Testosteron-Doping: Helen Grobert für vier Jahre gesperrt

Dabei seit
9. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.128
Standort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Zitat aus einem Interview bei "acrossthecountry.net":
Sie benötige „dringend eine Pause für Körper und Geist“, schreibt sie an die „Bike-Family“. Sie wolle sich „verabschieden“ und wisse nicht ob sie wieder zurückkomme.

Ich glaube, ich bin dann aus einer anderen "Bike-Family".
 
Zuletzt bearbeitet:

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.250
Standort
Allgäu

Jabberwoky

Ein Leben ohne Rad ist möglich, aber sinnlos!
Dabei seit
9. August 2013
Punkte für Reaktionen
441
Moment..... bevor es hier abgeht würde ich meine Fackel und Mistgabel aus dem Keller holen.

Allerdings ....Karriere zerstört. sportlich nix mehr Wert. War das wirklich notwendig, Frau Grobert?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Eher lasch wenn man bedenkt das die ersten 2 Jahre schon rum sind. Hätte sie nur 2 bekommen könnte sie jetzt schon wieder fahren wenn keine Pandemie wäre.
Jo, Karriere ist so oder so beendet und das ist das Entscheidende.

Btw: Sie hat nicht 2 bekommen, sondern 4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.030
Mit Schiedsspruch vom 31. März 2020 entschied das Deutsche Sportschiedsgericht die international startende Mountainbikerin Helen Grobert wegen eines Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen nach Artikel 2.1 des BDR Anti-Doping Codes wegen des Vorhandenseins der verbotenen Substanz Testosteron in der Urinprobe vom 15. November 2017 für 4 Jahre zu sperren.
Wer das geschrieben hat, hatte wohl auch Bio nach der 5. Klasse abgewaehlt...
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.427
Standort
Allgäu
Eher lasch wenn man bedenkt das die ersten 2 Jahre schon rum sind. Hätte sie nur 2 bekommen könnte sie ja jetzt schon wieder fahren wenn keine Pandemie wäre.
Naja, sie durfte seit 2 Jahren nicht fahren, ist nochmal 2 Jahre gesperrt. Die Karriere ist im Eimer. Ich finde das Strafmaß ok. Letztendlich war es auch noch das Erstvergehen.

Kollege Rude geht in die Winterpause und fährt wieder. Das ist ein Skandal. Wenn das bei Grobert so gemacht worden wäre, wäre sie letztes Jahr schon wieder auf dem Bike gewesen. Ih rProblem war, dass keine Kollegin dieselbe Trinkflasche nutzt oder vom gleichen Teller ißt.
 

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.250
Standort
Allgäu
Kollege Rude geht in die Winterpause und fährt wieder.
Der üble Beigeschmack haftet aber an ihm. Eigentlich ist das die wahre Strafe. Das man keine Wettkämpfe fahren darf ist jetzt nicht so schlimm. Weil ein Sportler kann auch trotz Dopingsperre noch trainieren und nach 4 Jahren dastehen wie eine Eins.
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
204
Naja, sie durfte seit 2 Jahren nicht fahren, ist nochmal 2 Jahre gesperrt. Die Karriere ist im Eimer. Ich finde das Strafmaß ok. Letztendlich war es auch noch das Erstvergehen.

Kollege Rude geht in die Winterpause und fährt wieder. Das ist ein Skandal. Wenn das bei Grobert so gemacht worden wäre, wäre sie letztes Jahr schon wieder auf dem Bike gewesen. Ih rProblem war, dass keine Kollegin dieselbe Trinkflasche nutzt oder vom gleichen Teller ißt.

Liegt möglicherweise auch an der jeweils gefundenen Substanz... ein Stimulant bzw Booster ist nicht ganz das gleiche wie Testosteron.
Bei Testosteron ist es auch wesentlich einfach Absicht zu unterstellen, weil versehentliches Spritzen doch umständlicher ist.

....außer der Arzt hat bei einer Impfung den Wirkstoff vertauscht 😝
 
Dabei seit
29. April 2010
Punkte für Reaktionen
231
Standort
kl
Aber sie sagte doch sie brauche nur eine Pause.




Hrhr.
 
Oben