Rob Heran auf dem neuen Supertrail in Sölden: Fernar – das muss kesseln!

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.235
Standort
NRW

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
86
Standort
MUC
Flowtrails reichen wohl nicht mehr um sich von anderen Bike-Ghettos ab zu setzen. Jetzt folgt der Ausverkauf der hochalpinen Strecken. Eine Entwicklung die mir nicht gefällt..........
Zum Ski fahren gehst Du aber hoffentlich auch nie auf die Piste? Imho ist Sölden an das Thema so sensibel wie nur möglich herangegangen, die Shuttles laufen nur an drei Tagen, es gibt einen Guide und die Schwierigkeit wird mehrmals betont. Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden Lösungen im gegenseitigen Respekt zu finden. Selbst wenn Du nicht in das Bikepark Ghetto möchtest kannst Du auf der "stillen Seite" Trails fahren, so ganz ohne Lift Unterstützung, in Österreich ist das ja leider sonst eher selten.
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.680
Standort
Am dunklen Walde
Zum Ski fahren gehst Du aber hoffentlich auch nie auf die Piste? Imho ist Sölden an das Thema so sensibel wie nur möglich herangegangen, die Shuttles laufen nur an drei Tagen, es gibt einen Guide und die Schwierigkeit wird mehrmals betont. Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden Lösungen im gegenseitigen Respekt zu finden. Selbst wenn Du nicht in das Bikepark Ghetto möchtest kannst Du auf der "stillen Seite" Trails fahren, so ganz ohne Lift Unterstützung, in Österreich ist das ja leider sonst eher selten.
Sind die Trails auf der "stillen Seite" dann auch legal oder wird man da von Bauern und Jägern bedroht?
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
988
Standort
Bonn
Geht halt um "cool" aussehen.
Ansonsten hat @Holzmtb ziemlich gut beschrieben, wie es aussieht.
Und das hochfahren ist locker mit jeder gängigen Übersetzung machbar, je nach Fitness dauert es dann halt etwas. Benötige als ziemliche Schnecke knapp unter 1h vom Langegg Lift. Wer es gern technisch mag und den fernartrail verlängern möchte, fährt statt nenetrail nach Gaislach und bei der kleinen Kirche rein.
und zum Langegg biste auch hochgetreten? das ist ja bereits auf 2600hm
 

Jabberwoky

Ein Leben ohne Rad ist möglich, aber sinnlos!
Dabei seit
9. August 2013
Punkte für Reaktionen
510
Zum Ski fahren gehst Du aber hoffentlich auch nie auf die Piste?
Bin kein Skifahrer.

Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden Lösungen im gegenseitigen Respekt zu finden.
Der ist gut, habs mal umfomuliert:
Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden dem Radtouristen mit alpinen Trails das Geld aus der Tasche zu ziehen.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
988
Standort
Bonn
20€ finde ich ok für nen Shuttle, der Trail ist ja nicht an das Liftnetz angeschlossen und so fährt auch nicht jeder Depp da hoch und muss eventuell geborgen werden weil sich maßlos überschätzt wurde.
Wenn ich schon immer sehe wo leute bereits auf den Baggerstrecken der Bikeparks stürzen sobald da irgendwie 2 Wurzeln und 3 Steine kommen, will ich garnicht wissen was die Bergrettung zu tun hätte wenn da jeder einfach mal vorbeischauen würde.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
3.493
Standort
Oberösterreich
Der ist gut, habs mal umfomuliert:
Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden dem Radtouristen mit alpinen Trails das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Ich versteh nicht ganz: es steht doch jedem frei, selbst zum Tiefenbachgletscher raufzutreten? Für die Benützung des Trails wird doch keine Gebühr verlangt (geschweige denn ein Haftungsausschluss, so ein Schwachsinn)?
 

pib

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte für Reaktionen
835
Standort
Kempten
20€ finde ich ok für nen Shuttle, der Trail ist ja nicht an das Liftnetz angeschlossen und so fährt auch nicht jeder Depp da hoch und muss eventuell geborgen werden weil sich maßlos überschätzt wurde.
Wenn ich schon immer sehe wo leute bereits auf den Baggerstrecken der Bikeparks stürzen sobald da irgendwie 2 Wurzeln und 3 Steine kommen, will ich garnicht wissen was die Bergrettung zu tun hätte wenn da jeder einfach mal vorbeischauen würde.
Der Shuttle ist ja das Überflüssige. Früher hat ja anscheinend der normale "Linienbus" die Ralder mit hoch genommen. Jetzt wird der Biketourist nochmal extra gemolken. Und wenn die Nachfrage steigt, steigt auch die Shuttlefrequenz (schätze ich).
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
874
Der Shuttle ist ja das Überflüssige. Früher hat ja anscheinend der normale "Linienbus" die Ralder mit hoch genommen. Jetzt wird der Biketourist nochmal extra gemolken. Und wenn die Nachfrage steigt, steigt auch die Shuttlefrequenz (schätze ich).
Habe da ehrlich gesagt absolut 0 Verständnis, dass wenn der Linienbus da hoch fährt und früher sogar auch die Biker mitgenommen hat, dass man nun auch noch extra Shuttlemöglichkeiten einrichten muss.
Bei der zerschundenen Bergwelt und den immer schneller abschmelzenden Gletschern sollte man über jedes Fahrzeug doch froh sein, was nicht die Gletscherstrasse hoch fährt.

Viele der Biker, die aus eigener Kraft hochtreten sind dann für die Abfahrt geschwächt und können sich nicht mehr konzentrieren.

Aus meiner Sicht gehört sowas einfach nicht unterstützt.
 
Dabei seit
16. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
1.689
Der Shuttle ist ja das Überflüssige. Früher hat ja anscheinend der normale "Linienbus" die Ralder mit hoch genommen. Jetzt wird der Biketourist nochmal extra gemolken. Und wenn die Nachfrage steigt, steigt auch die Shuttlefrequenz (schätze ich)
So isches, früher mit Bus rauf und mit Bike runter ohne gross Aufsehen zu erregen.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
874
Man kann auch mit der Bike-Tageskarte die Langeggbahn benützen und von dort rauftreten. Wer die paar Höhenmeter bis zum Traileinstieg nicht schafft, sollte sich vielleicht besser eh nicht in solche Gebiete begeben.
Wo genau ist denn da der Traileinstieg ?
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
8.527
Wieviel hm werden denn bergauf geshuttelt?
Von ganz unten ca. 1400, von Gaislach Mittelstation ca. 700hm und von der Langegg noch ca. 300hm.
Das haben früher vorm Krieg als es noch keine Tretmofas und Shuttles gab und so etwas wie AlpenCross hip war einige gemacht und sind dann hinten den E5 nach Vent runter.
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
273
Standort
minga
Habe da ehrlich gesagt absolut 0 Verständnis, dass wenn der Linienbus da hoch fährt und früher sogar auch die Biker mitgenommen hat, dass man nun auch noch extra Shuttlemöglichkeiten einrichten muss.
Bei der zerschundenen Bergwelt und den immer schneller abschmelzenden Gletschern sollte man über jedes Fahrzeug doch froh sein, was nicht die Gletscherstrasse hoch fährt.

Viele der Biker, die aus eigener Kraft hochtreten sind dann für die Abfahrt geschwächt und können sich nicht mehr konzentrieren.

Aus meiner Sicht gehört sowas einfach nicht unterstützt.
Leider sieht das Tourismus Konzept von Sölden genau so aus. Man hat ja extra für den Massen-Tourismus die breite Teerstrasse und den Rosi Mittermaier Tunnel gebaut. Und das möchte man halt nun auch im Sommer intensiver nutzen. :ka:
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
8.071
Standort
New Sorg
Jetzt hab ich mir beide Videos angeschaut über den Trail.
Meine Meinung, Jasper top, Heran flop.

Das mit dem Unterschreiben und dem Nachlaufemenschen, ist aber wohl eher ein Marketinggag für die Geschichtenerzähler unter den Radlern ;)

G.:)
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
6.488
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Zum Ski fahren gehst Du aber hoffentlich auch nie auf die Piste? Imho ist Sölden an das Thema so sensibel wie nur möglich herangegangen, die Shuttles laufen nur an drei Tagen, es gibt einen Guide und die Schwierigkeit wird mehrmals betont. Während in anderen Destinationen in Österreich nach dem Trailbau alle anderen halblegalen Trails mit Verbotsschildern zugepflastert werden versucht man in Sölden Lösungen im gegenseitigen Respekt zu finden. Selbst wenn Du nicht in das Bikepark Ghetto möchtest kannst Du auf der "stillen Seite" Trails fahren, so ganz ohne Lift Unterstützung, in Österreich ist das ja leider sonst eher selten.
Warum muss denn jedem der Zugung zu diesem Trail ohne Eigenleistung aber dafür durch monetäre Gegenleistung ermöglicht werden? Weil man damit Geld machen kann.... juhuuu!

Solche Shuttle Geschichten haben per se nix am Berg verloren. Es gib in Sölden glaube ich 8 Bahnen die im Sommer laufen. Das wäre doch eigentlich der perfekte Ort, um es genau anders herum zu machen. Mn kommt dort dermaßen leicht auf 2800m rauf....ich finde es richtig lächerlich, bzw dekadent, da auch noch ein Shuttle Service anzubieten.

Man muss sich halt schon fragen, wie man sich die Zukunft in solchen Bike-Gegenden so vorstellt. Ich würd ja sämtliche Straßen dort auf den Berg rauf sperren, einen stündlichen Shuttlebus für Wanderer (und meinetwegen ein paar Biker) machen und fertig. Dann hast beim Rauftreten auch eine Ruhe. Andererseits ist es da oben eh so schirch, dass es auch schon fast wurscht ist g
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
874
ja genau, hier schau mal auf der Trailmap von Sölden, der Einstieg Fernar ist links und der Langegg Lift kommt auf der mitte rechts oben bei der Rotkoglhütte an
Danke !
Jetzt verstehe ich... der Fernar Trail geht auf der Seite runter, wo es nach Vent geht.
Dachte zuerst, dass der Trail oben beim Rettenbachferner (beim Skitestcenter) startet und paralell zur Gletscherstrasse wieder in Richtung Giggijochbahn / Hochsölden führt.
 

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
86
Standort
MUC
So isches, früher mit Bus rauf und mit Bike runter ohne gross Aufsehen zu erregen.
Wenn Du das Ganze legal gestalten willst ist das in Österreich ein echter Auftrag, der Bergretter ist nach meinem Wissen vor allem dabei, weil es auf dem Fernar Trail sehr schlechten Handy Empfang hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein gebrochener Knochen und schlechter Empfang keine gute Kombi ist 8-)
 

pib

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte für Reaktionen
835
Standort
Kempten
Wenn Du das Ganze legal gestalten willst ist das in Österreich ein echter Auftrag, der Bergretter ist nach meinem Wissen vor allem dabei, weil es auf dem Fernar Trail sehr schlechten Handy Empfang hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein gebrochener Knochen und schlechter Empfang keine gute Kombi ist 8-)
Schlechter bis kein Handyempfang ist ja normal in den Bergen. Wenn man hochalpin biken will, gehört auch die entsprechende Vorbereitung dazu. Und entweder unternehme ich solche Touren dann nicht allein, oder ich informiere meine Partnerin, wo und wann ich unterwegs bin und wann ich zurück bin.

Sorry aber einen Bergwachtler abstellen der hinter Biketouristen herläuft ist sowas von lächerlich. Die haben eigenlich eine wichtige Funktion und sollen da helfen, wo wirklich notwendig.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
988
Standort
Bonn
Schlechter bis kein Handyempfang ist ja normal in den Bergen. Wenn man hochalpin biken will, gehört auch die entsprechende Vorbereitung dazu. Und entweder unternehme ich solche Touren dann nicht allein, oder ich informiere meine Partnerin, wo und wann ich unterwegs bin und wann ich zurück bin.

Sorry aber einen Bergwachtler abstellen der hinter Biketouristen herläuft ist sowas von lächerlich. Die haben eigenlich eine wichtige Funktion und sollen da helfen, wo wirklich notwendig.
du gehst davon aus, das die meisten wohlüberegt an solche Trails herangehen, das tun leider aber nicht die Meisten würste ich jetzt mal unterstellen. und dann hat man eben den Salat mit Bergungen wenn man ganz leicht ohne aufwand auf solche Trails kommt
 
Oben