Spindrift 2021 - Eure Bikes, Fragen, Upgrades und Werkstatt

Dabei seit
2. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute! Erste Frage hier für
Mich bei Mtb news. Habe jetzt seit 4 Wochen mein Propain Spindrift mit Factory-Ausstattung. Habe bemerkt dass ich hier eindeutig zu viel Einstellmöglichkeiten habe für meine Kenntnisse...
Ist es bei euch auch so dass ihr bei der Fox 38 deutlich weniger psi braucht um auf 20% sag zu kommen?
lg Max
 
Dabei seit
3. Februar 2021
Punkte Reaktionen
29
Hallo zusammen,

Denkt ihr bei 182 cm und 85SL, 90kg wäre die Größe L (Mix) passend?

Ich komme von einem YT Jeffsy 2018 27,5" L mit Reach 460 mm. Hab mir vor ein paar Wochen das Canyon Spectral 29" bestellt aber ich denke, die Bestellung werde ich noch stornieren und lieber das Spindrift nehmen. Immerhin war ich letztes Jahr fast 70% der Zeit in Bike Parks und suche so ein Bike wo auch die DH Strecken in Klinovec oder Schulenberg spaß machen und man fühlt sich nicht überfordert.

Was ich aber fragen wollte, ich glaube Reach 470mm wäre genau das richtige (oder vielleicht etwas zu lang, da ich genau an der Grenze liege).

Daher dachte ich mir ich würde um 5mm kürzere Vorbau nehmen, wäre es aus eurer Erfahrung eine Lösung, oder wird das Bike zu unruhig?

Zusätzlich noch eine 2 Frage: Das X01 bietet nur weniger Gewicht im Vergleich zu GX, oder?

Das wäre mein Setup:

Spindrift CF Mix
RAHMENGRÖSSE:
L - Large
AUSSTATTUNG:
Individual
RockShox ZEB Ultimate 180 mm
RockShox Super Deluxe Coil Ultimate RCT
DÄMPFERFEDER ROCKSHOX:
450 lb
ANTRIEB:
SRAM GX Eagle (1x12) Kit
LENKER:
SIXPACK Millenium 805 (30 mm Rise)
VORBAU:
SIXPACK Millenium 45mm
SATTELSTÜTZE:
Bikeyoke Revive 160 mm
SATTEL:
Selle Italia SLR Lite
BREMSEN:
Magura MT7
LAUFRADSATZ:
NEWMEN Evolution SL A 30
REIFENSET:
VEE Flow Snap Trail
REIFEN-SETUP:
Tubeless-Kit
KETTENFÜHRUNG:
SIXPACK Vertic

Zusätzlich bin ich noch gespannt, was YT morgen vorstellt :))
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte Reaktionen
463
Ort
Münster
Hallo zusammen,

Denkt ihr bei 182 cm und 85SL, 90kg wäre die Größe L (Mix) passend?

Ich komme von einem YT Jeffsy 2018 27,5" L mit Reach 460 mm. Hab mir vor ein paar Wochen das Canyon Spectral 29" bestellt aber ich denke, die Bestellung werde ich noch stornieren und lieber das Spindrift nehmen. Immerhin war ich letztes Jahr fast 70% der Zeit in Bike Parks und suche so ein Bike wo auch die DH Strecken in Klinovec oder Schulenberg spaß machen und man fühlt sich nicht überfordert.

Was ich aber fragen wollte, ich glaube Reach 470mm wäre genau das richtige (oder vielleicht etwas zu lang, da ich genau an der Grenze liege).

Daher dachte ich mir ich würde um 5mm kürzere Vorbau nehmen, wäre es aus eurer Erfahrung eine Lösung, oder wird das Bike zu unruhig?

Zusätzlich noch eine 2 Frage: Das X01 bietet nur weniger Gewicht im Vergleich zu GX, oder?

Das wäre mein Setup:

Spindrift CF Mix
RAHMENGRÖSSE:
L - Large
AUSSTATTUNG:
Individual
RockShox ZEB Ultimate 180 mm
RockShox Super Deluxe Coil Ultimate RCT
DÄMPFERFEDER ROCKSHOX:
450 lb
ANTRIEB:
SRAM GX Eagle (1x12) Kit
LENKER:
SIXPACK Millenium 805 (30 mm Rise)
VORBAU:
SIXPACK Millenium 45mm
SATTELSTÜTZE:
Bikeyoke Revive 160 mm
SATTEL:
Selle Italia SLR Lite
BREMSEN:
Magura MT7
LAUFRADSATZ:
NEWMEN Evolution SL A 30
REIFENSET:
VEE Flow Snap Trail
REIFEN-SETUP:
Tubeless-Kit
KETTENFÜHRUNG:
SIXPACK Vertic

Zusätzlich bin ich noch gespannt, was YT morgen vorstellt :))
Fahre mit 188 und SL 92 das SD Cf 29'' in XL mit 50er Vorbau (Affenarme :D )
Komme auch von nem Jeffsy (2017er 29'' AL in L). Das war super klein und verspielt. Das Spindrift ist wesentlich laufruhiger. Bei deiner Größe wird dir das SD in L auf jedenfall passen! Es ist eigentlich ziemlich kompakt, wenn man aus dem Sattel aufsteht und die Sattelstütze eingefahren ist. Also auch für Bikepark und Airtime super. Freue mich, wenn die Parks wieder aufmachen, das bike ist so sooo geil!

PS: Gute Ausstattung, passt die 185er Bikeyoke nicht? Ansonsten ist die Bikeyoke super geil :)

PPS: Das Spindrift Mix hat in allen Tests schlechter abgeschnitten, als das 29er. Wenn du nicht ziemlich klein bist (was du nicht bist) sehe ich keinen grund für Mix. Aber das ist deine Sache und dein persönliches belieben..
 
Dabei seit
3. Februar 2021
Punkte Reaktionen
29
Fahre mit 188 und SL 92 das SD Cf 29'' in XL mit 50er Vorbau (Affenarme :D )
Komme auch von nem Jeffsy (2017er 29'' AL in L). Das war super klein und verspielt. Das Spindrift ist wesentlich laufruhiger. Bei deiner Größe wird dir das SD in L auf jedenfall passen! Es ist eigentlich ziemlich kompakt, wenn man aus dem Sattel aufsteht und die Sattelstütze eingefahren ist. Also auch für Bikepark und Airtime super. Freue mich, wenn die Parks wieder aufmachen, das bike ist so sooo geil!

PS: Gute Ausstattung, passt die 185er Bikeyoke nicht? Ansonsten ist die Bikeyoke super geil :)

PPS: Das Spindrift Mix hat in allen Tests schlechter abgeschnitten, als das 29er. Wenn du nicht ziemlich klein bist (was du nicht bist) sehe ich keinen grund für Mix. Aber das ist deine Sache und dein persönliches belieben..
Hey, danke für dein Feedback!

Deine beide Bemerkungen sind tatsächlich zwei Sachen wo ich mir nicht so ganz sicher war.

MIX - Ich hab ja auch irgendwo gelesen, dass das Bike dadurch etwas unbalanziert wirkt (konnte aber keine Quelle mehr finden). Die Sache ist - Schon bei dem Jeffsy habe ich durch die 435mm Kettenstrebe probleme überhaupt ein bunny hop zu machen - Aber das liegt wahrscheinlich an fehlender übung. Dabei sind aber zum Beispiel 3-4m Tables oder 2m Drops kein Problem. Daher dachte ich mir, wenn ich den MIX nehme, könnte es mehr Spaß machen? Immerhin 10mm kürzer als 29". Kannst gerne noch etwas schreiben, falls dir was einfällt. Ich habe halt gehofft, es könnte mir den umstieg auf 29" erleichtern.

Sattelstütze - Bei meinem Jeffsy habe ich 150mm. Das Sitzrohr ist ja glaub ich um 20mm kürzer bei SD. Beim Jeffsy ist bei mir die Sattelstütze fast ganz am anschlag und dadurch hätte ich mit 160mm bei -2cm sitzrohr noch etwas mehr Spielraum.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.630
Hey, danke für dein Feedback!

Deine beide Bemerkungen sind tatsächlich zwei Sachen wo ich mir nicht so ganz sicher war.

MIX - Ich hab ja auch irgendwo gelesen, dass das Bike dadurch etwas unbalanziert wirkt (konnte aber keine Quelle mehr finden). Die Sache ist - Schon bei dem Jeffsy habe ich durch die 435mm Kettenstrebe probleme überhaupt ein bunny hop zu machen - Aber das liegt wahrscheinlich an fehlender übung. Dabei sind aber zum Beispiel 3-4m Tables oder 2m Drops kein Problem. Daher dachte ich mir, wenn ich den MIX nehme, könnte es mehr Spaß machen? Immerhin 10mm kürzer als 29". Kannst gerne noch etwas schreiben, falls dir was einfällt. Ich habe halt gehofft, es könnte mir den umstieg auf 29" erleichtern.

Sattelstütze - Bei meinem Jeffsy habe ich 150mm. Das Sitzrohr ist ja glaub ich um 20mm kürzer bei SD. Beim Jeffsy ist bei mir die Sattelstütze fast ganz am anschlag und dadurch hätte ich mit 160mm bei -2cm sitzrohr noch etwas mehr Spielraum.
Hey, danke für dein Feedback!

Deine beide Bemerkungen sind tatsächlich zwei Sachen wo ich mir nicht so ganz sicher war.

MIX - Ich hab ja auch irgendwo gelesen, dass das Bike dadurch etwas unbalanziert wirkt (konnte aber keine Quelle mehr finden). Die Sache ist - Schon bei dem Jeffsy habe ich durch die 435mm Kettenstrebe probleme überhaupt ein bunny hop zu machen - Aber das liegt wahrscheinlich an fehlender übung. Dabei sind aber zum Beispiel 3-4m Tables oder 2m Drops kein Problem. Daher dachte ich mir, wenn ich den MIX nehme, könnte es mehr Spaß machen? Immerhin 10mm kürzer als 29". Kannst gerne noch etwas schreiben, falls dir was einfällt. Ich habe halt gehofft, es könnte mir den umstieg auf 29" erleichtern.

Sattelstütze - Bei meinem Jeffsy habe ich 150mm. Das Sitzrohr ist ja glaub ich um 20mm kürzer bei SD. Beim Jeffsy ist bei mir die Sattelstütze fast ganz am anschlag und dadurch hätte ich mit 160mm bei -2cm sitzrohr noch etwas mehr Spielraum.
Wenn du die Mix Version nimmst, kannst du nicht auf 29“ umsteigen.
 
Dabei seit
22. Februar 2020
Punkte Reaktionen
159
Ort
Schweiz
PPS: Das Spindrift Mix hat in allen Tests schlechter abgeschnitten, als das 29er. Wenn du nicht ziemlich klein bist (was du nicht bist) sehe ich keinen grund für Mix. Aber das ist deine Sache und dein persönliches belieben..
Ich könnte mir vorstellen, dass der kurze Hinterbau bei Rahmengrösse M gut passt. Bei Grösse XL ist eine 435er Kettenstrebe sicher zu kurz, bei Grösse M sieht es ganz ok aus.
 
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
37
Ort
München
Ich werde das Gefühl nicht los, dass in den Biketests von heute nur noch High Speed Bergabgeballer Spaß bringt.
Dabei stellt die Enduro-MTB in ihrem Test klar heraus, dass das Bike als Mixed Variante verspielter ist.
Insofern muss man für sich selbst entscheiden: noch etwas mehr Laufruhe/Speed oder Verspieltheit. Gerarde weil das Bike für den Bikepark konzeptioniert ist, ist doch Letztgennantes nicht verkehrt, wenn es tatsächlich viel dort bewegt wird.

Es wurde noch der Punkt schlechter gewordene Balance bemängelt, aber auf den Bildern hatten die noch alle die Spcer unten und den kurzen Vorbau, wenn es mich nicht irrt. Und ein weicherer Compound vom Vorderreifen bringt auch nochmal Grip. Somit gibt es noch ein paar Möglichkeiten die Balance wiederherzustellen.

Habe mich für das Mixed entschieden, da es für mich den besten Kompromiss bietet. Das hintere Laufrad ist zudem deutlich steifer/leichter, sodass es sich schneller antreten unlässt. Und die Berichte vieler Profis zu Mullets klingen auch vielversprechend.
Muss ja auch einen Grund haben, warum das im MX Sport seit Ewigkeiten schon gefahren wird 🤷‍♂️

Bei mir ist es jedenfalls noch graue Theorie 😅 Das Bike soll erst diese Woche aufgebaut werden, daher kann ich noch nichts über das tatsächliche Praxisverhalten berichten.
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte Reaktionen
463
Ort
Münster
Ich werde das Gefühl nicht los, dass in den Biketests von heute nur noch High Speed Bergabgeballer Spaß bringt.
Dabei stellt die Enduro-MTB in ihrem Test klar heraus, dass das Bike als Mixed Variante verspielter ist.
Insofern muss man für sich selbst entscheiden: noch etwas mehr Laufruhe/Speed oder Verspieltheit. Gerarde weil das Bike für den Bikepark konzeptioniert ist, ist doch Letztgennantes nicht verkehrt, wenn es tatsächlich viel dort bewegt wird.

Es wurde noch der Punkt schlechter gewordene Balance bemängelt, aber auf den Bildern hatten die noch alle die Spcer unten und den kurzen Vorbau, wenn es mich nicht irrt. Und ein weicherer Compound vom Vorderreifen bringt auch nochmal Grip. Somit gibt es noch ein paar Möglichkeiten die Balance wiederherzustellen.

Habe mich für das Mixed entschieden, da es für mich den besten Kompromiss bietet. Das hintere Laufrad ist zudem deutlich steifer/leichter, sodass es sich schneller antreten unlässt. Und die Berichte vieler Profis zu Mullets klingen auch vielversprechend.
Muss ja auch einen Grund haben, warum das im MX Sport seit Ewigkeiten schon gefahren wird 🤷‍♂️

Bei mir ist es jedenfalls noch graue Theorie 😅 Das Bike soll erst diese Woche aufgebaut werden, daher kann ich noch nichts über das tatsächliche Praxisverhalten berichten.
Ich denke, du wirst mit der Mix Variante genauso viel Spaß haben wie ich mit der 29“ Variante. Niemand möchte das mix schlecht reden. Und der Aspekt, dass die Teste ganz anders fahren als wir und auch ganz andere Ansprüche haben ist tatsächlich nicht zu verachten... blind den Testern nachzuplappern ist vielleicht etwas naiv.

Lass uns alle doch mal an deinen Eindrücken in den nächsten Wochen teilhaben, mich würde das sehr interessieren! Bis dahin freu ich mich für dich, dass dein Bike bald in Produktion geht und hoffe, dass Günzburg gnädig ist 😬

Hau rein, ride on🔥

PS:
Ich hatte mich bei meiner Aussage nur auf das Fazit bezogen. Im test selbst hast du recht, da wird das mullet für die reine Bikepark-Kundschaft empfohlen. Ich nutz es als Allrounder und muss auch in der „off-season“ damit auf den Hometrails Spaß haben
 

Anhänge

  • C1B99605-359D-4BFE-B6E3-22956F195419.jpeg
    C1B99605-359D-4BFE-B6E3-22956F195419.jpeg
    293,3 KB · Aufrufe: 26
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
37
Ort
München
Ich muss zugeben, dass ich mir auch wahnsinnig schwer getan hab mit der Entscheidung. Habe das auch nicht als schlecht reden empfunden!
Wie du schon sagt, das ist extrem individuell: wie fahre ich, wo fahre ich, habe ich demnächst vielleicht doch ein anderes Anforderungsprofil, weil auf einmal die XYZ-Style so viel Spaß macht 😂 Fragen, über Fragen. Das ist schade, dass es so wenig Testmöglichkeiten für Propain gibt.

Ich werde auf jeden Fall berichten, wobei es mit den Bikeparks noch etwas dauern wird, für den vollen Bericht. Diese Tage wird so viel Geduld abverlangt 😅
 
Dabei seit
2. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hey! Könnte mir mal jemand mit Factory Ausstattung mal seine Einstellungen senden? Meine weichen extremste vom empfohlenen ab...
Lg
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.630
Hey! Könnte mir mal jemand mit Factory Ausstattung mal seine Einstellungen senden? Meine weichen extremste vom empfohlenen ab...
Lg
Ist doch nicht schlimm wenn deine Einstellungen stark von den Empfehlungen abweichen. Das ist bei Fox ja nur eine Grundeinstellungs Empfehlung, von der aus man sich an seine Einstellungen ran tastet.

Wenn es sich gut anfühlt, beibehalten. :daumen:
 
Dabei seit
24. November 2020
Punkte Reaktionen
53
Liefert Propain mit dem Bike "Komponentenzubehör" im Karton? Ich denke da an Chaingap-Tool von SRAM oder Volumespacer für die Gabel/Dämpfer. Ist da etwas dabei? Oder kriegen die das auch gar nicht erst, weil OEM?
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
82
Ort
Graubünden, Schweiz
Ich werde das Gefühl nicht los, dass in den Biketests von heute nur noch High Speed Bergabgeballer Spaß bringt.
Dabei stellt die Enduro-MTB in ihrem Test klar heraus, dass das Bike als Mixed Variante verspielter ist.
Insofern muss man für sich selbst entscheiden: noch etwas mehr Laufruhe/Speed oder Verspieltheit. Gerarde weil das Bike für den Bikepark konzeptioniert ist, ist doch Letztgennantes nicht verkehrt, wenn es tatsächlich viel dort bewegt wird.

Für ein verspieltes Bike sollte man halt auch verspielter fahren (können/wollen). Wenn man nur wie ein Panzer über alles drüber brettert bringt auch ein verspieltes Bike nichts.
Dürfte nicht viel brauchen um das für sich selbst entscheiden zu können ob man das will/kann.
Von daher bin ich ein wenig der Meinung, dass wenn man nicht weiss ob man das braucht, dann braucht man es wohl auch nicht =D
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
83
Beim 29er kann man halt einfach ein 27.5er Laufrad reinbauen!


Zitat:

For me, my favorite setup with the Spindrift CF was to run the 29" frame with longer chainstays for higher balance with a 27.5" rear wheel, dropping the head angle to about 63.1 degrees with the 190mm travel fork and lowering the bottom bracket to about 340mm (at least that's what the squiggly measuring tape told me when I grabbed it to check). I was able to readjust the seat angle to its intended measurement by sliding the seat forward on its rails and I was standing in front of what I felt was a near perfect setup for me. Not just in theory, but also out on the trail.
 
Dabei seit
7. Februar 2002
Punkte Reaktionen
133
Ort
München
Ich werde das Gefühl nicht los, dass in den Biketests von heute nur noch High Speed Bergabgeballer Spaß bringt.
Dabei stellt die Enduro-MTB in ihrem Test klar heraus, dass das Bike als Mixed Variante verspielter ist.
Insofern muss man für sich selbst entscheiden: noch etwas mehr Laufruhe/Speed oder Verspieltheit. Gerarde weil das Bike für den Bikepark konzeptioniert ist, ist doch Letztgennantes nicht verkehrt, wenn es tatsächlich viel dort bewegt wird.

Es wurde noch der Punkt schlechter gewordene Balance bemängelt, aber auf den Bildern hatten die noch alle die Spcer unten und den kurzen Vorbau, wenn es mich nicht irrt. Und ein weicherer Compound vom Vorderreifen bringt auch nochmal Grip. Somit gibt es noch ein paar Möglichkeiten die Balance wiederherzustellen.

Habe mich für das Mixed entschieden, da es für mich den besten Kompromiss bietet. Das hintere Laufrad ist zudem deutlich steifer/leichter, sodass es sich schneller antreten unlässt. Und die Berichte vieler Profis zu Mullets klingen auch vielversprechend.
Muss ja auch einen Grund haben, warum das im MX Sport seit Ewigkeiten schon gefahren wird 🤷‍♂️

Bei mir ist es jedenfalls noch graue Theorie 😅 Das Bike soll erst diese Woche aufgebaut werden, daher kann ich noch nichts über das tatsächliche Praxisverhalten berichten.
Zu deutsch: der 29“er Rahmen mit langen Kettenstreben und dem 27,5“ HR scheint eine interessante Kombi zu sein. Das beste aus beiden Welten. Also 29er bestellen, 27.5“ HR seperat und dann ist man auch wirklich für alles gewappnet.
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
408
Zu deutsch: der 29“er Rahmen mit langen Kettenstreben und dem 27,5“ HR scheint eine interessante Kombi zu sein. Das beste aus beiden Welten. Also 29er bestellen, 27.5“ HR seperat und dann ist man auch wirklich für alles gewappnet.
Genau so werde ich es mal probieren und habe mir 29" bestellt.
Mit 29" HR ist es auf dem Trail bergauf wohl etwas stabiler hat mir ein ´Testfahrer gesagt der beide Versionen im Vergleich gefahren ist.
 
Dabei seit
5. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Servus zusammen ✌️

Ich hab mir am Montag auch endlich mein Spindrift bestellt.
27,5" Rahmengröße L.

Jetzt so nach dem bestellen frag ich mich ob ich nicht doch 29" hätte nehmen sollen ?
Was meint ihr so dazu ?
Hab hier irgendwie noch kein Spindrift AL in L und 27,5" gesehen...

Zu mir bin 1,82m groß und 75kg schwer.

Danke schonmal für eure Meinungen dazu.
 
Dabei seit
19. September 2016
Punkte Reaktionen
7
Servus zusammen ✌️

Ich hab mir am Montag auch endlich mein Spindrift bestellt.
27,5" Rahmengröße L.

Jetzt so nach dem bestellen frag ich mich ob ich nicht doch 29" hätte nehmen sollen ?
Was meint ihr so dazu ?
Hab hier irgendwie noch kein Spindrift AL in L und 27,5" gesehen...

Zu mir bin 1,82m groß und 75kg schwer.

Danke schonmal für eure Meinungen dazu.
Hab mir ein Spindrift CF in 27.5 bestellt bei 1.86m Körpergrösse in L. Ich sehe es so, dass wir den Trends sogar voraus sind ;) . Nach 27.5" haben alle 29" gekauft. Jetzt geht der Trend dazu, diese Ungetüme wieder verspielter zu machen mit einem kleinen Hinterrad. Wenn dann alle Mixed fahren, kommen die ersten, die ihre Bikes verspielter machen und mit einem kleineren Vorderrad im Mullet experimentieren ;)
 
Oben