Neue RockShox Zeb Ultimate im ersten Test: Standrohre wie ein Marterpfahl!

Neue RockShox Zeb Ultimate im ersten Test: Standrohre wie ein Marterpfahl!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy9Gb3RvX0plbnNfU3RhdWR0X1JvY2tTaG94X1pFQi03ODAwLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Freeride? Super-Enduro? Egal, wie man es nennen möchte: Mit einem Federwegsbereich von 150 bis 190 mm, fetten 38 mm-Standrohren und dicker, geschmiedeter, CNC-überfräster Krone möchte die brandneue RockShox Zeb die harte Gangart bedienen! Wir haben die Neuheit bereits getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue RockShox Zeb Ultimate im ersten Test: Standrohre wie ein Marterpfahl!
 

BoomShakkaLagga

Exilschwabe
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte Reaktionen
558
Ort
Beast Coast
Apropos Steifigkeit... blicks immer noch nicht. Die Propaganda sagt die Gabel sei was für eBikes und Fettsäcke... und die drei EWS Hansl da draußen.

Zweites bin ich, ganz knapp zwei Meter, grenzwertig unter dem maximalen Fahrergewicht sämtlicher Bauteile und Linienwahlanalphabet.

Da ist die 36 mit 150 oder 160mm tatsächlich n Unding. Hab die jetzt mit 140mm am Trailbike. Da isses gerade so in Ordnung. Ohne Vergleichs-Messwerte zu haben, würde behaupten die 36 spielt in der selben Steifigkeitsliga wie meine ausgenudelte Pike, bzw. die (alte) Pike Chassis.

Die Lyrik ist da spürbar steifer was das irgendwo draufhalten und “die-Nabe-fährt-unter-das-Tretlager” Phänomen betrifft.

Aber mir und den anderen mit Sanwaldspoiler hier das Zeb Ding als die nächste Scheibe Brot zu verkaufen weil satte 3% steifer ist als die Lyrik. Hä?

Torsionssteifigkeit... OK. Aber um da mehr zu wollen (bzw. tatsächlich brauchen) must mehr Psycho mit Hulk Oberarmen als ein Brocken sein.

Die Kunst am Marketing ist ja letztlich einem Inuit einen Kühlschrank zu verkaufen... oder denjenigen ohne Kühe einen Cowboyhut.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.430
Ort
immer mal wo anders
Die Bremssteifigkeit ist beschämend bei allen Gabeln.
Hier die oft kritisierte Edge:

Verdrehsteifigkeit 17,3 Nm/°
Bremssteifigkeit 360,6 Nm/°

Quelle
 

BoomShakkaLagga

Exilschwabe
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte Reaktionen
558
Ort
Beast Coast
... wenn die überhaupt die Naben, bzw. -flansche simuliert haben.

Letztendlich sagt ein Test mit einer “einfachen” Prüfapparatur lediglich etwas über die CSU und nur bedingt etwas über die Tauchrohreinheit aus.

Unterm Strich kommt zu der Compliance noch der Formschluss der Nabenflansche, die Flansche ansich, J- oder Straight Pull (streng genommen die Speichen selbst), Speichenspannung und die Felge hinzu...
So eine pauschale Ansage à la Gabel X ist “steifer” als Gabel Y zu machen halte ich für grenzwertig.... wobei was die CSU nicht kann, bügelt auch das beste Laufrad der Welt nicht mehr aus.

Und... hieß es seither nicht immer größere Gabeldurchmesser gleich mehr Reibung gleich mehr Losbrechmoment und weniger Small Bump Compliance...?

Abgesehen davon und von wegen schneller-höher-weiter; wenn man sich anschaut mit was für Material vor 25 Jahren Weltcups gefahren wurden... sowas würden auf dem Datenblatt wir heute nicht mal mehr mit dem Hintern anschauen. Fände es tatsächlich mal interessant wenn die Klatschblätter zur Unterhaltung auch mal die Referenzen von anno dazumal mit dem neuen Kram vergleichen würden.... so ne alte Z1 aus der ersten Serie oder so ne Judy DH mit brutalen 80mm Hub zum Bleistift, um uns alle wieder zurück auf den Boden der Tatsachen zu holen...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.049
Sofern ich die ZEB mit meiner HC97 zum laufen bekomme, wird die getestet.

Bremssteifigkeit vermisse ich bei der Lyrik mit 223 Galfer und Shigura nicht. Das passt mit 105-110 Systemgewicht.

was mich überrascht ist, dass die 38 sich nicht deutlicher abhebt (von 36&Lyrik)
Die Bremsssteifigkeit hat was mit der Bremsscheibengröße zu tun?
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
571
Ort
Hamburg
Sofern ich die ZEB mit meiner HC97 zum laufen bekomme, wird die getestet.

Bremssteifigkeit vermisse ich bei der Lyrik mit 223 Galfer und Shigura nicht. Das passt mit 105-110 Systemgewicht.

was mich überrascht ist, dass die 38 sich nicht deutlicher abhebt (von 36&Lyrik)
Wie machst du das mit der HC97? Die hat doch einen anderen Durchmesser.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
465
Die Bremsssteifigkeit hat was mit der Bremsscheibengröße zu tun?

natürlich nicht. Aber je größer das systemgewicht und die Leistung der Bremse, desto mehr kommt fehlende bremssteifigkeit zum Vorschein

Wie machst du das mit der HC97? Die hat doch einen anderen Durchmesser.

neues Dreh/Frästeil. Ggf muss man sogar noch mehr anpassen.
ich hatte die ZEB noch nicht in der Hand ....
 

BoomShakkaLagga

Exilschwabe
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte Reaktionen
558
Ort
Beast Coast
Ebenfalls erwähnenswert: Es gibt für die 36 noch die massive ebike CSU, falls jemand UNBEDINGT auf Fox unterwegs sein will, und/oder jemand schon eine 36er hat und mehr Steifigkeit will.

Die CSU hatte mir daaaamals jemand vom Fox Service Center East nahe gelegt. Glaub die hatten mir die Kashima Version für um die ~350 Steine angeboten... günstiger als eine ganze neue Gabel, wenn jemand auf Budget ist. Die hatten mir am Telefon auch das (Mehr-)Gewicht genannt. War aber nicht wenig!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.122
Ort
Leipzig
In die eBike 36er CSU passt aber nur das Innenleben der 34 oder 38 soweit ich das verstanden habe.
Daher ist auch nur die Zeb mit ausreichend großer Luftkammer für schwere Fahrer, vermute ich mal.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.430
Ort
immer mal wo anders
Magura Durin aus 2008:

Bremssteifigkeit179,5 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit17,6 Nm/Grad
Seitensteifigkeit119,5 Nm/Grad


Fox F100

Bremssteifigkeit172,3 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit20,5 Nm/Grad
Seitensteifigkeit138,9 Nm/Grad

Tora 312, die hatten doch Stahlstandrohre und Steuerrohr!?

Bremssteifigkeit262,6 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit27,4 Nm/Grad
Seitensteifigkeit188,7 Nm/Grad


Und nochmal zum Vergleich die Zeb

Bremssteifigkeit275 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit43 Nm/Grad
Seitensteifigkeit210 Nm/Grad


Witzig sind die Messergebnisse der Trailgabeln:


Eine aktuelle Pike: Brems-/Seiten-/Torsionssteifigkeit: 280,8/206,5/41 Nm/°

Da frage ich mich, ob die 4cm mehr Federweg so entscheidend sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
465

Da frage ich mich, ob die 4cm mehr Federweg so entscheidend sind?

Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit langem Hebel schafft.

die Bremssteifigkeit ist hier wohl nur zur Vergleichszwecken eine Momentaufnahme.
Auf dem Trail wird niemand bei 100% Federweg bremsen können.
Wenn ich vorne das Maximum an steifigkeit benötige, bin ich bestimmt bei 50-70% vom Federweg. Dann sieht es wieder anders aus - oder?
Oder irre ich mich und die steifigkeit kommt hauptsächlich aus der Verbindung Krone - Schaft?
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
5.943
Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit langem Hebel schafft.

die Bremssteifigkeit ist hier wohl nur zur Vergleichszwecken eine Momentaufnahme.
Auf dem Trail wird niemand bei 100% Federweg bremsen können.
Wenn ich vorne das Maximum an steifigkeit benötige, bin ich bestimmt bei 50-70% vom Federweg. Dann sieht es wieder anders aus - oder?
Oder irre ich mich und die steifigkeit kommt hauptsächlich aus der Verbindung Krone - Schaft?
Das steht ja leider auch nicht dabei in welchem Belastungsfall gemessen wird.
Alle Steifigkeitswerte werden höher, je weiter die Gabel eingermfedert ist.
 
Oben