Storck Powerarms

Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Schweiz
Zerogravity schrieb:
genau das meinte ich :lol:
bloß die titanfarbene zwischenhülse muss entfernt werden damit das 68er lager auf ein 73er kommt. So war es zumindest bei mir.
also das oben von Hawkpower abgebildete innenlager hat nur 2 lager: eins rechts und eins links. das 3-fach gelagerte wiegt 160g und hat auch ne stärker dimensionierte scandium welle mit 12mm hohlbohrung statt der 14mm.

das entfernen der stützhülse ändert am einbaumass überhaupt nichts! es spart 17g aber sonst bleibt sich alles gleich. die rechte lagerschale hat ja nen anschlag der aussen am tretlagergehäuse ansteht. das 68er innenlager wird immer etwas weiter rechts im 73er rahmen sein, ob mit stützhülse oder ohne. ohne muss man auf alle fälle acht geben die unterdimensionierten ISIS lager nicht zu stark zu belasten. der kleinste überdruck und sie geben schon nach kürzester zeit den geist auf. so hab ich mein FRM ISIS lager innert 200m zum kollabieren gebracht....
desweiteren ist es ohne die stützhülse schwierig die linke lagerschale zu fixieren. ohne einen anschlag dürfte sie sich früher oder später während der fahrt lösen. vielleicht nützt da Loctite oder so. ich hab da jedenfalls ne andere lagerschale eingesetzt die nach aussen hin etwas länger ist und es erlaubt, nen konterring anzubringen. so kann ich das lagerspiel exakt einstellen und dann kontern.
 

Anhänge

  • ISIS-104spez.jpg
    ISIS-104spez.jpg
    58,2 KB · Aufrufe: 135

XTC-Max

Krawuzi-Kapuzi
Dabei seit
29. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
so stimmt das nicht ganz. bei manchen der scandium lagern stützen sich die lager auf der innenseite an einem kleinen ring ab. wenn du diese links und rechts jeweils 2,5 mm weiter nach aussen distanzierst, kommste auf 73 mm einbaubreite. kommt aber aufs modell an.
 
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Schweiz
XTC-Max schrieb:
so stimmt das nicht ganz. bei manchen der scandium lagern stützen sich die lager auf der innenseite an einem kleinen ring ab. wenn du diese links und rechts jeweils 2,5 mm weiter nach aussen distanzierst, kommste auf 73 mm einbaubreite. kommt aber aufs modell an.
richtig, davon hat er aber nicht gesprochen. er sagte durchs weglassen der distanzhülse passt es in ein 73er gehäuse. das ist so nicht richtig. passen tuts schon, auch mit der hülse, aber es ist dann nach rechts verschoben. wenn du LINKS einen breiteren ring montierst ist die kurbel nicht mehr vollständig auf dem vielzahn der welle....ob das dann auf die länge gut geht ?
 

XTC-Max

Krawuzi-Kapuzi
Dabei seit
29. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
nino-ch schrieb:
richtig, davon hat er aber nicht gesprochen. er sagte durchs weglassen der distanzhülse passt es in ein 73er gehäuse. das ist so nicht richtig. passen tuts schon, auch mit der hülse, aber es ist dann nach rechts verschoben. wenn du LINKS einen breiteren ring montierst ist die kurbel nicht mehr vollständig auf dem vielzahn der welle....ob das dann auf die länge gut geht ?

sorry, hab nicht den ganzen fred gelesen. wenn du das 4-lager innenlager nimmst, und zwei lager ausbaust, kannst du's jedenfalls auf 73 mm umbauen
 
Dabei seit
5. Juli 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Ich werde ein 29er Kettenblatt von T.A. fahren und ein 42er Carbonkettenblatt von tune oder auch eins von T.A.

Noch mal zu meiner Frage wegen dem Innenlager: Welches soll ich nun nehmen und was muss ich daran noch machen, um es mit einem E-Type Umwerfer fahren zu können?? Es muss auch unbedingt E-Type kompatibel sein, weil ich keinen anderen Umwerfer nehmen kann :(
 
Dabei seit
24. Januar 2004
Punkte Reaktionen
0
ich komm aber mit dem scott 03er rahmen und den powerarms mit 29/42 auf keine vernünftige kettenlinie bevor die kurbel an der kettenstrebe streift !!!
gibts da eine lösung ? fahr momentan daher dreifach mit 2mm abstand zur kettenstrebe (107er achse) -muss man den schiefen kettenzug einfach ignorieren?
danke marcus
 
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
351
Ort
Deutschland
Hallo,
an das Scale kannst zum Beispiel ein Race Face Signature Isis Ti Lager mit der rechten goldenen Downhillschale vom Race Face Signature DH Innelager bauen. Die macht das Lager E-Type tauglich und paßt. Funktioniert problemlos, ist aber nicht das leichteste Lager.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
825
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Da hier einige auch die Powerarms mit nem 29er Blatt fahren mache ich mal auf folgenden Thread aufmerksam:

http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=7517

Konkret: Powerarms können bei Verwendung eines 29er Blattes brechen & Storck übernimmt in diesem Fall keinerlei Garantie (zu Recht wie ich finde, da Bild 3 ganz klar zeigt, dass der Bruch von der Einkerbung durch die Kette verursacht wurde).
 

Anhänge

  • p1.jpg
    p1.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 162
  • p2.jpg
    p2.jpg
    50,7 KB · Aufrufe: 138
  • p3.jpg
    p3.jpg
    25,4 KB · Aufrufe: 162

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.850
Ort
Dresden
checky schrieb:
Da hier einige auch die Powerarms mit nem 29er Blatt fahren mache ich mal auf folgenden Thread aufmerksam:

http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=7517

Konkret: Powerarms können bei Verwendung eines 29er Blattes brechen & Storck übernimmt in diesem Fall keinerlei Garantie (zu Recht wie ich finde, da Bild 3 ganz klar zeigt, dass der Bruch von der Einkerbung durch die Kette verursacht wurde).

findest du wirklich, dass die verweigerung der garantie zu recht ist?
nirgens ist erwähnt, dass die kurbeln mit einem 29er blatt schaden nehmen können, im gegenteil, die kurbel ist gebaut für alle kettenblätter mit dem compact- lochkreis.
du darfst an diesen stellen nicht immer von uns ausgehen, die einfach in der materie drinstecken und sehen würden, dass die kette über den spider läuft.

für mich ist das wieder mal ein beispiel für diese leider inzwischen typische hersteller-masche.
"...das wurde mit dem falschen drehmoment angezogen..."
"... hier wurden unpassende komponenten von fremdhestellern verwendet, die den defekt verursachten..."

einfach immer dieses abschieben von problemen auf andere.

ich finde, wenn nirgens steht, dass dieses oder jenes nicht erlaubt ist und dadurch ein defekt zu stande kommt, sollte der hesterller ohne zu zicken haften.

und sicher ist davon aufzugehen, dass einen ersetzte kurbel ein geringerer wirtschaftlicher schaden ist, als ein bild (und text dazu) eines defekten produktes, welches in div. foren auftaucht.

gruss, felix
 
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Schweiz
checky schrieb:
Da hier einige auch die Powerarms mit nem 29er Blatt fahren mache ich mal auf folgenden Thread aufmerksam:

http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=7517

Konkret: Powerarms können bei Verwendung eines 29er Blattes brechen & Storck übernimmt in diesem Fall keinerlei Garantie (zu Recht wie ich finde, da Bild 3 ganz klar zeigt, dass der Bruch von der Einkerbung durch die Kette verursacht wurde).
ich find ganz und gar nicht zurecht wird hier die garantie nicht geleistet. an der kurbel ist ja zudem noch das pedalauge ausgerissen (na bravo, ich hab auch grad so einen fall hier...). dass man nicht mit 29er kettenblättern fahren darf steht NIRGENDS. 29er sind nichts exotisches. viele rennfahrer fahren 2x9 mit nem 29er. mit so einem defekt kann man nicht rechnen.

ABER meine meinung ist halt dass Storck gut daran tun würde sich hier kulant zu zeigen. die kurbel muss er ja eh reparieren also soll er doch gleich eine neue rausrücken. ich versteh das echt nicht. zudem scheints als ob die alten probleme mit ausgerissenen pedalaugen wieder da sind....gar nicht gut!! und dass dieses problem weltweit in allen einschlägigen foren rumgereicht wird dürfte Storck DEUTLICH mehr zu schaffen machen als mal eben ne neue rauszurücken.

aber zumindest im rennrad bereich gibts ja leichtere alternativen. Stronlight und auch Natec machen leichtere kurbeln und dürften momentan deutlichen aufwind bekommen. wenn der Storck so weitermacht bleibt er auf seinen kurbeln sitzen....

natec kurbeln 282g !!
http://www.mythiccarbon.com/page3.html
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
825
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Nach wie vor stehe ich dazu, dass Storck völlig zu Recht die Garantie verweigert. Das ein Imageschaden davongetragen werden könnte tut erstmal nichts zur Sache (natürlich täte Storck besser daran soetwas kulanter zu handhaben, aber dann denken sich die Kunden wiederum: prima, fahre ich weiterhin 29er & bekomme so jedes Jahr ne neue Kurbel).
Ähnliche Probs gibt es z.B. mit Bremssätteln die bei Verwendung einer bestimmten Nabe an die Speichen kommt. Damit würde kein Mensch rumfahren, oder am Bremssattel rumfeilen damit es passt & warum: weil es einfach garnicht erst fahrbar ist. Solche Sachen gibts & solange keine international gültigen Normungen für solche Teile bestehen kann es immer wieder vorkommen.
Ich Arbeite selber in einem Bereich wo es um Zertifizierungen für sämtliche regulären Märkte des Erdballs geht & es ist schlichtweg unmöglich alle existierenden Kompatibilitäten zu überprüfen, bzw. bekannte nicht passende Kombinationen werden bewusst verschwiegen, da es einen Mangel in der Beschreibung des Produktes darstellt. Ist einfach so.
Storck hätte schuld wenn die in der Anleitung schreiben würden, dass ein 29er Blatt fahrbar ist. Denn wer nicht Blind ist der sieht das es nicht passt (dazu braucht man kein technikfreak zu sein) & somit: own risk.
Gerade bei Carbon sollte ja doch ein enig Sorgfalt bein der Montage angebracht sein, egal um welches Teil es sich handelt & ob die Kette nun rund ums KB liegt oder sich leichgt eckig herumlegt ist doch schon ein Ansatz zum Stutzen wie ich finde.
 
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Schweiz
checky schrieb:
Nach wie vor stehe ich dazu, dass Storck völlig zu Recht die Garantie verweigert. Das ein Imageschaden davongetragen werden könnte tut erstmal nichts zur Sache (natürlich täte Storck besser daran soetwas kulanter zu handhaben, aber dann denken sich die Kunden wiederum: prima, fahre ich weiterhin 29er & bekomme so jedes Jahr ne neue Kurbel).
Ähnliche Probs gibt es z.B. mit Bremssätteln die bei Verwendung einer bestimmten Nabe an die Speichen kommt. Damit würde kein Mensch rumfahren, oder am Bremssattel rumfeilen damit es passt & warum: weil es einfach garnicht erst fahrbar ist. Solche Sachen gibts & solange keine international gültigen Normungen für solche Teile bestehen kann es immer wieder vorkommen.
Ich Arbeite selber in einem Bereich wo es um Zertifizierungen für sämtliche regulären Märkte des Erdballs geht & es ist schlichtweg unmöglich alle existierenden Kompatibilitäten zu überprüfen, bzw. bekannte nicht passende Kombinationen werden bewusst verschwiegen, da es einen Mangel in der Beschreibung des Produktes darstellt. Ist einfach so.
Storck hätte schuld wenn die in der Anleitung schreiben würden, dass ein 29er Blatt fahrbar ist. Denn wer nicht Blind ist der sieht das es nicht passt (dazu braucht man kein technikfreak zu sein) & somit: own risk.
Gerade bei Carbon sollte ja doch ein enig Sorgfalt bein der Montage angebracht sein, egal um welches Teil es sich handelt & ob die Kette nun rund ums KB liegt oder sich leichgt eckig herumlegt ist doch schon ein Ansatz zum Stutzen wie ich finde.
hier das owners manual:

Compatibility MTB Power Arms
The cranks can be used with all standard 7,8 & 9 speed drivetrains. You can use any chainrings which have the Shimano 5 Arm bolt circle diameters of 94 mm ( large & middle chainrings ) and 58 mm ( small chainring ). When choosing chainrings you should observe the maximum shifting capacity of the front derailleur used as well as remembering not to exceed the maximum chainring size. If you do not observe these limits front shifting will suffer."


also meiner meinung nach gehört da was korrigiert oder irre ich mich da?? ganz klar hätte man das vielleicht bei der montage sehen können dass es eng wird aber da ist ja auch noch das ausgerissene pedalauge und dann finde ich halt schon dass man so eine kurbel ganz einfach kulanterweise austauschen sollte.

Storck hat ganz klar ein gutes angebot zum kauf einer neuen kurbel gemacht. der preis war fair ABER wie erwähnt fände ich das ok im fall von dem spider-defekt. hier haben wir es aber mit ZWEI defekten am gleichen kurbelarm zu tun und da finde ich es einfach kleinlich was die sich da leisten.

ich hab ja schon im mtbr-forum geschrieben dass der Anders wahrscheinlich der stolzeste besitzer einer Storck-kurbel war. mehrfach hat er die kurbel in foren gezeigt. seine kurbel mit Boone Titan-Kettenblättern war schlicht unglaublich schön. ich bin sicher dass seine fotos schon mehrfach zum kauf solcher kurbeln angeregt haben....nun wird sich das wahrscheinlich etwas in die andere richtung bemerkbar machen.

schade eigentlich. die kurbeln sind super. ich hab am rennrad wie auch am MTB die Powerarms drauf und hatte bisher keinerlei probleme damit.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
825
Ort
im wurzeligen Elfenwald
nino-ch schrieb:
hier das owners manual:

Compatibility MTB Power Arms
The cranks can be used with all standard 7,8 & 9 speed drivetrains. You can use any chainrings which have the Shimano 5 Arm bolt circle diameters of 94 mm ( large & middle chainrings ) and 58 mm ( small chainring ). When choosing chainrings you should observe the maximum shifting capacity of the front derailleur used as well as remembering not to exceed the maximum chainring size. If you do not observe these limits front shifting will suffer."
.

Das ist hier simple Auslegungssache was unter "Standard" fällt.
Ich sag ja auch, dass es im eigenen Interesse besser gewesen wäre wenn Storck hier anders reagiert hätte, aber ein muß steht hier in keinster Weise zur Frage & aufgrund der offensichtlichen Inkompatibilität auch nicht nötig.



wie passt denn das:
nino-ch schrieb:
schade eigentlich. die kurbeln sind super. ich hab am rennrad wie auch am MTB die Powerarms drauf und hatte bisher keinerlei probleme damit.

mit dem:
nino-ch schrieb:
an der kurbel ist ja zudem noch das pedalauge ausgerissen (na bravo, ich hab auch grad so einen fall hier...).

zusammen ?
 

XTC-Max

Krawuzi-Kapuzi
Dabei seit
29. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
also ich muss auch mal was dazu sagen: das angebot mit dem kauf zum EK war mehr als großzügig. was aber wohl der grund für Storcks verhalten sein wird, ist wohl die mies-macherei der powerarms auf breiter front (MTBR, WW, IBC). was glaubt ihr wird storck wohl machen? ihr macht dem kunden ein kulanzangebot, und daraufhin macht er eure produkte auf grund seines fehlers schlecht - WÜRDET IHR JETZT SAGEN "ach nee, komm, lass ma gut sein. kein problem, dass du hinter unserem rücken schlecht über uns redest, wir geben dir trotzdem ne neue kurbel gratis!" ????


der vollständigkeit halber noch ein paar anzüge aus der manual:


Check your cranks regularly for damage e.g. bent chainrings, deep scratches or cracks in the crank arms. If such damage is found contact your dealer immediately

die spuren, wo die kette an der kurbel abdrücke hinterlassen hat, hätten ihm (theoretisch) von anfang an auffallen müssen. ich weiss, wer sieht schon nach jeder fahrt nach, aber rein juristisch gesehen hätte er müssen

The life expectancy of this high performance crankset is initially limited to three years. After this time has elapsed the crank should be returned to the manufacturer for inspection annually.

weiss man, wie alt seine kurbeln waren?

The carbon structure in the pedal thread part of the crank can be damaged through frequent removal if the cranks do not feature a built in washer. In this case it is recommended to use a norm washer which can be obtained from STORCK Bicycle.

hat Anders Beilagscheiben verwendet?


alles in allem muss ich folgendes festhalten:

- dass storck keine kurbeln gratis rauslässt ist zwar schade, aber auch nicht zwingend vorgeschrieben. und mit den threads in den foren hat sich anders wohl ziemlich unbeliebt gemacht
- das lockere pedalinsert war storck bereits GRATIS zu reparieren
- Anders hätte bemerken müssen, dass das 29er nicht passt bzw. mit Storck diesbezüglich kontakt aufnehmen müssen, ob's möglich ist. ich kann ja auch nicht ein 28er compact-blatt montieren, nur weil es es zu kaufen gibt. allein der hausverstand sagt mir, dass ich nur passende blätter montieren kann.
- die manual wurde wohl für denkende europäer geschrieben, nicht für den US-markt, wo man vor lauter schadensersatzklagen 1000mal draufschreiben kann, dass biken gefährlich ist, und dass der kaffee auch bei mcDonalds heiss (hausverstand und so, ich hoffe ihr versteht was ich meine)


wie auch immer, ich wäre auch sauer :rolleyes:
 
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Schweiz
checky schrieb:
Das ist hier simple Auslegungssache was unter "Standard" fällt.
Ich sag ja auch, dass es im eigenen Interesse besser gewesen wäre wenn Storck hier anders reagiert hätte, aber ein muß steht hier in keinster Weise zur Frage & aufgrund der offensichtlichen Inkompatibilität auch nicht nötig.



wie passt denn das:


mit dem:


zusammen ?
passt schon -sind nicht meine kurbeln. ich habs mir bisher verkniffe die bilder davon ins netz zu stellen. ich denk das braucht Storck nicht auch noch.
wie gesagt bin ich der meinung dass Storck bezüglich des spider-defekts absolut richtig gehandelt hat. ABER es sind ja 2 defekte an einer kurbel und da find ichs dann schon kleinlich.
 
Oben