Saalbach Hinterglemm

Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.570
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Warum das? Man fährt doch quasi dort auch so rauf, wie zum Wetterkreuztrail, der offiziell ist. Nur dass man dann nicht runterfährt, sonder weiter rauf zum Bernkogel? Da geht doch ohnehin im Sommer keine Bergbahn hoch. :confused:
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
sorry - ich hab schlampig gelesen und dachte du nimmst auf den noch gesperrten Trail am Kitzsteinhorn bezug - in Saalbach kommst überall auch ohne Lift hin - mein Fehler 8-)
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
709
Standort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Sind den Hochalmtrail gefahren. Da hat man von der Mittelstation der Reiterkogelbahn ein paar gute Höhenmeter auf Wirtschaftswegen nach oben und hinten vom Talschluss kann man bis Hinterglemm gemütlich an der Ache zurück.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.485
Wie ist denn das jetzt mit der Saalfelden Card genau, auf einer Seite steht:
Täglich eine freie Berg- und Talfahrt mit der Asitz- und der Steinbergbahn in Leogang sowie max. 4 Fahrten in Saalbach Hinterglemm (Mitnahme Bike inklusive).

Aber wo anders:
Leoganger Bergbahnen: Pro Tag eine gratis Berg- u. Talfahrt mit der Steinbergbahn bzw. der Asitz Kabinenbahn in Leogang oder den Bergbahnen in Saalbach Hinterglemm. Die Mitnahme von Mountainbikes ist möglich.

Täglich eine freie Berg- und Talfahrt mit der Asitz Kabinenbahn Leogang und den Bergbahnen Saalbach Hinterglemm (jede der 5 Sommerbahnen inkl. Biketransport täglich inkludiert) (ausgenommen Nacht - und Sonderfahrten)

Also wie jetzt? Und müssen das in Saalbach 4 verschiedene sein?
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
211
Ich bin ja gerade in Hinterglemm, und was den Hacklbergtrail angeht: Bis 10 Uhr oder ab ca. 15 Uhr geht es ganz gut. Ansonsten ist der überlaufen, und man hängt oft hinter langsameren Fahrern. Muss man sich halt drauf einstellen/einlassen.
....
Ich war vor 2 Wochen für 4 Tage dort - ja, ist gut was los dieses Jahr... eigentlich starte ich morgens am kohlmais, da ich da eh vorbei roll, aber da war am ersten Tag (Samstag) um 10 sowohl an der Kasse wie am Lift eine Schlange von 30-40 Leuten (sowohl als auch).
Am Schattberg stand weder jemand an der Kasse noch am Lift an - und genauso sah es auch auf der xline aus.
Hackl war eigentlich immer was los, aber nicht so nervig wie auf‘m Panorama oder Z line. Das ist eben der Fluch der relativ langen Abfahrten ohne Alternative Linien: wenn man jemanden vor sich hat, der auch bei der noch so günstigen Gelegenheit gefühlt die ganze Breite des Trails nutzt, anstatt kurz etwas zur Seite zu fahren, muss man entweder warten oder eben hinterher schleichen.
Bevor der Vorwurf kommt: nein, ich möchte nicht, dass jemand sein Rad weg wirft und panisch ins Gebüsch springt, wenn ich von hinten angestempelt komme, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, kann man die linke Spur auch für einen Moment wieder frei machen - funktioniert ja woanders mehr oder weniger auch.

Aber abgesehen davon (da kann Saalbach ja nichts dafür), sind die strecken richtig gut in Schuss (bevor der nächste Einwand kommt: war auch schon mal anders) und die Pläne für neue Strecken klingen auch gut - ich bin gespannt, was da in den nächsten Jahren noch alles passiert.
 
Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Mahlzeit zusammen,

vielleicht können die Saalbach Fans hier mir ja helfen.
Wir sind zur Zeit vor Ort. Da ich noch Bikepark Neuling bin, wollten wir uns nach und nach an die Trails rantasten. Leider wiedersprechen sich die Karte, die Saalbach App und andere was die Schwierigkeitsgrade angeht.
Gestartet sind wir auf dem Panorama Trail (Habe ich gut geschafft, fand die klassierung als "Familientauglich" aber doch mutig).

Die blue line fanden wir so lala. Technisch nicht anspruchsvoll, aber recht steil.

Z line haben mir die Waldstücke gut gefallen die vielen Schotterpassagen sind aber dank der ganzen Bremswellen eine buckelige Angelegenheit.

Gibt es hier noch weitere Trails, die ich als Anfänger auch wirklich mit Spass befahren kann und die auch mal einen Fahrfehler verzeihen?
Dennoch möchte ich an meiner Technik feilen. Einfach jur schnell bergab ballern ist nicht meins.

Die Männern wurden gerne Hacklberg fahren. Auf manchen Seiten wird der als leicht, manchmal als mittelschwer bezeichnet.

Zum Glück ist hier ja im Moment nicht so viel los, weshalb man auch gut ein bisschen langsamer fahren kann, ohne andere zu behindern.

Mir ist klar, für die meisten von euch ist jeder Trail hier Pillepalle....

Daher frage ich mal die, die nicht mit dem Downhiller unterm Hintern geboren wurden um Tipps.

Welche Trails bieten sich als Anfänger wirklich an?
Ich habe den Eindruck davon gibt es hier gar nicht so viele.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.106
Der Hackel ist im Vergleich zu den angeblich blauen, aber zerbombten, Strecken eher easy.
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Leogang, Österreich
Hackelberg ist relativ einfach zu fahren - den kann man auch mit einem Cross Country Hardtail fahren ... hängt halt immer davon ab wie schnell man den fahren möchte. Falls ihr mal nach Leogang rüber fährt - dort ist auf jeden Fall der Hangamn 2 zu empfehlen und auch die Steinbergline ist Anfängertauglich aber mit ungefähr 10 km Länge braucht man schon die ein oder andere Pause wenn man sonst nicht jeden Tag am Bike sitzt.

Die Schwierigkeit ist leider nicht einheitlich ausgeschildert - aber schau mal auf Trailforks (https://www.trailforks.com/) dort sind (fast) alle Trails bewertet und die Bewertung ist meist recht gut mit anderen (bekannten) Bikeparks vergleichbar.
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
811
Standort
Ried im Innkreis
Hacklberg und dann Buchegg Trail kommst auf jeden Fall runter.
Montyline nach dem Panorama bist schon gefahren, oder?
 
Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Wir sind heute Monti gefahren. Ganz schön zerbombt.
Der Buchegg Trail ist da schon besser in Schuss. Wobei ich nach einem eleganten Verbremser samt Gesichtsbremsung wohl die Hand verstaucht habe. Schauen wir mal, was die morgen früh sagt ??‍♀
 
Dabei seit
22. August 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Karlsruhe
Hallo zusammen, ich hatte überlegt evtl ab Freitag eine Woche nach Leogang zu fahren. Kann jemand vor Ort einschätzen, wie es mit der Öffnung der Strecken im Bikepark aussieht?
Habe die Matsch-WM gesehen, aber keine Ahnung was vorher wettermäßig los war, bzw welche Strecken vorher noch geöffnet waren.
 
Dabei seit
11. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
623
Standort
Österreich
Hallo zusammen, ich hatte überlegt evtl ab Freitag eine Woche nach Leogang zu fahren. Kann jemand vor Ort einschätzen, wie es mit der Öffnung der Strecken im Bikepark aussieht?
Habe die Matsch-WM gesehen, aber keine Ahnung was vorher wettermäßig los war, bzw welche Strecken vorher noch geöffnet waren.
Leogang ist recht aktuell mit den Trailreports auf deren Seite:

Grundsätzlich:
Die WM-Strecken bzw. Lines rundherum sind offiziell bis heute noch zu gewesen (DH, Flying Gangster, Bongo, Flowlink). Die offenen Streckem waren oben wegen Schnee gesperrt. An der Schneelage wird sich bis am Wochenende auch nix ändern – eher, dass oben sogar noch ein wenig mehr Schnee dazukommt (aktuell ab ca. 1.500 – 1.600m Schnee. Heute schön, aber für morgen ist wieder Neuschnee angesagt). Also, erwarte dir nicht zu viel ...
 
Dabei seit
22. August 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Karlsruhe
Danke für deine Einschätzung. Ein bisschen was hat zur Zeit offen ab der Mittelstation. Mit Kindern zum Pumptrack geht auch.
Was kaum mehr möglich ist, ist ein Rad zu leihen.
Kleiner Läden haben dicht, Sport Mitterer zB keine Enduros mehr... Dachte eigentlich mal das eigene Bike daheim zu lassen, das wird eher nix.
 
Oben