Spindrift 2021 - Eure Bikes, Fragen, Upgrades und Werkstatt

Dabei seit
11. Februar 2021
Punkte Reaktionen
14
Inzwischen sollte ja das ein oder andere Spindrift AL auf den Trails zu finden sein... Ich habe mit meinem bisher drei Abstecher auf meine Hometrails (nichts extremes, ein paar Wurzelteppiche und kleinere Sprünge) hinter mir. Dabei ist mir leider etwas Unschönes aufgefallen: Die untere Dämpfer-Umlenkung scheuert am Sitzrohr! Wie gesagt, bisher wurde das Spindrift noch nicht wirklich artgerecht bewegt, die bisherigen Ausfahrten dienten v.a. dem Setup und Feintuning.

Es sind allerdings bereits deutliche Spuren zu erkennen, keine Ahnung wie sich so etwas langfristig auswirkt, wenn das Gelände ruppiger wird... Hat jemand von euch ähnliche Beobachtungen machen müssen?
Mhh also langsam gibt es so einige kleinere Probleme mit den Propain Rahmen. Meiner Meinung nach nicht komplett durchdacht, weil das doch eine recht große Delle ist. ( ich hoffe einfach mal ganz stark dass es and dir liegt( nicht böse gemeint) 😉)

Falls du deshalb mal bei Propain nachfragst wäre es schön wenn du deine Erkenntnisse hier teilen könntest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Das ist eine leichte Delle, nicht bloß ein Scheuern. Lass Mal die Luft aus dem Dämpfer oder bei Coil die Feder ausbauen und dann komplett einfedern, dann siehst du, ab wann der Umlenkhebel anschlägt.
Kann gut sein... Bin leider erst wieder morgen daheim, werde mir das Ganze dann nochmals anschauen, Dämpfer ausbauen und mit Propain in Kontakt treten.
Mhh also langsam gibt es so einige kleinere Probleme mit den Propain Rahmen. Meiner Meinung nach nicht komplett durchdacht, weil das doch eine recht große Delle ist. ( ich hoffe einfach mal ganz stark dass es and dir liegt( nicht böse gemeint) 😉)

Falls du deshalb mal bei Propain nachfragst wäre es schön wenn du deine Erkenntnisse hier teilen könntest.
Ja leider... Geometrie und auch Kinematik sind schon mega, die Umsetzung im Allgemeinen ist OK. Die Rahmen-Stopfen sind halt billigst gelöst, halten teilweise nicht ordentlich in den Löchern bzw. einer ist bereits "durchgearbeitet". Kennt jemand zufälligerweise eine wertigere, passende Alternative?

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie es an mir liegen könnte...😅 Durchschlag konnte ich definitv noch keinen provozieren, also an einer Überbeanspruchung kann es schon mal nicht liegen. Zumal ich es unter diesen Umständen auch fraglich finde, ob ich denn Federweg überhaupt vollständig nutzen kann! Einen Stein oder ähnliches, der sich zwischen Rahmen und Umlenkung verirrt hat, kann ich auch ausschließen. Ich habe nämlich die Stelle testweise mit einem Rest Lackschutzfolie (0,15mm) abgeklebt und am Bike stehend ein paar mal eingefedert, die Folie war dabei bereits komplett durchgeschrubbt!☹️ Eine Überlegung wäre noch, dass es beim Rahmenbau zu einem Fehler/Verzug gekommen ist, denn meine 600ml Flasche bekomme ich in meinen L-Rahmen gerade so rein und das auch nur, nachdem ich die Bohrungen des Flaschenhalters um ein paar cm versetzt hatte! Das kommt mir persönlich etwas eng vor... Oder aber es muss beim 29er Hauptrahmen so eng hergehen, damit der Mix-Aufbau auch hinhaut. Das wäre dann aber ein kompletter Konstruktions-Fail!

Werde morgen direkt mal mit Propain in Kontakt treten und dich/euch auf dem Laufenden halten!
 
Dabei seit
11. Februar 2021
Punkte Reaktionen
14
Kann gut sein... Bin leider erst wieder morgen daheim, werde mir das Ganze dann nochmals anschauen, Dämpfer ausbauen und mit Propain in Kontakt treten.

Ja leider... Geometrie und auch Kinematik sind schon mega, die Umsetzung im Allgemeinen ist OK. Die Rahmen-Stopfen sind halt billigst gelöst, halten teilweise nicht ordentlich in den Löchern bzw. einer ist bereits "durchgearbeitet". Kennt jemand zufälligerweise eine wertigere, passende Alternative?

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie es an mir liegen könnte...😅 Durchschlag konnte ich definitv noch keinen provozieren, also an einer Überbeanspruchung kann es schon mal nicht liegen. Zumal ich es unter diesen Umständen auch fraglich finde, ob ich denn Federweg überhaupt vollständig nutzen kann! Einen Stein oder ähnliches, der sich zwischen Rahmen und Umlenkung verirrt hat, kann ich auch ausschließen. Ich habe nämlich die Stelle testweise mit einem Rest Lackschutzfolie (0,15mm) abgeklebt und am Bike stehend ein paar mal eingefedert, die Folie war dabei bereits komplett durchgeschrubbt!☹️ Eine Überlegung wäre noch, dass es beim Rahmenbau zu einem Fehler/Verzug gekommen ist, denn meine 600ml Flasche bekomme ich in meinen L-Rahmen gerade so rein und das auch nur, nachdem ich die Bohrungen des Flaschenhalters um ein paar cm versetzt hatte! Das kommt mir persönlich etwas eng vor... Oder aber es muss beim 29er Hauptrahmen so eng hergehen, damit der Mix-Aufbau auch hinhaut. Das wäre dann aber ein kompletter Konstruktions-Fail!

Werde morgen direkt mal mit Propain in Kontakt treten und dich/euch auf dem Laufenden halten!
Supi Dankeschön für deine Meldung. Ich vermute natürlich nicht das es an dir liegt, aber du verstehst sicher das ich mir das wünsche weil so was ist natürlich sehr ärgerlich.
Das mit der Flasche hört sich auch merkwürdig an😅 mal schauen was Propain dazu sagt. 🤗
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Supi Dankeschön für deine Meldung. Ich vermute natürlich nicht das es an dir liegt, aber du verstehst sicher das ich mir das wünsche weil so was ist natürlich sehr ärgerlich.
Das mit der Flasche hört sich auch merkwürdig an😅 mal schauen was Propain dazu sagt. 🤗
Kein Ding! Ich habe es eh richtig verstanden, nach solch einer langen Wartezeit kann man so etwas wirklich nicht brauchen!😅 Ich befürchte fast, dass es sich um einen Einzelfall handeln wird und mein Bike den Rückweg zu Propain antreten muss... Ist v.a. ärgerlich, da ich das Bike inzwischen komplett eingestellt und an den wichtigen Stellen abgeklebt habe. Das mit den Flaschen ist mehr als suspekt, v.a. weil Propain auf der Webseite schreibt:
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-05-09 um 20.16.53.png
    Bildschirmfoto 2021-05-09 um 20.16.53.png
    28,6 KB · Aufrufe: 147
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte Reaktionen
482
Ort
Münster
Kein Ding! Ich habe es eh richtig verstanden, nach solch einer langen Wartezeit kann man so etwas wirklich nicht brauchen!😅 Ich befürchte fast, dass es sich um einen Einzelfall handeln wird und mein Bike den Rückweg zu Propain antreten muss... Ist v.a. ärgerlich, da ich das Bike inzwischen komplett eingestellt und an den wichtigen Stellen abgeklebt habe. Das mit den Flaschen ist mehr als suspekt, v.a. weil Propain auf der Webseite schreibt:

Mega ärgerlich. Nachdem bei mir die Lager und die Nabe nach 6 monaten durch waren und weitere dinge vorher repariert werden mussten, war für mich der traum Propain geplatzt.
Ärgert mich so, da da Spindrift sich ansich total geil fährt - wie du ja auch bestätigst.. Wenn man da aber als lösung für die innenverlrgten züge auf diese billigen gummi stopfen schaut, bekommt man immer mehr das gefühl, dass da unter Zeitdruck (eventuell auch Investoren druck) viele dinge nicht zu ende gedacht sind. Und bei der montage eben auch nicht genug zeit bleibt.

Ich will halt nicht, dass Propain irgendwann den gleichen Ruf wie die anderen versender bekommt.. zumindest was die Qualität angeht. Dafür sind die bikes und die Firma einfach zu geil
 
Dabei seit
22. Februar 2020
Punkte Reaktionen
194
Ort
Schweiz
Ich habe bei meinem Spindrift mal den Hinterbau zerlegt , um alles zu fetten. Bei meinem sah das alles ganz ordentlich aus, habe aber trotzdem noch mehr Fett hingesteichen.
Zu den Kabelstopfen: Die waren bei mir gar nicht dabei, aber die vermisse ich auch nicht. Ich habe die Kabel ein wenig rausgezogen, Isolierband rum und wieder rein. Funktioniert mindestens so gut und sieht viel besser aus.
Der Kettenstrebenschutz ist nicht so toll, die Kette macht bei mir am meisten Geräusche.

Ich bin jedenfalls (noch?) sehr zufrieden mit meinem Spindrift.
 

ulli!

Kettenraucher
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
222
Ort
Nürnberg
Bis auf mehrere Lackschäden um die Lager und HR-Achse rum, eine knarzende Kurbel, der schief ausgerichtete Bremssattel, die fehlenden Leitungsstopfen und die schlecht eingestellte Schaltung (ich hoffe die Kette ist zumindest richtig abgelängt) gabs bei mir nichts (weiteres) zu reklamieren.
Und meine ZEB klappert. Und der Propain-Schriftzug ist nicht gerade draufgeklebt.

Also einmal neu zusammenschrauben.
Der Service konnte mir soweit die Probleme lösbar waren, schnell und einfach weiterhelfen. Ist halt ein Versender-Bike, da stelle ich mich persönlich auf selbstständige Wartung und Pflege ein.
(Bei meinen bisherigen Händler-Bikes habe ich schlimmere Erfahrung bei Reklamationen gemacht.)
 
Dabei seit
18. März 2019
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen,
spiele gerade im Konfigurator und will mir ein neues Spindrift AL bestellen.

Kurz zu mir:
183cm groß, ca. 80kg "bikefahrfertig"

Anbei meine aktuelle Konfig:

Spindrift AL 29":

RAHMENGRÖSSE:
L - Large

RAHMENFARBE L:
Venomblack Matt

DECAL KIT:
Venomblack

GRIFFE:
Venomblack

SATTELFARBE:
Diamondblack

EMBLEM:
Venomblack

AUSSTATTUNG:
Individual

FEDERGABEL:
RockShox ZEB Ultimate 190 mm

DÄMPFER:
RockShox Super Deluxe Coil Ultimate RCT

DÄMPFERFEDER ROCKSHOX:
400 lb

ANTRIEB:
SRAM GX Eagle (1x12) Kit

LENKER:
SIXPACK Millenium 805 (30 mm Rise)

VORBAU:
SIXPACK Millenium 35mm

SATTELSTÜTZE:
KindShock LEV SI 150 mm

SATTEL:
SIXPACK Kamikaze

BREMSEN:
Magura MT7

LAUFRADSATZ:
PROPAIN ZTR FLOW S1

REIFENSET:
VEE Flow Snap Trail

REIFEN-SETUP:
Tubeless-Kit

KETTENFÜHRUNG:
SIXPACK Vertic

Aktueller Preis laut Konfig: 3649 €

Was sagt ihr zu der Konfig? Mittlerweile gibt es ja schon so einiges an Erfahrung mit dem Bike.
Persönlich schwanke ich noch bissl bei folgenden Komponenten:

  • Federhärte -> 400lb bis 85kg laut Angabe, sollte daher reichen, oder?
  • Vorbau -> 50mm Vertic oder 35mm Millenium -> Einsparpotential 45€
  • Sattelstütze -> lieber Bikeyoke 160 oder 185??? aktuell fahr ich ein YT Jeffsy CF 2018 in L mit 150er Stütze
  • Upgrade Laufradsatz sinnvoll oder taugt der Propain??
  • Tubeless und Kettenführung kriegt man wahrscheinlich aufm freien Markt günstiger

So was meint ihr dazu? Würde mich über paar Tips und Ratschläge, Erfahrungsberichte freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
182
Du hast das CF verlinkt. Der LRS macht mir keine Probleme, weiss nicht wies dann beim neuen ist. Sonst fahr ich halt Luft. TL kanns selbst umrüsen, hast gratis ersatzschläcuhe dabei wenn du‘s ncih ab werk nimmst.
würd den 35er nehmen. Die 45Euro jucken ja nicht und mit 1.83 könnte es anderst fast zu lang sein
 
Dabei seit
10. April 2008
Punkte Reaktionen
11
Ort
Solingen
Du wirst hier niemanden finden, der jetzt Luft- und Stahl im direkten vergleich gefahren ist im selben bike beim selben luftdruck auf selben untergründen und mit perfekt eingestelltem fahrwerk. Ich hatte das Spindrift CF mit Coil (RS super deluxe) und war mit der Performance des hinterbaus zufrieden. Allerdings musste ich eine weichere feder nehmen, da der hinterbau sonst nicht sensibel genug war. Sprich ich musste mit mehr SAG fahren (32%).
Problem des Spindrifts waren zum einen die klappernden züge, gegen die auch die billo kunstoffschoner an den leitungsein und ausgängen nichts geändert haben. Und das problem des schwimmenden hinterbaus insgesamt. Dieser erfordert ein sehr freies bewegen der buchsen, damit der Dämpfer perfekt anspricht. Das ist bei rock shox nicht der fall. Bei fox ist es besser gelöst.
Ob luft oder stahl ist mMn für dich dann eine persönliche Entscheidung, die dir keiner annehmen kann. Die würden das bike defintiv nicht mit beidem anbieten, wenn der hinterbau damit nicht klar käme.
Ich bin mal das tyee 2020 probefahren mit luft dämpfer und fand den hinterbau da sehr hart und recht unsensibel. War bei einer Probefahrt bei rock my trail. Habe mich deshalb für den coil dämpfer entschieden. Aber auch das hilft dir nicht, da ich den dämfper nicht studendenlang perfekt eingestellt hatte und nicht mal weiß, wie viel psi drin waren..
Danke für Deinen Input, Johannes. Beziehen sich Deine Erfahrungen auf das aktuelle SD Modell?

Also ich hatte die chance sowohl das Tyee (bei Rock My Trail) sowie das Spindrift (mein eigenes) mit Luft und Stahl zu fahren. Meiner Meinung nach passt ein Stahlfederdämpfer zum Spindrift deutlich besser. Habe mir das SD mit einem Ultimate Air bestellt und bin diesen auch eine zeitlang gefahren. Ich wurde aber nie wirklich glücklich mit dem Hinterbau. Habe auch das MegNeg Upgrade verbaut um das Ansprechverhalten zu verbessern. Der Dämpfer war mir einfach zu unsensibel und durch die hohe Progression vom SD + die Progression vom Luftdämpfer hatte ich das Gefühl, dass der Hinterbau sehr verhärtet.
Als ich dann endlich einen bekommen konnte, bin ich auf den Formula Mod umgestiegen und muss sagen das ich in diesem Bike nie wieder was anderes fahren würde als einen Stahldämpfer. Dadurch das der Dämpfer auch einen Lockout hat ist die Tourentauglichkeit für mich auch kein bisschen eingeschränkt. Das Gewicht von 400 g zusätzlich ist bei einem 15+ kg Fahrrad m.m.n. auch zu vernachlässigen.
Vielen Dank auch für Deine Antwort, Homi09. Du schreibst genau das, was ich vermutet habe. Und da der Gewichtsunterschied zwischen dem X2 und dem DHX2 "nur" 330g sind, wird es wohl der Stahlfederdämpfer.

Letzte Frage an die Gemeinde: Kann man ein individual zusammengestelltes Bike bei PP eigentlich vor Produktionsstart noch kostenlos stornieren?
 
Dabei seit
4. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
21
Weiß von euch jemand ob man bei einem SD Alu 27.5 Rahmen, Größe M eine Bikeyoke 160mm komplett versenken kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. April 2008
Punkte Reaktionen
11
Ort
Solingen
Super. Danke für die schnelle Antwort, deif.

Heißt, man bestellt, bezahlt und wartet. Irgendwann bekommt man die Info, dass das Bike ab dem Tag x produziert wird. Bis zum Tag x kann man kostenfrei (?) stornieren und im Falle einer Stornierung bekommt man dann irgendwann sein Geld zurück. Richtig?
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
38
Ort
Ludwigsburg
Weiß von euch jemand ob man bei einem SD Alu 27.5 Rahmen, Größe M eine Bikeyoke 160mm komplett versenken kann?
Kommt auf deine Beinlänge an
Die Angaben sind glaub ich so angegeben das wenn du die exakte Bein Länge wie in der Tabelle hast ist die Stütze ganz versenkt ... wenn dir 3 cm zur Angabe fehlen musst die Stütze 3 cm raus ziehen ...
Gruß
 

Anhänge

  • 7A5707AF-AB96-4B7B-BAF6-E1D37419EC85.jpeg
    7A5707AF-AB96-4B7B-BAF6-E1D37419EC85.jpeg
    280,9 KB · Aufrufe: 98

deif

¯\_(ツ)_/¯
Dabei seit
24. November 2020
Punkte Reaktionen
61
Ort
Zentralschweiz
Heißt, man bestellt, bezahlt und wartet. Irgendwann bekommt man die Info, dass das Bike ab dem Tag x produziert wird.
Ja, du kriegst ein voraussichtliches (nicht verbindliches) Produktionsdatum. Und wenn es dann wirklich losgeht, kriegst du ein Mail, dass PP jetzt die Teile kommisioniert. Bis dorthin kannst du stornieren. Bis Geld zurück geht's dann glaub ein, zwei Wochen.
 
Dabei seit
4. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
21
Kommt auf deine Beinlänge an
Die Angaben sind glaub ich so angegeben das wenn du die exakte Bein Länge wie in der Tabelle hast ist die Stütze ganz versenkt ... wenn dir 3 cm zur Angabe fehlen musst die Stütze 3 cm raus ziehen ...
Gruß
Das Ding ist, ich hab jetzt die 125er drinn, und muss noch genau 3,5cm herausgezogen werden das es passt. Wenn die 160er genau in das Sitzrohr passt müsste das ja quasi exakt passen. Die Frage ist ob sie genau reinpasst oder zu lang ist.
 
Dabei seit
26. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
291
Du musst allerdings auch beachten, dass eine 160er "unten" länger ist und früher anstößt.
Hatte an meiner Fox Transfer oben auch noch 4cm versenkbare rausstehen und gerechnet, ob ich von der 150er auf die 175er komme... ging nicht, weil sie länger ist, ich von dem o.g. 4 cm nur 2,5 hätte versenken können und dann insg. zu hoch gesessen hätte.
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
38
Ort
Ludwigsburg
Hier mal ein Bild wie ich mir das begreiflich gemacht habe
Schrittlänge 86cm
SD Grösse L
Max Einschub 220mm

BikeYoke 160 hat eine Länge von 233mm ( ohne Seil Aufnahme die passt ja immer ins Rohr )
BikeYoke 185 Länge 258mm also da Max Einschub 220 stehen beide schon mal raus und ich muss sie weiter raus ziehen damit ich auf meine 86cm komme schlussendlich guckt die 185 durch ihre Grund Länge 3mm weiter raus wie die 160er also man könnte beide nehmen ist bei mir halt doof mit so langen Beinen ;)
Ich hab die 160 genommen schließlich ist die auch Leichter 😜😬🤪
Vielleicht konnte ich helfen.
 

Anhänge

  • E0511D0E-D9E5-4B17-B7B7-F90648C43B4F.jpeg
    E0511D0E-D9E5-4B17-B7B7-F90648C43B4F.jpeg
    193,4 KB · Aufrufe: 105
Dabei seit
4. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
21
Hier mal ein Bild wie ich mir das begreiflich gemacht habe
Schrittlänge 86cm
SD Grösse L
Max Einschub 220mm

BikeYoke 160 hat eine Länge von 233mm ( ohne Seil Aufnahme die passt ja immer ins Rohr )
BikeYoke 185 Länge 258mm also da Max Einschub 220 stehen beide schon mal raus und ich muss sie weiter raus ziehen damit ich auf meine 86cm komme schlussendlich guckt die 185 durch ihre Grund Länge 3mm weiter raus wie die 160er also man könnte beide nehmen ist bei mir halt doof mit so langen Beinen ;)
Ich hab die 160 genommen schließlich ist die auch Leichter 😜😬🤪
Vielleicht konnte ich helfen.
Vielen Dank für deine Mühe :)

Also Laut Propain hat der M Rahmen bei 27,er ebenfalls einen Max Einschub von 220mm. Hab ich das jetzt richtig verstanden das du die 160er komplett im Rahmen versenken "könntest"? Ich hab nähmlich gerade mal eine winzige 77-78 Schrittlänge, sodass die bei einer 160er exakt reinpassen muss.
Meine jetztige 125er steht genau 3,5cm raus.

LG
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
38
Ort
Ludwigsburg
Die 160er ist für eine Bein Länge von 81cm ausgelegt und steht dann aber trotzdem 1,3cm raus. Also werde ich in meinem Fall diese nochmal 5cm raus ziehen müssen das ich auf 86cm komme. Du musst ja dann eigentlich die 125er nehmen ....
 
Dabei seit
22. Februar 2020
Punkte Reaktionen
194
Ort
Schweiz
Vielen Dank für deine Mühe :)

Also Laut Propain hat der M Rahmen bei 27,er ebenfalls einen Max Einschub von 220mm. Hab ich das jetzt richtig verstanden das du die 160er komplett im Rahmen versenken "könntest"? Ich hab nähmlich gerade mal winziger 77-78 Schrittlänger, sodass die bei einer 160er exakt reinpassen muss.
Meine jetztige 125er steht genau 3,5cm raus.

LG
Nimm die 125er. Bei meinem Mullet (29" Hauptrahmen) Grösse M und einer Schrittlänge von je nach Messart 80-82 cm ist die Revive 160 für mich ganz knapp (fahre sie voll versenkt und es passt gerade). Ich musste den Leitungsabgang drehen, dann ging sie noch ein kleines Stück weiter. Bei mir schauen voll versenkt noch ca. 1,5 cm raus (siehe Bild):
 
Dabei seit
4. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
21
Beim 27,5 Rahmen geht sie etwas weiter rein Laut Datenblatt. Die 125er hab ich bereits verbaut , überlege nur ob ich wechsle auf die 160er. Aber wenn ihr meint das da bei M und 27,5 Rahmen trotzdem 1cm rausschaut, dann ist das genau 1cm zu hoch xD
 

Anhänge

  • PXL_20210509_163707858.jpg
    PXL_20210509_163707858.jpg
    621,4 KB · Aufrufe: 75
  • PXL_20210509_143325539.jpg
    PXL_20210509_143325539.jpg
    471,9 KB · Aufrufe: 63
Dabei seit
17. November 2020
Punkte Reaktionen
48
Ort
Oberbayern
Ich hab ne Beinlänge von ca. 89cm und die Bikeyoke 185 im SD CF 29 Gr. L und die ist bis auf 2 oder 3mm ganz versenkt, musste auch den Zuganschluss drehen, damit sie noch ein Stück rutscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
273
Ort
Tirol
Also ich habe SL82cm Bei einem SD CF Mullet in XL konnte ich problemlos die Fox175 fahren und was sogar ein gutes Stück weit raus gezogen. Sobald man auf dem Rad sitzt und der Hinterbau in den SAG geht, passt esproblemlos. Habe selbst grad zweifel ob die Fox150 bei meinem bestellten L die richtige Wahl war.
 
Oben