Magura MT7 mit Shimano XTR Trail hebeln

Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Hallo Zusammen,

hat hier jemand schon die Magura MT7 Sattel mit einer XTR Trail oder Saint Hebelage kombiniert? Angeblich ist das ja möglich (mit Magura Bremsleitungen). Wie fällt die Bremsleistung und Dosierbarkeit nach dem Umbau aus? Weiß irgend jemand den exakten Durchmesser der Geberkolben der jeweiligen Bremshebel? Wie vertragen sich die beiden Systeme, was gibt es zu beachten?

Falls jemand Erfahrung mit dem Umbau hat, würde ich mich über Feedback freuen!

Mir ist klart, dass man dabei die Garantie verliert, aber das spielt für mich keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex233

Infidel
Dabei seit
12. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
199
Standort
München
Ja klappt. Magura Leitung mit Royal Blood und Shimano Pin/Olive und Saint Hebel. Entlüften ist supersimpel, Druckpunkt, Dosierbarkeit und Power übertreffen die reine Saint um Einiges. Kann aber natürlich nicht die Hand für die Kombi ins Feuer legen, da ich bisher nur weniger als 200 hm am Stück getestet hab. Update hoffentlich nach dem Wochenende...
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Super - danke für die Info! Wäre super, wenn du mich am laufenden halten könntest, weil ich auch schwer über die Kombi nachdenke!
Aber aus technischer Sicht sehe ich auch eher keine Hindernisse, die dagegensprechen sollten. Hast du auch einen Vergleich zu den Original Magura Gebern, oder hast du die gleich runter?
 

Alex233

Infidel
Dabei seit
12. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
199
Standort
München
Also der druckpunkt und leerweg san ähnlich, allerdings ist er so ergonomisch wie der chinesische Billignachbau von der ersten Generation der AK beim Versuch im Liegen zu schiessen :D, selbst wenn meine Finger 5 cm länger wären...
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Ja genau so fühlt sich die "Ergonomie" an. Dazu kommen noch der hohe Bauraumverbrauch am Lenker, die absolut beschissenen Leitungsabgangswinkel von den Gebern (haben die echt mal probiert die Dinger zu montieren - kanns nicht glauben...) und irgendwie traue ich dem Kunststoffmaterial nur begrenzt. beim Bremsen wirds schon halten, aber ich hab keinen Bock nach nem kleinen Sturz mitten in der Pampa ohne Bremse dazustehen weils den Geber abgerissen hat - passiert immer dann wenn man es grad gar nicht brauchen kann - also genau aufm Gipfel.:lol:

Wens interesiert: ich hab das mechanische Übersetzungsverhältnis der beiden Hebel ausgemessen: Magura 6,2:1 Shimano 7,4:1 (Kulissenmechanismus in kleinster Übersetzung). Wenn jetzt noch der Durchmesser der Geberkolben bekannt wäre, könnte man ausrechnen ob die Handkraft höher oder niedriger wird.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1.724
Shimano-Geberkolben sind 10 mm groß. Magura weiß ich nicht, aber ich vermute mit hoher Wahrscheinlichkeit: 10.
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
,
Shimano-Geberkolben sind 10 mm groß. Magura weiß ich nicht, aber ich vermute mit hoher Wahrscheinlichkeit: 10.
Super, danke für die Info - wird ja immer besser - das bedeutet noch weniger Handkraft insgesamt, weil die mechanische Übersetzung bestimmend ist, wenn die Magura 10mm Geber hat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. September 2012
Punkte für Reaktionen
280
Standort
Gütersloh / Gießen
Gibt es zwischen den Shimano-Hebeln große Unterschiede zwischen dem Übersetzungsverhältnis und der Größe der Geberkolben?
Die sehen für mich irgendwie alle gleich aus. Ok, der von der Saint unterscheidet sich ein Bisschen von den anderen.
Servo Wave gibt's ab der Deore ja auch bei allen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Das sind eigentlich genau die Infos die man mal vom Hersteller bräuchte, statt dessen immer dieses Marketinggeschwurbel.
Bei der neuen XT weiß man auch nicht ob der Geber jetzt nur am Gehäuse kleiner ist oder auch innen am Zylinder.
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Gibt es zwischen den Shimano-Hebeln große Unterschiede zwischen dem Übersetzungsverhältnis und der Größe der Geberkolben?
Die sehen für mich irgendwie alle gleich aus. Ok, der von der Saint unterscheidet sich ein Bisschen von den anderen.
Servo Wave gibt's ab der Deore ja auch bei allen.
Also ich hab die XTR Trail mit den Saint-Gebern verglichen - bei beiden ist das mechanische Verhältnis absolut gleich. Und ich bin mir sicher, dass die Geberkolben auch den gleichen Durchmesser haben. Das folgt schon aus dem nahezu identischen Gehäusedurchmesser und sicher auch der Gleichteilstrategie die Shimano bei den nicht sichtbaren Bauteilen fährt. Ich denke das wird ein Baukasten sein. Die werden die Hebelkinematik nicht von Bremse zu Bremse ändern. Die modifizieren nur die Optik von Gruppe zu Gruppe leicht, indem sie die Sichtteile etwas anders gestalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. September 2012
Punkte für Reaktionen
280
Standort
Gütersloh / Gießen
Hmm, also dann würde es ja technisch keinen Unterschied machen, ob ich nun einen Deore- oder XTR-Hebel nehme, oder!?
Ich würde nur ne Menge Geld sparen.
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
wenn es die Hebel mit Servo Wave Mechanik sind dann vermutlich schon. Falls es die ohne sind, wie z.B. auch bei der XTR Race Bremse dann eher nicht. Sicherheit würde hier aber nur ein Nachmessen ergeben. Die Hebellängen bei der XTR Trail sind wie folgt: 8.8mm Mitte Drehpunkt Hebel zum Pin (Mittelpunkt) in der Servo Wave Kulisse (Hebel voll gedrückt!) und ca. 63mm vom Hebeldrehpunkt in bis zum Anfang des Hakens am Hebelende /(da wo der Bremsfinger mit seiner Mitte liegt, wenn er den Hebel ganz außen greift). Wenn Du die gleichen Werte hast müsste es passen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Ist bei den Shimano ersichtlich wo die Übersetzung am besten ist wenn man den Hebel durchdrückt?
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
9.690
Standort
Nürnberg
zu den Kolbendurchmessern hatte irgendjemand mal eine Excel-Tabelle gebaut und hier in einem Thread gepostet, in der mehr oder weniger alle Geber + Nehmerkolben Abmessungen aufgelistet waren, Avid, Magura, Formula, Shimano etc. Muss mal sehen ob ich sie wiederfinde...
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Das war meine aber bei aktuellen Teilen bekommt man ja keine Infos mehr
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Ist bei den Shimano ersichtlich wo die Übersetzung am besten ist wenn man den Hebel durchdrückt?
Die höchste Übersetzung hast du dann, wenn der Servo Wave Gleit-Pin die Kulisse zum Hebeldrehpunkt hochgewandert ist (Kleinster Abstand zwischen Hebeldrehpunkt und Gleit-Pin - nach dem S-Schlag in der Kulisse). danach bewegt sich der Pin um eine konzentrischen Kulissenbahnabschnitt um den Hebeldrehpunkt. Da ändert sich die Übersetzung praktisch nicht mehr.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Da sieht man leider nicht viel weil das Gehäuse drumherum verbaut ist.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1.724
Zumindest bei einer XTR- und Saint-Pumpe liegt alles offen und man kann alles ganz einfach vermessen.
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Da sieht man leider nicht viel weil das Gehäuse drumherum verbaut ist.
Hebel abbauen, anders geht es nicht - ich habs auch gemacht um es auszumessen.

Übrigens noch ein Tipp zur Montage: Ich würde, auch bei der Magura Leitung, immer die Shimano Olive (wegen der Schnittstelle zum Shimano-Hebel) verwenden aber unbedingt den Magura Insertpin. Der Liner, der innerhalb der Aramidverstärkung des Schlauches liegt (...und die Dichtigkeit der Leitung verantwortet), hat bei Magura einen kleineren Durchmesser als bei Shimano. Es besteht also immer die Gefahr, dass man bei der Montage diesen Liner nach innen schiebt und die Leitung irgendwann undicht werden könnte.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Da müsste man den Hebel schon aufsägen um das zu sehen und die Magura hat doch 2.2mm, Shimano 2.1mm bei der neuen Leitung statt 2.5mm.
 
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
LK Starnberg
Also die Magura Insertpins sind am Einführkonus deutlich kleiner als die Shimano Gegenstücke. Die lassen sich auch nur schwer in den Magura-Schlauch drücken. Die Durchmesserdifferenz kann ich natürlich nur schwer messen, sie scheint mir aber visuell deutlich größer zu sein, als die von dir beschriebenen 0,1mm.
Ich dachte du willst das Hebelverhältnis an der Shimano Deore Armatur messen, da ich ja das Magura-Verhältnis schon geliefert habe. Egal - so hab ich es bei Magura gemacht: den Schnittpunkt zweier den Hebel verlängernden Linien (ca.) am Gehäuse bestimmen. Einmal bei gedrücktem und einmal bei entspanntem Hebel.
Für Shimano-Hebel: abbauen und von unten draufschauen - wie Mr. Trickstuff beschrieben, müsste alles sichtbar sein.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.158
Nur das ich eben keine XTR oder Saint habe.
Und Shimano hatte eben früher dickere Leitungen (BH59 vs. aktuell BH90)
 

Alex233

Infidel
Dabei seit
12. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
199
Standort
München
Also, kurzes Fazit:
MT7 mit Saint Hebel ist für mich DIE perfekte Bremse. Schier unendliche Power, knackiger Druckpunkt mit gegenüber der Saint deutlich besserer Dosierbarkeit. Fading und Quietschen sind überhaupt kein Thema und das Entlüften klappt innerhalb von 30 Sekunden. Hätte übrigens zwei neue MT7 Hebel günstig abzugeben :D Bei der Montage muss unbedingt auf ein korrektes Zurücksetzen der Kolben geachtet werden, ausser man mag schleifende Beläge und 0,5 mm Leerweg am Hebel...
 
Oben