Cube Stereo 150 C:68 TM 29 im Test: Straffe Trailfräse

Cube Stereo 150 C:68 TM 29 im Test: Straffe Trailfräse

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8xMi9DdWJlLVN0ZXJlby0xNTAtVGl0ZWwtMjMxMS5qcGc.jpg
Es ist in den meisten Fällen die Rennmaschine der Wahl für das hauseigene EWS-Team und soll die eierlegende Wollmilchsau im Mountainbike-Aufgebot der Bayern sein. Die Rede ist vom Cube Stereo 150 – einem 29"-Enduro mit leichtem Carbon-Rahmen, 150 mm Federweg am Heck, 160 mm an der Front und einer ausgewogenen Geometrie. Wir haben das Cube Stereo 150 C:68 TM 29 in verschiedenstem Terrain auf die Probe gestellt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Cube Stereo 150 C:68 TM 29 im Test: Straffe Trailfräse
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.940
Ort
Draußen
Habe mir die neuen Cubes mal in einem xxl-Supermarkt angeschaut.
Sind wirklich sehr leicht und hübsch aber die Carbonrahmen wirken auch sehr empfindlich und fassen sich auch so an. Da hätte ich Angst das der Wind es umweht und das es schon dadurch Risse bekommt.
Verarbeitung und Aufbau (zumindest im Supermarkt) waren unterirdisch.
Ich hätte echt Angst mit so einem Teil zu fahren und würde mehr investieren und 1 Kilo mehr gerne in kauf nehmen. .........oder eben was in Alu.
 
Dabei seit
29. Januar 2020
Punkte Reaktionen
150
Habe mir die neuen Cubes mal in einem xxl-Supermarkt angeschaut.
Sind wirklich sehr leicht und hübsch aber die Carbonrahmen wirken auch sehr empfindlich und fassen sich auch so an. Da hätte ich Angst das der Wind es umweht und das es schon dadurch Risse bekommt.
Verarbeitung und Aufbau (zumindest im Supermarkt) waren unterirdisch.
Ich hätte echt Angst mit so einem Teil zu fahren und würde mehr investieren und 1 Kilo mehr gerne in kauf nehmen. .........oder eben was in Alu.

Du hättest Angst mit so einem Teil zu fahren? Vielleicht solltest du zum Golf spielen wechseln?
 

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
664
Ort
Salzburg
Cube hat sich aber im Vergleich zu den Vorjahren optisch schon deutlich verbessert! Mich wundert einfach, dass man für 4,5k ein komplettes Factory Fahrwerk + andere gute Bauteile bekommt, wo man bei den Boutique Brands NX, Yari/Fox Rhythm und Guide bekommt.
 
Dabei seit
13. September 2012
Punkte Reaktionen
72
Ort
Sachsen/ Bayern
Bike der Woche
Bike der Woche

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.940
Ort
Draußen
Du hättest Angst mit so einem Teil zu fahren? Vielleicht solltest du zum Golf spielen wechseln?
Komische Aussage und sehr sachlich.
Finde es bei cube eben grenzwertig wenn ein Enduro-Rahmen sich so anfühlt und beim abklopfen sich so anhört wie der von einem extrem leichten cc-hardtail.
Das und die Qualität (so wie ich es bei xxl gesehen habe) vermitteln mir keine Sicherheit.
Sorry für eine andere Meinung und das ich die kund getan habe.
Dir eine gute Fahrt und viel Spaß mit Deinem Bike
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.304
Ort
New Sorg
Steht eigentlich perfekt beschrieben auf der hp. Ich finds halt seltsam, die tester tun es, die teamfahrer tun es, die rennfahrer tun es, die werbung suggeriert es.
Aber die, die das bike bezahlen, sollen es nicht.

Dafür hat sich MTB News vorbildlich dran gehalten und ausschließlich Fahrbilder von einem Flowsingletrail veröffentlicht :)

G.:)
 
Dabei seit
29. Januar 2020
Punkte Reaktionen
150
Komische Aussage und sehr sachlich.
Finde es bei cube eben grenzwertig wenn ein Enduro-Rahmen sich so anfühlt und beim abklopfen sich so anhört wie der von einem extrem leichten cc-hardtail.
Das und die Qualität (so wie ich es bei xxl gesehen habe) vermitteln mir keine Sicherheit.
Sorry für eine andere Meinung und das ich die kund getan habe.
Die eine gute Fahrt und viel Spaß mit Deinem Bike


Les dir mal den Testbericht oben durch... Also der Fahrer hat die Testzeit überlebt und das Radl auch... Und der ist mit dem Stereo nicht nur Waldautobahn gefahren... Carbon fühlt sich natürlich anders an als Alu...
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.067
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Steht eigentlich perfekt beschrieben auf der hp. Ich finds halt seltsam, die tester tun es, die teamfahrer tun es, die rennfahrer tun es, die werbung suggeriert es.
Aber die, die das bike bezahlen, sollen es nicht.
Ist auch kein problem. Ich seh das dann aber schon in abhängikeit vom rahmengewicht und preis. Da muss man unterscheiden wenn man ea z. B. Mit dem titan vergleicht.
https://www.cube.eu/service/bike-classification/
In starkem Widerspruch zu diesem hier:
Klassifizierung von Mountainbikes bei BIKE
Da finde ich die Klassifizierung durchaus sinnvoll

Kat 4 mit nur mit sporadischen Sprüngen von bis zu 0,5m finde ich nahezu lächerlich. Das ist annähernd jeder Kicker. Aber das "sporadisch" ist juristisch ja auf der Seite des Kunden. Kaputt machen kann ich es ja nur 1x = sporadisch.
Das trifft auf meinen Fahrstil zu, aber dafür brauche keine 150mm. Mir wurde aber hier ja schon erläutert, dass ich mein Neuron nicht argerecht halte. :heul::daumen::D
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.940
Ort
Draußen
Les dir mal den Testbericht oben durch... Also der Fahrer hat die Testzeit überlebt und das Radl auch... Und der ist mit dem Stereo nicht nur Waldautobahn gefahren... Carbon fühlt sich natürlich anders an als Alu...

Schön, dann scheint es ja auch langfristig und bei Missgeschicken zu halten.
Dann habe ich nix gesagt.
Ich habe es übriegens nicht mit Alu verglichen, ehr mit anderen Carbonenduros.
Alu habe ich nur als weitere Option genannt.
 

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
664
Ort
Salzburg
Trek Bike-Kategorie 4 für mein Remedy:

Sprünge bis zu einer Höhe von 120 cm. ;) 0,5m ist ja Kategorie 3, oder?
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.067
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Trek Bike-Kategorie 4 für mein Remedy:

Sprünge bis zu einer Höhe von 120 cm. ;) 0,5m ist ja Kategorie 3, oder?
Folge dem Link zu Cube. Da ist das nicht so.
Ich habe versucht zur DIN en14766 Fakten zu finden. Es scheint aber so, dass die Kategorisierung mit Geländebeschreibung und Höhenangaben Herstellermarketing ist.
 
Dabei seit
29. Januar 2020
Punkte Reaktionen
150
Schön, dann scheint es ja auch langfristig und bei Missgeschicken zu halten.
Dann habe ich nix gesagt.
Ich habe es übriegens nicht mit Alu verglichen, ehr mit anderen Carbonenduros.
Alu habe ich nur als weitere Option genannt.
Also du kannst anhand abklopfen eines Carbonrahmens die Qualität bestimmen? Respekt.. schade dass es kein Wetten dass mehr gibt.. Also falls ich mich mal hinlege, nehme ich mein zerteiltes Radl und laufe halt heim...
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.117
Ort
zu hause
Cube hat sich aber im Vergleich zu den Vorjahren optisch schon deutlich verbessert! Mich wundert einfach, dass man für 4,5k ein komplettes Factory Fahrwerk + andere gute Bauteile bekommt, wo man bei den Boutique Brands NX, Yari/Fox Rhythm und Guide bekommt.

Der Schlüssel dazu lautet: Familienunternehmen, welches 800k Fahrräder im Jahr zusammenbaut und halt günstig fertigen kann. Keine Investoren, die Rendite wollen und auch keine BWL'er die die Bude übernommen haben + eine gewisse Bodenständigkeit.

Die teils fragwürdigen Herkunftsländer der Rahmen darf aber natürlich zu Recht kritisiert werden.

Ich empfand die Zusammenarbeit mit Cube aber immer als sehr angenehm. Schnell, unkompliziert, klare Strukturen. Die sind nicht umsonst so erfolgreich. Im Einzelhandel verkaufen sich die Büchsen quasi von alleine. Marge ist auch ok und für den Ottonormalbiker sieht die Kiste seit ein paar Jahren auch noch gut aus. Alle farblich aufeinander abgestimmt usw.

Mit den Ebikes haben die halt aktuell die Goldgrube schlechthin. Im September, zwei Wochen nach der Eurobike, komplett ausverkauft zu sein muss man auch erstmal schaffen.
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.940
Ort
Draußen
Also du kannst anhand abklopfen eines Carbonrahmens die Qualität bestimmen? Respekt.. schade dass es kein Wetten dass mehr gibt.. Also falls ich mich mal hinlege, nehme ich mein zerteiltes Radl und laufe halt heim...
Nein auch das habe ich nicht behauptet.
Durch abklopfen, andrücken kann man die Dicke/Stärke des Rahmens abschätzen.
Und da wirken andere Enduros stabiler, sind aber auch schwerer. Cube ist hier ehr auf cc-Niveau z.b. von speci, orbea, trek, canondale.
Die Qualität der Fasern kann ich natürlich nicht bestimmen.
Die Qualität vom Aufbau war jedoch unterirdisch und das bei mehreren Rädern.
Ob das an cube oder xxl oder an beiden lag, kann ich nicht beurteilen.

Aber wenn es funktioniert und hält ist es doch super und zudem noch leicht.
 
Dabei seit
30. März 2013
Punkte Reaktionen
49
Ich finde Bikes mit 160mm Lyrik Gabeln sollten das
  • sporadischen Sprüngen von bis zu 0,5m
wobei die Laufräder im ständigen Kontakt mit dem Untergrund sind bzw. aufgrund von Unebenheiten wie Wurzeln den Bodenkontakt kurzzeitig verlieren (-> kein Fahren auf einem Laufrad, keine Bremsungen wobei das Hinterrad den Kontakt zum Boden verliert).

locker wegstecken.


Schöne Räder, aber naja...
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.197
Ort
Heidelberg
Durch abklopfen, andrücken kann man die Dicke/Stärke des Rahmens abschätzen.

Und das bringt dir was?

das Carbon am Oberrohr meines BMC ist zB papierdünn, wesentlich dünner als das am Giant meiner Frau.

Trotzdem ist das BMC das steifere und stabilere Rad, weil das Tretlager massiver ist und das Carbon-Layup viel besser.

Das ist doch gerade ein Zeichen "hochwertiger" Carbonrahmen, dass sie nur da dick sind, wo es zählt.

Womit ich im Übrigen nicht sagen will, dass die Rahmen von Cube besonders hochwertig sind. Das sind sie nicht, vor allem bei den Rennrädern, wo man das beim Fahren hört und spürt. Und auch in diesem Fall ist die übertriebene Steifigkeit eigentlich kein gutes Zeichen.

Aber das merkst du bestimmt nicht durch Klopfen.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.067
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Das ist doch gerade ein Zeichen "hochwertiger" Carbonrahmen, dass sie nur da dick sind, wo es zählt.
Wobei das bei einem mtb ja sehr schwierig ist: unkontrollierter Abgang gehört zum Geschäft und da weist am Ende nicht, was wo einschlägt.
Habe in den 90er das Oberrohr meines leichten Stahl-Centurion von oben mit dem Sitzbein stark eingedällt. Fahrgeschwindigkeit zu diesen Zeitpunkt gegen Null, nur der kontrollierte Abstieg ging nicht, weil auf der Abstiegsseite der sichere Boden zu weit entfernt war.
 
Dabei seit
1. Januar 2018
Punkte Reaktionen
36
Schade das die Newmen Laufräder so schlecht wegkommen, an meinen am Tyee funktionieren sie bestens.
Bekommt Cube da 2.Wahl
Das einstellen des Lagerspiels ist jetzt keine Wissenschaft...
Das Video dazu erklärt's prima.


:D
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.858
Bezahlbar, aber nur solange nix is. Leider nur kategorie 4. Was echt schade, aber verständlich ist.

Wie meinst das mit "so lange nix ist" ? wegen Service ?
Denke das die Teile auch Kat5 aushalten aber als Hersteller legt man sich dann liebr auf die sichere Seite.

"Alle Lagerpunkte sind von außen abgedeckt - das soll Schlamm und Wasser fernhalten und sieht gut aus."
Ja, das sieht gut aus. Aber wenn Schlamm und Wasser ein Argument sein sollen, wäre es nicht sinnvoller, die innen abzudecken? Also da, wo der Reifen halt Wasser und Schlamm hinschiesst?

Nu mach dem Marketing nich kauptt :lol: :daumen:
 
Oben