Eurobike: Conway 2015 – “We make Enduro” Enduro-Bike aus Alu und Carbon

Eurobike: Conway 2015 – “We make Enduro” Enduro-Bike aus Alu und Carbon

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNC8wOS8xNjk1Njc1LXp0MWRrZXR5NzZkei1jb253YXlfMS1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg
Schon im Vorfeld der Eurobike sorgte Conway mit dem Projekt We make Enduro für mächtig viel Wirbel. Gerade rechtzeitig zur Messe kamen die Rohlinge angeliefert und präsentieren sich nun der breiten Masse. Aktuell sind 5 verschiedene Aufbauten geplant, zwei in Carbon und drei in Aluminium.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Eurobike: Conway 2015 – “We make Enduro” Enduro-Bike aus Alu und Carbon
 
Zuletzt bearbeitet:

*Souly*

leichtsinnlos
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte Reaktionen
86
Ort
Karlsruhe
Dabei seit
18. Februar 2006
Punkte Reaktionen
297
Ort
Stuttgart

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte Reaktionen
1.375
War gestern kurz in Edenkoben und konnte es mal aus der Nähe betrachten.
Sehr schönes Bike und sieht nach jeder Menge Spaß aus.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte Reaktionen
1.375
Hab grad gelesen, das Gewicht für den Carbonrahmen ohne Dämpfer liegt bei 2100gr. Nicht schlecht!
 

*Souly*

leichtsinnlos
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte Reaktionen
86
Ort
Karlsruhe
Nabend,

meinen letzten Geodaten entnehme ich einen Radstand von 1160mm in s; 1185mm in m und 1210 in l. Ich hoffe damit lehne ich mich nicht zu sehr aus dem Fenster, da ich die Daten mit dem Ingenieur nicht nochmal abgeglichen habe.

Grüße
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte Reaktionen
141
@yggr
Dein Name ist wohl Programm?
Wenn du nichts sinnvolles beizutragen hast, geh mal bei Mutti nach Löffel Intelligenz Fragen. Hilft bestimmt....


MfG Jaimewolf3060
 
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
180
Ort
Munich
Immer erstmal beleidigen, sauber... wieso ist dir trotz deines überragenden Intellekt nicht aufgefallen, dass man mit "wozu" nicht nur nach dem Einsatzzweck, sondern auch nach dem Sinn für den Hersteller fragen könnte? Und was liegt näher?

Aus meiner Sicht baut man tendenziell Bikes für das untere Preissegment, jedenfalls nix für den 08/15 IBC-User. Jetzt lässt man als Projekt mal was richtig Gutes aus Carbon raus und schiebt wegen des guten Feedback noch schnell eine Alu-Version hinterher. Sinn und Zweck der Geschichte dürfte damit erfüllt sein.

Warum sollte man nun also das Ganze nochmal für 29 entwickeln? Es handelt sich hier eben nicht um S oder Trek mit all ihren Möglichkeiten, sondern um eine eher kleine Firma. Zumal alle anderen Hersteller im Enduro-Segment auch auf 27.5 setzen, und das sicher nicht grundlos.

Also: wozu sollten sie?
 
Zuletzt bearbeitet:

theofil11

halbEins
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
41
Ort
Deutschland
Sehe ich das richtig, erst war eine 150mm Reverb Stealth geplant, jetzt gibts lediglich die 125mm Version.

Warum?

Und die Bremse: Getestet wurde bei Enduro-Mtb mit Guide RSC, spezifiziert ist nur die RS.

Was kommt nun wirklich?

Wo werdet ihr noch downgraden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. November 2009
Punkte Reaktionen
133
Ort
Mitten im Wald
@theofil11: Die Specs kommen so wie auf unserer Website veröffentlicht.
Die Mountainbike hat ein Messemuster aus der Vorserie zum Testen gehabt. Da es zum Aufbauzeitpunkt der Messemuster einige neue Produkte nur in begrenzter Stückzahl gibt, muss man leider bei den Katalogbildern und Messebikes z.T etwas zaubern mit den Teilen.

Zur Reverb:
Die Bikes kommen mit 125mm Stützen. Da die 150er Reverb eine Einbaulänge von 450mm hat, können wir die Stütze nicht ganz im Sitzrohrstummel versenken. Andernfalls kollidiert der unten angebrachte Leitungsanschluß der Stütze mit dem Dämpfer.


Gruß,
Tom
 

theofil11

halbEins
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
41
Ort
Deutschland
Tobi, danke für die schnelle Info!

D.h. ich werde die 125mm gegen die 150mm tauschen müssen, da ich die längere Stütze (+50mm) eh noch ein Stück rausziehen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
3
Ort
Oberberg
Also ich finde es schon ein wenig albern auf die Bike Qualität zu schliessen, nur weil nicht Specialized oder Santa Cruz auf dem Rahmen steht. Die Jungs haben mächtig Zeit und Arbeit und tatsächlich viel Herzblut in die Entwicklung der Bikes gesteckt. Die Geo ist top, die Preise sind super und wem die Ausstattung tatsächlich so überhaupt nicht passt, der kauft den Rahmenkit und baut selbst auf. Ich bekomme jetzt bald mein 827 Alu, vorerst komplett Serie, das eine oder andere Teil werde ich noch tauschen. Bin das Bike schon gefahren und es lässt sich top fahren.

Und zum Thema Conway, ich bin die komplette Saison Enduro Rennen gefahren auf nem MFP 700,ein Marathon Fully. Mein Systemgewicht liegt bei ca 90kg, das Bike war nicht ideal, aber hat echt viel gesehen. Keine Schäden, keine Probleme. Das hat mich von der Marke Conway mehr als überzeugt. Und nur weil sie nicht seit Jahren schon Bikes ala Speci Enduro Evo gebaut haben ist das kein negativurteil. Allen Negativgestimmten kann ich nur empfehlen, fahrt das WME mal Probe und zieht euer eigenes neutrales Resümee.. Wenn es euch dann nicht zu sagt, okay, aber nicht wie so oft von vorneherein als "mies" oder so verschreien..

Achso, letztes Jahr beim Enduro One am Ochsenkopf hab ich kurz mit einem der Testfahrer gesprochen, ist das zufällig einer von euch? :)

In diesem Sinne, Ride on..
 
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
3
Ort
Oberberg
Also mein Teamkollege hat seines jetzt, das WME 1027 Carbon. Er ist sehr zufrieden soweit ich weiss und so langsam werden dann auch die anderen ausgeliefert. Sobald ich meins habe werde ich , wenn jemand interessiert ist, auch gerne mal mein Feedback hier posten.
Muss ehrlich gestehen das ich selbst das Alu noch nicht live gesehen habe.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
451
Ort
Bonn
Hatte letzte Saison schon einen Testfahrer mit dem Alu Proto in Stromber getroffen udnkurz angequatscht und er awar sehr zufrieden. Ein Dirt Fahrer, der auch nur die großen Sachen am Nookes gefahren ist und er wohl auch einige Tyee Fahrer, die seins mal kurz probefahren durften, fanden´s gut. Ich würde sagen, die Rädel leigen nahe beieinander und Rahmen sidn preislihc praktisch gleich mit Monarch plus Debonair.
Wäre ich gerade im MArkt für´n enduro, würde ich wahrscheinlich das WME nehmen. tiefdefr SChwerpunkt hin oder her, es scheint ein gutes Rad zu sein, die Geo sagt mir zu und man kann jeden Dämpfer reinpacken. OPtik finden ich auch gut. und 150-170 HECK FW ist auch jut. Dann kann mans mit den 160er 650b GAbeln fahren oder mit ner Maetric auf 170-180 und 650b...ich glaub, da kann man sich echt für fast jede Strecke nen DHler sparen, wenn es ähnlich stabil wie das SC Nomad, Tyee oder ein Slash ist.
 

*Souly*

leichtsinnlos
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte Reaktionen
86
Ort
Karlsruhe
Hatte letzte Saison schon einen Testfahrer mit dem Alu Proto in Stromber getroffen udnkurz angequatscht und er awar sehr zufrieden. Ein Dirt Fahrer, der auch nur die großen Sachen am Nookes gefahren ist und er wohl auch einige Tyee Fahrer, die seins mal kurz probefahren durften, fanden´s gut. Ich würde sagen, die Rädel leigen nahe beieinander und Rahmen sidn preislihc praktisch gleich mit Monarch plus Debonair.
Wäre ich gerade im MArkt für´n enduro, würde ich wahrscheinlich das WME nehmen. tiefdefr SChwerpunkt hin oder her, es scheint ein gutes Rad zu sein, die Geo sagt mir zu und man kann jeden Dämpfer reinpacken. OPtik finden ich auch gut. und 150-170 HECK FW ist auch jut. Dann kann mans mit den 160er 650b GAbeln fahren oder mit ner Maetric auf 170-180 und 650b...ich glaub, da kann man sich echt für fast jede Strecke nen DHler sparen, wenn es ähnlich stabil wie das SC Nomad, Tyee oder ein Slash ist.

Hiho,

das war vermutlich auch ich...

An meiner Zufriedenheit hat sich nichts geändert. Ich fahre zurzeit das Carbon WME und habe die letzte Woche in Finale Ligure verbracht, ein riesen Spaß und absolut keine Probleme.

Grüße
 
Oben