 1x9 ( 38er KB) vorwiegend im Wald unterwegs. Hier hat es allerdings auch keine Berge.
Vermisse absolut nix und obwohl jetzt mehr los ist; überholt hat mich in den letzten drei Wochen noch keiner. :D
Ach ja so ein Drehgriff für die Schaltung mag ich nicht haben.
Wenn ich so ein 1x9 1x10 nehme, dann brauch ich ja nur ein davon, so sollte das Gewicht ja nicht so schlimme sein ?
Hi, finde den Aufbau hier interessant, sehe aber das es noch keinen Konsens zum Thema Antrieb/Schaltung gibt.
Auch ich hadere oft damit, vlt. kann ich zumindest mit einer Zusammenfassung helfen:

  1. Je nach Einsatzspektrum kann die Bandbreite eines 1xX Antriebs ausreichen, für ordentliche Berge wie bei @ArSt zuhause aber eher nur mit 11-50 Riesenkassette, die würde ganz sicher sch.. an dem Rad aussehen und ist fürs Flache auch ein absoluter overkill.
    Also vorher etwas überlegen wohin solls gehen und sind längere/steile Auffahrten zu meistern, bzw. auch wills Du im Flachen oder Gefälle auf Teer noch eine Schippe zulegen?

  2. Damit legst Du dann sinnvollerweie als erstes die benötitgte Bandbreite fest.
    Wenn Du eben Berge meistern willst, kannst Du das mit 2/3xX Antrieb und Kassette hinten mit eher klassischer Spreizung hinten machen, oder 1xX plus die modernen 11-40 oder 42 oder eben gar 50T hinten.

  3. Wenn Du Dir diese Frage beantwortet hast, gilt es dann noch die entsprechenden Schaltungskomponenten auszuwählen.
    Wichtig ist zu verstehen, dass sich die modernen Kassetten, also größer als 11-36T, nur vernünftig mit richtig modernen Schaltwerken schalten lassen. Selbst mäßig alte Schaltwerke wie zitierte X0/X9 noch in Alu mit schöner Fräsung schaffen das große Ritzel nicht, oder nur mit Tricks with Goatlink usw. die leider die Performance schon recht deutlich einschränken.
    D.h. in diesem Fall kommst Du um ein moderenes Schaltwerk (Shimano ab vierstellige Modellnummern wie XT 8000 oder SRAM ab Typ2.1) nicht herum. Wie schon oben erwähnt sind diese optisch, naja, klassische Bikes leider etwas too much...
    Bis 11-36 kannst Du recht frei alles was gefällt auswählen.

  4. Die Anzahl der Gänge wird oft überbewertet (einzig bei den Kassetten mit Megarange können die Gangsprünge recht groß sein wenn man z.B eine 11-40 8-fach (gibts auch) nimmt.
    Je nach Spreizung sollte man hier halt auswählen, bei 2 oder 3 fach vorne sind 8 oder 9 locker OK, bei 1xX hinten würde ich ab 40T auf jeden Fall 10, besser 11 Gänge, 42T 11 fach, noch größer geht eh nur 12 fach.

  5. Wichtig ist natürlich die Kompatibilität der Komponenten, auch Marken-intern passt nicht alles zusammen. Shimano hat zwischen 9 und 10fach das Einzugsverhältnis gewechselt. Dyna-Sys Schaltwerke passen nicht mit älternen 7-9-fach MTB Triggern zusammen.

  6. Die größe der KBs vorne sollte man eher am Schluss auswählen. Besonders bei 1xX hängt das wieder sehr deutlich vom Einsatzspektrum aus. Bei 26" Laufrädern resultiert ein kleines KB wie z.B. 32T in keine allzugroße V-max mehr.

  7. Um Abwürfe bei 1xX Antrieb zu vermeiden ist es hilfreich vorne ein NarroWide-Kettenblatt zu nutzen, gibts leider nur vernünftig für Kurbeln mit 4Arm und 104mm BCD.
    Die neuen, häßlichen Schaltwerke habe alle auch eine recht gut funktionierende Dämpfung. Das hilft auch wirksam.
Soweit: Ich persönlich würde wie @egmont 1x9 mit SRAM X9 oder 0 mit 11-36Kasette und 36 oder 36T KB vorne probieren, wenn mehr bergig unterwegs, dann gleich old-school 1x3 wir von @ArSt empfohlen, oder man beißt in den sauren Apfel und nimmt ein häßliches GX oder XT mit 11/42, freut sich dann aber am schönen Schaltkomfort und keine Abwürfe und muss nicht mehr vor jeden kleinen Hügel nachdenken "schalte ich jetzt vorne oder hinten".
Eine solche breite aber einfach zu bedienende Übersetzung würde auch gut zum Ziel des Aufbaus passen, von Stadt bis Wald, inkl. Gepäckträger aber schnell und leicht, das all-in-one-wonder-bike passen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.322
Ort
B
Nochmals meine Lanze für Sram Drehschalter.
Ich verbaue keine Trigger/Shifter mehr. Never.
Drehschalter sind schneller, intuitiver und simpler.
Geniale Erfindung.

Hier ein 9fach X0.
Den würde ich allerdings nicht mehr verbauen. Zuviel optischer Balast.
_20200421_165224.JPG


Die älteren 7.0 9.0 Drehschalter sind haptisch großartig. Man kann zudem die Gehäuse gut fassen und seine Hände in einer anderen Haltung sehr gut entspannen. Toll!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
30
Soweit: Ich persönlich würde wie @egmont 1x9 mit SRAM X9 oder 0 mit 11-36 probieren, wenn mehr bergig unterwegs, dann gleich old-school 1x3 wir von Arst empfohlen oder man beißt in den sauren Apfel und nimmt ein häßliches GX oder XT mit 11/42, freut sich dann aber am schönen Schaltkomfort und muss nicht mehr vor jeden kleinen Hügel nachdenken "schalte ich jetzt vorne oder hinten"
Da ich ja so gar kein Plan haben? diese Kassette ist 11-36 sowas meist du? oder ist das mit den 10fach schon Blödsinn? Ja hier in der Gegend (Berlin u. Umland) gibt es ja nur ein paar Hügel und nix bergiges was ich fahren könnte.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.787
Da ich ja so gar kein Plan haben? diese Kassette ist 11-36 sowas meist du? oder ist das mit den 10fach schon Blödsinn? Ja hier in der Gegend Berlin u. Umland) gibt es ja nur ein paar Hügel und nix bergiges was ich fahren könnte.

hi, ja so eine Kassette meine ich, funktioniert halt noch schön mit älteren Schaltwerken*... bzw. halt nur 9-fach und 11-32 oder 34 (gibt auch 9-fach 11-36 aber recht selten bzw. dann nur in schwer).

*aufpassen musst Du trotzdem, weil 10-fach bei Shimano halt bzgl. Schalthebel schwerer ist, weil das Einzugsverhältnis zwischen 9 und 10fach verändert wurde. Kann man mit Rennrad Trigger z.B. von Tiagra oder Microshift umgehen.
Bei SRAM gibts 10-fach Drehgriffe oder Trigger.

Bei 9-fach und 11-34T z.B. hast Du eine breite Auswahl an Schaltwerken und Hebeln.
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
579
Ort
Dickes B
Hmm die finde ich gar nicht als 11-32


oder die, die Du schon gefunden hattest

 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.322
Ort
B
hi, ja so eine Kassette meine ich, funktioniert halt noch schön mit älteren Schaltwerken*... bzw. halt nur 9-fach und 11-32 oder 34 (gibt auch 9-fach 11-36 aber recht selten bzw. dann nur in schwer).

*aufpassen musst Du trotzdem, weil 10-fach bei Shimano halt bzgl. Schalthebel schwerer ist, weil das Einzugsverhältnis zwischen 9 und 10fach verändert wurde. Kann man mit Rennrad Trigger z.B. von Tiagra oder Microshift umgehen.
Bei SRAM gibts 10-fach Drehgriffe oder Trigger.

Bei 9-fach und 11-34T z.B. hast Du eine breite Auswahl an Schaltwerken und Hebeln.
Die 10 fach Sram Drehschalter in der Custom Version vom YT-Perfektionisten und Düsentrieb @Julianse sind mbMn unschlagbar. Einfach nur großartig. Leider eben 10fach...

_20200421_210849.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.727
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Die baugleichen Griffe von Litepro oder Lixada sind sogar noch billiger!
Empfehlen mag ich die Bremsgriffe von Aest oder Litepro allerdings nicht unbedingt. Die sind zwar wunderschön gemacht (muss aber zum Radl passen!) und funktionieren einwandfrei, liegen aber arg kantig in der Hand.
Sry, aber diese Griffe sind baugleich mit denen von Extralite, bzw dem Vorgängermodell.
Irgendwie kantig fühlt sich mA anders an. ?
Mist ist dort nur die Übersetzung vom Hebel. Die ist zu groß. Wer normale alte XT V-Brake Hebel gewöhnt ist, für den sind diese Leichtbau Hebel mA sehr gewöhnungsbedürftig in der Leistung.
Noch mal eine Ergänzung.....
So richtig Leistung brachten diese Hebel nur zusammen mit schrottigen Promax V-Brakes, mit 120 mm Länge, zusammen mit XLC Bremsbelägen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.433
Nochmals meine Lanze für Sram Drehschalter.
Ich verbaue keine Trigger/Shifter mehr. Never.
Drehschalter sind schneller, intuitiver und simpler.
Geniale Erfindung.
Das dachte ich auch mal. Bis ich verschwitzte Hände hatte. Dann hab ich wieder Trigger Schalter angebaut. Und 3 Fach ist für mich Teil des echten MTB. Zudem kosteten die Gruppen extrem wenig, weil sie keiner mehr wollte. XT 785er 3x10 hat mich 309 Euro gekostet. Kurbeln, Schaltwerk, Umwerfer, Kette und Schalthebel mit Zügen. Funktioniert seit 2 1/2 Jahren problemlos. Leider gibt's die Gruppe jetzt nicht mehr, Du kannst also nur auf eine 2x12 spekulieren, die einzige, wo man wirklich kleine und auch angenehm große Übersetzungen hat.
 
Oben