Spindrift 2017

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Heidelberg, Freiburg
Hmn leute ich habe heute an der Selva das CTS getauscht dank der hilfe von @Muellbeutel hatte ich ein CTS und das Werkzeug schnell in der Hand. Es gibt massive Probleme beim Beziehen der Teile im Moment denn keiner kann mir sagen wann die CTS und oder das Werkzeug wieder lieferbar sind. :(

Jetzt aber zu Propan oder Formula? In meiner Selva ist das Special Firm eingebaut gewesen. Propain hat mir am Telefon damals versichert bevor ich mir die Kiste gekauft habe das ein Regular Medium verbaut ist. Wie kann das sein? Kann ich ja froh sein das ich das Special Firm nicht gekauft habe...
 

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.761
Standort
Ingolstadt
Hmn leute ich habe heute an der Selva das CTS getauscht dank der hilfe von @Muellbeutel hatte ich ein CTS und das Werkzeug schnell in der Hand. Es gibt massive Probleme beim Beziehen der Teile im Moment denn keiner kann mir sagen wann die CTS und oder das Werkzeug wieder lieferbar sind. :(

Jetzt aber zu Propan oder Formula? In meiner Selva ist das Special Firm eingebaut gewesen. Propain hat mir am Telefon damals versichert bevor ich mir die Kiste gekauft habe das ein Regular Medium verbaut ist. Wie kann das sein? Kann ich ja froh sein das ich das Special Firm nicht gekauft habe...
UUUPS! Da muss man wohl tendenziell eher bei @FormulaGermany nachfragen, wie das sein kann. Propain baut die zur Kontrolle sicher nicht aus. Ob da wohl mal eine falsche Charge rausgegangen ist? :ka:
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte für Reaktionen
989
Standort
Hannover
Das erklärt das sportlich straffe Fahrwerk immerhin. Regular soft wird wohl zu weich sein, aber wer weiß.
Vielleicht gibt es jemanden der tauschen will. Blau gegen grün, wird sich für einige Leute lohnen.
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Heidelberg, Freiburg
Das erklärt das sportlich straffe Fahrwerk immerhin. Regular soft wird wohl zu weich sein, aber wer weiß.
Vielleicht gibt es jemanden der tauschen will. Blau gegen grün, wird sich für einige Leute lohnen.
Ja auf jeden Fall und das paßte auch so weit bis der Topaz voll funktionsfähig war.
Davor bin ich mit 8 clicks gefahren(angepaßt auf mancher strecke weniger) und 70 PSI für meine äh sportlichen 80/85 kg?

Mehr Ballistol dann auf der Luftkammer für höhere Progression und niedrigeren SAG bzw das ist nur so eine Idee wenn ich jetzt die ganze zeit mit dem SF gefahren bin.
Die ersten Testfahrt bei der ich alles mal auf Standard lasse entscheidet dann eigentlich eher was Sache sein wird.
 
Dabei seit
27. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Darmstadt
Mal was zu den Dämpferbuchsen, ich hab leider beim ausbauen bisschen den Überblick verloren wie genau die Gummi- und Metallringe angeordnet waren, da sie leicht abfallen. Und ich hab keine Ahnung ob das so normal ist.
Ich nenn jetzt einfach mal die Metallröhrchen die in den eingepressten Gleitlagern stecken "Buchsen", hoffe das ist so richtig haha, ansonsten wisst ihr was ich meine.
Also entweder spinn ich oder der Dämpfer sitzt eingebaut bisschen nach rechts versetzt im Rahmen, wenn man sich die untere Aufnahme mal anguckt (entschuldigt bitte die folgende Bilderflut und das eingeschlammte Bike :p ) :

Bildschirmfoto 2018-03-13 um 13.12.42.png


Trotzdem sitzt die Buchse bei mir "zentral" im unteren Dämpferauge. Mir ist beim Ausbauen aufgefallen dass aber die obere Buchse auf einer Seite (links, Bild ist von der anderen Seite) weiter aus dem Dämpferauge raussteht als rechts:

Bildschirmfoto 2018-03-13 um 13.09.47.png


Hab sie dann als mir das zum ersten mal aufgefallen ist einfach zurückgepresst, dass diese auch zentriert ist. Von der Anordnung hätte ich jetzt mal gedacht dass sowohl links und rechts zuerst der Gummiring ans eingepresste Gleitlager kommt und dann der Metallring, sowohl oben als auch unten. Allerdings drückt es (zumindest bei mir) schon nach einer Ausfahrt die obere Dämpferbuchse immer wieder nach links aus dem Dämpfer raus, und schiebt dabei den Gummiring über den Metallring drüber.

Bildschirmfoto 2018-03-13 um 13.11.10.png


Unten bleibt's komplett zentriert.

Bildschirmfoto 2018-03-13 um 13.11.16.png


Wenn's normal ist dass die Buchse auf einer Seite mehr rausschaut, wie soll man dann die Ringe anordnen? Auf das kurze rechte Stück der Buchse passt dann gerade noch so einer von den dünnen Ringen drauf... Ich hab das jetzt erst mal so gemacht, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das so gewollt ist bzw. so war:

Bildschirmfoto 2018-03-13 um 13.17.26.png


Danke schon mal, was ein Text und viele Bilder für so ein seltsames und "kleines Problem" :D
 

Anhänge

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Heidelberg, Freiburg
Dann ist das wie bei mir mit dem CC DB Air. Deine Obere Dämpferaufnahme ist Kaputt. Es muss oben wie unten exakt die gleiche Position aufweisen. Erst die Hülse durch die Gleitlager dann rechts und Links die Dichtung und dann die Distanzen auch Rechts und links.
 
Dabei seit
27. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Darmstadt
Eh, okay, wie meinst du kaputt? Ich bin das Rad damals vielleicht 30min gefahren bevor ich den Dämpfer rausgeholt hab, da war das schon so. Und was hast du gemacht?
Meine Theorie war wie gesagt, dass der Dämpfer irgendwie unten rechts versetzt sitzt (wie man auf dem ersten Bild sieht) und es sich deshalb oben auch rüberschiebt.
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Heidelberg, Freiburg
Propain ne Mail geschrieben mit Bildern und Beschreibung und dann ein paar Tage später angerufen.
Der Defekt war Wohl bei mir auch von Anfang an vorhanden. Bin so zwei Wochen gefahren da ich nicht weiter am Bike was gemacht habe. Dann gab es nen stuckdown am Dämpfer und da habe ich es vermutet daß erste Mal das da was nicht stimmen kann.

Die unter Dämpferaufnahme ist um einiges massiver da geht so schnell nichts kaputt. Die Obere kann man theoretisch mit der hand so verformen das es nicht mehr genau passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Darmstadt
Propain ne Mail geschrieben mit Bildern und Beschreibung und dann ein paar Tage später angerufen.
Der Defekt war Wohl bei mir auch von Anfang an vorhanden. Bin so zwei Wochen gefahren da ich nicht weiter am Bike was gemacht habe. Dann gab es nen stuckdown am Dämpfer und da habe ich es vermutet daß erste Mal das da was nicht stimmen kann.

Die unter Dämpferaufnahme ist um einiges massiver da geht so schnell nichts kaputt. Die Obere kann man theoretisch mit der hand so verformen das es nicht mehr genau passt.
Danke! Mach ich mal so. Ist aber echt richtig komisch, mir kommt eigentlich auch die obere Aufnahme relativ massiv vor!
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
126
Standort
Augsburg
Habe übrigens am Wochenende das Spindrift in M getestet. Mit meinem 174cm und ca 81cm SL empfand ich Größe M mit 50er Vorbau als perfekt. Wollte ursprünglich mit 35er Vorbau bestellen, aber ich glaube das wäre mir wieder zu kurz. Nachdem ich jetzt das "lange" Spindrift gefahren bin, habe ich erst gemerkt das mein Tyee (2014) in Größe M mir eigentlich zu kurz war!

Fazit nach Rund 3 Stunden Hometrails: Man braucht keine Angst vor dem langen Radstand & Reach zu haben, ganz im Gegenteil - das Bike gibt einem eine brutale (und Angst einflößende) Sicherheit und ist trotzdem nicht träge. Wie es natürlich in den Bergen mit Spitzkehren usw aussieht, kann ich noch nicht sagen. Der RS Coil RCT war genial, die verbaute Lyrik (Charger 1) konnte da nicht ganz mithalten. Mal sehen wie es dann mit einer Selva läuft!
 

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.761
Standort
Ingolstadt
Habe übrigens am Wochenende das Spindrift in M getestet. Mit meinem 174cm und ca 81cm SL empfand ich Größe M mit 50er Vorbau als perfekt. Wollte ursprünglich mit 35er Vorbau bestellen, aber ich glaube das wäre mir wieder zu kurz. Nachdem ich jetzt das "lange" Spindrift gefahren bin, habe ich erst gemerkt das mein Tyee (2014) in Größe M mir eigentlich zu kurz war!

Fazit nach Rund 3 Stunden Hometrails: Man braucht keine Angst vor dem langen Radstand & Reach zu haben, ganz im Gegenteil - das Bike gibt einem eine brutale (und Angst einflößende) Sicherheit und ist trotzdem nicht träge. Wie es natürlich in den Bergen mit Spitzkehren usw aussieht, kann ich noch nicht sagen. Der RS Coil RCT war genial, die verbaute Lyrik (Charger 1) konnte da nicht ganz mithalten. Mal sehen wie es dann mit einer Selva läuft!
So wie dir ging es mir auch - allerdings hab ich 180cm und fahre auch ein M.
Und genau wie du das beschreibst geht's mir auch. Da ist man mit beängstigender Sicherheit unterwegs. Als wäre jegliches Limit noch nicht mal in Sichtweite.
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
509
Habe übrigens am Wochenende das Spindrift in M getestet. Mit meinem 174cm und ca 81cm SL empfand ich Größe M mit 50er Vorbau als perfekt. Wollte ursprünglich mit 35er Vorbau bestellen, aber ich glaube das wäre mir wieder zu kurz. Nachdem ich jetzt das "lange" Spindrift gefahren bin, habe ich erst gemerkt das mein Tyee (2014) in Größe M mir eigentlich zu kurz war!

Fazit nach Rund 3 Stunden Hometrails: Man braucht keine Angst vor dem langen Radstand & Reach zu haben, ganz im Gegenteil - das Bike gibt einem eine brutale (und Angst einflößende) Sicherheit und ist trotzdem nicht träge. Wie es natürlich in den Bergen mit Spitzkehren usw aussieht, kann ich noch nicht sagen. Der RS Coil RCT war genial, die verbaute Lyrik (Charger 1) konnte da nicht ganz mithalten. Mal sehen wie es dann mit einer Selva läuft!
Hab ziemlich die gleichen Körpermaße wie du, und fahre ein M Tyee. Habe eigentlich das Gefühl, dass es sehr gut passt, hab aber keinen Vergleich zu einem L Tyee oder M Spindrift (M und L haben ja den gleichen Reach). Vor allem aber, bringe ich in mein M Tyee die 125er Sattelstütze, in ein L würde es schwierig werden.
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
126
Standort
Augsburg
Hab ziemlich die gleichen Körpermaße wie du, und fahre ein M Tyee. Habe eigentlich das Gefühl, dass es sehr gut passt, hab aber keinen Vergleich zu einem L Tyee oder M Spindrift (M und L haben ja den gleichen Reach). Vor allem aber, bringe ich in mein M Tyee die 125er Sattelstütze, in ein L würde es schwierig werden.
Komisch, bin mein Tyee mit 150er Stütze gefahren und da waren noch rund 2 cm Platz. Im Spindrift werd ich ne 160er fahren.

Da sieht man mal wir unterschiedlich Menschen mit ähnlichen Maßen sind.
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
509
hab die Stütze 3 cm raus, deshalb ging z.B. die 160er nicht. Kommen halt so einige Faktoren zusammen: persönliche Vorliebe, Sattelaufbau, Schuhhöhe etc
:daumen:. Wollte eigentlich die längere, passt halt net, kann man nix machen.
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Chemnitz
Und bitte unbedingt berichten!! Die Geschichte klingt echt interessant. :daumen:
Hab mich heute endlich mal mit 195mm im Gelände ausgetobt und bin total begeistert vom umgebauten Dämpfer.
- Pedalierbarkeit ist quasi identisch zu vorher.
- Endprogression massiv höher!
Hab vorher bei bottom out immer einen harten stop gespürt, das gibts jetzt nicht mehr. Der Dämpfer fängt einen jetzt butterweich auf, auch bei größeren Drops kein hartes durchschlagen mehr.
Ich konnte sogar den Luftdruck um 10psi reduzieren, was mir ein echt tolles ansprechverhalten beschert hat.

-Ich werde das Setup definitiv weiter fahren und würde das auch jedem cc db Air Besitzern empfehlen, da die luftfeder vom 230x60mm Model durch die Spacer ja quasi nicht richtig arbeiten kann (hub stoppt bevor die größtmögliche Progression erreicht wird).
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
Heidelberg, Freiburg
Der letzte Sprung war das letzte was ich gemacht habe :p
Sage niemals zu noch eine runde zu fahren wenn es eigentlich reicht.

Anfänger Fehler und nur das Heck komprimiert statt die Mitte des Bikes. Meine Gabel stand wohl fast lotrecht in der Luft zum Boden als ich geflogen bin zumindest so die Zuschauer. Durch die Länge des Sprunges konnte ich mich noch soweit bewegen das ich gerade so flach genug runter gekommen bin um nicht vorn über zu kippen. Bin aber trotzdem so zwischen Sattel und HR eingeschlagen das ich erst mal 10 Minuten neben dem trail liegen geblieben bin.
 
Dabei seit
26. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
107
Moin, moin!
Wollte nur mal eben meine Erfahrung zum Thema 195mm Setup mit CCDB Air (230x60) teilen.
Am Wochenende hatte ich bei -13°C 8-) einen "Stuck Down" und musste den Dämpfer zerlegen um die Negativluftkammer auszugleichen.
Dabei ist mir aufgefallen das der Dämpferhub lediglich durch drei kleine Plastikspacer auf dem Schaft von 65mm auf 60mm reduziert wird.
Hab also die Spacer rausgeschmissen und n bisschen im Urbanen rumprobiert.
Ergebnis:
-Dämpfer und Hinterbau stoßen nirgends an
-Identischer Sag bei Identischem Luftdruck zur 60mm Variante
-Spürbar höhere Endprogression auf den letzten 5mm Hub!
-Pedalierbarkeit leidet nicht (bei identischem Luftdruck)
Bin bis jetzt erstmal ganz happy damit.
Wenn es hier nicht mehr ganz so Kalt ist teste ich das ganze mal im Gelände. :i2:
Mich würden Bilder vom Umbau des Dämpfers interessieren, hast da welche gemacht? Dämpfer öffnen (ausser die Luftkammer zum anbringen der Spacer) is mir ohne Anleitung irgendwie zu heikel..
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Chemnitz
Hatte leider nix zum fotografieren zur Hand als ich den Umbau gemacht habe.
Ich bekomme aber diese Woche noch neue Buchsen vom Huber und muss den Dämpfer sowieso nochmal ausbauen, kann ihn dann gern mal aufmachen und n paar Fotos schießen.
An Werkzeug braucht man ein Shimano ht2 tretlagertool, torx t20, Schraubstock, Schmiermittel (Slick kick o.ä.) und n alten Schlauch.
 
Oben