Spotcheck Innsbruck: Unterwegs auf dem brandneuen Arzler Alm Trail

Innsbruck hat dieses Jahr einen wahrhaftigen Image-Wechsel vollzogen und sich um mehr legale Trails für Mountainbiker eingesetzt. Dabei entstand unter anderem der brandneue Arzler Alm Trail, den sich Nico alias IBC-User Eisbein von AlpineBiking für euch genauer angeschaut hat.


→ Den vollständigen Artikel „Spotcheck Innsbruck: Unterwegs auf dem brandneuen Arzler Alm Trail“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
5. Februar 2007
Punkte Reaktionen
564
Gut nur das in IBK die Grünen an der Macht sind :D

Ich würd gern wissen in welcher Realität die Grünen in IBK an der Macht sein sollen? Grüne und Piraten als fahrradfreundliche Parteien haben in IBK 9 von 40 Sitzen. Braun/blaue und ÖVP/ÖVP nahe Listen haben 23 Sitze...
Auch im Stadtsensat haben die Grünen nur 2 Stadträte. Damit kann man nicht viel durchsetzen.

Die Grünen haben auch als einzige geschlossen gegen das Fahrradverbot gestimmt. Von der SPÖ haben zumindest 3 Mandatare dagegen gestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.233
Ort
Oberland
In Stuttgart sind die Grünen an der Macht und trotzdem wird die 2-Meter Regel nicht abgeschafft.

mobil gesendet
Ist ja auch ne Naturschutz-Partei.

Du sollst in der Stadt radeln und am besten nicht aus der Stadt raus gehen.

Das mit München und alles toll zum Radeln war übrigens ein Scherz.

Dafür darf man da vieleicht bald legal Crystal Meth rauchen
Das wäre der Politik vermutlich sogar ganz recht, wenn die Leistungsfähigkeit nicht so stark sinken würde.
 

Flanger

Unterhosn Tschango
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
51
Ort
Da wo andere Urlaub machen!
Is Ja wieder lustig hier! Ein echtes treffen der Tiroler, Hauptsache es wird verrissen.

Man darf als echter Tiroler ja schließlich an nichts ein gutes Haar lassen und wenn man ein Wahltiroler ist muss man mit schimpfen um nicht aufzufallen!

Natürlich darf der Nazifaden auch nicht fehlen, die Welt ist ja bekanntlich so schlecht!

MIMIMIMIMIMIMI



Ich habe eigentlich nie Stress weder mit Förstern, noch mit Jägern, hin und wieder mal ein blödes Wort von einem Wanderer weil engstirniger Tiroler, aber der Großteil hat mit meinem auftauchen auf diversen Trails rund um Innsbruck kein Problem!



Der AAT, ist ganz klar eine Autobahn! Mir soll jetzt bitte mal einer erklären wie man aus einem unberührten Wald einen Wanderweg und anschließend ein Trail zum Biken machen soll......

Für mich ist der AAT eine super Alternative wenn ich mal nicht nachdenken will beim Biken, wenn ich es mal einfach nur Krachen lassen will, wenn ich eine schnelle runde drehen will und nicht zum 1000-mal dafür auf den Lanser Kopf fahren muss!



Also bitte hört auf zu sudern, klar es könnte viel mehr geben rund um IBK, klar ist die Stadt viel zu spät dran und man hätte schon vor 10 Jahren anfangen müssen, aber dies Dinge wurden zum 100-mal schon angesprochen und diskutiert!

Freut euch an einem weiteren Trail……
 
Dabei seit
25. August 2005
Punkte Reaktionen
1.926
Für mich ist der AAT eine super Alternative wenn ich mal nicht nachdenken will beim Biken, wenn ich es mal einfach nur Krachen lassen will, wenn ich eine schnelle runde drehen will und nicht zum 1000-mal dafür auf den Lanser Kopf fahren muss!



Also bitte hört auf zu sudern, klar es könnte viel mehr geben rund um IBK, klar ist die Stadt viel zu spät dran und man hätte schon vor 10 Jahren anfangen müssen, aber dies Dinge wurden zum 100-mal schon angesprochen und diskutiert!

Freut euch an einem weiteren Trail……
Ganz genau wie du sagst: Für DICH ist das ne super Alternative. Alle anderen dürfen aber doch ne Meinung haben und vielleicht auch sagen, dass sie gern was anderes mögen. Wenn du so argumentierst wie geschehen, biste jetzt nicht viel weiser als andere hier.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Mir soll jetzt bitte mal einer erklären wie man aus einem unberührten Wald einen Wanderweg und anschließend ein Trail zum Biken machen soll......
so wie jeder Wanderweg entsteht.

Du nimmst Harke, Schaufel, Spitzhacke und (Ketten)Säge zur Hand und legst los. Den Rest machen dann hunderte Wanderer/MTBer und die Natur.

Nicht zum Einsatz dürfen Bodenverdichter, Bagger und hunderte Tonnen Kies kommen.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.204
Ort
L-S VI
. Der AAT wird eben nicht als Alternative angesehen für alle denen Natur zu holprig ist sondern als EINZIGE legale Strecke auf der Nordkette (der NKST ist ja 2/3 vom Jahr sowie immer außerhalb der Betriebszeiten der Nordkettenbahn gesperrt und somit nicht legal zu befahren! Auf allen anderen Steigen wird seit 2-3 Jahren sowieso Aktion scharf gegen Biker gemacht)
Da wird wirklich kontrolliert? Von wem? Auf Steigen :o? (Also dort wo der normale Förster ohne suv erst gar nicht alleine hin kommt...:p)
Und auch über der Baumgrenze :eek:?

Wenn das Fahren auf den anderen Steigen toleriert würde (von legalisiert rede ich ja gar nicht), dann wär alles super.
:wink::daumen:
Paßt auch zum dem Thema: "E-Bikes heißt der brandneue Trend, der ungestüme Mountainbike-Action jetzt auch ohne Kondition ermöglicht - zu milder Anstrengung heruntergedrosselte Offroad-Bikes, die sich selbständig die Bergflanken entlangwinden. Wenn die Biker zu faul zum treten sind, dann wird eben das Bike den konditionellen Defiziten angepasst."

Was Schreiberling und Hobbyphilosoph Lesewitz und viele andere Radler noch nicht begriffen haben: die Flowtrails sollen doch eine breite Masse von Radlern ansprechen, so trauen sich auch mal Leute ins Gelände, die sonst nur im Park spazieren fahren. Die haben dann einen ersten Einblick in die Sache, finden Gefallen daran und werden im Idealfall richtige Fans. Und schon wächst damit die Akzeptanz des MTB-Sports in der breiten Bevölkerung. Und wenn man möglichst viele Befürworter hat, kann man seine Interessen auch viel leichter in der Politik durchsetzen.
Das glaub ich weniger.
Wenn einmal Hinz und Kunz überall fahren können, was glaubst du was dann erst los sein wird!
Die Natur wird noch mehr zerstört, noch mehr Tiere verschreckt (bis sie dann in Westeuropa ganz ausgestorben sind), die Wanderer noch mehr verärgert und in den Nachrichten wird man von Verkehrsstaus am Singletrail hören...

Und dann werden wieder mehr Regelungen und auch Verbote kommen.

Zu viele Menschen auf einem bestimmten Ort ergeben nunmal auch entsprechende Probleme.

Nur damit der Sesselkleber einmal in der Woche für seinen Kick, ohne eigene Anstrengung, einfach mal so, entweder mit dem E-Bike oder dem Sessellift, dann nur noch 10-20 Minuten anspruchslos Berg ab fahren kann, weil es die Infrastruktur hergibt, dafür brauche ich keine Massen, Trends oder Fans :-(.
 

Flanger

Unterhosn Tschango
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
51
Ort
Da wo andere Urlaub machen!
Ganz genau wie du sagst: Für DICH ist das ne super Alternative. Alle anderen dürfen aber doch ne Meinung haben und vielleicht auch sagen, dass sie gern was anderes mögen. Wenn du so argumentierst wie geschehen, biste jetzt nicht viel weiser als andere hier.


Jetzt mal ehrlich, ich gehe davon aus du kennst Innsbruck, wir haben im Umkreis von ein Paar Km den 11er, Mutters-Götzens, NKST und nun den AAT, Plus zig Wanderwege, mir wird über die Saison nie langweilig!
Man muss echt nicht gleich beim ersten Offiziellen Trail der von vielen Freiwilligen gebaut wurde gleich alles schlecht reden, man könnte einfach mal schätzen, dass überhaupt wer den ganzen Sommer über für viele einen tollen Trail gebaut haben!
Es ist eben Typisch Tirolerisch gleich zu nörgeln und ja nichts gutes an was Neuem zu lassen!
Eben MIMIMIMIMI
Für mich hat es wenig mit Meinung zu tun, eher mit Sinnlos die Arbeit anderer schlecht reden!



so wie jeder Wanderweg entsteht.

Du nimmst Harke, Schaufel, Spitzhacke und (Ketten)Säge zur Hand und legst los. Den Rest machen dann hunderte Wanderer/MTBer und die Natur.

Nicht zum Einsatz dürfen Bodenverdichter, Bagger und hunderte Tonnen Kies kommen.


Wie gut es in IBK funktioniert kannst du dir am Lanserkopf anschauen! Sehr viele bei uns können leider nur mit Blockierendem Hinterrad fahren und die Rillen auf diesem Trail sind stellenweise ca 30 cm Tief! Ist aber auch bei vielen Natur Trails zb dem von der 3er Piste unterhalb der Höttinger zu bewundern! Und ein Trail mit Rillen und Bremslöcher vor jeder Kurve ist in etwa so Attraktiv wie eine Kuh beim sch...!
Da hab ich lieber einen verdichteten Trail, den viel wird die Stadt nicht für einen Extra Shaper ausgeben!
 
Dabei seit
25. August 2005
Punkte Reaktionen
1.926
Jetzt mal ehrlich, ich gehe davon aus du kennst Innsbruck, wir haben im Umkreis von ein Paar Km den 11er, Mutters-Götzens, NKST und nun den AAT, Plus zig Wanderwege, mir wird über die Saison nie langweilig!
Man muss echt nicht gleich beim ersten Offiziellen Trail der von vielen Freiwilligen gebaut wurde gleich alles schlecht reden, man könnte einfach mal schätzen, dass überhaupt wer den ganzen Sommer über für viele einen tollen Trail gebaut haben!
Es ist eben Typisch Tirolerisch gleich zu nörgeln und ja nichts gutes an was Neuem zu lassen!
Eben MIMIMIMIMI
Für mich hat es wenig mit Meinung zu tun, eher mit Sinnlos die Arbeit anderer schlecht reden!

Ich kenne Innsbruck nicht und auch nicht seine Trails. Deshalb darf ich doch und vielleicht gerade deshalb, diesen einen teuren, offiziellen "Trail" mal hinterfragen, denn wenn ich von ausserhalb komme um dort zu biken, schaue ich doch erstmal nach legalen Trails. Dann gibt es diese Murmelbahn in Innsbruck und das finde ich dann schade. So..., das ist dann meine Meinung. Das hat dann nichts mit nörgelnden Tirolern (ist das nen Klischee?) zu tun. Ebenfalls hat es auch nichts damit zu tun, die Handarbeit etc. zu würdigen bzw. eben nicht. Ein Panzer ist bestimmt auch tolle Ingenieurstechnik, finde ich aber trotzdem kacke.
 

Flanger

Unterhosn Tschango
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
51
Ort
Da wo andere Urlaub machen!
Ich kenne Innsbruck nicht und auch nicht seine Trails. Deshalb darf ich doch und vielleicht gerade deshalb, diesen einen teuren, offiziellen "Trail" mal hinterfragen, denn wenn ich von ausserhalb komme um dort zu biken, schaue ich doch erstmal nach legalen Trails. Dann gibt es diese Murmelbahn in Innsbruck und das finde ich dann schade. So..., das ist dann meine Meinung. Das hat dann nichts mit nörgelnden Tirolern (ist das nen Klischee?) zu tun. Ebenfalls hat es auch nichts damit zu tun, die Handarbeit etc. zu würdigen bzw. eben nicht. Ein Panzer ist bestimmt auch tolle Ingenieurstechnik, finde ich aber trotzdem kacke.



Na ja Ich kenn diese Murmelbahn nicht.
Der AAT ist aber sicher nicht so leicht wie hier durch kommt, klar es gibt bei weiten schwerere Trails, den 11er zb und so ziemlich jeder Wanderweg rund um IBK, aber ein Anfänger wird sich da schnell an seine Grenzen gebracht fühlen!

Der einzige unterschied von IBK zu zb Sölden ist, in IBK muss man sich fast jeden Trail selbst erkurbeln und das meist mit 1-2h Uphill und es steht nicht an jedem Traileinstieg ein Schild zur Begrüßung der Biker. Eher ein Biker Verbotenschild mit armen kleinen Rehkitzlein drauf! Aber damit hat sichs auch schon.
Die hier beschriebene Jagd auf die Bösen Biker hab ich noch nicht erlebt!
Sogar die Begegnung mit Jägern verläuft friedlich, solange man nicht Vollgas den Berg runter ballert und mit dem blockiertem Hinterrad einen Steinschlag nach dem anderen auslöst!
Die Regel ist halt Wanderer vor Biker…..



Ich geb dir ja recht jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen und zu vertreten, jeder hat auch das gute Recht zu hinterfragen, aber von anderswo ohne je den Trail gefahren zu sein einen Trail mit einem GOPro Video in eine Kategorie zu stecken ist schon Mutig!
Bevor ich zum ersten mal ins Vinschgau gefahren bin hab ich auch ein Video nach dem anderen der Trails angeschaut, hätte aber nie im IBC eine Meinung darüber abgegeben, eben weil ich diese Trails noch nicht gefahren bin!

Wer ein Schnitzel noch nicht probiert hat kann auch nicht sagen ob es gut ist!





Ich gebe aber allen Recht, Ibk ist bei weitem keine Bikestadt und wir haben massive Probleme und es wird noch einige Jahre brauchen bis es sich gebessert hat.
Und ich verstehe wenn du IBK nicht als Urlaubsziel anvisierst, da keine Offiziellen Angebote vorhanden sind.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.940
Ort
Innsbruck
Ich kenne Innsbruck nicht und auch nicht seine Trails. Deshalb darf ich doch und vielleicht gerade deshalb, diesen einen teuren, offiziellen "Trail" mal hinterfragen, denn wenn ich von ausserhalb komme um dort zu biken, schaue ich doch erstmal nach legalen Trails. Dann gibt es diese Murmelbahn in Innsbruck und das finde ich dann schade. So..., das ist dann meine Meinung. Das hat dann nichts mit nörgelnden Tirolern (ist das nen Klischee?) zu tun. Ebenfalls hat es auch nichts damit zu tun, die Handarbeit etc. zu würdigen bzw. eben nicht. Ein Panzer ist bestimmt auch tolle Ingenieurstechnik, finde ich aber trotzdem kacke.

Sieht man ja auf deinem profbild und deinem Fotoalbum welch "harte" Strecken du sonst scheinbar gut leiden kannst.

Zum 1000. Mal der trail hat mehrere s2 stellen drin. Ist halt ned auf den Fotos zu sehen.
 
Dabei seit
25. August 2005
Punkte Reaktionen
1.926
Tja..., mit @Flanger scheint man ja reden zu können, selbst wenn man nicht einer Meinung ist. Ich gebe dir recht, dass man in Videos nie oder selten sieht wie es in natura dann so ist. Belassen wir es dabei und ich wünsche euch und allen dort, dass es weiter wenig Stress für Biker gibt und es weiter voran geht in Sachen Mountainbike.

@marx. Du hast absolut Recht! Gut, dass endlich jemand da ist der einem mal die Augen öffnet und auf den Tisch haut.
Alles Gute weiterhin
 

Flanger

Unterhosn Tschango
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
51
Ort
Da wo andere Urlaub machen!
Da du ein Local zu sein scheinst, kann man aktuell noch dort fahren? Überlege am Wochenende mal vorbeizuschauen :)



Es wird nur gebeten nicht bei Regen, unmittelbar danach, oder bei Nässe zu Fahren.
Durch den Föhn sind die Bedingungen zurzeit Traumhaft. Allerdings soll es am WE Regnen, dann würde ich nicht extra 1h anreisen!
 
Oben