Aufbauthread: Cannondale F29 Alloy

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Leider komme ich aus verschiedenen Gründen viel zu selten bei Tageslicht in den Wald.
Da kam die kurzfristige Anfrage das Techniktraining diesen Samstag in unserem Verein zu übernehmen wie gerufen und ich konnta das als Argument nutzen um mal wieder ein paar Stunden bei Tageslicht in den Wald zu kommen.

Da konnten dann auch 4°C und Nieselregen die Freude auf die bevorstehenden Kilometer nicht schmälern.
Leider gibt es aber aufgrund des Trainings diesmal nur ein paar wenige Eindrücke von meinen Hometrails im Bergischen Städtedreieck.

Im Training habe ich die Kids heute auf die umliegenden Trails geschickt. Bei dem Wetter allemal sinnvoller dort vor Ort an den Skills zu arbeiten, als sich bei Stationsübungen den Hintern abzufrieren.
In den zwei Stunden standen primär Spitzkehren fahren und Dropen auf dem Program (auf Fotos und Videos der Kids verzichte ich hier zum Schutz des Persönlichkeitsrechts:


Seht mir nach, dass die Linse auf dem finalen Uphill zum Treffpunkt nass und beschlagen war.
Da meine Brille zu dem Zeitpunkt noch viel weniger Sicht ermöglichte, konnte ich beim fotografieren nicht ahnen, welch traurigen Schleier ich euch hier nun zeigen muss:


Nach dem Training konnte ich dann den Heimweg noch mit einem kleinen Schlenker durch den Wald würzen:


Das ist mein persönliches Lieblingsbild und ich konnte hier die Stimmung heute im Wald perfekt einfangen:


Last but not least, fast bei mir vor der Haustüre noch ein Abstecher zum "Schloss Lüntenbeck".
In dem liebevoll restaurierten und -geführten ehemaligen Gutshof kann man heute heiraten, zum Hausarzt gehen oder sich in einem der umgenutzen allten Ställe um seine Beleuchtung kümmern, Fotos machen lassen und einen neuen Kamin bestellen.
Der jährliche Weihnachtsmarkt am 02. und 03. Adventwochenende ist überregional bekannt und immer einen Besuch wert!


Viele Grüße,
Alex
 

ede z.

Schönbauer
Dabei seit
1. Februar 2002
Punkte Reaktionen
112
Ort
Wuppertal
Nu, Mistwetter wird halt auch durch Fotografieren nicht schöner. Aber so aus der warmen Stube heraus: Doch ganz schöne Bilder!

Sind das jetzt die neuen Griffe oder noch die, welche Du ersetzen möchtest? Und wie macht sich die Singlespeed-Gangschaltung?
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Hallo zusammen,

neues Jahr, neues Glück.

Und da bei mir generell eher Evolution als Revolution beim Bikeupgrade regiert, wird es an dem bestehenden Rahmen wieder einige Änderungen geben.

Auslöser ist ein Gabeldefekt an der Lefty, den ich aus Kostengründen nicht mehr beheben lassen möchte.
Und da Cannondale seine Lefty Servicementalität aus meiner Sicht zum negativen geändert hat, wende ich mich nun nach 10 Jahren von der Lefty ab und probiere etwas anderes.

Aber was soll es werden?
Starr? Teleskop? Exot?

Meine Entscheidung ist bereits getroffen.
Doch was meint Ihr, steht dem Rad als Alternative zur Lefty/Fatty am besten?
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Um mal ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, wie es mit dem Aufbau weitergeht, hier schonmal die Nabe der Wahl.

Passend zur bereits hinten verbauten Nabe kommt auch vorne Chris King ins Spiel.
Für mich sind das ,nach mehreren Jahren Erfahrung, einfach unangefochten die besten Naben (im Hinblick auf Qualität und Haltbarkeit bei vernünftigem Gewicht).

Hier konnte ich durch eine freundliches, super Angebot an eine ISO B Disc Nabe mit 15x100mm Format ergattern. Damit wäre auch bereits geklärt, dass die RS RS1 zukünftig nicht in meinem Bike
1604867007219.png
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte Reaktionen
869
Und da bei mir generell eher Evolution als Revolution beim Bikeupgrade regiert, wird es an dem bestehenden Rahmen wieder einige Änderungen geben.

Ich finds super, dass es auch noch Leute gibt, die nicht jedes Jahr ein neues Rad kaufen und das alte "entsorgen"

Bin gespannt welche Gabel es bei dir wird.
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Ja die Teile werden ja nicht plötzlich schlecht, nur weil es etwas besseres auf dem Markt gibt.
Und obwohl es mir auch spaß macht neues Zeug auszuprobieren, ist es genause spannend für mich mein Bike kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Und damit kommen wir auch schon zum nächsten Teil, das gestern aus UK eingetroffen ist.

Bei dem Vorbau habe ich mich (passend zur Sattelstütze) für einen Thomson X4 entschieden, der mit 159g zwar nicht besonders leicht ist, aber mir mit seinem technischen/gefrästen Design sehr gut gefällt. Ausserdem habe ich in dem Punkt eine kleine Zwangsstörung, sodass aus meiner Sicht (wenn es geht) Sattelstützen- und Vorbauhersteller gleich sein müssen.

Des weiteren habe ich noch neue Speichen (Sapim Laser) und dazu passende Nippel (schwarz) bestellt.
Die neue Gabel liegt auch schon hier, aber wie bei einem guten Hollywood Film kommt auch hier das beste zum Schluss ;-)

1605339557706.png


1605339580331.png


1605339603178.png
 

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Um den ganzen Faden hier mal wieder etwas auf Trab zu bringen, lüfte ich mein kleines Geheimnis.
Ich werde 2021 mit meinen F29 starr unterwegs sein.
Der ein oder andere hier hatte also schon den richtigen Riecher.

Ausschlaggebend war am Ende der Preis, denn die Differenz zu einer SID Ultimate war zu groß und der Gedanke ein Starrbike aufzubauen gedeiht schon seit einigen Jahren bei mir im Kopf.

Entschieden habe ich mich für eine NOS 3T Rigid Team mit 15x100 und Tapered Carbonshaft.

Die Freigabe für 110kg Fahrergewicht und dieser Testbericht haben mich am Ende neben dem fairen Preis und der Optik überzeugt: Bike-Magazin Test
Natürlich kann das rote Logo bei der Farbgebung meines F29 nicht bleiben und mit der Hilfe eines guten Bekannten arbeiten wir gerade an einer optisch ansprechenden Alternative.

Zum aufwärmen hier schon vorab das Gewicht der Gabel mit ungekürztem Schaft:
1605872186935.png
 

ede z.

Schönbauer
Dabei seit
1. Februar 2002
Punkte Reaktionen
112
Ort
Wuppertal
Ich hoffe, die inneren Werte kommen nicht zu kurz. Für die Operation Gabelschaftrohr bewerbe ich mich als Senior Subject Matter Expert. Bewerbungsfoto anbei. Ich glaube, Du brauchst auch einen Chief Technical Advisor für die oft unterschätzte Spacerfrage, denn Plastikschaftrohre sollten oben etwas aus dem Vorbau herausstehen. Aber keine Sorge, das muss nicht hässlich aussehen. Ich kenne da einen alten Fengshui Meister mit einer Custom Spacersammlung.
 

Anhänge

  • DT Swiss Carbonschaftrohr.jpg
    DT Swiss Carbonschaftrohr.jpg
    164,5 KB · Aufrufe: 8

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
238
Ort
Wuppertal
Jetzt geht es direkt weiter mit zunächst ein paar tollen Bildern der wirklich hochwertig verarbeiteten Gabel und ich habe hinsichtlich Achsaufnahme auch eine wichtige Frage, die ich mir selbst nicht beantworten kann.
Also bitte nehmt Euch die Zeit und lest diesen Beitrag bis zum Schluss.
Über Euer anschließendes Feedback freue ich mich schon jetzt.

1606001840368.jpeg

Leider ist meine Handykamera wirklich nicht die beste und das Licht am Esstisch nicht das hellste, aber Ihr erkennt zumindest die Linienführung. Leider sind die Gabelholme nicht in Carbon Natur, sondern sehr gleichmäßig in Seidenmatt schwarz ausgeführt.

1606001832641.png

Besonders schön finde ich die Vertiefung auf der Innenseite des linken Gabelholms um die Bremsleitung elegant und geschützt aufnehmen zu können. Ich bin sehr gespannt wie das ganze verbaut aussehen wird.
Des weiteren seht Ihr hier auch das Logo, das ich mit einem nachgemachten, identischen 3T Logo im Rahmendesign überkleben werde. Leider gestaltet sich das als relativ schwer, durch die vielen Winkel, aber insbesondere dadurch, dass das Logo auf einem Radius aufgebracht ist, was das übertragen von Winkel und Längen auf eine 2D Vorlage nicht ganz einfach macht.
Zum Glück habe ich hier aber einen Bekannten, dir mich da mit viel Geduld unterstütz.

1606002165019.png

Leider hat der Vorbesitzer mir eine nicht passende QR15 Achse (zu kurz) mitgeliefert, sodass ich auf dieses hübsche Modell aus den USA umgestiegen bin

1606002438247.jpeg

1606002432398.png

Wie man auf den beiden Bildern sehen kann, fügt sie sich von der Länge, als auch der Optik perfekt und elegant ein (und spart ca. 40-50g Gewicht gegenüber der QR15 Originalachse).

1606002566612.png

So und auf dieser Zeichnung habe ich Euch mein "Problem" illustriert.
Um es vorweg zu nehmen: wie sich die Einbausituation mit original Achse verhält weiß ich nicht, da ich nur eine zu kurze Achse mitgeliefert bekommen habe.

Die Zeichnung stellt den Achsaufbau meiner Gabel, mit verbauter "Robert Axle Project" Achse dar.
Der Teil um den es mir im speziellen geht, ist die Gabeldurchführung auf der Bremsenseite (auf dem Bild rechts dargestellt). Dort ist lose, eine 6-Kant Alumutter mit M14x1,5 Gewinde in die Gabel eingelegt (rot). Dafür wurde ein im Durchmesser erhöhter Sitz in der Gabel ausgeführt (grün). Die weitere Durchführung hat 15mm (+X für die Toleranz).
Meine Achse (blau) passt bezogen auf den Gesamtabstand inkl. Gewinde perfekt in die Gabel.

Der Schaft der Achse mit 15mm Durchmesser ragt auf der Bremsscheibenseite aber nur ca. 3mm in die Gabel hinein, da ab dort bereits das Gewinde mit 14mm Durchmesser beginnt.
Mit dieser Achse habe ich also auf der Bremsenseite einen Übergangsbereich von 7-8mm, in dem die Achse in der Gabel nicht aufliegt (weiß dargestellt im Bild).
Die Auflagefläche ergibt sich ausschließlich aus den 3mm Überlappung und den ca. 5mm Sitz für die Mutter. Also auf lediglich 50% der theoretisch möglichen Auflagefläche.

Meine Fragen aktuell sind:
  • Wie wird die Nabe bei den Steckachskonstruktionen gehalten? Über Kraft und Formschluss, oder lediglich über Kraftschluss durch die Vorspannung der Achse?
  • Wie ist das bei anderen Gabeln und Rahmen gelöst? Kennt Ihr eine solche Situation?
  • Wie seht Ihr das? Kritisch oder völlig unnötige Sorgen meinerseits?
  • Wisst Ihr ob bei längeren Achsen von dem Hersteller der Schaft ohne Gewinde auch mitwächst, oder wird lediglich das Gewinde bei den breiteren Achsen länger?
 

Anhänge

  • 1606001672401.png
    1606001672401.png
    2 MB · Aufrufe: 4
  • 1606002335896.png
    1606002335896.png
    1,7 MB · Aufrufe: 4
Zuletzt bearbeitet:
Oben