Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung

Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9Gb2xpZTQtc2NhbGVkLmpwZWc.jpeg
Nachdem wir in Teil 3 unseres großen Spezials die verschiedenen Schaltungen auf dem Prüfstand getestet haben, werfen wir in Teil 4 einen Blick auf die Alternativen zur Kettenschaltung. Passend dazu haben wir mit einem absoluten Experten ein Interview geführt – und uns mit Kalle Nicolai rund ums Thema Schaltung ausgetauscht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
4.684
Ja, drum ist im Ritzelrechner so einiges in roter Farbe. :D
Macht aber nix, in den wirklich leichten Berggängen tritt man eh nicht so stark.
Die starke Beanspruchung kommt doch aber trotzdem in der Nabe zu Stande. Denn das ein oder andere mechanische Teil wird trotzdem einem höheren Drehmoment ausgesetzt.
Ich habe es leider selbst noch nicht getestet, was die Alfine ab kann und was nicht.

Die Zahnräder sind schließlich nur gesintert.
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Heidelberg, Freiburg
Sieht etwas ähnliches aus wenn ich mir die Schlumpf und Alfine zur Kindernay XIV anschauen. Jedenfalls im unteren Bereich. 50 kmh werde ich wohl nie wirklich oder super selten mit dem dicken Enduro wo sie dran kommt treten können...

Schön verarbeitet ist die XIV aber dennoch schwer. Alles zusammen mit einem nicht originalen Kettenspanner, wird das Gewicht auf 2kg ansteigen von vorherigen 1kg mit 1x12 Shimano / SRAM Mix.
 

Gefahradler

all work and no play is no good at all
Dabei seit
19. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1.122
Ort
S-O-Oberbayern
Bike der Woche
Bike der Woche
Hatte lange eine Rohloff (eine der ersten mit schwergängigem 3-kant-Drehgriff, da die Rast-Federn damals noch stärker waren) bis mir die wirklich hohe Schaltkraft zu blöd wurde. Man hat mir eine Umrüstung für ca. 150€ angeboten, aber ich wollte dann doch mal was anderes ausprobieren und habe sie verkauft. Seitdem fahre ich eine Nuvinci am Alltags-Pendler-Rad, welche seeehr komfortabel und komplett wartungsfrei ist, man "schaltet" synchron immer ein bisschen mit, ohne dass es noch auffällt, es geht schon unterbewusst und ohne Zugunterbrechung in beide Richtungen, schon sehr geil. Großer Nachteil ist aber das hohe Gewicht und der merklich schlechtere Wirkungsgrad. Deswegen wird nächstes Jahr auf Effigear Mimic (+ passendes Rad mit Pinion-Aufnahme) mit Trigger umgestellt, vor 6 Monaten bestellt, im Januar soll es dann doch mal geliefert werden, ich bin gespannt... Und noch untentschlossen ob ich gleich noch einen Gates auflege oder mit Kette starte.
 
Oben Unten