SRAM GX Schaltung im Test: 1x11 für Einsteiger

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
446
Standort
ruhrgeBEAT
Super Bericht!
Ich baue gerade ein Specialized Fatboy auf und habe dort GX Shifter, Schaltwerk, Kassette und Kette mit Raceface Turbine Kurbel kombiniert. Testen konnte ich noch nicht aber ich bin wirklich sehr auf den Unterschied zur X01 an meinem Banshee Rune gespannt !
 

crossboss

if you want to ride bikes, ride bikes.
Dabei seit
1. März 2012
Punkte für Reaktionen
685
Alternativ:
Die GX hatte ich mir ebenfalls als Alternative angeschaut-aber ich hatte absolut keine Lust mit den anderen XD-Freilaufkörper ordern zu müssen.
Ich fahre daher schon aus rein wirtschaftlichen Gründen die aktuelle 1 x 11 Xt Schaltung und die funktioniert hevorrogend auch am Enduro und FR. Die Kassete ist zar minimal schwerer kostet jedoch nur knappe 70 €. . Vorher fuhr ich Ghetto 1 x 10 XT + oneup Components, was auch sehr gut funzt bis auf den Schaltsprung um das 16er Ritzel klasse und die 10 fach Komponentensind recht günstig im Vergleich zum hippen 11 Fach Zeuch .

Nun ja- hoch lebe das Maketing!:D
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
698
Standort
Bad Schönborn
Alternativ:
Die GX hatte ich mir ebenfalls als Alternative angeschaut-aber ich hatte absolut keine Lust mit den anderen XD-Freilaufkörper ordern zu müssen.
Ich fahre daher schon aus rein wirtschaftlichen Gründen die aktuelle 1 x 11 Xt Schaltung und die funktioniert hevorrogend auch am Enduro und FR. Die Kassete ist zar minimal schwerer kostet jedoch nur knappe 70 €. . Vorher fuhr ich Ghetto 1 x 10 XT + oneup Components, was auch sehr gut funzt bis auf den Schaltsprung um das 16er Ritzel klasse und die 10 fach Komponentensind recht günstig im Vergleich zum hippen 11 Fach Zeuch .

Nun ja- hoch lebe das Maketing!:D
Aus diesen Gründen fahre ich X1 Trigger, GX Schaltwerk, XT Kassette und Kette. Funktioniert perfekt und ich brauch keinen XD Freilauf.
 
W

Wayne68

Guest
Ihr Meckerköppe.

Ein 28,30,32 Sram Kettenblatt kostet in der Stahlausführung ca 20€.Es muss keiner 80€ für ein Kettenblatt ausgeben.

Ansonsten bin ich erstaunt hier im Forum.
Da tut es oft nicht weh eine 700-1200€ Gabel zu kaufen.Rahmen im Preisbereich von 1500-2700€ werden ohne mit der Wimper zu zucken gekauft.Laufräder ab 700€ auch kein Problem.
Und hier (vermutlich weils Sram ist) wird sich über einen etwas höheren Mehrpreis gegenüber einer Shimano Gruppe ausgelassen.
Verstehe ich nicht.
 

cxfahrer

Tretlagerglotzer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.844
Standort
L.E.
Gerechterweise muss man die GX mit x7-x9 vergleichen, welche sie ersetzt.
Funktional wie preislich. Und nicht relativ sondern absolut! Und da sehe ich (nachdem ich x1 und die letzte x9 zum Vergleich hatte, keinen Unterschied in der Qualität und Performance; deutlich unter Shimano XT.
 
Dabei seit
11. August 2003
Punkte für Reaktionen
408
Standort
Chur
Gerechterweise muss man die GX mit x7-x9 vergleichen, welche sie ersetzt.
Funktional wie preislich. Und nicht relativ sondern absolut! Und da sehe ich (nachdem ich x1 und die letzte x9 zum Vergleich hatte, keinen Unterschied in der Qualität und Performance; deutlich unter Shimano XT.
Dann nimm so ein GX Schaltwerk mal in die Hand!

Qualitativ spielt das locker in der XT Liga... Kassette ebenso...

Imho ist GX eine super Ergänzung zu den teuren Gruppen...
Man kann zB eine X01 Kurbel mit DM Kettenblatt, einen X01 Trigger und von der GX Schaltwerk, Kassette und Kette nehmen.
Die Kassette hat ncoh den Vorteil, dass das 42er aus Stahl ist (und dieses verschleisst gerne bei den teureren 11-fach Kassetten).
Und eine GX Kassette wiegt noch immer fast 100gr weniger als die 11-fach XT...

Trotzdem fahr ich meinen 10-fach XT Satz noch "zu Ende", hab aber aktuell schon GX Schaltwerk und X01 Kurbel dran...
 
Dabei seit
22. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
204
Ich bin zwar totaler Sram/rockshox Fan, musste aber leider in den letzten Jahren des Öfteren feststellen das auf "Dauer" nur die höherpreisigen Komponenten taugen!
X9 schaltwerk hat haufenweise Züge gefressen und war nach einem Jahr total ausgeleiert.
Vielleicht haben sie das ja jetz geändert...?!
 
W

Wayne68

Guest
Gerechterweise muss man die GX mit x7-x9 vergleichen, welche sie ersetzt.
Funktional wie preislich. Und nicht relativ sondern absolut! Und da sehe ich (nachdem ich x1 und die letzte x9 zum Vergleich hatte, keinen Unterschied in der Qualität und Performance; deutlich unter Shimano XT.
Sorry...da muss ich doch mal schmunzeln.
Ich habe da eine gute Vergleichsmöglichkeit zwischen der 2013 XT und der GX.
Wer sich diese Gruppen mal im Detail anschaut erkennt sehr schnell das bereits die "Einstiegsgruppe" GX sehr wertig gemacht ist.
Man darf nicht den Fehler machen die aktuellen Sram Einstiegsgruppen mit den Shimano Einstiegsgruppen zu vergleichen.
Der Einstieg bei Sram ist jetzt schon hoch angesiedelt.
 
Dabei seit
11. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
134
(nachdem ich x1 und die letzte x9 zum Vergleich hatte, keinen Unterschied in der Qualität und Performance; deutlich unter Shimano XT.
Also ich fahre die letzte X9 2x10 am Fully sowie die letzte XT 2x10 am Hardtail. Wie du es schaffst die X9 DEUTLICH unter der XT einzuordnen stellt mich vor einige Rätsel...
Kannst du die Sram nicht einstellen? (Was nebenbei bemerkt durch die Inbus-Schrauben auch noch viel einfacher geht.)
Von der Performance gibt sich das aus meiner Sicht nicht viel, wobei ich die Sram bevorzuge. Sie ist ein Stück präziser, gibt für mein Gefühl einfach das direktere Feedback.
Einzig beim Umwerfer geht der Punkt klar an Shimano, der schaltet sich einfach geschmeidiger.

Die Punkte an denen sie sich größtenteils Unterscheiden sind sehr subjektiv zu sehen, bzw. halt die Herstellereigenen Features (Multi-/Dual-Release; CageLock, ISpec, Matchmaker...)

LG

Max
 

Alpenstreicher

Querdenker
Dabei seit
31. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
343
Standort
Schweiz
Merci für den Test!

+1 für einen Vergleichstest zur aktuellen XT (bitte 1fach und 2fach falls möglich)

Die Aussage zur einfachen Montierbarkeit hab ich nicht verstanden. Welche Gruppen sind denn schwer montierbar, und warum?
 
Dabei seit
27. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
392
Standort
40km nördlich von Hamburg
Für mich interessant ist besonders der GX Umwerfer, weil ich den bei meiner 2x10 XT Gruppe einsetze, und es damit "endlich" auch einen Umwerfer für 36iger oder gar 34iger Kettenblätter gibt.

Gruß Jan
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
244
Standort
Bodenseekreis
Zitat aus dem Text "In meinen Augen ist der 1×11 Antrieb insbesondere für diejenigen Mountainbiker interessant, die nicht professionell auf Marathons unterwegs sind oder gezielt Training anhand von Trittfrequenzen machen."
Diese persönliche Meinung bestätigt sich in der Realität aber nicht, denn die amtierenden Weltmeister im Marathon und XC haben der Sram XX1 gewonnen.
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
150
@Tobias : Du schreibst, dass der Unterschied in der Funktion der GX insgesamt zur XX1 gering ausfällt, bis auf den weicheren Schaltvorgang, aber dann sagst Du, dass der X01 Trigger weit unter dem Niveau des XX1-Triggers liegt. Wie jetzt? Ich selbst fahre die komplette X01, habe die XX1 aber auch schon mehrfach getestet. Mir kam der Unterschied bei den Schaltvorgängen gering bis "nicht vorhanden" vor...
 
Dabei seit
11. August 2003
Punkte für Reaktionen
408
Standort
Chur
@Tobias : Du schreibst, dass der Unterschied in der Funktion der GX insgesamt zur XX1 gering ausfällt, bis auf den weicheren Schaltvorgang, aber dann sagst Du, dass der X01 Trigger weit unter dem Niveau des XX1-Triggers liegt. Wie jetzt? Ich selbst fahre die komplette X01, habe die XX1 aber auch schon mehrfach getestet. Mir kam der Unterschied bei den Schaltvorgängen gering bis "nicht vorhanden" vor...
Das ist auch viel eine Frage der Schaltzüge (v.a. Verlegung)
 
Oben