Arbeitsgerät: Mondraker Summum von Danny Hart

Dabei seit
21. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
71
schade dass danny von den pösen sponsoren so zurückgehalten wird. mit nem meter fünfzig mehr radstand hätte er sicher jeden titel abgeräumt. wait what
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
548
Standort
Bonn
Sind die neuen Mallet E nicht alle mit dieser längeren Achse ausgestattet?

Sehr schönes und sehr schnelles Bike, das aber einen sehr speziellen Fahrstil verlangt! Aber für ihn scheint es zu funktionieren!
 

PamA2013

Dieser asoziale Schlechtmensch
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
925
Schade dass nirgendwo sein Gewicht steht, das wäre noch interessant mit dem fahrwerks setup.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
2.168
Standort
Wiesbaden
Schade dass nirgendwo sein Gewicht steht, das wäre noch interessant mit dem fahrwerks setup.
Danny wiegt (etwa) 67 kg. Die Info wird gleich noch in den Text eingefügt. Aber wie schon darin geschrieben: Das Setup lässt sich im Prinzip nicht auf ein normales Fox-Fahrwerk übertragen, weil das Shim Stack verändert wurde.
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
862
eines der schönsten bikes.

aber immer wieder fasznierend dieser schwimmend gelagerter dämpfer. das federt sicherlich ganz toll.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.558
Standort
Salzburg
Echt schönes Rad, interessanter Artikel!

Die Sache mit den 3mm größeren Bremsscheiben würde ich allerdings eher unter "Esoterik" einordnen. ;)
 
Dabei seit
6. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
23
Hi das mit den Push Ons stimmt aber nicht so ganz,ich wage es zu bezweifeln das Dannys Hände so viel zu klein für Lock Ons sind-mal ehrlich 11jährige Kiddies können locker um nen ODI Ruffian o.ä. greifen.Das hat(nicht nur meiner Meinung nach) viel eher den Hintergrund das Push Ons(bzw.Glue On(also zum feschdglebe)Griffe-da liegt er nämlich eigentlich begraben...der Hund)nicht das geringste Spiel um den Lenker herum aufweisen-wers nicht glaubt solls mal probieren...ich wrd nie wieder im Leben Lock On Griffe fahren auf keinem Bike;-)
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.966
Hi das mit den Push Ons stimmt aber nicht so ganz,ich wage es zu bezweifeln das Dannys Hände so viel zu klein für Lock Ons sind
Doch, schon, wenn auch ein bisschen anders: wenn man Lock-Ons fahren wuerde, die genauso weich sind, wie normale Griffe, waeren die _sehr_ dick ;)
Deswegen fahre ich auch schon lange wieder nur normale.
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
... nicht das geringste Spiel um den Lenker herum aufweisen-wers nicht glaubt solls mal probieren...ich wrd nie wieder im Leben Lock On Griffe fahren auf keinem Bike;-)
Bei den ODIs verdrehe ich den 2. Klemmring und halte ihn auf Spannung bevor ich die Schraube anziehe, dann wackelt auch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
531
@Moritz
Könntest du bei Pro-Bike Checks die absolute Lenkerhöhe vom Boden gemessen angeben, das wäre klasse. 6mm Spacer unter dem Vorbau ist eine nette Info aber halt schwierig einzuordnen, die absolute Höhe vom Boden aus zur Oberkante des Lenkerendes gemessen wäre Aussagekräftiger.
 

PamA2013

Dieser asoziale Schlechtmensch
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
925
Danny wiegt (etwa) 67 kg. Die Info wird gleich noch in den Text eingefügt. Aber wie schon darin geschrieben: Das Setup lässt sich im Prinzip nicht auf ein normales Fox-Fahrwerk übertragen, weil das Shim Stack verändert wurde.
Weniger die Klicks, als dass ich die Härte in Relation setzen kann, 67kg ist ja n echtes Fliegen gewicht....
 
Dabei seit
17. April 2016
Punkte für Reaktionen
2
Standort
39124 Magdeburg
wie verdrillt man am stoss den draht, ohne dass man sich daran pös wehtut?

naja, arbeite mit Stahlbetonbewehrung (die verrödelt man :D), da ist das etwas, was mich verwundert hat - bild von der anderen seite würde mich interessieren

faszinierend, wie das bike für ihn mit vielen kleinen details perfektioniert wird
also wird wohl jemand die stossstelle mit ner nagelfeile so lang bearbeiten, bis dass babypopoglatt ist ;)

btw: ganz toller beitrag mit super bildern
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
391
Standort
Sachsen
Echt schönes Rad, interessanter Artikel!

Die Sache mit den 3mm größeren Bremsscheiben würde ich allerdings eher unter "Esoterik" einordnen. ;)
Hast du dir mal die Befestigung der vorderen Scheibe angeschaut? Da ist wesentlich mehr Material als bei einer Standardscheibe vorhanden. Ich denke das hilft schon etwas gegen Überhitzung, weniger die 3mm mehr Durchmesser.
 
Dabei seit
23. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
291
....21mm Felgenbreite lt. Foto - 2,4" Reifen.....Danny Hart (wie viele andere Pros) hätte statt DH WC Fahren lieber auf die Eurobike kommen sollen:) -> dort hätte er erfahren, dass diese Laufradkombi nicht mehr gut zu fahren ist - wegknicken, Burping und zu wenig Grip...

....Kettenstrebenlänge 45cm....für die meisten Tester der Onlinemagazine nicht um die Kurve zu bekommen. Komisch, dass bei den meisten Bikechecks der "erfolgreichen" Enduro/DH Bikes Kettenstrebenlängen >44cm gemessen werden.

....der Reach von 44,2cm mit 4,5cm Vorbau und 9° Backsweep ist so "Mondraker Forward" auch nicht....eigentlich ganz normales Maße für seine Größe (Reach bei 178 normal meist bei 43cm-45cm)....der erhöhte Backsweep reduziert seine notwendige Reichweite zum Lenker gegenüber dem 7° auch nochmals um 1cm.

Witzig, dass die Innovationen der MTB Szene nicht von den Pros kommen, sondern von den Firmen über Tester der Onlinemagazine inszeniert werden um einfach irgendwas "Neues" zu bieten. Meist ist der Kunde dann noch ein Versuchskaninchen der "ersten Stunde"(...da fällt mir Huck Norris gerade dazu ein....:) Nach 3-5 Jahren...wenn doch bei den Rennen niemand die tolle Innovation benötigt, wird das Produkt wieder verschwinden, da dann die Kunden erkennen, dass die "Vorbilder" das nicht benötigen.... (ich bin schon neugierig wie Procore 2.0 aussehen wird.......falls das jemals kommt:)
 

Tyrolens

Neue Normalität
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.960
Standort
Hottentottenstaat
Das hat schon mehrere Gründe. Interessant ist es immer, die üblichen Verdächtigen zu beobachten. Früher Vouilloz und Barel, heute vielleicht Minnaar. Viele Fahrer machen sich vermutlich gar nicht so viel Gedanken über's Material. Wenige dürften Tüftler sein. Zum Tüfteln muss man ja auch erst mal die Zeit finden. Was man so hört, verbringen viele Fahrer wenig Zeit am DH Bike. Da kann man nicht groß rum probieren. Und wenn, steigt dir bald mal der Mechaniker aus. ;)

21 mm Felgen formen halt noch immer das schönste Reifenbild. Da Durchschläge das größte Problem sind, fahren die eh mit ~ 2 bar.

Mit 450 mm fährt er, für ein DH Bike, eh eine normale Kettenstrebenlänge. ;)

Und offensichtlich sind die Geometrons für sich alleine nicht derart schnell, dass sie automatisch auf's Podium fahren. Material 20%, Fahrer 80%? Wobei sie beim G19 eh nicht zu extrem geworden sind.

Interessant wird's eher, wenn die Entwicklungsingenieure mal ihre Bikes zeigen. :)
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
701
Standort
Bad Schönborn
....21mm Felgenbreite lt. Foto - 2,4" Reifen.....Danny Hart (wie viele andere Pros) hätte statt DH WC Fahren lieber auf die Eurobike kommen sollen:) -> dort hätte er erfahren, dass diese Laufradkombi nicht mehr gut zu fahren ist - wegknicken, Burping und zu wenig Grip...

....Kettenstrebenlänge 45cm....für die meisten Tester der Onlinemagazine nicht um die Kurve zu bekommen. Komisch, dass bei den meisten Bikechecks der "erfolgreichen" Enduro/DH Bikes Kettenstrebenlängen >44cm gemessen werden.

....der Reach von 44,2cm mit 4,5cm Vorbau und 9° Backsweep ist so "Mondraker Forward" auch nicht....eigentlich ganz normales Maße für seine Größe (Reach bei 178 normal meist bei 43cm-45cm)....der erhöhte Backsweep reduziert seine notwendige Reichweite zum Lenker gegenüber dem 7° auch nochmals um 1cm.

Witzig, dass die Innovationen der MTB Szene nicht von den Pros kommen, sondern von den Firmen über Tester der Onlinemagazine inszeniert werden um einfach irgendwas "Neues" zu bieten. Meist ist der Kunde dann noch ein Versuchskaninchen der "ersten Stunde"(...da fällt mir Huck Norris gerade dazu ein....:) Nach 3-5 Jahren...wenn doch bei den Rennen niemand die tolle Innovation benötigt, wird das Produkt wieder verschwinden, da dann die Kunden erkennen, dass die "Vorbilder" das nicht benötigen.... (ich bin schon neugierig wie Procore 2.0 aussehen wird.......falls das jemals kommt:)
Es ist mir auch ein Rätsel, wie man mit so schmalen Felgen, wenig Reach und langen Kettenstreben überhaupt den Berg runterkommt. :ka:
Der Mann hat wohl keine Ahnung... :D
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
192
Standort
Düsseldorf

LIDDL

Leichtbauzerstörer
Dabei seit
27. August 2006
Punkte für Reaktionen
3.784
Standort
Augsburg
wäre noch interessajnt zu wissen, wie groß Danny ist ;)
zum Reach: Mondraker hat selbst gesagt, dass das Foxy eig. das Reach-Monster ist und daher auch die FFG kommt. das Dune hat schon nen ticken weniger und das Summum nochmal weniger. aufm DH mat imao viel Reach mit kurzer Kettenstrebe keinen Sinn. im EN-AM berich schon eher
15,6kg ist jetzt aber auch nicht gerade leicht, dafür dass er der leichteste Rahmen im WC ist.
 
Oben