Wo bin ich? - Bilderrätsel Sachsen

Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.212
Ort
Dresden
_20210521_202707.JPG

Wer auf diesen Wegweiser schaut, sieht evtl, wo ich war... bzw wie diese Aussicht heißt.
Aber.... Diese Bezeichnung dort habe ich bisher noch auf keiner Wanderkarte gefunden, und diese Aussicht eigentlich auch nicht. Keine Ahnung, warum das so ist... Übrigens schweigt sich auch Google dazu aus - was ich interessant und nicht schlimm finde.
Deshalb, in welchem Tal war ich, bzw wie heißt der nächste Ort. Dieser ist lt dem Wegweiser übrigens nur 0,3 km entfernt.
Die Aussicht geht übrigens auf eine recht notwendige Anlage. So idyllisch wie auf den obigen Bildern ist es nicht ganz, es ist eben eine Frage des Blickwinkels.
_20210521_202707.JPG


Über diese hässliche Lampe am Lenker bitte hinweg sehen. ;)
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
Kann es sein das du im Müglitztal warst, auf Höhe Niederschlottwitz und quasi gegenüber die Felsen siehst wo die Straße einen scharfen Knick macht und unten ein Parkplatz ist bevor die Eisenbahn die Straße überquert?
50.89448,13.80655
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.212
Ort
Dresden
@kodak ja.
_20210521_214849.JPG

Genau dort, wo der Punkt ist, sollte es sein.
_20210521_215141.JPG

Das Gras ist jetzt etwas höher gewachsen.

Percy @kodak Du darfst. :)

Übrigens.... als ich vorhin gegen 17.30 noch mal dort war, hab ich leider meine Trinkflasche dort liegen lassen. Hätte ich evtl gerne wieder.... falls die jmd hier aus dem Forum mitgenommen hat. War eine CK. :(
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
Hallo in die Runde,
Ich demontiere mal den Mythos ich hätte da etwas erkannt oder gewusst,, natürlich reines Google Ergebnis. Leider kann ich das nicht so schön dokumentieren wie die Triagulation des Napoleonsteins des Herrn @Th.
Also schon bei Sonnenwende 1932 kam etwas mit Kulturdenkmale im Müglitztal als Ergebnis, naja kurz geschaut und verworfen. Gestern der Tipp mit der Sachsenhöhe kam hat mir das keine Ruhe gegeben, also noch einmal die Maschine bemüht und wieder kam nur Kulturdenkmale Glashütte, also mal intensiver geschaut und dann kam dort bei Schlottwitz wirklich Sachsenhöhe und Sonnenwende allerdings 1832...denke also der Stein ist von 1932 als 🏛 fur 1832 und damals war das ja auch sehr zeitgemäß...
Ja, ich war schon in der Nähe mal, alte Hausdorfer Straße und natürlich auch auf der Gegenseite oft, dort abet noch nie...
So, also ein wirklich gutes Rätsel vom @Raumfahrer ich gebe denn mal frei, möge die Qualität so bleiben...
Schöne Pfingsten allen...
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
Gern hier der link dazu,


Dort im Verzeichnis nach Schlottwitz navigieren und es findet sich der Eintrag

Sonnenwendstein 1832

wahrscheinlich Zusammenhang mit der Vormärz-Bewegung der 1830er/1840er Jahre, geschichtlich von Bedeutung, ca. 55 cm hoch, Sandstein, rund abgeschlossen, mit Inschrift: „Sachsenhöhe–Sonnenwende 1832“, wahrscheinlich Zusammenhang mit der Vormärz-Bewegung.

Interessant ist eben die Datierung 1832, auf dem Stein lese ich 1932, die Position usw. passt wiederum...
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
Der ganze Wald ist voll mit alten landwirtschaftlichen Gerätschaften, also ein Hügel mit Schrott, mich wundert das noch kein Umweltamt oder so dort mal nachgefragt hat, da auch Traktoren usw. "liebevoll" abgestellt sind...die Wagenburg ist da noch der harmlose Teil

 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
@docrobin vollkommen richtig erkannt, du bist dann nach rechts hinunter, wenn man nach links nach Crotta fährt sieht man das ganze Ausmaß auch auf der Rückseite und rechts und links des Weges...nichts gegen Wiederverwertung aber das ist einfach nur Messi

Also weiter geht es mit @docrobin
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
227
Ort
Dresden
... ganz schön flach das Gelände, der Untersatz deutet aber auf das genau Gegenteil hin ;-) ... sollte das vielleicht in der Nähe vom Black Mountain Elstra sein?
 
Oben