Projekt Lightfreerider/Enduro - Teil 2

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Düsseldorf
Wenn Syntace für dich optisch klar geht, dann Syntace. Ich lande immer wieder dort, auch wenn alles etwas altbacken ausschaut.
Am DHler fahre ich auch Syntace Vorbau/Lenker. Hab da einfach das Vertrauen, dass das Zeug hält.
Das spreche ich aber auch Newmen und Enve im Carbon Bereich zu.

Finde z.B. 77designz, OneUp oder Reverse auch spannend und sympathisch. Da ist jedoch um es mal so zu formulieren das Markenvertrauen nicht so ausgeprägt.

Renthal ist mir mal im Stand ein Vorbau gerissen - da ist das Vertrauen dann einfach weg.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.085
Bike der Woche
Bike der Woche
Finde z.B. 77designz, OneUp oder Reverse auch spannend und sympathisch. Da ist jedoch um es mal so zu formulieren das Markenvertrauen nicht so ausgeprägt.
Habe just das 77designz Cockpit verbaut.

Der Vorbau ist live ein Traum. Ist genauso schön gemacht wie z.B. mein Intend. Der Lenker ist von der haptischen Qualität auch absolut Top. Sehr schönes Shape. Perfekt Glatt. Eine feine, saubere, gerade Trennlinie von der Form ist spürbar. Auch innen ist der Lenker perfekt glatt und hat keine Lunker oder Carbonlagen schauen aus dem Harz heraus (... das habe ich bei anderen Herstellern alles schon live gesehen).

Das noch das sensationelle Gewicht.

Ich kann die Kombi bisher nur weiterempfehlen.
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Düsseldorf
Habe just das 77designz Cockpit verbaut.

Der Vorbau ist live ein Traum. Ist genauso schön gemacht wie z.B. mein Intend. Der Lenker ist von der haptischen Qualität auch absolut Top. Sehr schönes Shape. Perfekt Glatt. Eine feine, saubere, gerade Trennlinie von der Form ist spürbar. Auch innen ist der Lenker perfekt glatt und hat keine Lunker oder Carbonlagen schauen aus dem Harz heraus (... das habe ich bei anderen Herstellern alles schon live gesehen).

Das noch das sensationelle Gewicht.

Ich kann die Kombi bisher nur weiterempfehlen.
Danke!
Sprichst Du vom 77DESIGNZ Vorbau 1 Piece oder vom "2 Piece"?

EDIT: Gerade gelesen: Der Lenker darf nur mit dem 1 Piece verbaut werden.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.085
Bike der Woche
Bike der Woche
Korrekt „1 piece“

Im Bikemarkt gibt es auch das Bundle von Lenker+Vorbau in 45mm VHB von Privat. Falls nicht interessant helfen ggf. die Detailphotos bei der Entscheidung.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.270
Ich fahre am Trailbike einen Answer DH Protaper Carbon SL 810*25mm (199g) mit einem Newmen SL318.4 Vorbau in 60mm (98g) und am Enduro einen Nukeproof Horizon Carbon in 800*38mm (266g) mit einem Newmen SL318.4 in 40mm (90g).
Kann beides mit meinen 100kg Abtropfgewicht empfehlen.
Answer und Nukeproof gibts auch immer wieder mal wo in Aktion.

Wenn es ganz leicht sein soll und genug Budget da ist würde ich mir einen Haero H.175 SL Lenker holen und mit einem Newmen SL318.2 oder Intend Grace EN Vorbau kombinieren.
Da kommt man auf 250g für Lenker+Vorbau

P. S. : Sehr viel Gewicht holt man bei den Griffen. Ich finde die Lizardskins DSP überraschend gut und mir liegen die besser als die ESI. 27g für das Paar.
 
Zuletzt bearbeitet:

famagoer

Bergdoc
Dabei seit
9. März 2003
Punkte für Reaktionen
1.216
Standort
Salzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich selbst fahre den Schmolke Lowriser TLO seit Jahren am Enduro - hat eher schmale 735mm, aber mit einem Rausziehen der strammen ESIs über das Lenkerende gewinnt man etwas und landet bei 760mm Breite. Außerdem spart man sich so die Plugs und hat effektiven Sturzschutz - was bei einem Lenker mit 118 Gramm kein Fehler ist.



Falls jemand Interesse hat: Ich hab im "Enduro"-Sektor einen Thread aufgemacht & bau mir einen Orbea Rallon auf. Vielleicht mag ja jemand mitlesen und sehr gerne mitdiskutieren - es soll eher leicht werden, jedoch werden keine abartigen Gewichte erreicht.

Würd mich freuen!

 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
71
TLO ist echt eine Ansage. Mein SL liegt bei gleicher Breite bei 145g, wenn ich es recht in Erinnerung habe.
Halten eben auch, muss man schon sagen.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.543
Standort
Hamburg
Laufräder mal wieder:
Worauf würde aktuell eure Teilewahl fallen, wenn ihr einen LRS mit ~1.600g mit bikeparktauglichkeit (70kg, zügiger und ganz oker Fahrstil) bauen wollt, ohne arm zu werden?
In 650b und in 29".
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
736
Standort
München
Ich weiß nicht ob's ganz an die 1600 gr ran kommt, würde aber aktuell Newman sl a30 und dt 350 oder 240 nehmen. Je nach Budget.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.543
Standort
Hamburg
Ach ja, ich vergaß: Also da ich davon ausgehe einen Satz guter gebrauchter 240 für um und bei 250€ zu kriegen wäre ein Gesamtbudget von ~750€ wünschenswert. Soll aber im Zweifel nicht an 100€ scheitern. Ich würde aus Sondermüllgründen tatsächlich Alu bevorzugen, wenn es am Ende um 50g geht. Wobei das bei 29" mit dem Gewicht schwierig werden könnte.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
1.085
Bike der Woche
Bike der Woche
Laufräder mal wieder:
Worauf würde aktuell eure Teilewahl fallen, wenn ihr einen LRS mit ~1.600g mit bikeparktauglichkeit (70kg, zügiger und ganz oker Fahrstil) bauen wollt, ohne arm zu werden?
In 650b und in 29".
Gewicht ist unmöglich zu deiner Preisvorstellung und ohne Carbon Felgen oder RiRope Speichen nicht unsetzbar.

Mein DT240s + 29er Syntace C33i + CX Ray wiegt exakt 1.650 gr.

Nimmst du die Alu Newmen AL A30, was wohl die halbarste und leichteste in dem Segment ist kommen min. 100gr. drauf.

Die paar gramm mehrsind aber auch egal und der Komfortzugewinn von Alufelgen nicht zu vernachlässigen.
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.673
Ich habe für den genannten Einsatzbereich in den letzten 2 Jahren mehrere Sätze (für mich und Freunde) aufgebaut. - Allerdings alles in 29 und immer mit DT 350 (das etwas geringere Gewicht der 240er finde ich nicht interessant, da ja im Zentrum der Laufräder).

Je nach Fahrer - Gewicht mit DT EX 511 oder 471 oder auch mit XM481 oder SL-A 30.

Die DT EX-Felgen sind ja eher auf dem Niveau der Newmen EG - Felgen, die XM 481 ist eher vergleichbar mit den SL-A 30.

Die DT - Felgen sind extrem gut verarbeitet und lassen sich sehr schön aufbauen - die EX Felgen fahren in meinem Umfeld selbst bei den Material-Zerstörern und Schwergewichten problemlos, und die Jungs kriegen sonst immer alles zuverlässig kaputt. Aufgebaut habe ich dann immer mit DT Competition/Competition-Race oder durchgängig Competition.

Ich selbst bin mittlerweile bei XM481 oder der SL-A angekommen und fahre entweder recht schwere Reifen mit Minimum 1000g und packe dann bei Bedarf noch ein Insert rein.
 
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.336
Standort
Wien
Ich habe für den genannten Einsatzbereich in den letzten 2 Jahren mehrere Sätze (für mich und Freunde) aufgebaut. - Allerdings alles in 29 und immer mit DT 350 (das etwas geringere Gewicht der 240er finde ich nicht interessant, da ja im Zentrum der Laufräder).

Je nach Fahrer - Gewicht mit DT EX 511 oder 471 oder auch mit XM481 oder SL-A 30.

Die DT EX-Felgen sind ja eher auf dem Niveau der Newmen EG - Felgen, die XM 481 ist eher vergleichbar mit den SL-A 30.

Die DT - Felgen sind extrem gut verarbeitet und lassen sich sehr schön aufbauen - die EX Felgen fahren in meinem Umfeld selbst bei den Material-Zerstörern und Schwergewichten problemlos, und die Jungs kriegen sonst immer alles zuverlässig kaputt. Aufgebaut habe ich dann immer mit DT Competition/Competition-Race oder durchgängig Competition.

Ich selbst bin mittlerweile bei XM481 oder der SL-A angekommen und fahre entweder recht schwere Reifen mit Minimum 1000g und packe dann bei Bedarf noch ein Insert rein.

Würde auch sagen, dass das bewährte Qualität ist aber auf 1600g kommst halt nicht...
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.543
Standort
Hamburg
Gewicht ist unmöglich zu deiner Preisvorstellung und ohne Carbon Felgen oder RiRope Speichen nicht unsetzbar.

Mein DT240s + 29er Syntace C33i + CX Ray wiegt exakt 1.650 gr.

Nimmst du die Alu Newmen AL A30, was wohl die halbarste und leichteste in dem Segment ist kommen min. 100gr. drauf.

Die paar gramm mehrsind aber auch egal und der Komfortzugewinn von Alufelgen nicht zu vernachlässigen.
Zu dem Schluss bin ich auch grade gekommen. 240s (~360g) + AL a30 (1080g) + 64 CX Ray (320g) =~1.750g bei 29". Selbst in 650b wird das also schwierig. Muss ich mich wohl mit arrangieren.

Die DT - Felgen sind extrem gut verarbeitet und lassen sich sehr schön aufbauen
Bin ich ganz bei dir, baue sehr gerne mit DT. Sind halt schwerer oder schmaler. Wobei ich nicht über 30mm Felgenbreite will.


Wieviele Speichen nehmt ihr? Ich würde 28 ja mal probieren, aber so auf die Dauer...
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.270
Zu dem Schluss bin ich auch grade gekommen. 240s (~360g) + AL a30 (1080g) + 64 CX Ray (320g) =~1.750g bei 29". Selbst in 650b wird das also schwierig. Muss ich mich wohl mit arrangieren.



Bin ich ganz bei dir, baue sehr gerne mit DT. Sind halt schwerer oder schmaler. Wobei ich nicht über 30mm Felgenbreite will.


Wieviele Speichen nehmt ihr? Ich würde 28 ja mal probieren, aber so auf die Dauer...
28L ist bei gewissenhaftem Aufbau überhaupt kein Problem.
Die leichteste breite Alufelge ist die NoTubes Flow MK3. Ist halt dellenanfälliger als die Newmen SL30A.
Die mit einem leichten Nabensatz (Newmen, Syntace, mit Abstrichen DT 240) aufgebaut und mit leichten Speichen (CX-Ray/Sprint oder D-light/Laser) sollte reichen bei sauberem Fahrstil und beim Laufradbauer auch (knapp) im Budget sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben