Bike lampe mit modernen LEDs

Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
674
Standort
Planet Erde
16% is doch was, tust grad so als wäre es total sinnfrei auf XHP zu setzen...
16% weniger sprit zu benötigen is dir sicher auch nicht egal...
sich 16% mehr Gedanken darum zu machen schadet sicher auch nicht ;-)
Ich mache mir um meinen Benzinverbrauch erstmal gar keine Gedanken, die paar ml, die ich über's Jahr brauche, um mal einen Flecken weg zu machen;)
Aber für 16% "mehr" Licht 200% Aufpreis für eine XHP Lampe in Kauf zu nehmen, und dann am Besten noch die alte XML Lampe wegzuschmeißen, ist schlicht Blödsinn... Ebenso, wie der (von nur einer Person immer wieder in die Welt geschrieene) "doppelte Output" gegenüber XML. 88Lm/W gegen 104Lm/W, that's it, paßt auch zum Datenblatt.

...
3x XHP50 betreibst mit nem 96% eff treiber locker mit 20 Watt um über 3000 lumen zu bekommen.

bei 3x XM-L benötigt man für 3200 lumen mindestens 37 Watt selbst mit nem treiber der 90% eff bringt......

in der praxis ist 2x völlig normal.
...
Auch, wenn Du das immer wieder wiederholst, es bleibt komisch, daß das in der "Normalität" der anderen und im Datenblatt nicht erreicht wird?!
Und eine sinnvolle Erklärung, warum ein und derselbe Hersteller für ein altes Produkt eine reale Angabe macht und für sein neuestes Flagschiff eine komplett untertriebene, fällt mir auch nicht ein... Dir?

Der Nikolauzi
 

Hegi

Dunkeltourer
Dabei seit
7. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
47
Standort
Alstertal
praxiserfahrung mit akku hinten am helm als ausgleich zum gewicht der lampe anstatt mit ewig langen kabel zur jackentasche hab ich keine.
werds zwar mal probieren müssen aber hat jemand erfahrung wie sich das verhält wenn man durchs steinfeld knüppelt?
Kompakte Lampe vorne auf dem Helm und kleiner Akku hinten am Helm sind auf dem Trail prima. Auch wenn man über Wurzeltrails knüppelt stört da nix.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
334
Vorteil, denke ich, die Lampe selber kann flacher montiert werden (weiter hinten bzw. oben mittig am Helm hat man zwangsläufig mehr Hebelkraft weil sie muss ja höher gesetzt sein damit man keinen störenden Schatten vom Helm vor sich hat).

@herbertR
dachte dabei auch nicht an eine 300g Lampe
Theoretisch sollte es mit Lampe vorne flach montiert und annähernd gleiches Gewicht mit Akku hinten montiert selbst bei 50g auch ausbalancierter sein als wenn man nur die 50g Lampe oben am Helm (die dann höher gesetzt is) hat.
Kabel is dann auch schön kurz.
In der Theorie seh ich da nur Vorteile.
Muss ich mal probieren aber dazu brauch ich erstmal nen Akku kleiner als den 2s2p.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
Vorteil, denke ich, die Lampe selber kann flacher montiert werden ......

@herbertR
......
Theoretisch sollte es mit Lampe vorne flach.........
probiers aus und weniger theorie.;)

wie er es macht ist es optimal.
ob die 85gramm nun weiter vorne oder hinten montiert werden merkt man nicht wirklich nen unterschied.

alles mehr an zusatztgewicht das absolut unnötig ist ist nur eins, lästig und reist dir zusätzlich am helm mit rum.
und da ist es egal ob weiter vorne oder hinten.

gewicht ist nun mal gewicht und vor allem auf nem helm/kopf merkt man das deutlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Fulda
Hallo,

moderne LEDs ist immer relativ.
Es gibt heute immer noch sehr gute Lampen mit XP-G, XML usw.
Die sind bereits schon 4- 5 Jahre alt. Davor gab es noch P7 und MCE, ach wie die Zeit vergeht.
Meine alte 50W, 4 fach XML mit 4000 Lumen und aktiver Kühlung und leichten 300g hab ich schweren Herzens abgegeben.
Und nun: selber bauen mittlerweile komplett uninteressant - neue Lampe gekauft.
Jetzt eine Magicshine Monteer 6500, weil die Lupine Alpha doch ein bisschen viel Geld kostet.
Die Monteer leuchtet super schön hell gleichmäßig breit, gut die alte Lampe war anders, schlechter? nein.

Gruß
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
die kleinste im bunde BK10 wird nun doch die erste sein die Acebeam auf den markt wirft.

single 21700 akku und XHP35 HI wird es werden.
die mittlerweile fertigen specs"was bedeutet die lampe geht bald mal in die produktion" sind schon mal so wie es sein soll.:D

die kurz nutzbaren 2000 lumen im turbo hätten sie sich meiner ansicht nach sparen können, aber wenn sie gleich so nen witzling als leistungsstärkste STVO lampe am markt vermarkten wollen, muss es wohl so sein.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
421
ultro low stufe ist fein

aber es gibt keine 600/800lm stufe! würde ich so nicht kaufen.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
Die Zulassung nach STVO ......nicht in Phantasialand.
die einzige phantasie ist deine wortwahl, hat ma schon 100x.
das markierte wort kommt aus dem Phantasialand.
https://www.mtb-news.de/forum/t/bit...ch-bosch-performance-cx.885139/#post-15763054
ne K- nummer bedeutet für den konsumenten einzig und allein nur, ne person von konzern X war persönlich dort und hat für ne K nummer gezahlt nicht mehr!!!!!
und müll nicht immer beiträge zu wo du eh absolut nix konstruktives oder hilfreiches beitragen kannst sondern nur rumtrollst.;)


acebeam sagt für den nutzer eh alles relevante:
The ACEBEAM BK10 bike light is specially-designed to be the brightest safety light ........The optical PMMA lens makes the beam spot with high light efficiency, eligible for the latest international spot requirement. The rectangular speckle does not only illuminate the entire ride, but also focus the beam on the road without dazzling the oncoming pedestrians and drivers for safety.
und die werden sehr warscheinlich nicht aus asien nach kahrlruhe persönlich hinfahren um da ne K- nummer zu Kaufen.
mehr ist ne K-mummer nun mal nicht.
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
674
Standort
Planet Erde
die einzige phantasie ist deine wortwahl, hat ma schon 100x.
das markierte wort kommt aus dem Phantasialand.
https://www.mtb-news.de/forum/t/bit...ch-bosch-performance-cx.885139/#post-15763054


und müll nicht immer beiträge zu wo du eh absolut nix konstruktives oder hilfreiches beitragen kannst sondern nur rumtrollst.;)
...
Auch, wenn Du Deine eigenen Beiträge 100x zitierst, ändert das nichts daran, daß die Lampe die entsprechenden TA einhalten muß, um eine K Nummer zu erhalten...
Und ob das nun bei der Acebeam "so ähnlich" ist, wie in den TA gefordert, wird man erst sehen können, wenn Beamshots verfügbar sind.
Wo gibt es übrigens die Forderung, persönlich da vorbei zu kommen? Konnte dazu nichts glaubwürdiges finden...

Der Nikolauzi
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
und das ändert auch nix daran das man als hersteller eine K-nummer in deutschland persönlich beantragen muss und dafür geld verlangt wird"was nix anderes ist, als kaufen"!

auf der einen seite kriegt jeder noch so unsinige und vor allem blendende strassenuntaugliche schrott, ala blendbomber von aldi und co bei bezahlung dafür ne K-nummer was allein schon den deutschland-exclusiv-unsin verdeutlicht.


mir als Österreich nutzer ist vor allem ne blendfrei lampe mit ner top ausleuchtung wichtig.
generell zeigen eh österreich, schweiz und der rest der welt wie mans richtig macht mit sinvoller regelungen für radbeleuchtung.

ausser deutschland ist es nämlich weltweit so,
da ist der anwender selber gefragt bishen hirn und hausverstand zu besitzen, das er nix blinkendes am rad hat und das er eben andere leuchte nicht blendet.

das deutschland so verschuldet ist das man zu so unseriösen mittel greift um sein finanzloch anders aufzufüllen ist halt traurig.:daumen:

das acebeam da auch sicher nicht nach karlsruhe fliegen wird um ne K-nummer zu kaufen ..einzig um den deutschen finzanzhaushalt aufzustocken...das sagt einem auch der gesunde menschenverstand.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
851
das man als hersteller eine K-nummer in deutschland persönlich beantragen muss
Es ist wohl eher so, daß der Hersteller namentlich des Verantwortlichen und mit Abgabe eines Musters die K-Nummer beantragen muss. Daher wird dann die Luft des Verantwortlichen schon dünner werden.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
....Daher wird dann die Luft des Verantwortlichen schon dünner werden.
wenn ich als aldi mitarbeiter jetzt von aldi die aldi lampe in die hand gedrückt bekomme und mit dem zug nach karlsruhe rüberfahre und die lampe dort abgebe mit dem antrag für ne K-nummer und besagtes produkt.
was soll da genau dünn werden für mich?

die machen mir nen termin in ner anderen stadt wo dann der check gemacht wird obs noch passt, wenn ja"was selbst bei taschenlampen der fall ist" bekomm ich ein zertifikat und eben ne K-nummer dazu"die ich drucken oder prägen darf aufs produkt" die mich etliche tausender kostet.
wo wird da nun die luft dünn für mich?????

wie schon oben gesagt der spass den sich DE da ausgedacht hat mit der mysteriösen K nummer ist rein nur:
1. undurchsichtige bürokratie
2. ne zusätzliche geldeinnahmequelle für DE

mehr ist da eh nicht dahinter.

Es ist wohl eher so,...
ich hab dir schon mehrfach nahegelegt das du dich endlich mal über etwas informieren solltest bevor du dir irgend was.........

fakt:
1. K-nummer kostet und man muss sie selber in deutschland kaufen als hersteller
2. produkte mit K nummer haben nix mit besonders guter oder noch weniger mit ner blendfreien beleuchtung zu tun
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
851
Noch nie etwas mit Ämtern zu tun gehabt?
Dafür wird der Al**-Mitarbeiter sicherlich eine schriftliche Legitimation als technischer Verantwortlicher der Firma vorweisen müssen.
Dünne Luft würde es dann werden, falls sich herausstellen sollte, daß bei der Sache etwas faul wäre.

Bei Taschenlampen bekämst Du dann eine K-Nummer nach STVZO, wenn die Blendung nach TA weniger als 2 Lux auf 10 Metern wäre. Aber das hatten wir doch alles schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
346
sicher wäre an der sache was faul wenn ich für produkt X ne K nummer kaufe und dann produkt y"ein anderes" in serie baue und die K nummer von produkt X draufdrucke.

und ma ehrlich welcher hersteller sollte sich das an tun?
dann über internationalle gerichtshöfe dann klagen schieben ....das würde reiner selbstmord"imageschaden" für jeden konzern sein.

ne K-nummer an sich bekommt im grunde sogar strassenuntauglicher schrott, da muss keiner tricksen.:daumen:

Dafür wird der Al**-Mitarbeiter sicherlich eine schriftliche Legitimation als technischer Verantwortlicher der Firma vorweisen müssen.
da bekomm ich nen brief von aldi mit, das ich im namen von aldi, ich besagte lampe"nennen wir sie zum spass=15 street light" abgebe für ne K- nummer.
und wo ist dein problem?

oder meist das aldi echt so dumm ist nem arbeiter was in die hand zu drücken und ihn dort hin fahren zu lassen ohne ihm nen brief dazu zu geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
421
die meisten StVZO-Lampen mit K Nummer sollten auf die Müllhalde wandern. Alter Led-Schrott und schlecht durchdacht. Ich habe eine Sammlung dieser. Die hochpreisigen Straßenlampen machen es aber auch nicht besser. Die Acebeam BK10 hat keinen guten mittleren Modus. 600-800lm wären schon ok. Nicht, dass ich die BK10 nicht dauerhaft mit der höchsten Stufen fahren würde ;)

Bin froh auf meinen günstigen Kauf der Flyingegg/FisherMo mit 400lm von Oktober 2016. Blendfrei mit asymetrischen Reflektor. Die K-Nummer war denen vllt. zu aufwenig oder zu teuer.
 
Oben