RAAW Madonna V1 / V2

Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
20
Hallo zusammen,
ist schon bekannt, wann es wieder Rahmen vom V2 geben wird?
VG
Den blossen Rahmen gibt es ja noch. Die nächsten Komplettbikes werden wie von Cicatrix geschrieben ab Mai/Juni geliefert. Aber die sind auch alle vergriffen... Wenn du keines reserviert hast, kannst du das per Mail an Ruben machen. Die übernächste Charge kommt im Herbst.. Denke wird September/Oktober ?
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte für Reaktionen
239
Rahmen sind aber auch nicht in allen Größen und Farben verfügbar, weder bei BC noch bei Ruben direkt. Nächste Charge war für September angekündigt.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Allgäu
Beim letzten Stand laut Raaw (20. April) waren die Rahmen im Container verladen und auf dem Weg, mit Auslieferung der Bikes in KW23-25. Ich habe ja immer noch ein bisschen Hoffnung dass es doch schneller geht :D
... aber natürlich keine Ahnung wie das im Moment mit der Verschiffungs-Logistik ist.
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
1.400
Bike der Woche
Bike der Woche
Hilfreichster Beitrag
Solche Vergleiche mit ggf. größeren zeitlichen Abständen zwischen den einzelnen Dämpfern sind aber denke ich auch immer etwas kritisch zu betrachten. Ein direkter A/B-Vergleich auf der selben Strecke mit grundsätzlich ähnlichen und zum Fahrstil angepassten Dämpfersettings sollten für eine objektivere Bewertung schon gegeben sein. Alles andere driftet sonst sehr schnell in Richtung subjektive Meinung.
woher weißt du wie/wann/wo ich die Dämpfer gefahren bin? Du bewertest meine Einschätzung als Kritisch, hast aber null Plan wie ich zu dieser Aussage gekommen bin.
Dämpfer werden immer im gewissen Rahmen subjektive sein, weil jeder etwas anderes gerne mag bzw. mit dem Hinterbau "erreichen" will.

@Dennis-Fox DHX2 hatte für mich einfach viel zu wenig gegendruck (den man auch nicht mit Druckstufe beheben konnte) und ist extrem schnell durch den Federweg gerauscht.
Ich fahre ein recht Straffes Fahrwerk und stelle ungern tief im Federweg. das mit dem DHX2 zu erreichen war mir nicht möglich. das er sich über Wurzeln geil anfühlt bezweifel ich nicht. Wenn er bei der 1. Senke durchschlägt, bringt mir das aber nix.
 
Dabei seit
25. August 2002
Punkte für Reaktionen
138
Standort
im Norden Münchens
Solche Vergleiche mit ggf. größeren zeitlichen Abständen zwischen den einzelnen Dämpfern sind aber denke ich auch immer etwas kritisch zu betrachten. Ein direkter A/B-Vergleich auf der selben Strecke mit grundsätzlich ähnlichen und zum Fahrstil angepassten Dämpfersettings sollten für eine objektivere Bewertung schon gegeben sein. Alles andere driftet sonst sehr schnell in Richtung subjektive Meinung.
Die Kritik läuft aus meiner Sicht etwas ins Leere. Subjektive Meinung? Genau das ist es doch in jedem Fall, wenn hier ein Fahrer im Forum seine Meinung kundtut? Immerhin ist doch der Eindruck immer sehr von gefahrenem Gelände, Fahrkönnen, Gewicht und nicht zuletzt persönlichen Vorlieben und Gefühl abhängig.
Gerade einem erfahrenen Fahrer, der viele Trails kennt, traue ich eine solche Einschätzung unter den genannten Gesichtspunkten durchaus zu. Und genau solche Einschätzungen sind es doch, die einem gegebenenfalls weiterhelfen können. Sonst könnte man sich die Diskussionen hier größtenteils ja eh ersparen.
 
Dabei seit
8. März 2014
Punkte für Reaktionen
418
Standort
Kamp-Lintfort
woher weißt du wie/wann/wo ich die Dämpfer gefahren bin? Du bewertest meine Einschätzung als Kritisch, hast aber null Plan wie ich zu dieser Aussage gekommen bin.
Dämpfer werden immer im gewissen Rahmen subjektive sein, weil jeder etwas anderes gerne mag bzw. mit dem Hinterbau "erreichen" will.

@Dennis-Fox DHX2 hatte für mich einfach viel zu wenig gegendruck (den man auch nicht mit Druckstufe beheben konnte) und ist extrem schnell durch den Federweg gerauscht.
Ich fahre ein recht Straffes Fahrwerk und stelle ungern tief im Federweg. das mit dem DHX2 zu erreichen war mir nicht möglich. das er sich über Wurzeln geil anfühlt bezweifel ich nicht. Wenn er bei der 1. Senke durchschlägt, bringt mir das aber nix.

Danke für dein Feedback. Genau das befürchte ich auch. Denke dann sollte ich doch eher zum Float X2 greifen. Hab es auch gern straff. der DPX2 fliegt für mich raus, weil der mir einfach (egal wie gut er perform) zu klein ist. Das sieht dann im Verhältnis zur Fox 38 aus wie gewollt und nicht gekonnt..
Die Kritik läuft aus meiner Sicht etwas ins Leere. Subjektive Meinung? Genau das ist es doch in jedem Fall, wenn hier ein Fahrer im Forum seine Meinung kundtut? Immerhin ist doch der Eindruck immer sehr von gefahrenem Gelände, Fahrkönnen, Gewicht und nicht zuletzt persönlichen Vorlieben und Gefühl abhängig.
Gerade einem erfahrenen Fahrer, der viele Trails kennt, traue ich eine solche Einschätzung unter den genannten Gesichtspunkten durchaus zu. Und genau solche Einschätzungen sind es doch, die einem gegebenenfalls weiterhelfen können. Sonst könnte man sich die Diskussionen hier größtenteils ja eh ersparen.
sehe ich genau so. Wenn jemand seine subjektive Meinung nicht kund tun darf, brauchen wir dieses Medium doch nicht :)
 
Dabei seit
7. November 2007
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Wennigsen / Deister
Nachdem meine vorherigen Anfragen immer nur theoretisch waren habe ich heute im Bikemarkt zugeschlagen und ein V1 erwerben können. Ich hatte schon 2 Mails mit Ruben gewechselt und wollte hier nochmal eure Meinung (gerne auch genauer erläutert) zum Vorlauf erfragen. Verkauft wurde es mit längeren Offset, was laut Ruben das Lenkverhalten ein wenig einfacher macht im Gegenzug dazu sorgt laut ihm ein kürzeres Offset für mehr Stabilität und Laufruhe. Ich dachte der Grund für die immer häufiger verbauten kürzeren Offsets ist, dass die Räder damit handlichen bleiben (so würde ich einfacheres Lenkverhalten definieren). Kann mir die Auswirkungen der Offset mal jemand erklären?

Ich bin definitv kein Kurvernexperte und würde mich da immer für das ereinfachte Lenkverhalten entscheiden.

Was fahren denn hier die meisten am V1? +Fährt jemand überhaupt die 160mm vorne oder fahren alle die 170?
Hätte dir sonst eine Probefahrt angeboten :) Wohne direkt in Wennigsen am Deister mit V1 in XL.
Aber dann bist du ja schon in den Genuss gekommen.

Grüße
Mathias
 
Dabei seit
19. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
33
Ich wollte dich damit jetzt nicht bloßstellen oder sonst was, da es ja dein persönliches Ranking ist, ist ja alles gut. Die Fox Dämpfer sind halt schon recht zickig, und das richtige Setup zu finden kann schon mal mehrere Wochen dauern. Und ganz ehrlich, so schlecht kann der Kram jetzt auch nicht sein, wenn gefühlt 80% aller Welt Cup Fahrer mit Fox Fahrwerk rumfahren. Sponsoring hin oder her.
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
1.400
Bike der Woche
Bike der Woche
@HB3141 ich glaube kaum das du es schaffen würdest, mich bloßzustellen.
Wenn Du Interesse über Details zu meinem settings wissen willst, kannst du mir gerne schreiben. Da kann ich dir auch sagen wie lange ich welche Dämpfer gefahren bin. Hast du gelesen das ich den float X2 garnicht mit einbezogen habe, weil nur einmal gefahren? Das impliziert doch, dass ich mich mit dem Rest nicht nur 1 oder 2 Tage beschäftigt habe.

du wirst aber nicht wissen was beim worldcup im Dämpfer steckt. Nur wieso Serie drauf steht oder sie sagen es ist Serie, heißt es nicht das es das auch ist. Ich hab auch nie gegen Fox etwas gesagt.
dpx2 zb ist ein sehr sehr guter Dämpfer, der mir gut gefallen hat. Ich fand den X2 coil nur einfach deutlich schlechter Als die anderen 3 Dämpfer. Wenn du weiter gelesen hast, wirst du auch sehen was mich so dran gestört hat. Und nur such settings war es eben nicht möglich das zu beheben.
Aber wie gesagt, wenn du wirklich Interesse an Details hast. Schreib mir.
 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
174
Standort
Hannover
Ich bin gerad zu bequem die 36 Seiten Thread zu durchwühlen. Ich such Bilder vom schwarzen V1 mit roter Lyrik :)
 
Dabei seit
19. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
33
@HB3141
Aber wie gesagt, wenn du wirklich Interesse an Details hast. Schreib mir.
Danke, ich komme bei Gelgenheit gerne noch mal auf dein Angebot zurück. ;)

Bei mir sind die Newman Evolution SL A.30 verbaut. Habe aktuell leider noch weitere „Knackpunkte“ im Bereich der Dämpferaufnahme/Rocker ausfindig gemacht. Das ganze System reagiert scheinbar sehr sehr empfindlich auf Staub und Dreck. Aktuell ist nach gründlicher Nassreinigung und Ausbau/Reinigung der Kontaktflächen an der Hinterachse erst mal Ruhe. Mal sehen ob das nach der Tour morgen noch so bleibt.
Aktuell ist bei mir Stille. Mal sehen, wie sich das in ein paar Wochen entwickeln wird, wenn die Staubentwicklung auf den Trails wieder zunimmt.
Was bei mir geholfen hat war: Gründliche Nassreinigung des Hinterbaus, Asubau und Reinigung der Drop Inserts und der Auflageflächen im Rahmen, eine dünne Fettschicht auf den schrägen Auflageflächen der Drop Inserts, die Steckachse wurde mit 15 Nm angzogen und es wurden ein paar gezielte Spritzer Brunnox auf die Kontakt- und Drehpunkte im Dämpferbereich / Hinterbau gegeben.

Nachtrag nach 2 Touren: Steckachse ist ruhig, irgendwas im Dämpfer/Rocker Bereich knackt aber wieder. Insbesondere beim Einfedern oder Anheben des Bikes, aber auch seitliche Lastwechsel können das Knacken hervorrufen. Schon etwas ärgerlich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. September 2015
Punkte für Reaktionen
27
Um nochmal auf das Flaschen-Thema zurück zukommen. Auf V1 in Medium geht sich die 590er Flasche von Fidlock gerade eben aus. Nach unten wären noch ein paar Millimeter Platz, aber die Basisplatte hat leider keinen weiteren Spielraum nach unten. Oben muss man den Deckel so aufschrauben, dass das Gelenk der Kappe seitlich sitzt. Werde da wohl noch ein wenig mit der Feile an der Basisplatte und am Deckel arbeiten um das ein wenig zu optimieren. ;) Die Universal Base habe ich auch probiert, aber die ist dicker und damit passt es weder am Unterrohr noch am Oberrohr.

Attachment-1.jpeg


Schöne Grüße, Robert
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte für Reaktionen
239
Um nochmal auf das Flaschen-Thema zurück zukommen. Auf V1 in Medium geht sich die 590er Flasche von Fidlock gerade eben aus. Nach unten wären noch ein paar Millimeter Platz, aber die Basisplatte hat leider keinen weiteren Spielraum nach unten. Oben muss man den Deckel so aufschrauben, dass das Gelenk der Kappe seitlich sitzt. Werde da wohl noch ein wenig mit der Feile an der Basisplatte und am Deckel arbeiten um das ein wenig zu optimieren. ;) Die Universal Base habe ich auch probiert, aber die ist dicker und damit passt es weder am Unterrohr noch am Oberrohr.

Anhang anzeigen 1046745

Schöne Grüße, Robert
Hast du die Platte Direkt aufsitzen oder mit Spacern drunter?
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.882
Standort
CH
Hi Robert, kleiner Tipp, klebe ein Stück Marshguard Slapper Tape unters Oberrohr. Wenn's beim Fahren rüttelt, reibt der Flaschendeckel sonst am Oberrohr, macht die Farbe ab und klappert. Ich hatte dasselbe Problem an meinem Range, mit Slapper Tape hat das jahrelang funktioniert.

Ich hatte übrigens die Löcher am Flaschenhalter ein bisschen zu Langlöchern aufgefeilt, so dass ich die Flasche wenige mm weiter nach unten Richtung Tretlager auf dem Unterrohr positionieren konnte. Zudem habe ich bei der unteren Schraube eine oder zwei Unterlegscheiben drunter gelegt. So neigt sich die Flasche ein wenig Richtung horizontal. Insgesamt kannst damit allenfalls noch ein klein wenig Freiraum zum Oberrohr gewinnen.
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte für Reaktionen
27
Danke für den Tipp mit Spacer/Unterlagscheibe das probiere ich noch. Slapper Tape habe ich auch da.
 

Grins3katze

french connection
Dabei seit
25. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Berlin (Steglitz)
Nachtrag nach 2 Touren: Steckachse ist ruhig, irgendwas im Dämpfer/Rocker Bereich knackt aber wieder. Insbesondere beim Einfedern oder Anheben des Bikes, aber auch seitliche Lastwechsel können das Knacken hervorrufen. Schon etwas ärgerlich...
--> Versuch vielleicht die "Caps" untereinander zu tauschen. Einfach der Rocker komplette ausbauen und die Caps von den Sitzstreben benutzen z.B.

Ich weiß nicht ob da Brunnox das richtige mittel ist. Ich würde einfach die Caps mit ein wenig Fett montieren. und zwar auf beide Seite (Auf die blaue Dichtung und auf die Kontaktpunkten Rocker/Cap und Dämpfer/Cap)

PS: Wohnst du in eine Sandige Gegend? Was für ein Dämpfer fährst du?
 
Dabei seit
19. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
33
Habe die Rocker-Achse ausgebaut, gesäubert und gefettet (war auch recht trocken). Die Dichtungen der Caps habe ich jetzt mal ganz leicht mit eingefettet (es kam auch scheinbar schon etwas Dreck durch). Nach einer kurzen Testrunde ist scheinbar erst mal wieder Ruhe. Aktuell sind viele Trails in der Umgebung wieder sehr trocken (häufig Sandboden mit feinem Staub). Dämpfer ist der DHX2.

Wie bekomme ich eigentlich den Rocker Spacer raus? 10er Nuss von einer Seite rein und rausdrücken? Sitzt recht stramm drin.
 
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Bad Liebenzell
Ich hatte auch ein dauerhaftes Knacken. Nachdem ich alles nacheinander abgearbeitet habe war es schließlich das Hauptlager. Dieses war recht trocken eingebaut und bereits beim öffnen der Verschraubung hat es die gleichen Knackgeräusche gemacht. Jetzt ist erstmal Ruhe...
 

Grins3katze

french connection
Dabei seit
25. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Berlin (Steglitz)
Wie bekomme ich eigentlich den Rocker Spacer raus?
Habe ich noch nie Ausgebaut... aber ich denke, du muss dafür ein von beiden Lager erstmal Ausbauen.

Wenn du der spacer gut Fettet und die Achse müsste es reichen.

"
Rocker Spacer

Versteckt im Rockerdrehpunkt, aber mit Liebe zum Detail gefertigt. Die Aussparungen reduzieren das Gewicht und machen es zu einer versteckten Perle im Madonna.


  • Positioniert zwischen den beiden Lagern des Rockerdrehpunktes
"

Nachtrag: Beim DHX2 kann der Dämpfer / Feder auch Geräuche verursachen.
 
Dabei seit
8. März 2014
Punkte für Reaktionen
418
Standort
Kamp-Lintfort
Um nochmal auf das Flaschen-Thema zurück zukommen. Auf V1 in Medium geht sich die 590er Flasche von Fidlock gerade eben aus. Nach unten wären noch ein paar Millimeter Platz, aber die Basisplatte hat leider keinen weiteren Spielraum nach unten. Oben muss man den Deckel so aufschrauben, dass das Gelenk der Kappe seitlich sitzt. Werde da wohl noch ein wenig mit der Feile an der Basisplatte und am Deckel arbeiten um das ein wenig zu optimieren. ;) Die Universal Base habe ich auch probiert, aber die ist dicker und damit passt es weder am Unterrohr noch am Oberrohr.

Anhang anzeigen 1046745

Schöne Grüße, Robert
Dann sollte die in einem V2 in Größe M ja locker passen.
Danke für das Bild! ?
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte für Reaktionen
27
Soda, auch wenn ich damit wohl nicht ganz am Puls der Zeit bin wollte ich meine diese Woche fertig gewordene V1 teilen. ;)

Nach drei Ausfahrten bin ich wirklich begeistert. Die empfohlenen Fahrwerkseinstellungen (von RAAW für den Dämpfer und von RockShox für die Gabel) haben sich auf Anhieb sehr gut angefühlt fühlen, und die moderne Geometrie gibt auf steilen Abschnitten viel Sicherheit.

Foto3_Small.jpg


Nachdem ich eigentlich eh keine 170mm Federweg vorne wollte war die V1 für mich ideal, die sofortige Verfügbarkeit und der reduzierte Preis haben bei der Entscheidung natürlich auch geholfen. Trotz 178cm Körpergröße hab ich mich für ein Medium entschieden, für die eher engen und technischen Wege bei uns in der Gegend passt das denke ich besser.

Federgabel, Bremsen und Antrieb kommen aus dem SRAM-Konzern. Eine Lyrik Ultimate mit 160mm Federweg ergänzt den werkseitig verbauten FOX DPX2, beschleunigt wird mit einer Mischung aus 1x11-Komponenten der Reihen X01 und Truvativ und verzögert mit SRAM Code RSCs. Mit BikeYoke und Newmen stellen andere kleine deutsche Firmen die versenkbare Sattelstütze, Laufräder und den Vorbau. Lenker und Pedale kommen von der kanadischen Firma Chromag, Reifen von Hutchinson und Sattel und Griffe von Specialized.

Freue mich jetzt auf einen spannenden Sommer mit meiner Madonna. :herz:;)

Schöne Grüße, Robert
 
Oben