Conway WME We Make Enduro Bestell-, Aufbau- u Tuningfaden

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. zwehni

    zwehni

    Dabei seit
    12/2013
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Chrisgoon

    Chrisgoon

    Dabei seit
    05/2013

    Danke für den ausführlichen Bericht, Kollege!
    Budgetbedingt fang ich mal mit nem LM Monarch RC3 Debon Air an. Vorne Pike RCT3 SoloAir. Wird schon passen.
     
  4. Stemminator

    Stemminator

    Dabei seit
    07/2009
    Keine Angst, das Passt!
    Bin den gleichen Dämpfer (M/M) mit einer Pike Dual Position + 2 Spacer bei 68Kg gefahren und die Kiste rannte wie die Feuerwehr. :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. Milschmann

    Milschmann Neuling

    Dabei seit
    01/2011
    Hi Leute,

    ich will euch mal kurz eine Story erzählen und um eure Meinung zu der Sache fragen.
    Im Rahmen eines Test-Events habe ich die Kaufentscheidung für ein WME827 getroffen. Nach der Saison 2016 habe ich ich im Herbst 2016 ein Testbike über meinen lokalen Radhändler erstanden.

    Leider war das Bike nicht ganz frei von technischen Mängeln. Die Kurbel war leicht verbogen und durch Hartje relativ schnell ersetzt.
    Von Beginn an hatte die Druckstufenverstellung beim Dämpfer keine Wirkung. Letztendlich habe ich den Dämpfer einschicken lassen. Durch einen Service konnte der Fehler beseitigt werden: Das ganze hat fast 3 Monate gedauert. (Dezember 2016-Februar 2017)

    Nach kurzer Zeit brauchte die Reverb dann auch einen Service, da sie einen halben Zentimeter wegsackte. Laufzeit wieder ca. 4 Wochen für einen Service.

    Mittelst in der Saison 2017 stellte sich extremes Knacken im Gabelkronenbereich ein. Durch schlechte Kommunikation von Radladen/Sram/Hartje -Keine Ahnung wo der Fehler lag, wurde zunächst ein kompletter Gabelservice durchgeführt. Ich sollte fast 100€ dafür hinlegen. Zunächst habe ich die Gabel eingebaut und siehe da: Knacken....

    Im nächsten Schritt wurde die Standrohreinheit innerhalb 3 Wochen auf Garantie getauscht.

    Jetzt zum Ende der Saison ging das Schaltwerk hops. Der Anschlag der Schaltwerk und Schaltauge verbindet ist gerissen. Nach meinen Recherchen ein häufiger Fehler. Ersatzteil gibt es nicht vorrätig. Schaltwerk ist aktuell schon über 2 Wochen von meinem Radhändler zu SRAM geschickt. Bisher keine Neuigkeiten.

    Eigentlich habe ich mich für den Kauf eines Rades bei meinem Händler entschieden um sein Geschäft zu unterstützten und guten Service zu genießen. Mittlerweile bin ich der Ansicht dass es sich heute gar nicht mehr lohnt im lokalen Laden zu kaufen, da es irgendwie keine Vorteile gegenüber Direktversendern hat. Mein Rad war jetzt schon fast länger fahruntauglich als im Einsatz. Meine Kumpels belächeln mich da schon mit ihren Versenderbikes.

    Was sagt ihr dazu? Das kann doch nicht sein, dass solche Garantieabwicklungen so in die Länge gezogen werden. Hartje (Conway) ist doch SRAM-Vertreter in Deutschland. Die sitzen doch an der Quelle, oder? Ich bin wirklich frustriert nicht Rad fahren zu können...

    Viele Grüße,
    Robin
     
  6. Stemminator

    Stemminator

    Dabei seit
    07/2009
    Entweder hat man Glück oder Pech, sei es mit dem Material oder mit dem Händler!

    Bei den Versendern schaut es letzten endes auch nicht anders/besser aus, da ist der Logistische Aufwand bei Reklamationen von vorn herein schon höher und oft auch der Frust.

    Geschichten zum Thema Händler vs. Versender gibt es zu genüge. Ich habe die Erfahrung gemacht es es meist an der Einstellung einzelner Personen scheitert.
     
  7. Waldfabi

    Waldfabi

    Dabei seit
    11/2009
    Hi Robin,

    das tut mir leid, dass du solch einen Stress mit deinem Bike hast.
    Bis vor 1-2 Jahren durften wir bei Hartje noch alle Service und Reklamationsfälle selbst im Haus bearbeiten.
    Das ging dann Ruck Zuck.

    Leider wickelt Sram seit einiger Zeit alle Rekla´s nur noch bei sich in Schweinfurt ab.
    Wenn der Händler jetzt die Sram Rekla´s erst zu uns schickt, wir das bearbeiten und zu Sram weiterleiten, die den Service machen und wieder zu uns schicken, damit wir das dann wieder zum Händler bringen, ist das umständlich und dauert ewig.
    Keine Ahnung, warum der Händler das nicht direkt mit Sram abwickelt.

    Ich denke bei vielen Händlern ist das einfach nicht angekommen wo die Sachen letzendlich zur Abwicklung hin müssen.

    Also das nächste mal:
    Rekla´s direkt mit dem Hersteller abwickeln als Händler, egal ob Sram, Magura, DT Swiss ....
    Dann geht´s auch fix.


    Grüße,
    Tom
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. saturno

    saturno

    Dabei seit
    11/2003

    hartje vertreibt sram produkte. service/garantie/kulanz arbeiten macht sram direkt. heißt, dein händler muss es zu sram schicken und dann läuft das auch äußerst fix. klär deinen händler mal auf

    Sram Deutschland GmbH
    Romstraße 1, 97424 Schweinfurt


    da kann aber nur ein händler was hinschicken.......
     
  9. Chrisgoon

    Chrisgoon

    Dabei seit
    05/2013
    Soo Rahmentausch ist durch, Radl geht gut vorwärts. Goodbye Propain, hello Conway


    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  10. Brutus1102

    Brutus1102

    Dabei seit
    09/2013
    Schon auffällig das viele von Propain zu Conway wechseln, mich eingeschlossen..