Transition Patrol - Sammelthread

Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
453
Rein logisch gedacht fehlt es einem Coil Dämpfer an Dichtungen die bspw. gegen 180 psi dichten, ein Grund für hohe Sensibilität😬 und besserer Support im Midstroke als ein linearer Verlauf der Kraft-Weg Kurve...alles andere wäre ja schon Progression
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
19.900
Ort
Niederbayern
Ja bin auch mit mir am kämpfen. Coil ist schon geil aber midstroke und endprogression ist schon mies. Bin am überlegen wegen neuem Dämpfer aber möchte eigentlich bei Coil bleiben. Formula mod wäre mein Traum 😍
 

Ph!ps!

Berghochschleicher
Dabei seit
9. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
280
Ort
Bamberg
Bin mit meinem Super Deluxe Coil mit progressiver MRP Feder eigentlich recht zufrieden. Gleicht die fehlende Endprogression ganz gut aus.
Konnte zumindest noch keine harten durchschläge feststellen
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
464
Ort
Kelheim
Hmm, ich bin ja jetzt schon eine ganze Zeit mit dem DVO Jade Coil unterwegs und habe keinerlei Verlangen mehr, etwas am Hinterbau zu ändern, was bei mir immer ein gutes Zeichen ist :)
Bei mir 90kg ist der DPX2 immer im mittleren Bereich durchgerauscht um dann hart in die Progression zu hämmern.
Das ist mit dem DVO anders. Man muss aber schon eine relativ harte Feder wählen (bei mir 500 bzw 550) dann ist das für mich perfekt. Die Zugstufe vom DVO ist richtig klasse, ich kriege die Fuhre besser in die Luft, als mit dem DPX2. Da ich zwischen den zwei Federhärten bin, habe ich mir zum Testen die Sprindex Feder geholt, dann kann ich zwischen 500 und 550 alles fahren, auf dem Hometrail hat sich mittlerweile 535 bewährt, wenn’s nass ist, 500 und wenn’s ans droppen geht, 550 👍🏼
Ist in ein paar Sekunden erledigt.
Für mich ist da top so, aber Fahrwerk ist halt schon sehr individuell und jeder mag das auch anders, deshalb mein Geschreibsel einfach als Erfahrungsbericht und nicht als „so müsst ihr es machen“ ansehen. 😊
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
19.900
Ort
Niederbayern
Hmm, ich bin ja jetzt schon eine ganze Zeit mit dem DVO Jade Coil unterwegs und habe keinerlei Verlangen mehr, etwas am Hinterbau zu ändern, was bei mir immer ein gutes Zeichen ist :)
Bei mir 90kg ist der DPX2 immer im mittleren Bereich durchgerauscht um dann hart in die Progression zu hämmern.
Das ist mit dem DVO anders. Man muss aber schon eine relativ harte Feder wählen (bei mir 500 bzw 550) dann ist das für mich perfekt. Die Zugstufe vom DVO ist richtig klasse, ich kriege die Fuhre besser in die Luft, als mit dem DPX2. Da ich zwischen den zwei Federhärten bin, habe ich mir zum Testen die Sprindex Feder geholt, dann kann ich zwischen 500 und 550 alles fahren, auf dem Hometrail hat sich mittlerweile 535 bewährt, wenn’s nass ist, 500 und wenn’s ans droppen geht, 550 👍🏼
Ist in ein paar Sekunden erledigt.
Für mich ist da top so, aber Fahrwerk ist halt schon sehr individuell und jeder mag das auch anders, deshalb mein Geschreibsel einfach als Erfahrungsbericht und nicht als „so müsst ihr es machen“ ansehen. 😊
Wie schwer bist du wenn man fragen darf?


Habe mal bei Formula wegen dem Mod Dämpfer angefragt. Passt nicht ins Patrol.
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
34
Ort
Erlangen
Anhang anzeigen 1257658

Die ZEB taugt ungemein,, auch das Rad und ich werden immer bessere Freunde. Jetzt wird's Zeit es RAW zu
machen
Raw habe ich auch vor im Herbst. Kommt sicher fett.
Glaube das Transition hat im Rauen wie andere Horstlink Hinterbauten die Neigung, an Ecken und Kanten hängenzubleiben. Dem kann man mit pumpen und schnellen Attack-Defend-Positionswechseln effektiv entgegenwirken und extrem viel Geschwindigkeit erzeugen. Das hat mit zur Folge, dass sich das Rad in den meisten Situationen, vor allem Dank 27,5, noch sehr beherrschbar anfühlt, vor allem in Compressions, wenn man flott unterwegs ist.
Dem Gezeter über das Setup vom dpx2 kann ich nicht folgen. Entgegen der Hinweise aus dem Forum bin ich wieder beim mitgelieferten 0,6er Spacer gelandet, SAG bei 31%, 1-2 klicks LSC, Fahrergewicht zwischen 67 und 70kg. Gabel SAG 18%, Rebound bei beidem je nach Untergrund zwischen 0 und 3 klicks schneller als empfohlen.
Was ich mit dem Transition bekommen habe, ist das, was ich kaufen wollte. Ein Vollgas-Enduro, das sich top steuern lässt, das steif ist, im Grenzbereich vorhersehbar agiert (mit dem zugehörigen Feedback) und sensationell zu springen ist.

Kommen wir zum Kontra, was hier auch laufend moniert wird: Das Ding ist scheiße, wenn man bügeln will. Punkt. Dann fühlt sich der Hinterbau nämlich harsch an. Vielleicht lohnt da ein Wechsel auf High Pivot oder Maestro mit 29". Wenn man jetzt den Dämpfer komplett umbaut oder auf Coil wechselt, hat man nicht die eierlegende Wollmilchsau, sondern weniger Pop und weniger Gegenhalt im Midstroke für teuer Geld. Zuletzt ruiniert man ein mMn geiles Konzept in 'nem relativ linearen Rahmen. Ich glaube da wird man anderswo einfacher glücklich...
Schon darüber nachgedacht, dass viele unzufriedene über 80 kg wiegen gegenüber deinen 70? Kein Wunder, dass dir ein Traildämpfer passt.
 

Trailhoibe

nur after-trail-hoibe
Dabei seit
2. April 2019
Punkte Reaktionen
100
Ort
München
Schon darüber nachgedacht, dass viele unzufriedene über 80 kg wiegen gegenüber deinen 70? Kein Wunder, dass dir ein Traildämpfer passt.
Und warum fährt dann kaum einer X2? Sdlx MegNeg? Ich wehre mich nur dagegen, Coil als den Messias zu küren, vor allem so lange das Patrol so linear ist und sich über mangelnden Durchschlagschutz beschwert wird. Da wird mir rein überlegt kein Schuh draus.

E: Der dpx2 ist auch für mich ein Kompromiss, ich kann nur, anscheinend weil ich so leicht bin, gut damit Leben.
 

Bjunior

.... würde ich anders machen
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
1.335
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Ich kann beide Seiten irgendwo nachvollziehen. Fahrfertig hab ich an die 90KG, fahre den DPX mit etwa 25-30% SAG und es fühlt sich wie beschrieben an. LSC ist halb zu. Nur die Federwegsausnutzung ist durch die Linearität (ist das überhaupt ein Wort?) doch schon recht hoch. Andere Spacer helfen, ja, wenn auch nur bedingt. Das lineare Design des Rahmens lässt sich dadurch nicht kaschieren. Wie sich das ganze mit Coil verhällt kann ich mir nicht vorstellen, meiner Erfahrung mit anderen Bikes nach dürfte das eig nicht so toll sein. Was das Patrol hingegen wirklich gut kann ist hüpfen, selten soviel Spaß gehabt mit einem Bike in dieser Kategorie.
Wenn die Regierung es frei gibt werd ich mir wohl die Cascade Geschichte verbauen, nicht weil ich es unbedingt brauche, vielmehr aus Spieltrieb.
 

Anhänge

  • P1110499 (2).JPG
    P1110499 (2).JPG
    776,7 KB · Aufrufe: 59
  • P1110502 (2).JPG
    P1110502 (2).JPG
    420,1 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
34
Ort
Erlangen
Und warum fährt dann kaum einer X2? Sdlx MegNeg? Ich wehre mich nur dagegen, Coil als den Messias zu küren, vor allem so lange das Patrol so linear ist und sich über mangelnden Durchschlagschutz beschwert wird. Da wird mir rein überlegt kein Schuh draus.

E: Der dpx2 ist auch für mich ein Kompromiss, ich kann nur, anscheinend weil ich so leicht bin, gut damit Leben.
Das mit der fehlenden Progressivität basiert wohl auf der alten Sag-Empfehlung von TR. Die 19er Modelle werden da eben mit 21-23 mm angegeben. Die 20er wiederum mit 14-16 mm. Seit ich die „richtige“ Feder drin haben, waren Durchcchläge nie das Problem. Auch der Mid-Stroke ist super. Man muss natürlich seine Gabel eventuell passend einstellen.

Mit der härteren Feder ist jedoch der HSR eher das Problem, was man in den Griff bekommen muss.

außerdem müsste man auch eine weichere HSC fahren als mit der Weichen Feder, damit der Hinterbau noch zu bockig wird.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
464
Ort
Kelheim
Und warum fährt dann kaum einer X2? Sdlx MegNeg? Ich wehre mich nur dagegen, Coil als den Messias zu küren, vor allem so lange das Patrol so linear ist und sich über mangelnden Durchschlagschutz beschwert wird. Da wird mir rein überlegt kein Schuh draus.
Da antworte ich auch gerne drauf, X2 hab ich lange gesucht, ist gebraucht immer noch teurer als der DVO in neu, SdlxMegNeg ist doch auch wieder ein mit einer speziellen negativkammer getunter Airdämpfer, d.h. Sdlx kaufen und dann noch die MegNeg war mir ach zu teuer...
Der Dvo hat halt alles, was ich ausprobieren wollte an Board... Coil - check, HSC / LSC - check, nicht teuer im Gegensatz zu den anderen Lösungen - check...

Mit der Feder die ich habe, hab ich keine Durchschlagsprobleme und beschweren tu ich mich auch nicht...
wie schon von gesagt, man muss die richtige Feder wählen...

Dann die Gabel etwas härter fahren, und schon hat man ein spritzigeres Bike, das trotzdem einen sehr sensiblen und echt satten Hinterbau im Gegensatz zum DPX2 hat.
ich hab ja extra betont, dass ich den Coildämpfer nicht als den Messias ansehe, bei mir hat’s halt gepasst.
Obwohl ich schon an den Messias glaube, glaube ich, oder glaube ich an coildämpf...

Na toll jetzt bin ich verwirrt.... 😂😂😂

ne Quatsch, für mich passts halt mit coil, aber wenn’s gepasst hätte, hätte ich auch den DPX2 weitergefahren...

@Zweiradfahrer kannst mir mal eine pm schicken, dann können wir gern ne Runde drehen, wenn das mit diesem dämlichen Virus besser ist... auf meinem Hometrail gibts ein paar super Stellen zum Durchschlag testen 😊
 
Zuletzt bearbeitet:

Trailhoibe

nur after-trail-hoibe
Dabei seit
2. April 2019
Punkte Reaktionen
100
Ort
München
Zum Thema Coil,

Also ich hatte schlicht einen Denkfehler, und im getesteten Sdlx wohl eine zu weiche Feder. Hat mich nicht ganz locker gelassen das Thema Coil vs. Air, Luftkammergrößen etc... man lernt nie aus, vor allem wenn man nicht allzu viel Erfahrung hat.


Da ist es ganz gut erklärt, geht auch auf Tokens und deren Auswirkungen auf Sensitivität und Progression ein.
 

Bjunior

.... würde ich anders machen
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
1.335
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Fährt hier jemand ein 18/19/20/21er Patrol AL in L und kann mir sagen was für eine vario ich maximal da rein bekomme?

Laut Website ist bei 225mm Schluss, die jetzt verbaute Revive 160 hat 233mm Länge, lässt sich aber komplett versenken.

Aktuell ist die Stütze 48mm ausgezogen, im Idealfall hätte ich jetzt gerne ne 200/210er Stütze, das werde ich mir aber wohl abschminken müssen.

Eine 180er One up hat 252mm, wäre bei dann ~28mm Auszug 224mm, müsste also passen.

Geht eventuell noch etwas mehr als auf der Homepage angegeben?
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
464
Ort
Kelheim
Hmmm, also ich habe gerade eine OneUp 170mm V1 drin, die kann ich aber auch noch ganz versenken.
evtl hast du ja noch eine alte, normale Sattelstütze, mit der du mal messen kannst, wie weit die versenkbar ist.
210 glaube ich auch, dass nicht geht.

update... 8-)
nachdem ich krank auf der Couch liege, hab ich versucht, das mal digital zu lösen und habs mal gezeichnet. links im Bild meine 170mm V1 und rechts die 210mm V2 (-8mm die sie noch rausstehen würde)
Der Knackpunkt ist, ob die an dem Bolzen vorbei geht, das kann man aber mit einem Besenstiel testen.

Also ohne Gewähr, aber wenns am Bolzen vorbeigeht, passt die 210er schon rein...
patrol dropper-Layout1.jpg
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
464
Ort
Kelheim
Solltest du das machen, gib mal Bescheid, ob’s passt, ich liebäugle auch schon ne Zeit mit der 210er 😊
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.104
Hallo, Frage in die Runde:
@ScottyGenius und alle die sonst noch in Frage kommen:
Wer hat den von euch alles einen Cascade Link, mit was für einem Dämpfer und wie zufrieden seid ihr damit?

Ich bin am überlegen ...
Pro:
- Würde mit dem jetzigen Dämpfer ziemlich perfekt in der Progression werden
Contra:
  • Weiß nicht ob der Dämpfer mit Carbon Rahmen und Cascade Link passt. Habe mal angefragt, mal sehen ob was raus kommt. Wenn´s passt ist der Punkt gestrichen.
  • Gewicht, aber 180g sind verschmerzbar, wenn es ordentlich Performance bringt.
  • Optik: also, schöner wird das Patrol dadurch nicht.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.104
...


Da ist es ganz gut erklärt, geht auch auf Tokens und deren Auswirkungen auf Sensitivität und Progression ein.
Der Herr antwortet nicht mal auf sehr höfliche Anfragen (bzgl. teurem Tuning) bzw. hat er anderen extrem wage geantwortet, sinngemäß: Sie sollen doch lieber das Serienprodukt ordentlich einstellen, das würde ihnen reichen. Für was macht er dann vergleichsweise sau-teure Tunings, bei denen er aber nichtmal grob erwähnt oder erläutern will, was die denn umfassen. Hat ihn für mich nicht sympathischer oder professioneller gemacht und ist einfach nur arrogant.
Sorry, off-topic, musste ich aber loswerden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben