Propain Bikes - Tests und Erfahrungsberichte

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1.805
Ort
Ingolstadt
Ich glaub auch dass das an dem Ausgleich der Kammern nach dem federn liegt. Vor allem weil der Druck ja dann konstant geblieben ist.
Hau noch was rein und dann wird´s gut sein.
 
Dabei seit
28. Mai 2007
Punkte Reaktionen
1
Zuletzt bearbeitet:

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte Reaktionen
913
Ort
MSP
Hölzern finde ich falsch ausgedrückt. Er ist eher straff und das muss nicht schlecht sein. Mir persönlich lieber als ein weicher Lämmerschwanz der nicht aus dem Quark kommt. Über die spacer bekommt man ihn gut hin.
 
Z

zonfly

Guest
Ob das so stimmt? Mir ist mit 1.83cm mein L eher zu groß.

Our three test riders were all around the six foot mark or slightly under and the large Tyee was simply too small. This became especially apparent near the bottom of descents where weight transfer led to fatigue due to the cramped space and wheelbase.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chief-Roberts84

Former Marketing Ninja
Dabei seit
13. Juli 2006
Punkte Reaktionen
7.171
Ort
Oberbayern
Die englischen Fahrer haben da deutlich andere Vorlieben als wir. Da kann's gar nicht lang genug sein, habe ich da manchmal das Gefühl.
 
Dabei seit
28. Mai 2007
Punkte Reaktionen
1
IMG_5625.JPG
 

Anhänge

  • IMG_5625.JPG
    IMG_5625.JPG
    229,6 KB · Aufrufe: 318

Chief-Roberts84

Former Marketing Ninja
Dabei seit
13. Juli 2006
Punkte Reaktionen
7.171
Ort
Oberbayern
Wir haben der BIKE freie Wahl gelassen und ein Quasi-Free-Light aufgebaut. Die MT8 ist auch eine starke Bremse und hätte wohl auch locker gereicht. Sie wollten aber lieber die MT7. Uns war´s ehrlich gesagt am Ende egal was für Bremsen dran sind... auf den Rahmen kommt´s an und der hat wohl sehr überzeugt :)
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.595
Ort
da wo andere Urlaub machen
Was die wieder schreiben: "... lässt sich der Plattformhebel ohnehin nicht erreichen." Ich schalte oft während der Fahrt um. Gut, ich hab lange Arme :)
Und "wenig Agilität" ist wohl hauptsächlich in den Köpfen der Schreiber. Ein "Blindtestfahren" wäre echt mal eine tolle Erfindung, dann würden viele Vorurteile wegfallen.
 

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1.805
Ort
Ingolstadt
“bietet sehr gute Allround-Eigenschaften“ steht so ein bisserl am Ende versteckt, aber mal ehrlich: Für mich ist das ein ausschlaggebendes Argument für das Bike.
Den leichten LRS, von mir aus noch mit 2,25er = taugt für Alpenüberquerung
Zweiter, robuster LRS,entsprechend Bereift = race-taugliche Enduro-Waldrakete
Einen breiteren Spagat muss erstmal einer hinkriegen.
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte Reaktionen
637
Für mich ist und bleibt das Tyee eine bergab Rakete. Ich verstehe auch nicht wie man den Hinterbau straff nennen kann. Mit 30% Sag hab ich den Federweg vom Dämpfer in Latsch voll ausgenutzt. Wenn das ein straffes Fahrwerk ist, habe ich gar keine Lust eine weiche Gummikuh zu fahren.

Auch wenn ich das Tyee letztes Jahr einige Tage durch die Alpen getreten habe, bevorzuge ich da doch eher ein Bike was mir mehr Vortrieb gibt. Ein Blindtest würde ich auch mal interessant finden. Neulich wo die Reifen getestet haben war ich auch absolut nicht damit Einverstanden was die geschrieben haben, zumal ich fast alle Reifen die die hatten selber gefahren bin.

Ausrichtung mehr "uphill" als "downhill"... irgendwie scheinen die Jungs in jeder Rubrik was schreiben zu müssen, andersrum passts besser :D

Versteht mich bitte nicht falsch, ich hätte mir kein CF gekauft wenn ich nicht völlig dahinter stehen würde, aber diese Bike Bravo Tests finde ich äußerst fragwürdig.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.326
Bike-Magazine denken halt gern in Kategorien und versuchen Bikes dementsprechend einzuordnen. So wird einfach versucht zu differenzieren, da sich die Bikes ja eigentlich alle (zu) ähnlich sind. Das Tyee im Test wird ja nur als Uphill-Rakete beschrieben, weil es leicht ist. Und das nimmt die Redaktion dankend an, weil sie sonst nichts weiteres aus dem Bike "herausarbeiten" müssen. Ein Test der schweren Alu Version mit Lyrik würde ins Gegenteil ausschlagen, das Testergebnis wäre ein komplett anderes.
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte Reaktionen
637
Klar ist es nicht leicht unterschiede Herauszuarbeiten, mir gehts es aktuell ähnlich. Ich würde gern mal alle Bikes aus dem Test Probefahren und schauen ob ich da nicht wieder komplett anders liege als die Bravos.

Ich freue mich auf jedenfall für PP dass das Ergebnis so positiv ausgefallen ist und da viele die Bike Barvos lesen würde es mich auch nicht wundern wenn nun mehr bestellungen reinflattern :daumen:
 
Oben