Touren vs AM/Trail-Bikes: Uphill Performance

Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
1
Vielen Dank nochmal für die super Beratung. Das mit den Bikeurlauben und testivals ist für mich zeitlich einfach schwierig (Familie und Job). Und ich habe erst letzte Woche noch einmal die Runde gemacht: keine passenden Bikes in passender Größe... Ich soll halt regelmäßig wieder vorbeikommen, Liefertermine sind unbekannt :( zum Thema alte - Neue Geo kann ich nur sehr subjektiv sagen, dass ich auf dem liteville 301 MK 15 auf meinen hometrails so schnell und flowig unterwegs war wie noch nie (bergab). Nochmals danke für die vielen Infos.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.716
Ort
Albtrauf
Das ist zum Teil wirklich Glückssache. Gerade in diesem Jahr sind die Händler aber auch einfach überrannt worden. Hier bei mir in der Gegend gibt es einen kleineren Händler, der wirklich allseits gelobt wurde. Viele Freunde haben da ihre Bikes gekauft und waren auch super zufrieden. In diesem Jahr wars aber auch bei dem ganz anders: Beratung = Fehlanzeige, Garantieanfragen = abgewimmelt, Atmosphäre im Laden = gestresst und unfreundlich. Da muss man dann einfach schauen. Jetzt ist eigentlich eine ganz gute Zeit, um sich ein neues Bike auszusuchen. Es ist Nachsaison, womit die im Laden einfach mehr Zeit und Luft haben und die 2021er Bikes sind schon da oder kommen jetzt nach und nach rein. Das mit dem Kaffee und über Trails quatschen ist übrigens auch so eine Klischee vom coolen Bikehändler. Ich kenne hier bei uns genau einen Händler (kenne jetzt aber auch nicht alle...), bei dem das ausgiebig zelebriert wird und das wäre so ziemlich der letzte bei dem ich ein Bike kaufen würde. Kaffee und Gequatsche über Trails taugt nicht unbedingt als Wohlfühl- und/oder Qualitätskriterium. Am Ende soll das Bike passen und nicht der Kaffee lecker gewesen sein. Wobei: Wenn ich eine gute Beratung und einen leckeren Kaffee bekomme, habe ich selbstverständlich auch nichts dagegen :D.
Ansonsten mal nach Testcentern, Testevents und Händlern mit Demobikes schauen. Die meisten Hersteller haben das auf ihrer Homepage gelistet.
Bikeladen mit Kaffeemaschine und Gedöhns kenne ich auch genau einen. Bikeladen mit aktuellen 2021er Modellen (in sinnvoller Auswahl) kenne ich allerdings Null :D
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
541
Ort
Taunus
Bikeladen mit Kaffeemaschine und Gedöhns kenne ich auch genau einen. Bikeladen mit aktuellen 2021er Modellen (in sinnvoller Auswahl) kenne ich allerdings Null :D
Ja stimmt, war vielleicht ein bisschen vorschnell und verallgemeinernd. Für alle Händler hier in der Ecke kann ich es auch wirklich nicht sagen, aber die größeren hier im Rhein-Main-Gebiet haben doch schon einiges an 21er Modellen gelistet.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.193
Ort
Allgäu
Volle Übereinstimmung. Der Neueinsteiger / Anfänger hat ja auch keine Vergleiche.

Wobei es bei mir genau umgedreht ist. Ich kann nicht mehr klein/konservativ.

Vielleicht ja auch für den einen oder anderen Einsteiger/Umsteiger interessant.
Ich hab dieses Jahr mal wieder einige Bikes getestet. Ich bin 1,86m mit SL 88cm.

Das einzige was mir laut Größenempfehlung vom Hersteller hätte passen sollen, BMC Twostroke, HT 100mm, in L 465 Reach, war mir gefühlt irgendwie zu klein. Hab mich nicht integriert ins Bike gefühlt sondern eher auf dem Bike mit niedriger Front.

Ein Pivot Switchblade 160/140mm, in XL 490 Reach und ein Giant Trance 29 130/115mm, in XL 480mm Reach, haben sich beide nicht zu große angefühlt.
Das Trance eher sogar kompakt (Empfehlung bis 1,88m L) und das Pivot Switchblade hat richtig gut gepasst (L bis 1,88m, XL ab 1,88 bis 2m :spinner:).
Auch ein Transition Smuggler 140/120mm, in XL 500 Reach hat sich nicht zu groß angefühlt.

Ist also wirklich eine Frage der persönlichen Vorlieben, Fahrstil etc..

Fairnesshalber, es war ein Bike dabei was zu groß war.
Das Transition Spur 120/120, in XL 510 Reach, durch den steilen Sitzwinkel von 75,6° auf meiner tatsächlichen Sitzhöhe (780mm), ist das eff Oberrohr nur 664. Dieses Thema
Im Sitzen fühlen sich die Bikes nicht so lange an weil du weiter vorne sitzt, aber im Stehen ist es merkbar, hab dies selbst erlebt bei einem Bike

Ich hab wirklich Angst es in L zu probieren :rolleyes:. Glaube dann würde ich nicht nach einem Race-HT schauen und mein Trail-HT würde gehen. 120mm mit der Geo und fahrfertigen 12,9kg kommt einer eierlegenden Wollmilchsau sehr sehr nahe.

Langer Text aber vielleicht für den einen oder anderen interessant.
 
Dabei seit
7. November 2020
Punkte Reaktionen
26
Ort
Kreis Böblingen, BW, Deutschland
Als kleine Randnotiz:
Ich lag zwischen dem Neuron, eher ein Tourenfully oder dem Spectral.
Letztendlich habe ich ein Trek Fuel Ex 8 gekauft.
Würde ich an Deiner Stelle in eine Überlegung ziehen. Oder der direkte Konkurrent zum Spectral, dass Trek Remedy.
Ein Orbea Occam ist auch recht geil von der Geo und fande es auch Top. Bisschen angenehmer zum Touren fahren als das Fuel Ex ( Mein Empfinden)

Bedenke jedoch das das Spectral ein sehr tiefes Tretlager hast und fahr es bitte in einer größeren Rahmengrösse und in einer die Die vorgeschlagen wird, da es mit ziemlich kurz vor kam als ich in Koblenz war.
 
Oben