FOX 36 Grip 2 -MY 2019-

x_FreiRider_x

Gravity Mafia
Dabei seit
29. September 2010
Punkte für Reaktionen
602
Standort
Irgendwo 72...
Gezählt von zu ...

Empfehlung ist (von zu nach auf):
HSC: 5 von möglichen 7 (bei mir)
LSC: 10 von möglichen 15 (bei mir)

Wenn man sich die dynos anschaut (bei Vorsprung Suspension) dann liegen Lichtjahre zwischen den Druckstufen der 2019/2020er und der 2021er!
ja, so gehe ich auch immer vor. Manche stellen das fahrwerk genau umgekehrt ein deshalb meine frage ;)
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
689
Standort
Bayreuth
Zwischenzeitlich ja:
Durch den Austausch der 2019er Druckstufenneinheit bei der Grip2 bis 2020, gegen die VVC Einheit von 2021 verändert sich das Verhalten der Gabel eindeutig.
Ohne dass die Gabel irgendwie wegtaucht wird die Gabel einfach plüschiger.
Der erste Aha- Effekt kommt schon an der ersten flachen Bordsteinkante, es macht nurnoch pffft, ohne die gewohnte Rückmeldung an die Arme.
Wer auf der Suche nach mehr Komfort ist sollte sich das gönnen.
Das sog. "Feedback vom Untergrund" wird natürlich weniger.
Die HSR hat dann noch 8 Klicks, die Unterschiede spürt man.
Die HSR hat doch absolut keine Verbindung zur Druckstufe, warum sollte sich dort auch was ändern ??‍♂

Welche Druckstufen-Einstellungen fährst Du?

Ich finde man kann sie schon noch straff fahren, mit genug feedback, aber halt ohne dises ständige hämmern bzw. überwinden des "Losbrechmoments" der vorgespannten HSC shims der alten Grip2.

Wobei ich sagen muss, dass ich auch deutlich mehr Druck in der Gabel fahre als früher, dafür mit weniger Token. Kommt durch die sauber gemachte Negativkammer... brauche ca. 5psi mehr Druck für gleichen Sag als früher, mit der verfetteten NK.

Würde den Begriff "Plüsch" eher der Luftfeder zuschreiben... mit der Luftkappe war mir die Gabel in der ersten Hälfte viel zu soft ??‍♂
K.A. vielleicht hat Rock Shox niedrigere Drücke oder ein anderes Verhältnis von Negativ zu Positivkammer und ist deshalb so soft im Ansprechverhalten ??‍♂

Was aber unbestritten sein dürfte, die Grip2019 war für den Normalo deutlich überdämpft, v.A. mit den Werkseinstellungen!

edit:

was mir auch aufgefallen ist, mit der Luftkappe waren die Auswirkungen der Druckstufe deutlich weniger wahrnehmbar im Stand als mit dem originalen Kolben ? Wahrscheinlich war die "Negativkraft" zu hoch ??‍♂
Cool fand ich auch dass das Rohr des airshafts auch teil der Negativkammer ist! Dieser war bei mir geflutet und musste freigemacht werden (dieser dürfte 3-4ccm ausmachen).

Hatte auch eine Unterhaltung mit Vorsprung wegen der Luftkappe... da sind wir auf VVC gekommen und Steve meinte, "the VVC system isn't super precise/repeatable in the way that it's assembled, which means there could be significant variation from one cartridge to another as far as how much damping you get at a particular number of clicks".

Würde auch erklären warum bei mir die Zugstufeneinstellungen so garnicht mit den Empfehlungen von Fox übereinstimmen. Bei 77psi hab ich mir 3 LSR und 3 HSR erfahren ... laut Fox sollten es aber 6 LSR und 5 HSR sein ??‍♂ ??‍♂ Das wäre absolut unfahrbar und der Bock wäre vorne nur am springen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.068
Die HSR hat doch absolut keine Verbindung zur Druckstufe, warum sollte sich dort auch was ändern ??‍♂

Welche Druckstufen-Einstellungen fährst Du?

Ich finde man kann sie schon noch straff fahren, mit genug feedback, aber halt ohne dises ständige hämmern bzw. überwinden des "Losbrechmoments" der vorgespannten HSC shims der alten Grip2.

Wobei ich sagen muss, dass ich auch deutlich mehr Druck in der Gabel fahre als früher, dafür mit weniger Token. Kommt durch die sauber gemachte Negativkammer... brauche ca. 5psi mehr Druck für gleichen Sag als früher, mit der verfetteten NK.

Würde den Begriff "Plüsch" eher der Luftfeder zuschreiben... mit der Luftkappe war mir die Gabel in der ersten Hälfte viel zu soft ??‍♂
K.A. vielleicht hat Rock Shox niedrigere Drücke oder ein anderes Verhältnis von Negativ zu Positivkammer und ist deshalb so soft im Ansprechverhalten ??‍♂

Was aber unbestritten sein dürfte, die Grip2019 war für den Normalo deutlich überdämpft, v.A. mit den Werkseinstellungen!

edit:

was mir auch aufgefallen ist, mit der Luftkappe waren die Auswirkungen der Druckstufe deutlich weniger wahrnehmbar im Stand als mit dem originalen Kolben ? Wahrscheinlich war die "Negativkraft" zu hoch ??‍♂
Cool fand ich auch dass das Rohr des airshafts auch teil der Negativkammer ist! Dieser war bei mir geflutet und musste freigemacht werden (dieser dürfte 3-4ccm ausmachen).

Hatte auch eine Unterhaltung mit Vorsprung wegen der Luftkappe... da sind wir auf VVC gekommen und Steve meinte, "the VVC system isn't super precise/repeatable in the way that it's assembled, which means there could be significant variation from one cartridge to another as far as how much damping you get at a particular number of clicks".

Würde auch erklären warum bei mir die Zugstufeneinstellungen so garnicht mit den Empfehlungen von Fox übereinstimmen. Bei 77psi hab ich mir 3 LSR und 3 HSR erfahren ... laut Fox sollten es aber 6 LSR und 5 HSR sein ??‍♂ ??‍♂ Das wäre absolut unfahrbar und der Bock wäre vorne nur am springen ?
Ich meinte auch HSC, hab es berichtigt.
Fahre jetzt die 38er.
Luftdruck und Druckstufen gemäß FOX- Empfehlungen.
HSR ebenfalls, LSC derzeit 1- 2 Klicks langsamer als empfohlen.
 
Dabei seit
15. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
69
Ich habe auch das Problem gehabt, dass ich mit fox Empfehlungen nach dem saubermachen der negativkammer kein setup hinbekommen habe. Bis ein Kollege meinte: jetzt stell doch mal ordentlich den rebound schneller.
Jetzt bin ich bei 85 psi bei 96kg Fahr fertig und ca. 7 Klicks LSR. HSR hab ich mal leicht mitgedreht auf 5 Klicks.
Danach erstmal gemerkt was die Gabel kann. Erstmal druckstufe zu danach :)
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
689
Standort
Bayreuth
Interessant ist auch, dass die Empfehlungen für die 2021er 36er Fox für die Zugstufe immer nich die selben sind wie für die alten Grip2 36er, obwohl höhere Drücke empfohlen werden und die Negativkammer vergrößert wurde ??‍♂
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.068
Interessant ist auch, dass die Empfehlungen für die 2021er 36er Fox für die Zugstufe immer nich die selben sind wie für die alten Grip2 36er, obwohl höhere Drücke empfohlen werden und die Negativkammer vergrößert wurde ??‍♂
2021 wurde ja auch die Luftkammer verändert.
Dadurch kann sich der Luftdruck verändern, was wiederum direkten Einfluß auf sie Zugsufe hat.
Möglicherweise wurde die Zugstufe auch dementsprechend verändert?
 
Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
475
Standort
Arnoldsweiler
Zwischenzeitlich ja:
Durch den Austausch der 2019er Druckstufenneinheit bei der Grip2 bis 2020, gegen die VVC Einheit von 2021 verändert sich das Verhalten der Gabel eindeutig.
Ohne dass die Gabel irgendwie wegtaucht wird die Gabel einfach plüschiger.
Der erste Aha- Effekt kommt schon an der ersten flachen Bordsteinkante, es macht nurnoch pffft, ohne die gewohnte Rückmeldung an die Arme.
Wer auf der Suche nach mehr Komfort ist sollte sich das gönnen.
Das sog. "Feedback vom Untergrund" wird natürlich weniger.
Die HSC hat dann 8 Klicks, die Unterschiede spürt man.
Na jetzt bringst du mich aber in "Haben-Will" Situation. ????
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Reichenbach unter Rechberg
Servus,
fahre derzeit die Fox 36 (2020)...
Bin noch auf der Suche nach dem letzten Feinschliff des Setup's ;-)
Hab erst mal zu Beginn das empfohlene Setup aus dem Tuning-Guid von Fox eingestellt.
In den vergangenen Monaten bin ich Schluss endlich bei diesen Werten gelandet:
80 psi/ ca. 20% Sag
LSC 8
HSC 13
HSR 6
LSR 7
Wiege Fahrfertig ca. 86kg
Fahrer Profil: Flow Trail's, ruppig/ steinig/ Wurzeltepiche, technische Trail's, kleinere Sprünge... Bikepark eher selten (1-2 im Jahr).

Nun würde mich interessieren ob ihr da noch Optimierungsbedarf seht oder eventuell hat zufällig einer von euch ungefähr gleiches Fahrergewicht wie ich und hat andere Einstellungen (mal zum testen) ?
Würde mich über ein Feedback freuen!
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Reichenbach unter Rechberg
Das kann ich nicht sagen, keine Ahnung... Was das angeht, bin ich Fahrwerks-Dummi ?
So etwas wie ein Popometer existiert bei mir nicht, leider...
Bin eigentlich schon zufrieden.
Da ich mich mit der Ganzen Materie nicht so gut auskenne, könnte ja sein das einer ein komplett anderes Setup hat bei gleichem Gewicht (aha Effekt).
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Reichenbach unter Rechberg
Lieber mit der Materie auseinandersetzen und sich sein eigenes Setup heraus finden immer langsam rantasten 1klick hier zwei klicks da usw. mM
Versteh mich bitte nicht falsch!
Also ich weiß schon welches Einstell-Rädchen für was da ist aber kann es auf dem Trail einfach nicht Umsetzen...
Aber hast schon recht, jeder hat schlussendlich einen anderen Fahrstil, anderes Bike, andere Geometrie u.s.w.
 
Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
475
Standort
Arnoldsweiler
Servus,
fahre derzeit die Fox 36 (2020)...
Bin noch auf der Suche nach dem letzten Feinschliff des Setup's ;-)
Hab erst mal zu Beginn das empfohlene Setup aus dem Tuning-Guid von Fox eingestellt.
In den vergangenen Monaten bin ich Schluss endlich bei diesen Werten gelandet:
80 psi/ ca. 20% Sag
LSC 8
HSC 13
HSR 6
LSR 7
Wiege Fahrfertig ca. 86kg
Fahrer Profil: Flow Trail's, ruppig/ steinig/ Wurzeltepiche, technische Trail's, kleinere Sprünge... Bikepark eher selten (1-2 im Jahr).

Nun würde mich interessieren ob ihr da noch Optimierungsbedarf seht oder eventuell hat zufällig einer von euch ungefähr gleiches Fahrergewicht wie ich und hat andere Einstellungen (mal zum testen) ?
Würde mich über ein Feedback freuen!
Im Grunde bist du ja immer noch sehr nah am Basis-Setup.
Also ich bin mit nackig 84 kg ja fast gleich schwer, und fahre in etwa deine Einstellungen (alles etwas weiter auf) schon mal, wenn es deutlich kälter wird.
Ansonsten fahre ich auch 80 PSI und FOX-Empfehlung.
??
Würd dir raten auf deinen Lieblingstrails jetzt einfach noch mal das Basis-Setup zu nehmen.
?‍♂?
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
3
hallo,
ich hätte auch mal eine eher grundlegende frage und vielleicht hat wer einen passenden tip.
ich kenne mich nicht so genau aus mit den setups und habe daher alles ziemlich genau nach den fox vorgaben eingestellt. 36iger 160mm grip 2 und dämpfer dpx2
bisher ist mir vorgekommen das passt schon in etwa, wobei ich selten den selben trail öfter fahre, eher längere runden mit trail passagen. deshalb gehts manchmall besser und manchmal weniger :). als ich jetzt aber zu einem mehrtägigen mtb urlaub unterwegs war, ist mir aufgefallen, oder besser gesagt vorgekommen, daß bei den touren mit dem ganzen gebäck, also anreise und abreise,
das bike auf forststrassen abwärts viel besser gelegen ist. das gebäck macht fast 7 kg aus. also jetzt die frage. soll ich für fahrten ohne gebäck luft ablassen? bei der gabel und dem dämpfer? auf die einstellungen 5-7 kg unter meinem gewicht? oder einfach die hsd und lsd weiter öffnen? was meint ihr?
danke schon mal und lg
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
3
...äh sorry, die gabel hat 150mm, was aber für meine frage eh nicht so wichtig ist :wut::)
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
3
nee und natürlich soll es gepäck heißen,
hast aber aufmerksam gelesen...
danke für den hinweis :bier:
 

x_FreiRider_x

Gravity Mafia
Dabei seit
29. September 2010
Punkte für Reaktionen
602
Standort
Irgendwo 72...
hallo,
ich hätte auch mal eine eher grundlegende frage und vielleicht hat wer einen passenden tip.
ich kenne mich nicht so genau aus mit den setups und habe daher alles ziemlich genau nach den fox vorgaben eingestellt. 36iger 160mm grip 2 und dämpfer dpx2
bisher ist mir vorgekommen das passt schon in etwa, wobei ich selten den selben trail öfter fahre, eher längere runden mit trail passagen. deshalb gehts manchmall besser und manchmal weniger :). als ich jetzt aber zu einem mehrtägigen mtb urlaub unterwegs war, ist mir aufgefallen, oder besser gesagt vorgekommen, daß bei den touren mit dem ganzen gebäck, also anreise und abreise,
das bike auf forststrassen abwärts viel besser gelegen ist. das gebäck macht fast 7 kg aus. also jetzt die frage. soll ich für fahrten ohne gebäck luft ablassen? bei der gabel und dem dämpfer? auf die einstellungen 5-7 kg unter meinem gewicht? oder einfach die hsd und lsd weiter öffnen? was meint ihr?
danke schon mal und lg
Wieso LSD und HSD öffnen ? An deiner stelle würde ich vorne wie hinten die Luftdrücke so anpassen mit dem was ich täglich mit mir mitführe
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
3
ok, danke, ich bin nur leicht unsicher, weil ich das ja ursprünglich eh gemacht habe, aber mit mehr gewicht
durch gep(!)äck fühlte es sich etwas besser an. was dann heißen würde man kann auch den sag über das empfohlene maß leicht erhöhen, was ich ja durch den schweren rucksack unfreiwillig gemacht habe...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.068
Ich denke, man sollte irgendwann ein vernünftiges Setup für sich gefunden haben.
Vergleichbar sind die selten, zu unterschiedlich sind Fahrstile, Gelände und Fahrkönnen.
Und wenn man mal ganz entspannt unterwegs ist, dann kann man mal an einen Einsteller 2 Klicks verändern und schauen was passiert.

Aber irgendwann sollte man sich aufs biken konzentrieren und nicht soviel Kram lesen, der einen verunsichert und gleich die Lust am biken nimmt...
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
211
Moin!
Ich habe eine Frage, die nicht direkt die G2 betrifft:
Hat jemand Erfahrung mit dem Z1 Coil Kit in einer Rhythm? Bzw. mit der Z1 Coil? Ich spiele mit dem Gedanken, mir dieses Kit für meine Rhythm zu holen.
Alternativ bzw. zusätzlich wäre auch ein Tuning der Kartusche (Shims etc) möglich. Lediglich die G2 kartusche möchte ich mir nicht unbedingt holen - zu teuer und zu viele Rädchen für mich.
 
Oben