Shimano XTR M9120-Bremse im Langzeit-Test: Rennerprobter Anker

Shimano XTR M9120-Bremse im Langzeit-Test: Rennerprobter Anker

Braucht es überhaupt noch eine waschechte DH-Bremse wie die Saint? Schwere Testpiloten, Fliegengewichte, lange Abfahrten und Alltagseinsatz – wir sind die Vierkolben-Bremse Shimano XTR M9120 ein ganzes Jahr gefahren. Hier ist der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Shimano XTR M9120-Bremse im Langzeit-Test: Rennerprobter Anker
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.979
Verstehe ich das richtig? Die Kolben werden von der Scheibe zu weit zurück gedrückt, wenn die Bremse nicht gezogen ist? Wie soll das gehen? Da muss der Hinterbau schon gewaltig wabbelig sein, oder die Scheibe im genau richtigen Moment aus irgendeinem Grund einen Schlag bekommen usw. Kann man das im echten Leben wirklich erleben?
Es kommt auch an der 38er Gabel vor, hier habe ich eine 203er Scheibe.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
5.709
Was mich n bisschen wundert, dass nie angesprochen wird, dass die Belaghöhe etwas knapp bemessen is - also für meinen Geschmack. Sprich, wenn man in den Sattel rein schaut, ist der (ich glaub) vordere Kolben, grad sooo vom Belag abgedeckt. Für mein Geschmack könnte der Belag ruhig 1-2mm weiter nach unten gehn. Dann hätte man auch etwas mehr Auflagefläche auf der Scheibe ?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.396
Wer behauptet denn das?
Abgesehen davon das wohl die Beläge bei Shimano näher an der Scheibe sein sollen :ka:.

G.:)
Naja, kein anderer Hersteller hat dieses Problem. Davon ab, gleiten Shimanos Keramikkolben nach einer gewissen Zeit so schlecht, dass man schon richtig Kraft anwenden muss, um sie zurückzudrücken. Und die oben genannte Theorie ist phantastisch. Man muss schon Phantasie haben. Man kann sich alles zurecht drehen.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.301
Ort
Steinbrüchlein
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.396
Wahrscheinlich. Du weißt nicht wem du das sagst. Mein Material ist stets perfekt gepflegt. Kolben werden bei mir, bei allen Bikes, bei jedem Belagwechsel gepflegt. Die Keramikkolben müsste man jährlich polieren. Bin schon viele Bremsen gefahren. Auch ein halbes Dutzend Shimanos. Aktuell Code RSC und Hope V4. Auch die sind nicht perfekt und haben ihre Eigenarten. Die Eigenarten muss man aber nicht kleinreden, um sich sein Material schön zu reden. Es ist wie es ist. Wenn man sich an dem Druckpunktproblem nicht stört, ist doch ok. Aber redet es nicht weg. Total albern.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.224
Ort
New Sorg
Die Beläge sind bei Shimano sogar extra weiter weg von der Bremsscheibe, sie werden durch ServoWave am Anfang des Hebelweges jedoch schneller an die Bremsscheibe gebracht.

Abgesehen davon das ich kein Servowave habe, habe ich das schon öfters gelesen. Aber mich selber gefragt ob das wirklich stimmt. Dewegen auch meine Formolierung so wie ichs geschrieben hab.
Weiter weg als bei Magura sind sie aber auch nicht.

G.:)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.224
Ort
New Sorg
Naja, kein anderer Hersteller hat dieses Problem. Davon ab, gleiten Shimanos Keramikkolben nach einer gewissen Zeit so schlecht, dass man schon richtig Kraft anwenden muss, um sie zurückzudrücken. Und die oben genannte Theorie ist phantastisch. Man muss schon Phantasie haben. Man kann sich alles zurecht drehen.

Naja, ich hab bei meiner Frau jetzt endgültig die Mt 5 runtergeschmissen, weil das Druckpunktwandern nicht unter Kontrolle zu bringen war. Mal Druckpunkt vorne, mal ganz hinten, ganz unabhängig von der Außentemperatur und vom Ballern. Also noch schlimmer, wie nur bei Kälte ;)
Jetzt ist im übriegen eine XT Vierkolben drauf.....

G.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.396
Naja, ich hab bei meiner Frau jetzt endgültig die Mt 5 runtergeschmissen, weil das Druckpunktwandern nicht unter Kontrolle zu bringen war. Mal Druckpunkt vorne, mal ganz hinten, ganz unabhängig von der Außentemperatur und vom Ballern. Also noch schlimmer, wie nur bei Kälte ;)
Jetzt ist im übriegen eine XT Vierkolben drauf.....

G.:)
Ist aber auch kein Vergleich. Shimano hat ein nerviges Druckpunktwandern, ist aber sonst absolut zuverlässig. Magura? Plastikspielzeug.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.224
Ort
New Sorg
Ist aber auch kein Vergleich. Shimano hat ein nerviges Druckpunktwandern, ist aber sonst absolut zuverlässig. Magura? Plastikspielzeug.

Ich habe dieses Druckpunktwandern wirklich nur im Winter, wenns echt gefrierkalt ist und dann wie gasagt nur nach vorne.
Und wenn die Beläge aufs Ende zugehen in die andere Richtung, aber nur wenn man Steinfelder schnell und kompromißlos fürs Material fährt.
Neue Beläge und alles ist wieder super. Deswegen exestiert für mich dieses Problem ansich nicht.
Fahre aber auch keine Servowave Hebel.

G.:)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.224
Ort
New Sorg
Nur weil manche zu blöd sind die „grobe“ Schraube von der Klemmung richrig anzusetzen, is der Hebel nicht automatisch schrott ?‍♂️

Von der Art und Quallität der Schrauben hat doch noch garkeiner geredet :ka:
Das Plastik ist ja ansich so, das die Billigstschrauben doch garkein Problem machen können.

Edit: Die Hebel sind aber def nix vür Eisdielenbiker, weil wenn man sie zu lang in der Sonne stehen läßt, dann fallen die Bremsgriffe von alleine ab :lol:

G.:)
 
Dabei seit
1. Februar 2017
Punkte Reaktionen
158
Ort
Übach-Palenberg
ich habe mir die Bremse jetzt mal bestellt und mach mir mein eigens Bild davon.
Da aber drei Sätze XT (785, 8000/8020) problemlos sind gehe ich von wenig Problemen aus.
das Druckpunkt "Problem" habe ich leicht zwar auch, ich kann aber damit leben

Sie ist seit gestern bei mir im Einsatz. Habe das Öl direkt durch Plutoline ersetzt. Das entlüften geht wirklich besser damit. Spiel am Bremsehebel, wie hier beschrieben, habe ich nicht. Habe sie wegen der Optik gekauft.
Meine XT von 2011 funktioniert noch immer 1A. Deswegen mache ich mir wegen Ersatzteile keinen Kopf. Klar wäre schön, wenn es Ersatzteile gäbe, hat für mich aber keine hohe Prio. Wenn was kaputt geht werde ich berichten. Der Mix mit Sram Trigger Schalthebel, wie im Artikel beschrieben, ist wirklich Klasse.
 
Dabei seit
6. Februar 2018
Punkte Reaktionen
88
Ort
Schwangau
Jooo, radeln hilft! Das ist so immer das gleiche, wie es in so einem Thread rausgeht, die einen sagen Druckpunktwandern ohne Ende, die anderen das alles ok ist, wieder die anderen sagen, das mit Putoline dann absolute Ruhe ist, ...
Ich hatte so ein Erlebnis mit der Magura, die Bremse war für mich nicht einzustellen, es war die MT 7, keine Chance, Bremse hat immer geschliffen, gepfiffen aber in keinem Fall gebremst bzw. nur mässig ...
Seit ich die genannte XTR hab, hab ich eine absolute Sorglos Bremse, fahre die nun das zweite Jahr, zweimal Alpencross, von Schnee bis Sonne heiss, immer absolut perfekt, ich hab auch mit Putoline befüllt, erinner mich aber nicht an das Druckpunktwandern, zumindest für mich nicht wirklich relevant, nach der Magura Bremse bin ich wohl Leid gewohnt. Ich fahre mit gut über 100 kg, Trickstuff Scheiben und die Original Resin Beläge, 2 XTR Anlagen und eine Saint,... bin mit allen sehr glücklich!
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
3.954
Ort
Pfälzerwald
Sie ist seit gestern bei mir im Einsatz. Habe das Öl direkt durch Plutoline ersetzt. Das entlüften geht wirklich besser damit. Spiel am Bremsehebel, wie hier beschrieben, habe ich nicht. Habe sie wegen der Optik gekauft.
Meine XT von 2011 funktioniert noch immer 1A. Deswegen mache ich mir wegen Ersatzteile keinen Kopf. Klar wäre schön, wenn es Ersatzteile gäbe, hat für mich aber keine hohe Prio. Wenn was kaputt geht werde ich berichten. Der Mix mit Sram Trigger Schalthebel, wie im Artikel beschrieben, ist wirklich Klasse.
ich hab jetzt die erste kurze Feierabendrunde damit gedreht.
Ich finde die Brems sehr gut und ggü. meiner vorherigen Guide eine Offenbarung was eingesetzte Handkraft und daraus resultierende Bremskraft angeht. Insgesamt ein klein weniger digital als die XT 8020 bei subjektiv gefühlter leicht höherer Bremskraft.
 
Oben