Trail/AM Do-it-All-Fully: Lang und flacher Sitzwinkel. Alternativen zum Hugene?

Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
69
Hi zusammen,

ich suche zur kommenden Saison ein neues Bike und brauche da gerne eure Schwarmintelligenz bei der Auswahl.
Seitdem ich jetzt eine Saison regelmäßig mein Merida Big Trail Hardtail über die Trails (Touren 30-50km, bis 1000hm) schicke und jetzt auch mal von nem Kumpel mit großem Grinsen sein YT Jeffsys gefahren bin, möchte ich gerne zum nächsten Jahr in die Fully Liga aufsteigen. Ich erhoffe mir mehr Komfort, mehr Speed und auch mehr Sicherheit bei Sprüngen/Drops, an die ich mich immer mehr wage. Aktuell bin ich aber sicher nicht mehr als ein fortgeschrittener Anfänger.

Das neue Bike soll also vor allem für Trailtouren dienen aber auch mal nen Bikepark und die hiesige pseudo Downhill-Strecke gut überstehen. Insofern sollte es meiner Meinung nach in Richtung 140-150mm Trail/AM Bike gehen? 29" ist gesetzt und ein Enduro wird zu viel sein.

Anforderungen:

-Sitzwinkel flach max ~76°, ja steinigt mich ruhig 8-) Ich bin mit 1,82m, 90kg und knapp 83cm SL eher Sitzriese, d.h. kurze Beine und trotzdem Schuhgröße 47. Bei meinem Hardtail mit 75,5° (~78° im SAG) Sitzwinkel musste ich ne 2cm offset Stütze verbauen.... Ich trete sonst einfach zu viel von vorne ->Knieschmerzen

-Langes Oberrohr/Reach und kurzes Sitzrohr : Mein Hardtail mit 455m Reach (d.h. ca. ~470mm im Sag) könnte im Reach bergab noch einen Tick länger sein; kürzer auf jeden Fall nicht. Oberrohr habe ich ja aktuell mit der Offset-Stütze um die 640 mmm und das passt super

-Absolutes Max: 5.000€, gerne weniger

Die bisherigen Kandidaten alle Größe L siehe Bikestats:

-Propain Hugene 150mm: Geile Optik, scheint von der Geo und vom Anwendungsgebiet her zu passen. 76° Sitzwinkel. Kontra: Brauche eigentlich kein High-End aber das Will-Haben-Gefühl der Fox Factory Ausstattung lässt es trotzdem teuer werden. Lieferbar ab Februar 2022 (hoffentlich!)

-Focus Jam 6.9 oder 6.0 Ltd: An sich gute Geo denke ich, Teile auch okay, im Internet sofort verfügbar, Optik solala. Das 6.0. Ltd ist optisch geiler aber kostet auch wieder 4k€ und eine GX Eagle AXS will ich eigentlich nicht. Kontra: Wohl ziemlich schwer, Vorbau schlecht austauschbar. Vielleicht zu viel in Richtung Enduro und zu wenig für Touren für mich? Kann ich aber schwer einschätzen. Uphill Rekorde will ich sowieso nicht aufstellen mit meinen 90kg, Hauptsache ankommen ist das Ziel..

-Rose Root Miller 2/3: Optik echt cool in Miami Ice, Gute P/L und Komponentenmix. Kontra: Fällt mir gerade nicht viel ein außer das einen Tick kürzere Oberrohr

-Radon Slide Trail 10: Top P/L und Optik okay, Kontra: Ich fürchte aber zu kurzes Oberrohr mit 615mm in Größe L

-Canyon Spectral CF 8: Keine Lust auf knarzende Spezial-Vorbauten, Kettenlinienprobleme und ich müsste den 170mm Dropper austauschen. Aktuell sowieso nicht bestellbar

Fazit:
In der engeren Auswahl stehen also das Hugene, das Root Miller und das Focus Jam. Optisch, von der Ausstattung und vermeitlich von der Geo ist das Hugene schon mein Favorit, allein der Preis und die Verfügbarkeit zur kommenden Saison geben mir zu Denken. Merkt man die 2kg mehr beim Focus Jam so sehr bei meinen 90kg? Ich bezweifle es irgendwie.

Fallen euch noch weitere Kandidaten ein mit nicht zu steilem Sitzwinkel oder könnt ihr mir vielleicht noch was zu den Bikes sagen? Das Hugene versuche ich nächste Woche mal Probe zu fahren; bei den anderen Kandidaten wird das ziemlich schwer bzw. müsste ich wohl blind bestellen.

Viele Grüße und besten Dank für eure Anregungen :) Jan

PS: Sorry für den vielen Text!
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
69
Nukeproof Reactor 290 (Alu, Carbon wohl zu teuer)

War mein Trailbike Favorit:)

Das Reactor sieht echt nice aus und mit schön langem Oberrohr. Wie so immer aber aktuell nicht verfügbar und bei nem Listenpreis von 4.700 Euro in der Alu Pro Version dann doch irgendwie zu teuer für das Gebotene :(

Der Sitzwinkel ist etwas steiler, aber das Bike soll in den nächsten Wochen lieferbar sein, als 29er allerdings nur in der roten CRS-Version: https://www.wigglesport.de/vitus-escarpe-29-crs-mountainbike-2021

Vielen Dank für den Tip! Ich fände das Rot sogar nice aber 77,5° sind leider zuviel, befürchte ich zumindest. Wenn ich es versuche vom Hardtail zu übertragen dann wären so max 76° bei nem Fully wirklich wünschenswert.

Ich habe noch das Trek Fuel EX 8 bzw. 9.7 mit 140/130mm Federweg gefunden. Die Optik ist so lala, Preisleistung leider auch aber zumindest das 9.7 in schwarz wäre prinzipiell optisch okay aber seit der Fox 34er Rhythm am Hardtail bin ich nicht mehr so von den Rhythm Gabeln überzeugt.

In Summe spricht schon viel für das Hugene, so wenn es dann irgendwann auch mal kommen sollte. Vielleicht bestell ich einfach mal, um zumindest in der Warteschlange zu sein :) Probefahren kann ich in der Zwischenzeit immer noch.
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
69
wie siehts mit Commencal aus? Geo top modern, lang und steiler sitz, top ausstattung mmn


Vielen Dank für den Tip @baconcookie ! Das Meta TR wäre sicherlich eine Waffe auf dem Trail, wenn auch schwer, aber 78,6° Sitzwinkel wird definitiv zu viel sein fürchte :(

Alternativ zum Hugene, was in Alu...lieferbar im März 2022 das passt doch gut:


Das sieht schon mega aus @sebhunter , Alu Raw macht was her und das Bike ist schön lang. Keine Ahnung ob das nicht sogar zu viel Reach ist. Zur Probefahrt müsste ich aber mal eben 5h nach Dortmund fahren hmmm und ich habe immer noch Bedenken mit dem 77° Sitzwinkel.

Ich habe echt gemerkt, dass der Sitzwinkel und die 2cm offset Stütze viel ausmachen können. Ich habe beim Hardtail vorher nie eine gute Sitzposition gefunden und war nach zwei längeren Touren dann mal drei Wochen mit ner Sehnenentzündung im Knie völlig außer Gefecht. Mit der offset Stütze fahre ich völlig problemfrei. Aber klar, das hängt ja alles nicht zwangsläufig nur mit den Winkeln am Knie sondern auch mit der Hüfte und dem längeren Oberrohr zusammen.

Weiß jemand von euch wie man den Sitzwinkel vom Hardtail aufs Fully übertragen kann? Ich habe gerade mal Trigonometrie-Übungen gemacht. Gedanklich rechne ich bei meinem Hardtail mit 75,5° statisch, ca. -2° durch die offset Sattelstütze und ca. +1,5° Gabelsag, d.h ca. .75° im Sag. Das wäre dann ca. vergleichbar zu nem Fully mit je Dämpfer/Gabel gleichmäßig im SAG? Wobei halt nur in der Ebene, spätestens bergauf sinkt man ja hinten wieder ein und dort braucht man am meisten Kraft. Insofern könnten 76°-77° beim Fully schon passen.

Je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr muss ich wohl mal das Hugene als Referenz Probefahren und kann danach weitergucken :) Vielen Dank schon einmal für die Tips!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.142
Ort
München
Ich habe echt gemerkt, dass der Sitzwinkel und die 2cm offset Stütze viel ausmachen können. Ich habe beim Hardtail vorher nie eine gute Sitzposition gefunden und war nach zwei längeren Touren dann mal drei Wochen mit ner Sehnenentzündung im Knie völlig außer Gefecht. Mit der offset Stütze fahre ich völlig problemfrei. Aber klar, das hängt ja alles nicht zwangsläufig nur mit den Winkeln am Knie sondern auch mit der Hüfte und dem längeren Oberrohr zusammen.
hm, kann schon was dran sein. Ich hab ja auch so mein Problemchen mir steilen Sitzwinkeln, aber eher dass danndas OR zu kurz wird. Bei meinen 180/86 hab ich gerne um die 630mm oder mehr.....kann dirchaus sein, dass das bei dir auch damit zusammenhängt, das BigTrail ist halt ohne Offset schon recht kurz am OR.

Weiß jemand von euch wie man den Sitzwinkel vom Hardtail aufs Fully übertragen kann? Ich habe gerade mal Trigonometrie-Übungen gemacht. Gedanklich rechne ich bei meinem Hardtail mit 75,5° statisch, ca. -2° durch die offset Sattelstütze und ca. +1,5° Gabelsag, d.h ca. .75° im Sag. Das wäre dann ca. vergleichbar zu nem Fully mit je Dämpfer/Gabel gleichmäßig im SAG? Wobei halt nur in der Ebene, spätestens bergauf sinkt man ja hinten wieder ein und dort braucht man am meisten Kraft. Insofern könnten 76°-77° beim Fully schon passen.
Denke deine Überlegungen gehen schon in die richtige Richtung....nur glaube ich ist's etwa weniger. Das Nirvana hat mit 30mm Offset 74° und ohne 75,5°....im SAG dann etwa 77.

Ich würde tatsächlich das Hugene mal probefahren, ist ja auch nicht so weit von STR.

Wenn dann der SW doch zu steil, gäbe es noch das Rift Zone...schön lang aber nur 76°, wenn dir 130/125mm Federweg reicht:

 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.489
Ort
Allgäu
Bei meinem Hardtail mit 75,5° (~78° im SAG)
Sind eher 77° im SAG, bergauf natürlich nur wieder 75,5° aber auf Stack gemessen vermutlich.

musste ich ne 2cm offset Stütze verbauen

bei meinem Hardtail mit 75,5° statisch, ca. -2° durch die offset Sattelstütze
Ich hab mal eine 30mm Setback Sattelstütze gerechnet. Dort wären es ca. 2° mehr gewesen, in umgedrehte Richtung, also Setback raus und normal rein. Denke bei 20mm werden es weniger sein als die 2°.

Weiß jemand von euch wie man den Sitzwinkel vom Hardtail aufs Fully übertragen kann? Ich habe gerade mal Trigonometrie-Übungen gemacht. Gedanklich rechne ich bei meinem Hardtail mit 75,5° statisch, ca. -2° durch die offset Sattelstütze und ca. +1,5° Gabelsag, d.h ca. .75° im Sag. Das wäre dann ca. vergleichbar zu nem Fully mit je Dämpfer/Gabel gleichmäßig im SAG? Wobei halt nur in der Ebene, spätestens bergauf sinkt man ja hinten wieder ein und dort braucht man am meisten Kraft. Insofern könnten 76°-77° beim Fully schon passen.
Ich hab mal versucht es zu rechnen und auch mal mein Mädel sehr ungenau messen lassen.

Ich hatte mit Fully gleichmäßig im SAG gerechnet und HT mit SAG an der Gabel, was laut Messungen nicht ganz stimmt. Mal ein paar Zahlen, sehr ungenau gemessen vom Boden aus. Sind alles 29 Bikes.

Fully 160/140mm Sattel- und Lenkerhöhe unbelastet
1,08m / 1,07m
Fully 160/140mm Sattel- und Lenkerhöhe im SAG sitzend
1,025m / 1,035

Trail-HT 140mm Federweg Sattel- und Lenkerhöhe unbelastet
1,07m / 1,045m
Trail-HT 140mm Federweg Sattel- und Lenkerhöhe im SAG sitzend
1,055m / 1,03m

DC Bike 120/105mm Federweg Sattel- und Lenkerhöhe unbelastet
1,09m / 1,05m
DC Bike 120/105mm Federweg Sattel- und Lenkerhöhe im SAG sitzend
1,045m / 1,023m

Die Daten vom DC eigentlich nicht zu bewerten. Ich hab zwischenzeitlich den SAG verringert am Dämpfer und der Gabel sowie das Cockpit tiefer.
Nach der Korrektur nun merkt man wie bei 19% SAG bei einer 120mm Gabel das Cockpit deutlich weniger absackt belastet im SAG als eine 140mm Gabel bei 20% SAG. Glaube die Differenz ist statisch 0,8cm von der Cockpithöhe.
Bin an diesem Bike noch in der Setup-Findungsphase.


-Sitzwinkel flach .........
-Langes Oberrohr/Reach
Diese Punkte schließen sich mit den aktuellen Bikes leider aus.
Langer Reach und steiler Sitzwinkel was "modern" ist bringt ein kurzes Oberrohr. Dazu flache Lenkwinkel die schlecht mit langen Vorbauten harmonieren.

1,82m, 90kg und knapp 83cm SL

Mein Hardtail mit 455m Reach
Hast du das XL nicht probieren können. Hätte doch vermutlich auch gepasst oder?

Oberrohr habe ich ja aktuell mit der Offset-Stütze um die 640 mmm und das passt super
Hast du Spacer unter deinem Vorbau? Wenn ja hast diesen Wert nicht.

Schau doch im Propain oder Glen Thread ob mal Probesitzen kannst. Ich denke 76° SW wird kein Problem sein. Aber ich ticke genau umgedreht. Mir sind die 74° am Trail-HT zu wenig, die 76° auf Stack mit 1cm nach vorne geschoben Sattel am DC gerade noch OK, perfekt sind die echten ca. 76,1° auf Sitzhöhe beim großen Fully.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.142
Ort
München
Diese Punkte schließen sich mit den aktuellen Bikes leider aus.
Langer Reach und steiler Sitzwinkel was "modern" ist bringt ein kurzes Oberrohr. Dazu flache Lenkwinkel die schlecht mit langen Vorbauten harmonieren.
Einspruch Euer Ehren 😉;
Wenn der Reach länger ist als üblich wird auch das Oberrohr lang genug.
Du meinst wohl eher: bei gleichem Reach wird das Oberrohr kürzer mir steilerem Sitzwinkel....?
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
33.491
Ort
Dresden
Nennt mich kleinlich, aber für "Trail/AM" sind mir die vorgeschlagenen Räder alle viel zu viel Enduro. Den Vogel schließt das Jam ab.
Wenn, dann würde ich mich für das Glen entscheiden, mit Abstrichen vielleicht auch das Slide.
BTW Wo ist bei Rose eigentlich der Konfigurator hin?

Ansonsten würde ich mich für das beschriebene Fahrprofil wahrscheinlich eher für sowas wie das Trance X oder Trance ohne X (nur von der Federwegsklasse, nicht vom Modell her) entscheiden.
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Das Trance X passt leider nicht zur Sitzwinkel-Vorgabe, um die es hier primär geht.
Nachdem sich Jan mehr Speed und Sicherheit bei Sprüngen wünscht und zudem gelegentlich in den Bikepark möchte, erschließt sich mir nicht, weshalb die genannten Räder unpassend sein sollen? Die 1000hm sind damit auch kein Problem.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.462
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Nennt mich kleinlich, aber für "Trail/AM" sind mir die vorgeschlagenen Räder alle viel zu viel Enduro. Den Vogel schließt das Jam ab.
Wenn, dann würde ich mich für das Glen entscheiden, mit Abstrichen vielleicht auch das Slide.
BTW Wo ist bei Rose eigentlich der Konfigurator hin?

Ansonsten würde ich mich für das beschriebene Fahrprofil wahrscheinlich eher für sowas wie das Trance X oder Trance ohne X (nur von der Federwegsklasse, nicht vom Modell her) entscheiden.
Rose Konfigurator wurde während Corona abgeschafft, vor einigen Monaten. Wohl wegen der schlechten Lieferbarkeit und des hohen organisatorischen Aufwands.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
1.709
Ich habe dir mal bei Linkage gewisse Szenarien zum Sitzwinkel durchgespielt am Beispiel eines Trance X:
Es ist dort, ohne SAG mit 77.4° angegeben. Nehmen wir mal du hast hinten 35% SAG, vorne 10% (was ich im Sitzen als etwa realistisch erachte), hast du noch 75.9° SW.
Ein simuliertes Hardtail (15% SAG an der Front, was ich auch etwa als realistisch erachte) hat 78.4° SW.

So viel zum Vergleich der Werte. ;)
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
33.491
Ort
Dresden
Das Trance X passt leider nicht zur Sitzwinkel-Vorgabe, um die es hier primär geht.
Nachdem sich Jan mehr Speed und Sicherheit bei Sprüngen wünscht und zudem gelegentlich in den Bikepark möchte, erschließt sich mir nicht, weshalb die genannten Räder unpassend sein sollen? Die 1000hm sind damit auch kein Problem.
Weil damit der nächste "fortgeschrittene Anfänger" in mindestens 95% der Einsatzfälle "overbiked" wäre.
Ist auch ein Spaßkiller...
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
33.491
Ort
Dresden
Zum Hugene:
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
69
Hey zusammen,

vielen Dank schon einmal für die tollen Anregungen. Da sind ein paar gute Hinweise drin und das hilft mir schon einmal weiter.
Hast du das XL nicht probieren können. Hätte doch vermutlich auch gepasst oder?
Ich damals froh überhaupt was halbwegs passendes zu finden :( Groß Auswahl oder Möglichkeiten etwas Probezufahren gab es nicht. Aktuell sieht es ja leider auch schwierig aus, was das ganze nicht besser macht. Im Allgemeinen passt mir aber XL nicht, da die Bikes eigentlich immer zu lange Sitzrohre für meine Schrittlänge haben.


Ich habe dir mal bei Linkage gewisse Szenarien zum Sitzwinkel durchgespielt am Beispiel eines Trance X:
Es ist dort, ohne SAG mit 77.4° angegeben. Nehmen wir mal du hast hinten 35% SAG, vorne 10% (was ich im Sitzen als etwa realistisch erachte), hast du noch 75.9° SW.
Ein simuliertes Hardtail (15% SAG an der Front, was ich auch etwa als realistisch erachte) hat 78.4° SW.

So viel zum Vergleich der Werte. ;)

Okay, das ist mal ein interessantes Tool, das gucke ich mir mal an aber es macht schon Sinn. Vielleicht messe ich dem gewünschtem flachem Sitzwinkel bei nem Fully dann doch zuviel Bedeutung zu und ich würde auch mit sowas wie 77° gut klarkommen

Nennt mich kleinlich, aber für "Trail/AM" sind mir die vorgeschlagenen Räder alle viel zu viel Enduro. Den Vogel schließt das Jam ab.
Wenn, dann würde ich mich für das Glen entscheiden, mit Abstrichen vielleicht auch das Slide.
BTW Wo ist bei Rose eigentlich der Konfigurator hin?

Ansonsten würde ich mich für das beschriebene Fahrprofil wahrscheinlich eher für sowas wie das Trance X oder Trance ohne X (nur von der Federwegsklasse, nicht vom Modell her) entscheiden.

Da hast du sicherlich nicht unrecht. Bis jetzt komm ich mit meinem 140mm Hardtail prinzipiell echt an sich alles in der Umgebung runter aber als ich mal das YT Jeffsys gefahren bin, hatte ich ein dermaßen großes Grinsen im Gesicht! Ein AM+-Fully brauche ich sicherlich zur Zeit noch nicht zwangsläufig, aber wenn ich ich mir jetzt nen Bike hole, dann soll das die nächsten 3 Jahre für alles dienen was ansteht, sich vom Hardtail abgrenzen und mir die Sicherheit und auch Komfort geben, den mein Hardtail nicht hat. Das liegt vielleicht aber auch an der Fox 34 Rhythm, bei der ich vor jedem längeren Wurzelteppich schon weiß, dass danach alles wehtun wird...

Fazit für mich: Hugene und das Last Glen und evtl. noch das NP Reactor 290/Trek Fuel Ex bleiben die Favoriten aber die Erkenntnis ist: Es bringt nichts alles theoretisch zu überdenken sondern man muss die Bikes einfach mal anständig Probefahren (was aktuell ziemlich schwer ist).

Vielleicht klappt nächste Woche vor nem langem Urlaub noch ne Probefahrt mit dem Hugene, welches auch das einzige prinzipiell verfügbare Bike ist, welches man Probefahren kann. Echt cool, da kann man das Bike echt ein paar Stunden mitnehmen und auf die Trails schicken, nur leider sind die schon ziemlich ausgebucht und antworten spärlich:) Jedenfalls wenn das passt, dann cool und wenn nicht, dann gehe ich je nach Erkenntnis die anderen Alternativen und frage mal in der lokalen Community an. @mw.dd Der Testbericht klingt ja echt nicht so prickelnd aber manch anderer Test ist sehr positiv, da hilft wohl nur selbst ausprobieren!


PS: Morgen geht es in den Bikepark Bad Wildbad und da meine Hinterradbremse am Hardtail herumzickt, probiere ich mich mal an nem Leih-Enduro aus. Das hilft bestimmt auch ein wenig um einzuschätzen, was zuviel und was zuwenig Federweg ist.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.489
Ort
Allgäu
Der Testbericht klingt ja echt nicht so prickelnd aber manch anderer Test ist sehr positiv, da hilft wohl nur selbst ausprobieren!
Mal meine Meinung zu dem Poser-ich-bin-so geil-hip-Magazin.

Angeblich laut Test wiegt die Galfer 220mm Scheibe 100gr mehr als die Centerline 200 :oops: Es sind irgendwo 10-15gr.

Beim aktuellen Occam LT wird empfohlen wer es krachen lässt, DH Karkasse auf zu ziehen. Auf ein Trailbike bzw. Mini-Enduro DH Karkasse :wut:

Beim Test der Race-Enduros hat man einfach mal beim Strive von Jack Moir die Geo vom Serienbike angegeben. Gabel mit mehr Federweg, Spacer unter dem Steuerrohr, Dämpfer mit mehr Hub :oops: . Aber ich gebe mal die Serien-Geo an :wut:

Wer sich fremdschämen will, sollte mal das Selbstinterview lesen. Man hätte auch Canyon Werbung schreiben können.

Grundsätzlich liest dort auch nur Tests von Topmodelle. Glaube war am Stumpy wo sich das MTB-News Team das mittelpreisige geschnappt. Die hippen Poser natürlich das Topmodell.

So viel zu dem Magazin. Wer aber auf coole Poserbilder steht, keine Details etc wissen will, damit Leben kann dass gestern lang, breit und flach gehypt wird und heute das Gegenteil, wird mit dem Magazin glücklich.
 

r4n

Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
220
Hugene und das Last Glen
Waren auch meine Favoriten, vom Hardtail, Ghost Nirvana, kommend.
Ich fuhr mit dem Hardtail die gleichen strecken wie jetzt mit dem Hugene. Aber mit dem Hugene gehr einfach mehr, es geht besser etc, eh klar. Wenn man geschnuppert hat, will man mehr. Von daher ruhig in die Richtung gehn.
Der Testbericht klingt ja echt nicht so prickelnd aber manch anderer Test ist sehr positiv, da hilft wohl nur selbst ausprobieren!
Geh Probefahren. Wie @Orby schreibt sind das Kasper, die offensichtlich in Richtung Geldgeber schreiben. So ist das halt, hauptsache sie haben Spaß und ein paar Leute verxxscht...

Edit: hab nochmal in den Test gelesen. Das ist so offensichtlich und plump negativ geschrieben... na hauptsache Spaß...
 
Oben