neues Enduro für 2022

Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6
@Maffin_
Danke, vielleicht schaffe ich es zum bikefestival in riva oder nach mottolino

@imfluss
Ja das kenne ich, gabs ja auch grade einen test. Die geo finde ich allerdings nicht so ansprechend, wirkt etwas veraltet im vergleich zu den anderen kandidaten. und die p/l ist auch nicht so der hammer
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.359
Ort
Allgäu
Ja zwischen L (480/490mm Reach) und XL (500/510mm Reach) bin ich noch unentschlossen, größenmäßig bin ich meistens direkt dazwischen. Ein krasser Unterschied wird es sowieso sein, aber ich denke ich fahre einfach mal probe um das dann besser entscheiden zu können.
In klinovec hab ichs nicht gemacht weil mieten so teuer war. Mal schauen ob ich noch irgendein testevent dieses jahr finde.
Das ist genau das Thema was wir auch hier mit @Maffin_ haben. Er 1,84m, du 1,88 und ich 1,86m.


Die letzten Jahre hab ich hier immer zum großen Bike geraten, war vor 1-2 Jahren auch leicht. Heute sind die XL Bikes doch wieder oft anständig groß. Hatte das auch mal mit Ruben als ich ihn vorm Laden getroffen hab. Durch die Geo sind sie nicht nur lang sondern auch laufstabil und sehr ballerfest geworden.

Wie du schreibst wirst auf jeden Fall eine Zeit brauchen zum Anpassen, hab selbst gefühlt erst seit dem 2 Jahr richtig Spaß mit meinem Bike gehabt, obwohl es heute ein typischen L wäre. Würde ich es heute größer kaufen, vielleicht?
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6
Kurzes Update:

Ich war am Montag am Samerberg und habe dort das Altitude in L Probegefahren.

Nach Platten auf der ersten Abfahrt hab ich auf das Slayer in XL gewechset.

Das Altitude mit 475mm Reach fuhr sich gut, der Hinterbau hat sich allerdings etwas unruhig angefühlt. Kann aber auch am Setup gelegen haben und ausserdem bin ich ja nur knapp eine Abfahrt gefahren.

Das Slayer hatte ich dann für den Rest des Tages und war sehr zufrieden, die 500mm Reach haben sich gut angefühlt und ich stand schön zentral im bike. Vor allem bei Sprüngen habe ich gemerkt, dass es sich besser fährt als mein jetziges, es lag besser und ruhiger in der luft und hat mehr sicherheit vermittelt. auch im technischen gelände fuhr es sich gut, allerdings ist der Vergleich da schwerer, da ich die Streken vorher och nicht gefahren bin.

Ich denke, dass etwa 500mm Reach schon gut für mich passen.

Wegen den Modellen habe ch auch zwei neue Kandidaten:

Einmal das Altitude Alloy (das 70 Coil sieht gut aus). Allerdings habe ich noch keine Preise für Deutschland gefunden. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

Und das neue Commencal Meta SX sieht auch spannend aus, da ist die Geo etwas ausgeglichener als beim meta 29. Allerdings Frage ich mich da ob das xl nicht schon wieder zu groß ist...
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
6
Ah cool, danke für den tipp!

Ich denke beim Madonna könnte ich auch schon XL nehmen, aber ich bräuchte auf jeden Fall den 60er rocker, da müsste ich mal Kontakt zum Ruben aufnehmen ob das geht.

Aktuell schwanke ich zwischen dem Madonna, das mich im Eigenaufbau insgesammt etwa 5400€ kosten würde, und dem Meta 29 oder dem Tyee, die beide nur 3800 kosten würden.

Ist halt die Frage, ob mir der hochwertigere Rahmen und das bessere Fahrwerk 1600€ wert sind, die ich dann stattdessen zb in Liftkarten und Sprit investieren könnte...
 
Oben