• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Sennes als Freerider

Dabei seit
2. September 2013
Punkte für Reaktionen
1.272
Standort
Bad Oeynhausen
Auf Basis des Downhillrahmen Sennes habe ich mal einen Freerider aufgebaut, um zu sehen, wie es um die "Tourentauglichkeit" der Sennes bestellt ist.Elementare Aufmerksamkeit liegt natürlich beim Fahrwerk, ein CaneCreek DBair CS und eine Formula 35 (180mm,27,5", 1800g) bilden hier die Basis. Gewicht des Bikes wie abgebildet 14,9Kg.
Das Bike lässt sich anständig pedalieren, eine Tour mit insgesamt 1900Hm In Latsch war recht problemlos möglich. Generell würde ich es mit 27,5" vorne und hinten aufbauen, das Innenlager ist mit 26" zu tief. Sehr angetan bin ich vom Climb Mode des Dämpfers, sehr effektiv und trotzdem noch ausreichend aktiv und sensibel. Die Formula hat mich ehrlich gesagt sehr überrascht: echte 1800g und gute Einstellmöglichkeiten waren ein erstes Indiz, auf dem Trail extrem satt und ausreichend steif steht sie in meiner persönlichen Rangliste sehr weit oben. Insgesamt war ich von der Fahrbarkeit dieses 200mm Bikes echt angetan, hätte nicht gedacht, dass ich mich noch mal auf einen Freerider werfe ;-)

Wir haben letzte Woche eine Sennes FR für einen Magazintest abgegeben, das Bike wog mit Reverb und 1x11 Antrieb 14,5Kg.
Gruß, basti
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Knüllwald
Auf Basis des Downhillrahmen Sennes habe ich mal einen Freerider aufgebaut, um zu sehen, wie es um die "Tourentauglichkeit" der Sennes bestellt ist.Elementare Aufmerksamkeit liegt natürlich beim Fahrwerk, ein CaneCreek DBair CS und eine Formula 35 (180mm,27,5", 1800g) bilden hier die Basis. Gewicht des Bikes wie abgebildet 14,9Kg...
Sehr schöner Aufbau. :)
Gute Idee die Tretlagerhöhe durch 650b etwas tourentauglicher zu gestalten.

Ist das ein Tippfehler bei der Gabel, oder gibt es die 35er Formula als spezielle 180mm Version?

Gruß Marc
 
Dabei seit
20. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
8
Wann werden denn die ersten Rahmen ausgeliefert? Und wann die Sets mit der Dorado? Mir wurde gesagt Mitte Januar.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
558
Hallo Leute.
In der aktuellen Freeride wird das Ding mit 26" in den Himmel gelobt. Besteht denn das "Problem" mit dem zu tiefen Tretlager nun nicht mehr?

Danke und Grüße.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
558
Wobei ich gerade gesehen habe, dass die Tretlagerhöhe beim M Rahmen mit 358 mm angegeben wurde was damit das höchste Tretlager im Test ist. Falls wer die Freeride nicht hat, die anderen Kanditaten waren z.B Liteville 601 oder Speci Enduro Evo.
Und selbst mein Enduro hat 350mm.

Von zu tief kann ja dann nicht wirklich die Rede sein.

Fährt zufälig jemand von euch das Ding und kann ein bisschen was darüber erzählen? Wäre super!

Danke und Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. August 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Offenberg
Servus Basti,

im Freeride-Test war das Sennes mit einer Fox 36 Gabel ausgestattet. Gibts einen bestimmten Grund, warum ihr denen das Rad nicht mit der Formula 35 geschickt habt, so wie bei deinem Aufbau?

Gruß Gerhard
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
Blöder Gedanke: Ne 36 VAN mit Kotzshima macht beim gewöhnlichen Bikebravo Kunden mehr her?
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
558
Blöder Gedanke: Ne 36 VAN mit Kotzshima macht beim gewöhnlichen Bikebravo Kunden mehr her?
Ach komm, die 36 VAN ist schon ne richtig feine Gabel. Schön ist halt zu sehen, dass es ne 650b option gibt. Allerdings gibt es aktuell nicht alzu viele Gabel in der Klasse mit 27,5" Zoll eignung.
Was mich aber wirklich interessieren würde ist, ob das der einzige Grund ist warum das Rad als Freerider jetzt nur mit 26" angeboten wird.

Bin aktuell auf der Suche nach meinem neuen "Do it all Bike" ab 2015 und bin nun über das Sennes gestolpert.
Wenn das was die Freeride sagt stimmt, dann stehen die chancen ganz gut, dass das Sennes gekauft wird. Aber bevor ich 4,5k überweise hätte ich gerne noch ein paar mehr Infos zu der Kiste.

Grüße.
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
Natürlich ist die VAN ne feine Gabel, aber eben auch publikumswirksamer als ne 35. Alleine weil die UVP bald doppelt so hoch ist.
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Knüllwald
Was mich interessieren würde ist die Frage wie die Freeride auf die gemessene Tretlagerhöhe kommt? Basti hatte ja geschrieben, dass er wegen der geringen Höhe in 650b aufgebaut hat...

Gruß Marc
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte für Reaktionen
605
Standort
Schweiz
Naja, ob zu hoch oder zu tief ist in einem gewissen Rahmen auch subjektiv. Auf dem geo chart steht 357mm mit 2.4 Reifen (in 26" nehme ich an). Deckt sich also ziemlich mit dem was das Heftchen gemessen hat. Einen Zollstock können sie also immerhin bedienen. :D
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
558
Ja aber 357mm ist sicher nicht zu tief für ein Enduro-Tourer-Shredder-Bike. Und das ganz sicher in 26" da es die Van36 nicht in ner 27,5 Variante gibt.
Hatte mich ja weiter oben schon darüber gewundert warum der Ursprungsgedanke die SC Version mit 27,5ern aufzubauen sich durch das "zu tiefe" Tretlager begründet. Vielleicht sind es aber auch einfach nur eigene Vorlieben gewesen.
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte für Reaktionen
605
Standort
Schweiz
Seh ich ja auch so. Die Fanes E3 wird mit 354mm angegeben und das ist mir nicht zu tief. Wie gesagt, subjektives Empfinden und Ansprüche sind halt verschieden.
 
Dabei seit
2. September 2013
Punkte für Reaktionen
1.272
Standort
Bad Oeynhausen
Hui, kaum ist man mal weg, geht es hier rund!
Also: Bei dem testbike handelt es sich um ein 26" mit 2015er FOX 36 TALAS!!!! (diese geht in der Tat besser, als eine 2014er Van). Bei dem Bike handelt es sich um ein Aufbaubeispiel aus unserem Customprogramm, in der Serie 2015 kommt das Bike mit FOX Fahrwerk und 650B. Die Formula 35 ist keine Alternative zur 36, sondern im wesentlichen eine im Hub verlängerte Endurogabel. ich habe es schon ein paar mal gesagt und auch Formula weist immer darauf hin: Die 35 hat im klassischen Freeride nichts zu suchen (Drops, Gaps, DH). Wer meint, sich wegen der paar Gramm drüber hinwegsetzen zu müssen, riskiert seine Gesundheit! Ich habe diese Gabel in meinem Bike verbaut, weil ich 1.) nicht droppe 2.) nicht gappe und mir 3:9 über die Gefahr im Klaren bin. In einem langhubigen TourenFR für alpines Vollgasgeballer ist die Gabel aber perfekt. Deshalb auch mein Kommentar zu der Tretlagerhöhe: ich bin kein Fan megatiefer Innenlager und kurzer Kurbeln, daher freue ich mich, dass die 650B Laufräder das Rad besser pedalierbar machen (mit 175er Kurbel).
Gruß, Basti
 
Oben