Wieviel Unterschiedliche Varianten der Lupine Wilma?

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte Reaktionen
111
Ort
Niedersachsen
Hallo,

nachdem ich die Leistung meiner Edelstahl-Selbstbaufunzel (3 x Seoul P4 am Lenker & 1 x Seoul P4 Helmlampe) mal mit einer Wilma vergleichen wollte, wurde ich darauf hingewiesen, dass es da mittlerweile einige Varianten der Dame am Markt gibt.

1.) die Wilma K2 mit 420 Lumen und 12W

2.) die 1.) mit Upgrade Kit (4 x Seoul P4) mit 750 Lumen und xxx Watt (12???)

3.) die aktuelle Wilma mit 850 Lumen bei 15W

Wenn ich mir nun die Datenblätter der verwendeten LEDs anschaue, dann bin ich ein wenig irritiert, warum Lupine nicht das Maximum aus den jeweiligen Leds herausholt.

Luxeon K2:
Lumen min.: 113.6
Lumen typ.: 120
Lumen max.: 140
mA test.: 1000 mA
mA typ.: 1000 mA
mA max.: 1500 mA
V typ.: 3.42 V
V max.: 4.23 V
Watt: 3,42 W

Seoul P4:
Lumen min.: 91
Lumen typ.: 120
Lumen max.: 240
Kelvin typ.: 6500
mA test.: 350 mA
mA typ.: 350-1000 mA
mA max.: 1000 mA
V typ.: 3.20 V
V max.: 3.80 V
Watt: 3,20 W

Demnach müssten bei der Wilma K2 (angegeben mit 420 lm) ohne Optikverluste eigentlich min. 4 x 120 Lumen = 480 lm bei 12,8 Watt locker drin sein.
Bei 1500 mA müssten es sogar 560 Lumen sein, allerdings bei ca. 17 W.
Wenn die K2 tatsächlich mit nur mit 12 W betrieben wird, dann verwendet sie eigentlich nur ca. 900 mA.

Beim Wilma Upgrade-Kit mit 4 x Seoul P4 müssten bei 900 mA (Annahme: gleiche Platine wie K2) eigentlich ca. 200 lm x 4 = 800 lm drin sein (allerdings dann bei 13,5 W).
Bei 1 A sind sogar max. 240 lm x 4 = 960 lm möglich (bei 15 W). :eek:
Es scheint so, als ob man den Strom bei der Upgrade-Platine mit den 4 Seouls noch mehr als bei der K2-Platine begrenzt hat, um wieder auf 12 W Ausgangsleistung zu kommen. Das würde auch die geringere Lumenzahl erklären.

Sogar die aktuelle Wilma hat mit ihren 4 Seouls bei 15 W und wahrscheinlich geänderter Platine mit höherem Led-Strom "nur" 850 von 960 möglichen Lumen mobilisiert.

Liegt das jetzt an der von Lupine gewollten Effizienz (eine LED bei 90 % hat fast das gleiche Licht wie bei 100% (allerdings bei weniger Leistungsaufnahme) oder an einer gezielten Modellpolitik und den daraus erforderlichen Leistungsabständen, um den Speichelfluss der Käufer am Laufen zu halten ;) ???
(kastrierte Einstiegsvariante 2005 - kastrierte Upgrade Variante 2006 - neue weniger kastrierte Wilma 2007).............................................Betty 2007!

Tja, das waren so meine Gedanken auf der Biketour eben in den Hügeln von Stuttgart. :)

Vielleicht habt ihr ja ein paar Erklärungen parat!

Greetz sr--70
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte Reaktionen
111
Ort
Niedersachsen
...:)

...uuuuups hast recht....

...dann adressiere ich die oben genannte Frage mal an alle Selbstbauer und appelliere gleichzeitig an die verbleibenden Lupine-Fetischisten, jetzt nicht weiterzulesen, da es ab jetzt nur um technische Fakten ohne herstellerbezogene Emotionen geht!

P.S.: Es soll auch nicht darum gehen Lupine (sehen ja edel aus & funzen gut) zu dissen, sondern ggf. hilfreiche Erkenntnisse für uns Selbstbauer zu gewinnen!

So! Weitermachen!

SR--71
 

SR--71

Northrider
Dabei seit
28. Juni 2003
Punkte Reaktionen
111
Ort
Niedersachsen
...ach ja...

Und warum verwendet Lupine Kunststofflinsen, wenn doch die Reflktoren (z.B. IMS 20) besser sein sollen??
Platzgründe?

Greetz SR--71
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte Reaktionen
24
Ort
Baden, Österreich
die Multioptik - weil die Massenherstellung der Lampe damit deutlich vereinfacht wird
(und weil das mit den Reflektoren nur jemand weiß, der beides direkt vergleichen konnte, alle anderen haben doch nur irgendwo mal gehört/gelesen, das die Optiken ja soooo gut sein sollen)
(gemeint ist: Optiken generell, keine spezielle!)

die Leuchtkraft - weil sich die Stärke von Wochen/Monate vorher bezogener Led nicht erhöht, nur weil der Hersteller plötzlich ein neues Datenblatt rausgibt, das die theoretische Leuchtstärke der paar besten eventuell kaufbaren Spezialteile, bei denen bei der Herstellung wirklich jedes Detail gepasst hatte, angibt.
(= 240 Lumen sind derzeit science-fiction, selbst direkt am Emitter)

- und weil diese sehr idealisierten Werte nicht garantiert gegeben, sondern über den Daumen bei 1 A angegeben sind. Wird die Lampe mit weniger betrieben, gibts auch nicht den Output.

- weil die Luxeon und besonders die K2 Heizkraftwerke sind, die beinahe die Werte von Computerchips erreichen. Würden die mit 1.5 A betrieben werden, müsste die Hitzeregelung die Dinger immer runterregeln. Wieso also die Schaltung überhaupt so auslegen, dass die mit 3.5 Ampere am Akku raufregeln kann (das ist schwierig und es gibt auch nicht viele andere, die den Strom können)

und schlussendlich: weils nicht nötig ist. Ist doch so schon viel zu hell ;)
 
Dabei seit
11. November 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Lahnau
Les mal den Betty Thread und da im speziellen meine Rechnung.
Und dann les mal den Die Stunde der Wahrheit Thread.
Danach glaubst du keine einzige Lumenangabe mehr es sei denn du hast sie selbst gefälscht oder gemessen. Wirklich lesen! Bisher habe ich zu meiner Rechnung im Betty Thread noch keine einzige vernünftige Antwort bekommen.

Das mit der Wärme ist natürlich bei den kleinen Lupinegehäusen ein Problem, das mit der Effizienz das Andere.

Gruß td
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
446
Wilma 2006 bis heute (Versionen, Unterschiede, Varianten)
...bei den ersten Varianten + Upgrade sind bestimmt ein paar Fehler


1. Generation
  • Lupine Wilma 2005/2006
4 x K2, 360lm, 12W, 18°

Upgradekits:

1. Urversion: Luxeon K2, grüne Platine, ca. 220 lm
2. Upgradekit 1: Seoul P4, rote Platine, ca. 450-500lm (bei 12W)
3. Upgradekit 2: 4 x Cree XP-G, goldene Platine, ca. 800-900lm/750lm (bei 12W)
4. Upgradekit 3: 2x Cree XP-G + 2x Cree XM-L, ca. 900-1000lm (bei 12W), nicht viel mehr, aber breiteres Licht
5. Upgradekit 4: 4x Cree XM-L2 auf Kupferplatine, ca. 1300-1400 lm (bei 12W), 26°

Upgradekits: "Taster am Kabel"
"Die Lichtleistung wird nicht alleine von der LED, sondern auch der Leistung der Lampe beeinflusst." Beispiel:
Ursprüngliche Platine: 4 x Seoul P4 + 750 Lumen
Ursprüngliche Platine: 4 x Cree XP-G + 400 Lumen
Ursprüngliche Platine: 4 x Cree XM-L + 400 Lumen

Upgradekit: 4x Cree XM-L2, 1500lm (lt. Lupine 1200lm 22°)
  • Lupine Wilma 2006/2007
4 x K2, 420lm, 12W, 18°

Upgradekit, ext. Taster: 4x Cree XM-L2, 1500lm (lt. Lupine 1200lm 22°)?
  • Lupine Wilma 2007/2008
4 x P4, 830lm, 15W
(Upgrade auf 4 x XP-G)

Upgradekit, ext. Taster: 1800lm, 26 (lt. Lupine 1200lm 22°)?
  • Lupine Wilma 2008/2009
4x P4, 920lm

Upgradekit: 4x Cree XM-L2 U4, 2100lm, 26°


2. Generation
  • Lupine Wilma 2009/2010
4 x XP-G, 1100lm, 17W, 15°

Upgradekit: 4x Cree XM-L2 U4, 2100lm, 26°
  • Lupine Wilma 2010/11
4 x XPG, 1200 lm, 19W, 16°
2 x XPG + 2 x XML, 1300 lm, 19W, 22°
4 x XML, 1500 lm, 19W, 26°

Lupine Wilma, PCS extern, 4 x XP-G, 1000lm, 17W, 16°
Lupine Wilma, 2 x XM-L, 2 x XP-G, 1100lm, 22°
Lupine Wilma, 4 x XP-G, 1100lm, 16°
Lupine Wilma, 2 x XM-L, 2 x XP-G, 1200lm, 22°
Lupine Wilma, 4 x XM-L, 1300lm, 26°

Upgradekit: 4x Cree XM-L2 U4, 2100lm, 26°

  • Lupine Wilma 2013/2014
4 x XM-L, 2400lm, 28W, 26°
ab 2013 frei programmierbar, 1-4 Leuchtstufen, Reihenfolge beliebig.

Upgradekit: 4x Cree XM-L2 U4, 2800lm, 26°
  • Lupine Wilma 2014/2015
4 x XM-L2, 2800lm, 28W, 26°

Upgradekit: 4x Cree XM-L2 U4, 3200lm, 26°


3. Generation?
  • Lupine Wilma 2015/2016, 2017/2018, 2018/2019
4 x XM-L2 U4, 3200lm, 28W, 26°
Bluetooth Fernbedienung, per Smartphone programmierbar
mehr Kühlrippen, neue Kopfhalterung, neue Kabelverlegung

optional 4900K Led-Set 0,-
  • Lupine Wilma 2020/2021
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.184
Vllt. könnt Ihr helfen und Daten hinzufügen.

Lupine Wilma 2013
4 x XM-L, 2400lm, 28W, 26°

Weiß nur nicht, wieso die anderen Unterschiede überhaupt nicht gelistet werden. Die 2013er kann jetzt fast komplett frei programmiert werden.
Anzahl Leuchtstufen 1 - 4. Reihenfolge BELIEBIG. Ich kann also frei entscheiden, wie stark die erste Stufe ist. Auf SOS kann ebenfalls ne Leuchtstufe gelegt.
So lassen sich so schöne Sachen realisieren.

3 W - 400 lm nach dem Einschalten
14 W - 1630 lm hohe Stufe, 3:20 Leuchtdauer
28 W - SOS

So habe ich auf starker Stufe mehr als genug Licht, der nächste Tastendruck ist immer Ablenden. Trotzdem kann ich über SOS Funktion im Notfall 100% abrufen.
Das macht dann auch die alten Power-Modi obsolet, die es auch nicht mehr gibt.
Ich finde so ne Lampe lebt nicht nur von der Leuchtleistung, sondern auch Funktionalität. Keine Ahnung seit welchem Modell es den O-Ring Halter gibt. Aber dadurch ist die Lampe halt auch schnell und flexibel zu montieren. Und zuletzt der aktuelle Schalter (seit welchem Modelljahr), der auch mit geposterten Handschuhen zu bedienen ist.
 
Dabei seit
29. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
438
Ort
Ilmenau
Stimme zu, gute Sache das.

Ich hab mir klassische 4 Stufen von 130 bis max. Leistung programmiert. Aber eigentlich wäre eine 2-Stufen-Regelung zwischen Abblendlicht und hoher Stufe voll ausreichend. Das stimmt eigentlich.
 
Oben