Gesunde Ernährung - gesunde Lebensmittel (auch Rezepte & Ideen)

Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.285
Ort
Forchheim
und da es ja gerade ohnehin nur beiläufig ums kochen geht:

Anhang anzeigen 686795

Hast Du das Buch gelesen?
Wenn NEIN, dann kauf es Dir mal.

Was man NICHT essen darf:
Maisstärke, Maisstärke, Soßen, Kuchen, Muffins, Schweineohr, Desserts, Eis, alles was zuckerlastig ist, Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Bohnen, Kichererbsen, normalen Erbsen, glutenfreie Produkte, Fruchtsäfte, Limonaden, keine Trockenfrüchte, keine anderen Getreidesorten wie Quinoa, Hirse, Hafer, Roggen.

Viel Spass bei der Ernährungsumstellung.

Hier noch eine Leseprobe der Weizenwampe
https://www.randomhouse.de/leseprobe/Weizenwampe/leseprobe_9783442173587.pdf
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.129
Ort
da wo andere Urlaub machen
Sorry habe mir wirklich die Mühe gemacht um die 41 Seiten zu lesen.
Schade um die Zeit, hoffentlich ist der Typ nicht in echt Arzt.
Kann ich nur bestätigen. Was der Typ schreibt, ist typisch für Verschwörungsmythen, die gleiche Kategorie wie "Mikrowelle verursacht Krebs". In dem von @FrankoniaTrails noch genannten Wikipedia-Eintrag wird der zu Recht auch ganz schön zerrissen - eben keine Forschung mit Kontrollgruppe usw. sondern einfach igendwelche Änderungen ohne jede haltbare Kausalkette, die dann verallgemeinert wird.

Abgesehen davon, dass der Typ Blödsinn schreibt, kommt noch dazu, dass er in den USA ist, und da ist die Ernährung doch massiv anders als hier. Mir war das bisher auch nicht so klar, bis ich diesen Artikel gefunden habe: https://www.heise.de/tp/features/Ein-Essensbericht-aus-den-USA-4140574.html . Das hat mir auch gezeigt, wie wichtig und (relativ zu den USA) gut die Lebensmittelgesetze hier in der EU sind, und entsprechend auch, dass diese Aushebelungen per TTIP und Co für uns ziemlich grausam wären.

Dazu kommt, dass ich erst vor kurzem mit einer Ernährungsberaterin gesprochen habe, die mir die Zusammenhänge von zu viel Kohlenhydraten und Fettbauch erklärt hat. (ist nicht so banal - da muss man schon auch viel Interesse daran haben, um sich in diese Sachen reinzudenken). Die Kombination von der normalen Ernährung in den USA (viel zu viele Kohlenhydrate - siehe Artikel) und dem Wissen von der Ernährungsberaterin macht auch plausibel, warum der Pseudoarzt mit seiner Nicht-Weizen-Diät Erfolg hat: Wegen der allgemeinen Reduktion der Kohlenhydrate, aber nicht, weil Weizen giftig wäre.
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
2.385
Ich habe eine Zeit lang auf Weizen & co verzichtet. Hat sich bei mir angefühlt wie ein Entzug. Mittlerweile bin ich aber wieder drauf, von Zeit zu Zeit :lol:
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.285
Ort
Forchheim
Kann ich nur bestätigen. Was der Typ schreibt, ist typisch für Verschwörungsmythen, die gleiche Kategorie wie "Mikrowelle verursacht Krebs".

Macht nichts, Du kennst ja nicht den kompletten Inhalt des Buches.

Genau genommen hat er alle Lebensmittel und Zutaten aussortiert welche Exorphine enthalten. Daher hat er auch Spinat und Milch in seiner NoGo Liste, Nudeln ebenso.

Ansonsten:
https://www.zentrum-der-gesundheit....zen-ia.html#toc-gliadin-weizen-macht-abhangig

Für den Fall, dass Sie täglich Weizenprodukte konsumieren, machen Sie den Selbstversuch und verzichten Sie für ein paar Tage auf Getreide. Höchstwahrscheinlich werden Sie handfeste Entzugserscheinungen durchleiden. (v. a. starke Müdigkeit, Gehirnnebel, Gemütsverstimmungen, Depressionen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
7.984
Ort
Hottentottenstaat
Zentrum der Gesundheit. :lol:

Seit wann isst denn der Mensch Weizen? Meines Wissens seit 6.000 Jahren. Das entspricht so circa 300 Generationen von homo sapiens. Das sollte zur Adaption reichen.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.285
Ort
Forchheim
Zuletzt bearbeitet:

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.129
Ort
da wo andere Urlaub machen
"Zentrum der Gesundheit" ist einer der Seiten, wo sämtlicher Schwachsinn bereitwillig verbreitet wird, und keiner denkt über die Quellenlage nach. Das ist für mich Volksverdummung vom Feinsten.

Die von dir verlinkte Stelle bezieht sich wiederum auf den Pseudoarzt der Weizenwampe. Da ist keine andere Quelle aufgeführt. Insofern sagt die verlinkte Stelle genau gar nichts über die Qualität der Aussagen von Hr. Davis aus.

(Dieses Muster, eine einzige Quelle -zigfach im Internet zu finden und dann daraus zu schließen, wenn sie so oft zitiert wird, muss sie richtig sein, kenne ich von sämtlichen Verschwörungsmythen. Sehr genau habe ich das mal mit der Mikrowellengeschichte angeschaut. Da ist genau der gleiche, falsche Rückschluss zu finden. Was auch identisch ist, sind die fehlenden "Forschungs"ergebnisse mit Kontrollgruppe, randomiserten Teilnehmern, Doppelblindversuch etc. Damit ist es keine Forschung, sondern eine willkürlich zusammengestellte Aufzählung von zweifelhaften Ereignissen. Wenn du das Muster nicht erkennst, tust du mir leid, weil du dir mit dieser Angstmacherei so viel Lebensqualität nimmst.)
 
Oben