Specialized Sequoia

Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.149
@Charging
Dann musst du dir wohl eins abflexen :)
Ich hab mir so eine Lagerschale gedreht. Sollte für nen Fachmann kein großes Ding sein und daher nicht zuviel kosten.
Wichtig ist das es streng im Rahmen sitzt und das Industrielager nicht rumwackeln kann. Das Lager und den Rahmen würde ich halt vorher zum Schlosser mitnehmen und mit den Maßen vom @Groudon, falls die richtig sind, wird’s funktionieren.
Vielleicht geht auch ein günstiges 2018er Elite her.
Wenn du überlegst wegen der Carbon Gabel, dann hol sie dir gleich. Und die Farbe vom Radl kann man auch schnell mal ändern. Und mit schwarzen Reifen und ohne weißen Bauteilen sieht das Elite hammermäßig aus.
Vg j
Was Elite ohne weisse Teile?! o_O :D
 
Dabei seit
23. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
27
Momentan tendiere ich zum Basic, da ich so 500 Euro spare und die würde ich dann in bessere Laufräder investieren.
DAS halte ich für einen sehr vernünftigen Plan. Die Laufräder sind bei ALLEN Sequoias der Schwachpunkt, die restl Ausstattung des Basic ist nicht so übel, dass man sie nicht in Ruhe zuschanden fahren könnte und erst DANN nach Bedarf austauschen. Bei den Spyre lohnt es sich, mit verschiedenen Belägen zu experimentieren, ist ja ein Shimano-Standard-Format. Und die Gabel... ja mei. Die Stahlgabel hat auch ihren Charme, steif und bombenstabil. die Lagerung ist allerdings hanebüchen. Das Projekt Gabeltausch + neue Lagerung steht mir auch noch bevor... passendes Carbongäbelchen wartet schon. Muß mich aber noch motivieren :-/
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte für Reaktionen
85
... Bei den Spyre lohnt es sich, mit verschiedenen Belägen zu experimentieren, ist ja ein Shimano-Standard-Format. ....
Hatte bislang selbst erst die von TRP drin (katastrophal), dann lange die Shimano B01S und jetzt teste ich gerade die von BBB. Aber so ganz überzeugt bin ich noch nicht.
Kannst Du da welche empfehlen?
 
Dabei seit
23. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
27
Kannst Du da welche empfehlen?
Haha, weiter bin ich auch noch nicht gekommen - die Originalen sind nix, Shimano habe ich gerade drin & finde, die bremsen schonmal besser. Aber es gibt halt immerhin Auswahl -- auch koolstop, swisstop etc.pp -- mal schaun, ich wechsel erst wenn die alten Dinger runter sind. Da bin ich halt ganz Schwabe ^^
 

fraenka

Frank
Dabei seit
10. September 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Odenthal
Hallo Leute,

ich habe die CFK-Gabel für Sequoia gekauft und besitze das Stahl-Sequoia. Ich wollte es einbauen und hatte von Speci-Service gesagt bekommen ich musste nur das Lager S092500001 einbauen. Ist aber falsch - ich brauche wohl die gesamte untere Schale neu. Hat jemand einen Tipp wo ich die bekomme? Und liegt das Lager direkt auf der CFK-Gabel auf oder gibt es da nochmal ein Zwischenstück?
Ich wurde zwecks Steuersatz bei Reset Racing fündig. Dort kann man einen unteren Steuersatz mit D50.5mm bestellen. Die Einpresstiefe muss jedoch dann auf 9mm gekürzt werden. Im Rahmen selber war bei mir bis auf eine Tiefe von 12mm der Sitz plangefräst. Was mich wunderte war, dass das Lager nicht koinzident zur Achse der Steuerrohres sitzt, eventuell werden so unterschiedliche Lenkwinkel im gleichen Steuerrohr umgesetzt.
Sequoia STEUERROHRWINKEL 70° 70.5° 71.5° 71.5° 72° 72.5°
https://www.specialized.com/de/de/sequoia-elite/p/154494?color=227628-154494

Zusammen mit einem 1 1/8 Adapters konnte ich so meine alte Schnellspanner Gabel (AWOL) verbauen und mein Nabendynamo weiter nutzen.

Nachteil des Reset Steuersatzes ist, dass er 5mm höher baut als das Original. Nehme ich aber in Kauf.



Kosten ca. 90EUR!
 
Zuletzt bearbeitet:

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
459
Standort
Chiemgau
Servus,

kann hier jemand einen Hayfield LRS als Ersatzteillager gebrauchen? Felgen und Speichen heil, Naben heil bis auf die Konen, die sind fertig. Lager laufen daher nahezu unfahrbar.
Einen Satz neuwertige Sawtooths hätte ich auch noch.
Bei Interesse bitte PN.
 
Dabei seit
12. April 2008
Punkte für Reaktionen
135
Standort
Aschaffenburg
Hallo zusammen,
ich habe das Sequoia Base Modell und da hätte eine Frage zur HR Steckachse, da ich das bei Specialized nirgends finden kann: weiß jemand was die Achse für eine Gewinde hat? Ich möchte gerne eine andere Achse mit Befestigungsmöglichkeite für einen Hänger (alter Croozer) einbauen, weiß aber nicht genau welche ich da bestellen kann.

Vielen Dank schon mal !
 
Dabei seit
10. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
23
Hallo zusammen,
ich habe das Sequoia Base Modell und da hätte eine Frage zur HR Steckachse, da ich das bei Specialized nirgends finden kann: weiß jemand was die Achse für eine Gewinde hat? Ich möchte gerne eine andere Achse mit Befestigungsmöglichkeite für einen Hänger (alter Croozer) einbauen, weiß aber nicht genau welche ich da bestellen kann.

Vielen Dank schon mal !
Hey,
ich habe zwar das Elite, aber ich kann die den "Axle-Finder" von "The Robert Axle Project" empfehlen. Ebenso die Achse, welche bei mir bisher viel mitgemacht hat und schon 6000 km einen 30 Kg Hund gezogen hat.

Ich meine aber, dass es eine "12x142/148mm - 1mm Gewindesteigung - Achse" war. Angaben ohne Gewähr o_O

Gruß
 
Dabei seit
12. April 2008
Punkte für Reaktionen
135
Standort
Aschaffenburg
Hey,
ich habe zwar das Elite, aber ich kann die den "Axle-Finder" von "The Robert Axle Project" empfehlen. Ebenso die Achse, welche bei mir bisher viel mitgemacht hat und schon 6000 km einen 30 Kg Hund gezogen hat.

Ich meine aber, dass es eine "12x142/148mm - 1mm Gewindesteigung - Achse" war. Angaben ohne Gewähr o_O

Gruß
Dank dir, den Finder werd ich mir mal anschauen!
Glaub die 1mm Gewindesteigung bezog sich auf das Gewinde wo der Adapter für den Hänger dran kommt...
 
Dabei seit
4. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen, mein Name ist Robert und ich konnte hier schon sehr viel hilfreiches finden. Danke.
Ein Problem konnte ich bisher nicht lösen. Ich habe versucht einen DT Swiss R32 Satz zu verbauen. Am Hinterrad stellt der 6Loch-Adapter die Bremsscheibe so weit nach Außen, dass auch durch verschieben des Bremssattelts kein freies Drehen möglich ist. Ich kann mir vorstellen, dass eine Centerlock-Bremsscheibe mittiger sitzt? Hier hat wohl jemand einen solchen Satz im Sequoia, vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Am Vorderrad gab es keine Probleme. Vielen Dank
Grüße
 
Dabei seit
4. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
es sind die Scheiben vom original LRS des Elite.. Hayfield? also 6-Loch Bremsscheibe. die Montage erfolgte über den Adapter vom DT Swiss Satz da dieser eine Center-Lock Aufnahme hat.
 
Dabei seit
10. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
23
Hallo zusammen, mein Name ist Robert und ich konnte hier schon sehr viel hilfreiches finden. Danke.
Ein Problem konnte ich bisher nicht lösen. Ich habe versucht einen DT Swiss R32 Satz zu verbauen. Am Hinterrad stellt der 6Loch-Adapter die Bremsscheibe so weit nach Außen, dass auch durch verschieben des Bremssattelts kein freies Drehen möglich ist. Ich kann mir vorstellen, dass eine Centerlock-Bremsscheibe mittiger sitzt? Hier hat wohl jemand einen solchen Satz im Sequoia, vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Am Vorderrad gab es keine Probleme. Vielen Dank
Grüße
Hallo Robert,
ich nutze auch den R32 im Sequoia mit den originalen Bremsscheiben. Ich kann mich daran erinnern, da es hinten recht eng war und ich den Bremssattel auch ganz nach außen schieben musste. Aber es ging, auch schleiffrei ;-)
Probleme hatte ich eher am Vorderrad. Dort musste ich 2 Schimmscheiben an der Seite mit dem 6-Lochadapter einsetzten, da der "Schraubkranz" von Adapter die Gabel eben gestreift hätte.
Wenn gewünscht, kann ich bestimmt später Fotos nachreichen.

Viele Grüße
 
Dabei seit
4. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
@Laterne_13
also am Vorderrad gab es gar kein Probleme, quasi Plug and Play. Am Hinterrrad hat das versetzen des Bremssattels nicht ausgereicht, die Scheibe sperrt durch Kontakt an der Bremssattelaufnahme am Rahmen. Die Bremsscheiben Adapter sehen aber gleich aus, also bauen nicht unterschiedlich auf meiner Meinung nach. Die Achsadapter waren bereits verbaut, ist ein gebrauchter Satz. Kann man dort etwas falsch machen?
aber wenn das bei dir so ging muss ich da heute nochmal ran. Danke
 
Dabei seit
4. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
Guten Morgen, ich hab das LR gestern mit montierter Bremsscheibe in den Rahmen gehalten, so dass die BS im Sattel mittig sitzt. Damit entsteht in Fahrtrichtung links ein Spalt zwischen Rahmen und Achse, rechts entsprechend würden Achsaufnahme und Rahmen kollidieren. Also wenigstens gleichmäßig. Messen ging leider nicht, LR halten und Kamera waren Herausforderung genug. Bilder habe ich in mein Album hochgeladen. Danke
Grüße
 

hle

Dabei seit
4. November 2016
Punkte für Reaktionen
17
Ich wurde zwecks Steuersatz bei Reset Racing fündig. Dort kann man einen unteren Steuersatz mit D50.5mm bestellen. Die Einpresstiefe muss jedoch dann auf 9mm gekürzt werden. Im Rahmen selber war bei mir bis auf eine Tiefe von 12mm der Sitz plangefräst. Was mich wunderte war, dass das Lager nicht koinzident zur Achse der Steuerrohres sitzt, eventuell werden so unterschiedliche Lenkwinkel im gleichen Steuerrohr umgesetzt.
Sequoia STEUERROHRWINKEL 70° 70.5° 71.5° 71.5° 72° 72.5°
https://www.specialized.com/de/de/sequoia-elite/p/154494?color=227628-154494

Zusammen mit einem 1 1/8 Adapters konnte ich so meine alte Schnellspanner Gabel (AWOL) verbauen und mein Nabendynamo weiter nutzen.
Eigentlich wollte ich ja keine Beiträge mehr hier posten (vor dem Hintergrund einiger Kommentare hier). Aber es gibt ja auch die nützlichen und sinnigen Beiträge. Deshalb hier mal noch eine Ergänzung zu dem Steuersatz-Beitrag. Ich nutze selbst einen Reset Racing Steuersatz in meinem CycloCross-Rad und die Qualität ist einwandfrei. Wer es beim Sequoia aber etwas günstiger haben möchte und zudem keine Hand anlegen möchte: Beim Chinesen um die Ecke gibt es einen passenden vollständigen Steuersatz inklusive Unter- und Oberschale und abgedichteten Industrielagern für 18 Euro. Der Steuersatz unten hat eine Einpresstiefe von 8mm und baut 11mm auf. Ich bin damit sehr zufrieden.

IMG_20190405_102843.jpg IMG_20190405_102900.jpg

Jetzt fehlt mir nur noch ein Schaltauge in vernünftiger Qualität am Sequoia. Wenn jemand ein entsprechendes Produkt kennt, ich bin dankbar für einen Link.
 

Anhänge

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.542
Standort
Magdeburg
Guten Morgen, ich hab das LR gestern mit montierter Bremsscheibe in den Rahmen gehalten, so dass die BS im Sattel mittig sitzt. Damit entsteht in Fahrtrichtung links ein Spalt zwischen Rahmen und Achse, rechts entsprechend würden Achsaufnahme und Rahmen kollidieren. Also wenigstens gleichmäßig. Messen ging leider nicht, LR halten und Kamera waren Herausforderung genug. Bilder habe ich in mein Album hochgeladen. Danke
Grüße
Hmm, das ist komisch. Eine CL Bremsscheibe zu probieren wäre eine Idee, obwohl ich nicht glaube, dass es das Problem löst. Flatmount kann man auch schlecht anpassen.
 

hle

Dabei seit
4. November 2016
Punkte für Reaktionen
17
Guten Morgen, ich hab das LR gestern mit montierter Bremsscheibe in den Rahmen gehalten, so dass die BS im Sattel mittig sitzt. Damit entsteht in Fahrtrichtung links ein Spalt zwischen Rahmen und Achse, rechts entsprechend würden Achsaufnahme und Rahmen kollidieren. Also wenigstens gleichmäßig. Messen ging leider nicht, LR halten und Kamera waren Herausforderung genug. Bilder habe ich in mein Album hochgeladen. Danke
Bis du dir sicher, dass das 142x12mm Steckachse ist? Sieht mir eher nach 135x12mm Steckachse aus.
 
Dabei seit
10. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
23
Guten Morgen, ich hab das LR gestern mit montierter Bremsscheibe in den Rahmen gehalten, so dass die BS im Sattel mittig sitzt. Damit entsteht in Fahrtrichtung links ein Spalt zwischen Rahmen und Achse, rechts entsprechend würden Achsaufnahme und Rahmen kollidieren. Also wenigstens gleichmäßig. Messen ging leider nicht, LR halten und Kamera waren Herausforderung genug. Bilder habe ich in mein Album hochgeladen. Danke
Grüße
Ich habe auch ein paar Fotos gemacht. Vielleicht hilft es irgendwie.
Sitzen die Kunststoffkappen (Lagerabdeckungen) richtig?
Viele Grüße
 

Anhänge

Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Habe mir nun das Sequoia Basic zugelegt- erste Testfahrten auf leichten MTB trails durch den Wald und auf Asphalt waren fabelhaft.
Jetzt fehlt mir noch die Ausrüstung zum allwetter-Touren.
Habe das Forum fast von vorn nach hinten durch, war mir 'ne top Hilfe bei der Auswahl!

Jetzt die Frage:
Gibt es mittlerweile ein Schutzblech-Set, das ohne großes Herumwerkeln um den Umwerfer anzubringen ist?

Mein Eindruck/ google-Erfolg spricht dagegen, aber vielleicht habt ihr ja noch einen Geheimtip!

Cheers,
Lars
 
Dabei seit
31. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
66
Soweit es funktionieren würde, wäre der Geheimtipp, einen FD-R7000 Umwerfer zu verbauen. Das hat bei mir auf anderem Rad mit ähnlichem Problem die Abhilfe geschafft. Man musste aber prüfen, ob ST-R3000 mit FD-R7000 funktionieren wird. Ich habe darüber im Netz auf schnelle keine Informationen gefunden. Eventuell hat es schon jemand hier probiert? Ferner, auch wenn es nicht in Kompatibilitätsliste steht, ist die Chance groß, dass es funktionieren soll. Bei mir hat FD-R7000(ggf. FD-5801) mit ST-4700 und ST-5700 gut funktioniert, beide stehen auch nicht Kompatibilitätsliste. Aber garantieren kann ich es meinerseits nicht, dass FD-R7000 mit ST-R3000 funktioniert, da ich selber es nicht probiert habe.
 
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich habe mein Sequoia Expert gebraucht gekauft. Nach der Tour am letzten Wochenende, bin ich nun vollends der Meinung, dass Schutzbleche vielleicht nicht das verkehrteste sind. Mir fehlen allerdings die Madenschrauben, die man für die Befestigung der Specialized Dry-Tech Schutzbleche benötigt. Kann mir jemand sagen, ob man die einzeln nachbekommt, bzw. was für eine Größe das ist?

Euch einen schönen Restfeiertag!

VG, Jochim
 
D

Deleted 489653

Guest
Hallo in die Runde,

jetzt hat es mich auch erwischt. Nach der letzten Mehrtagestour war eine Speiche am Hinterrad gebrochen.
Nach den Erfahrungen hier habe ich daraufhin die Felge mit der Lupe nach Rissen abgesucht und tatsächlich wurde ich fündig:
2 Speichen neben der gebrochenen ist ein kleiner ca. 5mm langer Riß. Ohne Lupe hätte ich den bestimmt nie gesehen.
Nach Sichtung meiner Rechnung war das tatsächlich der allerletzte Tag der Garantie, deshalb sofort zum Händler, der hat einen Garantieantrag gestellt. Das Problem ist nur, selbst wenn der durchgeht bekomme ich sicher kein neues Laufrad innerhalb einer Woche,
dann soll es nämlich wieder losgehen auf eine einwöchige Flachlandtour. Frage an die bisher Geschädigten:
Damit fahren oder sein lassen. Wie schnell reißt sowas weiter?
Desweiteren ist mir bei genauer Durchsicht aufgefallen dass die Carbongabel bei ausgebautem Vorderrad weiter auseinandersteht als die Steckachse breit ist, also die Gabel zieht sich sozusagen erst durch die Steckachse in Position, auch rubbelt die Scheibenbremse,
kann das was damit zu tun haben, ist das bei euch auch so, dass die Gabel weiter auseinandersteht als die Steckachse breit ist?
Ich weiß nicht mehr wie das am Anfang war.
Danke für Feedback!
 

hle

Dabei seit
4. November 2016
Punkte für Reaktionen
17
Nach der letzten Mehrtagestour war eine Speiche am Hinterrad gebrochen.
Mit Nippel rausgebrochen? Nur durch einen Riss in der Felge brechen ja nicht die Speichen.
Damit fahren oder sein lassen. Wie schnell reißt sowas weiter?
Glaubst du wirklich, dass du noch ruhig mit dem LRS fahren kannst bzw. möchtest? Mach dir die Entscheidung einfach und kaufe einen vernünftigten Alu-LRS. Ich kann noch immer die Mavic Open Pro UST Felgen empfehlen, sind optisch als auch technisch ein Highlight. Dazu schwarze Nippel, Speichen und schwarze Bereifung. Einfach schick und absolut robust.
ist das bei euch auch so, dass die Gabel weiter auseinandersteht als die Steckachse breit ist?
Ist normal bzw. dass muss so sein.
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
419
Damit fahren oder sein lassen. Wie schnell reißt sowas weiter?
Ich kann dir die Fulcrum DB7 ans Herz legen. Ein besseres Preis-Leistung-Verhältnis wirst du kaum finden.
https://www.bruegelmann.de/fulcrum-racing-7-db-c19-laufradsatz-road-28-2-way-fit-shimano-cl-schwarzweiss-707222.html?gclid=EAIaIQobChMIku6yhKao4gIVyYGyCh0PIQlJEAQYBCABEgJMW_D_BwE&_cid=21_1_-1_{ifpla:9}{ifpe:8}_1660_707222_{creative}_{ifpla:pla}&ef_id=EAIaIQobChMIku6yhKao4gIVyYGyCh0PIQlJEAQYBCABEgJMW_D_BwE&ev_chn=shop

Weiter fahren würde ich mit deinem LRS keinenfalls. Entweder reparieren lassen und danach als Wechselsatz Road/Offroad verwenden oder nach Reparatur verkaufen.
 
Oben