Specialized Sequoia

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Für alle Teile, die beim Rahmenset dabei sind gibt es von Specialized ne Liste: https://specializedeuropebvhelp.zendesk.com/hc/de/articles/211979989-Referenzgewichte-Sequoia

    Allerdings bin ich mir beim Rahmengewicht nicht ganz sicher, da die sich leicht unterscheiden. Weiterhin sind die Laufräder mit ca 2,3kg extrem schwer. Daher hatte ich mich auch gleich für das Rahmenset entschieden. Mit 1x11 Antrieb und 650x47c Bereifung liege ich jetzt bei 10,1kg mit den Pedalen bei Rahmengröße 56. Wobei da auch noch Luft nach unten ist.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Die Teileliste kenne ich und habe mein Rahmenkit in Größe 56 mal nachgewogen vor dem Aufbau. In den meisten Fällen stimmte bis auf wenige Gramm. Mal nach und mal nach oben. Der Rahmen war sogar etwas leichter als in der Liste angegeben. Als Laufradsatz dient nun ein DT 350 mit ZTR Crest Felgen. Läuft super! Und deutlich leichter! Ich hatte ja vor Hope RX4 zu montieren, jedoch war einer der Bremssättel defekt und somit erstmal wieder zurück an den Hersteller. Mal sehen ob ich es nochmals versuche...
     
  4. Hallo
    Das neueste Frameset was ich aufgebaut habe, hat eine neue Farbe. Seltsam, seltsam. Gefällt mir aber deutlich besser. Sieht ein bisschen so aus wie ein überlackiertes ˋ17er Expert.
    Wünsch euch eine schöne Woche.
    Neue Farbe mit Sram Rival 1x11 und Roval SLX LRS
    CCA805C9-D5AE-4291-9433-3CD0F6678A63.

    Und alte Farbe mit Sram Apex 1x11 und Sequoia Elite LRS
    37D052F0-32C5-404A-8220-C12279BC8DC1.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018
  5. Hier ist ein kurzer Erfahrungsbericht zu meinem „Sequoia Elite“ nach ca. 7000 km.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  6. hle

    hle

    Dabei seit
    11/2016
    Hallo, sind die Felgen tubeless ready? Ich habe mir das Sequoia 2018 Basis Model gekauft, kann aber nirgendwo Informationen finden, ob ich tubeless ready Reifen aufziehen kann. Auf Youtube & Co gibt es Videos, die behaupten, dass die Felgen tubeless ready sind. Aber wo kann man das konkret nachlesen? Irgendwie schwach von Specialized, so wenig Information bereitzustellen.

    Zum Rad selbst mein erster Eindruck: Der "all black look" ist schon verdammt sexy und der Rahmen sehr gut verarbeitet. Von vorne sieht die schwarze Stahlgabel in Kombination mit dem Lenker zudem verdammt angriffslustig aus. Auch die kleinen Details gefallen mir, etwa der reflektierende Schriftzug und Symbol am Rahmen. Das ist schon etwas aufwendiger als irgendein 0815 Stahlrahmen. Am liebsten hätte ich ja nur den Rahmen und Gabel geholt, aber den gibt es ja nur für die Gewichtsklasse Fliegengewicht (bei 196cm Körpergröße und 90kg Fahrergewicht sollte schon noch etwas Luft nach oben sein). Jetzt wird erst einmal das Rad entkernt und etwas Gewichtoptimierung betrieben. Deshalb auch die Frage nach den tubeless ready Reifen, denn Gewichtsoptimierung ist bei Schwungmassen ja bekanntlich das Sinnvollste.
     
  7. Bensemer

    Bensemer von Geburt an

    Dabei seit
    05/2014
    Meine Kette ist jetzt durch nach 2500 Kilometern. Ich denke die Laufleistung ist ok.
    jetzt bin ich am überlegen welche es wird. Gebt mal bitte Tipps :D
     
  8. hle

    hle

    Dabei seit
    11/2016
    Was heist hier "durch"? Gerissen? 2500 Kilometer sind doch arg wenig. Das 10fache wäre ok für mich.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  9. Was genau heisst durch? Nach nur 2,5 kkm?!
     
  10. Bensemer

    Bensemer von Geburt an

    Dabei seit
    05/2014
    Nö, 10 reicht nicht. Das Elite hat 2x11 mit einem 105er Schaltwerk. Da ich mir noch nie Gedanken um eine "RR" Kette machen musste habe ich auch folglich keine Ahnung. Für 10fach hätte ich noch eine XTR hier.
    Durch heißt das die Verschleißlehre komplett rein fällt aber 2500 Kilometer finde ich in Ordnung. Kommt ja auch drauf an wie man fährt. 3-4 Ketten im Jahr werde ich mir hoffentlich leisten können :daumen:
     
  11. hle

    hle

    Dabei seit
    11/2016
    Sorry, bei so etwas hoere ich auf zu lesen und die Aussagen/Angaben fuer ernst zu nehmen.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  12. Ich empfinde 2.500 km als absolut in Ordnung. Natürlich kann er die Kette 5.000 oder 10.000 km fahren, aber dann hat sich die Kette auf die Ritzel und die Kettenblätter eingearbeitet und er kann alles gemeinsam tauschen, was deutlich teurer kommt als eine neue Kette.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. Wenn jemand sagt, dass nach 2500 km de Kette durch ist, dann verstehe ich, dass es nicht mehr fahrbar ist.
     
  14. Bensemer

    Bensemer von Geburt an

    Dabei seit
    05/2014
    Ok, dann habe ich mich eben undeutlich ausgedrückt. Die Kette ist deutlich über die Verschleißgrenze
     
  15. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    -->
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Hey, hat mittlerweile jemand ein paar Erfahrungswerte bezüglich Frontracks am Sequoia? Vor allem welche, die an den Gewindbohrungen an den Seiten der Gabel befestigt werden?

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber aktuell scheinen die besten Varianten von Rawland und Compass Cycles (schöneres Äquivalent zum Nitto M18) zu kommen. Es gibt da noch eine Aluversion von Soma namens Demiporteur...dieser ist allerdings nicht variabel an den Streben verstellbar und auf den meisten Bildern an Rädern mit Trommelösen verbaut...
     
  17. Kann mir mal jemand die Länge des Steuerrohr inkl. Steuersatzober- und -unterteil bei einem 58er Rahmen nennen? Es geht um die benötigte Länge des Gabelschaftes bei einem 58er Rahmen. Danke.
     
  18. Triturbo

    Triturbo sammelt blaue Flecke

    Dabei seit
    04/2007
    190mm, 255mm sind es bei der Originalgabel.
     
  19. grizze

    grizze

    Dabei seit
    08/2017
    Mal noch ein kleines Update zu Schutzblechen (da es ja noch Winter ist, ist das ja noch relevant :) ): Ich hatte die Bluemels hinten drauf und war zufrieden bis ich einen Waldweg mit viel Laub runter gefahren bin und sich soviel Laub und Matsch nahe der unteren Hinterradstrebe verfangen hat, dass das Rad blockierte, was mich in dem Moment sehr geärgert hat. Ich habe dann noch ein kürzeres Schutzblech (Topeak Defender TX) ausprobiert, was aber schon beim Einbau scheiterte. Das Schutzblech lässt sich nicht vernünftig in Position bringen ohne dass es schleift. Meiner Erfahrung nach ist jedenfalls bei RH54 verdammt wenig Platz am Hinterrad für Schutzbleche. Mein nächster und letzter Plan ist wieder die Bluemels dran zu bauen und das Schutzblech zu kürzen.
    Oder gibt es mittlerweile andere Erfahrungen oder Erkenntnisse?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2018
  20. hle

    hle

    Dabei seit
    11/2016
    Vielleicht nicht wirklich eine Hilfe, aber ich warte auf die SKS Edge AL. Sollen ja bald auf dem Markt sein und werde mich dann entscheiden.
     
  21. grizze

    grizze

    Dabei seit
    08/2017
    Die sehen auch interessant aus. Mal sehen..... Aber Danke!
     
  22. thebikefreak666

    thebikefreak666 #wildman

    Dabei seit
    08/2001
    Seit eben gehöre ich auch zu den Sequoia Piloten! :hüpf:



    Sequoia050318-IG.JPG
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Dann Mal guten Flug. [emoji6] Ist das Rahmengröße 54?
     
  24. thebikefreak666

    thebikefreak666 #wildman

    Dabei seit
    08/2001
    Jawoll, ist ein 54er!
     
  25. thebikefreak666

    thebikefreak666 #wildman

    Dabei seit
    08/2001
    Fährt jemand zufällig den WTB Riddler in 700x45c im Sequoia?
    Bin mir nicht sicher, ob das passt?!
     
  26. @thebikefreak666@thebikefreak666
    Ich fahr einen Soma Cazadero in 700x50 und der passt noch grad so rein. Wenn sich der Riddler nicht breiter aufbaut passt der bestimmt gut.
    Schönes Wochenende
    unnamed.