Der Gravel Titanrahmen Thread - TitanrÀder, Titanteile & mehr

Ein Radstand... Fast wie mein Tandem đŸ«€
Sieht aus wie so'n Dragster
1000059476.jpg
 
Schaut schon krass aus, aber eher was fĂŒr gerdeausmitbittewenigkurven. Ich ließe mich vom Gegenteil ĂŒberzeugen


Aber warum nicht? Findet sich bestimmt wer dafĂŒr.
 
Schaut schon krass aus, aber eher was fĂŒr gerdeausmitbittewenigkurven. Ich ließe mich vom Gegenteil ĂŒberzeugen


Aber warum nicht? Findet sich bestimmt wer dafĂŒr.
Den Protoytpen hatten sie ja schon vor ein paar Jahren gemacht.
https://www.mtb-news.de/news/curve-cycling-titanosaur-36er-gravel-bike/
Wenn jetzt Crowfunding ansteht, scheinen sie ja den Bedarf in der Zwischenzeit ermittelt zu haben.

Curve ist ja bekannt dafĂŒr, sich an den RĂ€ndern des Segments "Titanrad" auszutoben.
Das GMX+
https://www.curvecycling.com/products/gmx-steel-frameset
oder Belgie Ultra
https://www.curvecycling.com/products/belgie-ultra-frameset

aber die meinte ich eigentlich gar nicht. Was war es denn?

Ach, ich Dummerchen. Anderer Hersteller.
Das hier meinte ich. Bearclaw Towmak. Fett.
Bearclaw-Towmak-Titanium-Drop-Bar-Fat-Bike.jpeg

Titanium-Winter-Fat-Bike-Towmak-HED-carbon-wheels-1.jpg


https://bearclawbicycleco.com/towmak/
 
So, mein Projekt ist fast fertig


Ich wollte unbedingt ein Gravelbike mit Titanrahmen im „bezahlbaren“ Bereich. In der engeren Wahl war das unschlagbar gĂŒnstige Bike von Decathlon. In Kleinanzeigen bin ich jedoch kĂŒrzlich auf das Bulls Tirone 29er gestoßen, das ich schon als MTB jahrelang fahre und immer noch total begeistert bin. Ich bin dann auf die Idee gekommen, das Bike zu kaufen und in ein „Monster-Gravelbike“ umbauen zu lassen. Allerdings musste ich im wahrsten Sinne des Wortes „Lehrgeld“ in Euro bezahlen, da es unbedingt eine GRX 12fach Gruppe sein musste. Außerdem wusste ich natĂŒrlich nicht, ob nach dem Umbau die Geometrie noch passt. Heute nach der ersten Probefahrt dann Erleichterung 😼‍💹
 

AnhÀnge

  • IMG_6564.jpeg
    IMG_6564.jpeg
    780,6 KB · Aufrufe: 202
  • IMG_6565.jpeg
    IMG_6565.jpeg
    741 KB · Aufrufe: 222
Mich hat das Thema Gravelbike interessiert: minimale Fahrradtechnik, keine Schlammschlachten mit dem MTB, fĂŒr moderate Wald- und Sckotterwege. Das Rennrad verstaubt, da ich nur noch ungern die Straße mit den Autos teilen möchte.
 
Die auf bikepacking.com vorgestellten ‚Rigs‘ schaue ich mir auch gerne an. Aber losgelöst davon
 ab einer bestimmten Reifenbreite sehe ich halt den Nutzen von einem Gravelbike schwinden. Fette und stark genoppte Reifen bringen ja nur auf ĂŒbel verlockten Wegen einen Vorteil - und sowas fahre ich lieber mit einem MTB. FĂŒr die Federgabel gilt das gleiche.

NatĂŒrlich ist es völlig okay so eine Interpretation eines Gravelbikes zu realisieren, es muss auch nicht alles super sinnvoll sein, bitte versteht mich nicht falsch
 mich interessiert halt einfach die Motivation warum das Rad so aufgebaut wurde, wie es aufgebaut wurde.
 
Die auf bikepacking.com vorgestellten ‚Rigs‘ schaue ich mir auch gerne an. Aber losgelöst davon
 ab einer bestimmten Reifenbreite sehe ich halt den Nutzen von einem Gravelbike schwinden. Fette und stark genoppte Reifen bringen ja nur auf ĂŒbel verlockten Wegen einen Vorteil - und sowas fahre ich lieber mit einem MTB. FĂŒr die Federgabel gilt das gleiche.

NatĂŒrlich ist es völlig okay so eine Interpretation eines Gravelbikes zu realisieren, es muss auch nicht alles super sinnvoll sein, bitte versteht mich nicht falsch
 mich interessiert halt einfach die Motivation warum das Rad so aufgebaut wurde, wie es aufgebaut wurde.
Ja, stimmt bezĂŒglich der Reifenbreite. Ich sehe auch so die Obergrenze bei 2 Zoll Breite, sonst wird‘s vom Fahrverhalten einfach zu trĂ€ge und es stellt sich eher das Mountainbike-Feeling ein. Ich ĂŒberlege mir das auch mit der Federgabel. Vielleicht werde ich sie gegen eine Ritchey Carbongabel tauschen
 
Die Verarbeitung, als auch die ÜbergĂ€nge zu den 3D gedruckten Teilen scheint ganz ordentlich zu sein. laget bzw tsb bieten wohl nur als OAM an, der auf deren website vorgestellte Rahmen nicht direkt bestellbar.
Schade, wÀre schön, wenn man solch gefertigte Rahmen direkt und einzeln bestellen könnte...
 
neues Titan 3D Gravel Aveiro von Triton
Tritao-Aveiro-3D-titanium-gravel-bike-1-1536x1024.jpg

Quelle: triton/bikerumor
https://bikerumor.com/triton-aveiro-3d-ti-gravel-bike-rollin-straight-outta-portugal/
preislich bei ca. €2900.- (frameset)

max Reifen 700x58/ 29x2.4, vollintegrierte ZugfĂŒhrung, UDH, 69°Steuerrohrwinkel, long reach-short stem Geo, relativ niedriger Stack (leider...)
Ich finde das schon sehr schick, einzig die HĂ€ngebauch-Kettenstreben mag ich nicht, aber gut, so muss ich mich nicht grĂ€men, dass ich bei Rewel bestellt habe 😅
 
ZurĂŒck
Oben Unten