LEUCHTDINGER LD4 (über 2300 Lumen REAL)

Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
Hier das Teilergebnis:

Zur Leistung:

Alte MCE-K0:
Stufe:
1. 1,95W
2. 8,40W
3. 18,44W
4. 35,34W

Neu XHP50.2 in 1 x 5000k, 2 x 4000k und 1 x 3000k alle auf Kupfer-Star-Platine:
Stufe:
1. 1,63W
2. 7,77W
3. 17,40W
4. 33,10W

Auf dem ersten Blick könnte man sagen, ein Umbau lohnt nicht wegen der geringeren Leistungsaufnahme.
Allerdings ist die Leuchstärke nach Datenblatt bei kalter Lampe von 2300 Lumen (real) auf ca. 4000 Lumen
(Datenblatt) gestiegen. Also keine Evolution, sondern eine kleine Revolutionda sich die Elektronik nicht verändert hat.

Die alten Optiken können weiter verwendet werden, spottig Ausleuchtung ist aber etwas anderes....
Ich muss die Ausleuchtung im Wald einmal ausprobieren. Leider habe ich zum Vergleich jetzt keine LD4 mit MCE-LEDs mehr.
Die Lichtfarbe ist jetzt wärmer, erschwert einen direkten Vergleich weiter.
Alternative Optiken probiere ich demnächst aus.

Zum Umbau:

siehe Bilder
 

Anhänge

  • IMG_20181104_114719.jpg
    IMG_20181104_114719.jpg
    85,3 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20181104_115205.jpg
    IMG_20181104_115205.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20181104_120126.jpg
    IMG_20181104_120126.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 46
  • IMG_20181104_121106.jpg
    IMG_20181104_121106.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_20181104_123115.jpg
    IMG_20181104_123115.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_20181104_123125.jpg
    IMG_20181104_123125.jpg
    23,3 KB · Aufrufe: 43
  • IMG_20181104_133410.jpg
    IMG_20181104_133410.jpg
    128,1 KB · Aufrufe: 46
  • IMG_20181104_202109.jpg
    IMG_20181104_202109.jpg
    113 KB · Aufrufe: 49
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
Die Stars sind geschraubt, deshalb ist das ganz normale Wärmeleitpaste.
Ich verwende in der Regel unterschiedliche Optiken, fürs Fernlicht kältere in Richtung 5000 bis 5500K und
fürs Nahfeld eher neutrale bis warme Lichtfarben.
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.300
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Sehr cool. Vielen Dank für die Dokumentation.

Wie funktioniert denn der Umbau? Alte LEDs rausbauen indem die Schrauben gelöst werden und die Kabel abgelötet werden. Der WL-Kleber...klebt der wirklich oder ist das reversibel? Einbau der neuen LEDs dann umgekehrt?
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
Ja ich versuche mit unterschiedlichen Optiken das Leuchtbild meinen Vorstellungen anzupassen. Leider sind dem natürlich grenzen gesetzt, aber schau mal in mein fotoalbum, dort sind ein paar Fotos von meinen Basteleien.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
452
schneid den dome mit ner rasierklinge einfach ab.
mach ich mittlerweile bei den meisten LEDs.

die XHP50 und 70 haben schon klobige buckel drauf, die eigentlich nur für wenige anwendungen sinvoll sind.
ohne diesen buckel haste sehr viel spielraum zwecks fokusierung/streuung mit linsen es dir recht zu machen.
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
250
Ort
Hamburg
Ich hab meine Lampe ja komplette selbst gebaut, die Platine bestückt etc. Ich habe jetzt die LED's getaucht gegen XHP50.2. Ich habe mir noch Linsen dafür gekauft und entsprechende Halter. Die sind wohl aber etwas hoch oder? Muss da die Kuppel der LED komplett rein? Siehe Bilder
 

Anhänge

  • IMG_1684.jpg
    IMG_1684.jpg
    339,3 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_1685.jpg
    IMG_1685.jpg
    335 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_1686.jpg
    IMG_1686.jpg
    380,1 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_1687.jpg
    IMG_1687.jpg
    461,4 KB · Aufrufe: 51
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
nimm die linse aus der halterung und probiere die position der optik über der led aus.
led mit kleinem strom an einem labornetzteil betreiben.
danach, wenn notwendig die beinchen des halters abschleifen. ich habe ähnliche linsen
mit dem gleichen halter. da habe ich das genau so gemacht.

siehe mal in mein album
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
Ich habe mir bei led tech nochmal neue ledil emily XM 26mm optiken für die ld4 bestellt und "eingeschliffen". Mir schmerzen noch immer
die Finger....:D
verwendet habe ich je 2 optiken mit 13° und mit 13x47°:
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-13
und
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-47x13

Ich muss sagen die Optiken sind echt klasse, gerade die 13°x47° optiken verteilen
das licht breit ohne die baumspitzen zu beleuchten. also wer das optimum aus
der ld4 rausholen möchte, auf die xhp50 wechseln und mit ein wenig fleiß die ledil emily
optiken anpassen. ich hatte erst befürchtet die schleiferei würde das leuchtbild wesentlich
beeinflussen, das hat sich aber nicht bestätigt.

da ich die xhp leds in 3000 2*4000 und einmal 5000k verwendet habe. Nahausleuchtung 3000 + 4000k
und fernlicht 4000+5000k ergibt sich eine schöne leicht goldene lichtfarbe (herbststimmung).

Da noch eine unbestückte platine mit einer weiterentwicklung des ld4 treibers vorhanden ist, in der jede
led separat angesteuert wird, werde ich vielleicht den treiber wechseln um so eine umschaltung zwischen
fern und nahlicht zu realisieren.
 

Anhänge

  • Ansicht2 LD4 gold.jpg
    Ansicht2 LD4 gold.jpg
    191,5 KB · Aufrufe: 56
  • Ansicht1 LD4 gold.jpg
    Ansicht1 LD4 gold.jpg
    154,2 KB · Aufrufe: 47
  • leuchtet LD4 gold.jpg
    leuchtet LD4 gold.jpg
    55 KB · Aufrufe: 50

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.010
Ort
Heppenheim
Ich habe mir bei led tech nochmal neue ledil emily XM 26mm optiken für die ld4 bestellt und "eingeschliffen". Mir schmerzen noch immer
die Finger....:D
verwendet habe ich je 2 optiken mit 13° und mit 13x47°:
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-13
und
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-47x13

Ich muss sagen die Optiken sind echt klasse, gerade die 13°x47° optiken verteilen
das licht breit ohne die baumspitzen zu beleuchten. also wer das optimum aus
der ld4 rausholen möchte, auf die xhp50 wechseln und mit ein wenig fleiß die ledil emily
optiken anpassen. ich hatte erst befürchtet die schleiferei würde das leuchtbild wesentlich
beeinflussen, das hat sich aber nicht bestätigt.

da ich die xhp leds in 3000 2*4000 und einmal 5000k verwendet habe. Nahausleuchtung 3000 + 4000k
und fernlicht 4000+5000k ergibt sich eine schöne leicht goldene lichtfarbe (herbststimmung).

Da noch eine unbestückte platine mit einer weiterentwicklung des ld4 treibers vorhanden ist, in der jede
led separat angesteuert wird, werde ich vielleicht den treiber wechseln um so eine umschaltung zwischen
fern und nahlicht zu realisieren.
Habe ich das richtig verstanden, dass Du die Ledil Emily mit den xhp50.2 kombiniert hast? Wie wird da das Leuchtbild, mal von der 13 Grad Optik ausgegangen. Ist das dann, wie mit den gewöhnlichen 15 Grad Optiken, also eher 20-25 Grad, oder noch etwas fokussierter?
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bad Schussenried
das hast du richtig verstanden...;)
der abstrahlwinkel lieg wohl irgendwo zwischen 13 und 20°. mich hat das leuchtbild jedenfalls schon positiv überrascht.
leider bekommt mein handy einen realen eindruck der ausleuchtung nicht gebacken. ich werde, wenn es trockener
wird mal aufnahmen im wald machen.
habe ja eine ld4 mit xml, mkr und jetzt mit xhp50.2 leds.
 

gromit

Dust collector
Dabei seit
12. Mai 2004
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mir bei led tech nochmal neue ledil emily XM 26mm optiken für die ld4 bestellt und "eingeschliffen". Mir schmerzen noch immer
die Finger....:D
verwendet habe ich je 2 optiken mit 13° und mit 13x47°:
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-13
und
https://www.led-tech.de/de/CREE-Emily-XM-Optik-47x13

Ich muss sagen die Optiken sind echt klasse, gerade die 13°x47° optiken verteilen
das licht breit ohne die baumspitzen zu beleuchten. also wer das optimum aus
der ld4 rausholen möchte, auf die xhp50 wechseln und mit ein wenig fleiß die ledil emily
optiken anpassen. ich hatte erst befürchtet die schleiferei würde das leuchtbild wesentlich
beeinflussen, das hat sich aber nicht bestätigt.

da ich die xhp leds in 3000 2*4000 und einmal 5000k verwendet habe. Nahausleuchtung 3000 + 4000k
und fernlicht 4000+5000k ergibt sich eine schöne leicht goldene lichtfarbe (herbststimmung).

Da noch eine unbestückte platine mit einer weiterentwicklung des ld4 treibers vorhanden ist, in der jede
led separat angesteuert wird, werde ich vielleicht den treiber wechseln um so eine umschaltung zwischen
fern und nahlicht zu realisieren.
Ich möchte gerne meine LD4 wiederbeleben, der Akku ist leider platt, wohl tiefentladen.
Hier werde ich einen neuen Akku kaufen, ein 4S2P Akku 14,4V-14,8V 6800 mAh sollte passen.

Das Upgrade der LEDs interessiert mich ebenfalls, für überschaubares Geld deutlich mehr Lichtausbeute und etwas weniger Leistung.

Der zweite Link zu der 13x47° Version funktioniert allerdings nicht mehr. Wenn ich mit der Bezeichnung suche finde ich leider nichts. Ist die Bezeichnung falsch oder gibt es dies schon nicht mehr?

Hat jemand Links zu LED s bzw Optiken die passen und sinnvoll bei der LD4 verwendet werden können?
 
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
7
Hallo Gromit,
zu den neuen LEDs kann ich dir leider nichts sagen. Da bin ich schon zu lange raus aus der Materie.
Ein 4S2P Akku passt auf jeden Fall.
Viele Grüße und noch viel Spaß mit deiner LD4
Robert
 
Oben