Hope RX4, schon einer von Euch damit gefahren? (gebremst?)

Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Schon mal danke für die ersten Berichte
Habt ihr die Flatmount Variante oder Postmount? Ich suche nämlich die Flatmount und habe sie noch in keinem Shop gesehen.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
569
1. Flatmount Charge wird gerade gefertigt. Warte auf meine mit großer Spannung.
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Ja, laut Hope ab Ende des Monats bei den Händlern! :)
Gib hier mal bitte Bescheid sobald du deine hast :daumen:
 
Dabei seit
24. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
195
Für die, die zwischen DOT/Öl tauschen wollen oder müssen, Dichtungen tauschen und vorher durchspülen sollte eigentlich reichen, die Sättel sind ansonsten ja gleich.
Und wenn man sich die Explosionszeichnungen ansieht, müsste man mit den Dichtungen der RX4, eine E4 auch auf Öl umrüsten können (den Sattel selbst) ... falls man das wollen würde....
 
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Darmstadt
Seit neustem gibt es die RX4 auch als Flat Mount Variante. Bei R2 für 118 EUR.
Ich hatte mal gelesen, dass er neben dem Bremsmedium auch einen Unterschied im Durchmesser der Kolben gibt. Diese wurde wohl jeweils auf den Hebel angepasst.
 
Dabei seit
23. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
5
Erster Eindruck:
Nunja, was soll man zu Hope Bremsen schon groß sagen. Man bekommt eine hübsche grün/schwarze Pappschachtel in der ein Aluminiumblock liegt dem man ansieht, dass hier viel Arbeit und Liebe in die Fräßarbeiten geflossen ist. Die Logos halten sich glücklicherweise in Grenzen.
Die beiden Borecaps haben unterschiedliche Größen, dabei passt auf die größere das Tool für die V4/E4 Bremskörper, für die kleine benötigt man extra Werkzeug.
  1. Wofür ist es notwendig, die Borecaps zu entfernen und welches Tool wäre dann geeignet?
  2. Der Druckpunkt ist im Vergleich zu den Shimano 785er Bremssättel merklich härter?
  3. Ist der Abstand zwischen Belag und Scheibe gleich gross, wie bei Shimano?

Zur Montage:
Dadurch, dass man nur den Bremskörper tauscht und nicht die komplette Bremse demontieren muss, geht es eigentlich recht fix. Alten Bremskörper abschrauben, Hülle und Olive abziehen, neue Manschette, Olive und Insert aufstecken, festschrauben, fertig.

Etwas ungewohnt ist das Entlüften: bisher habe ich meine BR-RS785 nicht entlüften müssen und nur Erfahrung mit den Mountainbike Bremsen gesammelt. Daher fehlte mir auch das passende Bleedingkit (weder die RS785 noch die RX4 haben einen Nippel für Schlauch sondern eine Madenschraube in die man ein den Schlauch schraubt). Zum Glück passt hier das Set von der Reverb. Prinzipiell finde ich es sorum auch viel praktischer, beim aufgesteckten Schlauch war immer das Risiko gegeben, dass dieser abrutscht und man eine Sauerei hat.
Welches Bleeding Kit nutzt du da konkret?
 
Dabei seit
21. September 2015
Punkte für Reaktionen
19
Muss man Hope Bremsscheiben verwenden oder kann man auch andere (z.B. Shimano) verwenden?
 
Dabei seit
21. September 2015
Punkte für Reaktionen
19
Wegen der Scheibendicke. Die ist ja manchmal von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich (Magura?).
Habe bisher keine Erfahrungen mit Hope. Waren für mich wegen DOT immer uninteressant.
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.059
So viel Unterschied haben die Scheibendicken wohl nicht. Zumal sie mit der Zeit eh dünner werden, müssen die Bremsen das eh „verkraften“ können.
 
Dabei seit
15. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
13
Hallo, ich habe nun die Flatmount Version in Verbindung mit Shimano Rs785 Hebel und bin beim entlüften auf Probleme gestoßen. Das Öl läuft schnell aus dem Entlüftungsanschluss wenn die Spritze (Sram Spritze zum reinschrauben) abgezogen wird, um die Entlüftungsschraube wieder einzusetzen. Der Stopfen am Trichter (Shimano original) war natürlich drin. Da laut Anleitung die Spritze während des entlüften abgezogen wird, um im nächsten Schritt wieder montiert zu werden ist, es mir kaum möglich dies zu tun. Selbst wenn das Rad seitlich hingelegt wird und der Trichter durch die Verschlussschraube ersetzt wird kommt Öl aus dem Bremssattel. Letztlich habe ich dann nur Öl von unten nach oben und zurück gedrückt und das Rad zum Schluss auf den Kopf gestellt.

Habt Ihr eine Idee wie das sein kann? Ich wollte es eigentlich richtig machen. Nach Gusto entlüften und darauf hoffen keine Luft im System zu haben möchte ich nicht.
Der Druckpunkt fühlt sich zumindest gut an und der Leerweg jetzt mit neuen Belägen ist extrem gering im Vergleich zu Shimano.
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.059
Hi Leute
Ich muss hier mal was fragen, viellecht eine etwas spezielle Frage... :bier:

Ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue Bremsanalge zusammenzubauen. Und zwar sollen es die Shimano Bremshebel ST-R8020 sein. So weit, so gut. Nun, unschwer zu erraten, es sollen die RX4 in Purple verwendet werden. Und jetzt kommts, wegen der Optik würde ich gerne die Hope Stahlfelxleitungen verwenden. Seht ihr da ein mögliches Problem die Hope Stahlflexleitung mit den Shimano ST-R8020 zu verwenden, sofern ich die Shimano Olive etc. verwende? An der RX4 dürfte das eh kein Problem sein...

Fragt mich bloss nicht wegen Sinn und Unsinn, die Idee und Vorstellung ist halt einfach so entstanden, übrigens für ein neues Gravelbike...:D:winken::daumen:

Habe übrigens bei Hope auch nachgefragt, da steht aber die Antwort aus. Aber ich denke, ich kenne die Antwort von Hope, zum Eingenschutz werden sie sagen, nur original Shimano Leitung...
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Habe heute die SRAM Variante für Flatmount bestellt, da ich mit den Force nie so richtig warm geworden bin (war aber auch Magura MT7 am MTB gewohnt) :D

Werde dann Mal berichten!
 
Dabei seit
30. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
8
ich hab auf meiner tech3 e 4 eine shimano leitung drauf weil die an dem wochenende grad da war und ich im bikepark fahren wollte.... Aussendurchmesser sind bei beiden leitungen gleich mit 5mm, die innendurchmesser offensichtlich auch, somit sollte die kombination funktionieren

rx4 gibts für beide bremsen
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Habe heute die SRAM Variante an mein Diverge geschraubt. Nicht ganz easy zu entlüften, aber ansonsten ging es gut!

Aber Mal eine Frage die mir auch Google nicht beantworten konnte: es liegen jeder Bremse 2 verschiede Beläge bei, ein rotes und ein blaues paar, wahrscheinlich gesintert und organisch. Aber nirgendwo steht was denn nun was ist :confused:

20180429_152552-1280x960.jpg 20180429_152602-1024x1365.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.059
Ich war der Meinung, dass das die normalen E4 (HBSP323) sind, entweder Standard organisch oder gesintert. Gemäss Bildern müssten die dann das „Trägerblech“ silbern oder schwarz haben...
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Gießen
Das ist es ja, optisch sehen die Beläge nahezu identisch aus. :ka:
Naja, ich habe jetzt mal die roten montiert und heute Nachmittag weiß ich dann ob die was taugen ;)
 
Oben