Trailzerstörung Stuttgarter Wald

Dabei seit
10. März 2012
Punkte Reaktionen
6.420
Ort
Stuttgart
Ist eigentlich eine sehr ähnliche Entwicklung wie beim Klettern (Sportklettern), da kann man sich so Einiges abschauen.
Im Vorstand des MTB STGT e.V. sind Leute mit Bike- und Kletter-Legalisierungs-Erfahrung. :daumen:
Allerdings aus anderen, immerhin auch baden-württembergischen Regionen. Mal gucken, ob sich damit die Stuttgarter Nuss knacken lässt.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.842
Ort
Bornheim
Und ob Starva die Non-Public-Data für Heatmaps und Rotenplanung verwendet oder nicht, hat man selbst nicht in der Hand.
Doch hast du!
Kannst du auch ausprobieren... einfach Mal als radfahr Aktivität aufzeichnen und irgendwo zu Fuß durch den Wald... (Ja man sieht sogar einzelne Befahrungen auf der heatmap)
Screenshot_20210506-170656.jpg
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
99
Muss was loswerden was mich aufregt (Biker ohne Helm), ich habe vor kurzem auf den amerikanischen trails einen mit ebike gesehen, ohne Helm ist er losgefahren. Andere Biker haben sich drüber aufgeregt, zu recht. Bei dem drop in der Kurve ist er über den Lenker geflogen, hätte richtig in die Hosen gehen können 🤨
 
Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
615
Ort
BaWü
Muss was loswerden was mich aufregt (Biker ohne Helm), ich habe vor kurzem auf den amerikanischen trails einen mit ebike gesehen, ohne Helm ist er losgefahren. Andere Biker haben sich drüber aufgeregt, zu recht. Bei dem drop in der Kurve ist er über den Lenker geflogen, hätte richtig in die Hosen gehen können 🤨
Ja ich hab da auch schon immer wieder Biker ohne Helm drauf angesprochen. Das muss echt nicht ein und es regt mich jedes Mal auf. Wenn dann deshalb der Krankenwagen kommen muss, haben wir alle ein Problem.
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.755
Helm ist nun mal keine Vorschrift.
Und wenn man beim Helm meckert, müsste man das bei anderer Schutzausrüstung (Brille, Handschuhe, Schien-, Ellbogen-, Knieschützer, Rückenprotektor) genau so machen. Ist alles sinnvoll und verhindert im Fall der Fälle schlimmeres.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.842
Ort
Bornheim
Helm ist nun mal keine Vorschrift.
Und wenn man beim Helm meckert, müsste man das bei anderer Schutzausrüstung (Brille, Handschuhe, Schien-, Ellbogen-, Knieschützer, Rückenprotektor) genau so machen. Ist alles sinnvoll und verhindert im Fall der Fälle schlimmeres.
Helm ist im Gelände Minimalausstattung! Kommt es zum Unfall mit Folgen, ist der Spott schneller zu als du stop rufen kannst!
 
Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
615
Ort
BaWü
Helm ist nun mal keine Vorschrift.
Und wenn man beim Helm meckert, müsste man das bei anderer Schutzausrüstung (Brille, Handschuhe, Schien-, Ellbogen-, Knieschützer, Rückenprotektor) genau so machen. Ist alles sinnvoll und verhindert im Fall der Fälle schlimmeres.
Klar ist es das nicht. Aber der Kopf ist sicher weitaus schützenswerter als die Knie und daher ist der Helm weit wichtiger als Knieprotektoren. Ich trage trotzdem immer auch Knieprotektoren und Rückenprotektor, aber der Helm war bei all meinen schwereren Stürzen derjenige, der schlimme Verletzungen verhindert hat.
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
99
Helm ist nun mal keine Vorschrift.
Und wenn man beim Helm meckert, müsste man das bei anderer Schutzausrüstung (Brille, Handschuhe, Schien-, Ellbogen-, Knieschützer, Rückenprotektor) genau so machen. Ist alles sinnvoll und verhindert im Fall der Fälle schlimmeres.
Der Helm ist so Ziemlich das wichtigste. Wenn jemand sich schwer verletzt weil er auf den Kopf fällt, dann kommt das bestimmt wieder in den News und die Trails werden strenger kontrolliert und man darf Strafen am Ende von Trail zahlen, da er ja nicht legal ist. Vielleicht wird der Trail sogar zerstört. Und das muss echt nicht sein :ka:

Aber ich gebe dir recht, Protektoren für Knie und Hände sind genauso wichtig!
 
Dabei seit
4. November 2012
Punkte Reaktionen
114
In letzter Zeit ist mir öfters eine Gruppe von 8-12 Personen in der Nähe von der heslacher Wand aufgefallen. Denke Mal so zwischen 20 und maximal 30, die haben aber mit biken nix am Hut und nutzen die Trails nur als Fußweg um sich dann mitten im Wald anderen Genüssen hinzugeben. Ich hoffe Mal die nehmen ihren Müll wieder mit, denn Müll in der Nähe der Trails wird ziemlich sicher auf uns zurückfallen und dann kann ich auch verstehen wenn Trails platt gemacht werden. Auch wenn wir damit nichts zu tun haben, den Aufwand nachzuforschen wer dafür verantwortlich ist wird die Stadt sicher nicht betreiben.
Sonst nehmen die Abkürzungen auf Trails immer weiter zu, jetzt bahnt sich schon eine auf dem Hippo Trail an. Wenn ich diese Woche Mal Zeit habe werde ich mir das ganze nochmal anschauen und eventuell die Abkürzung verbauen. Außer hier ist man der Meinung die einzig nennenswerte "anspruchsvolle" Kurve da soll umfahren werden.
 
Dabei seit
10. März 2012
Punkte Reaktionen
6.420
Ort
Stuttgart
In letzter Zeit ist mir öfters eine Gruppe von 8-12 Personen in der Nähe von der heslacher Wand aufgefallen. Denke Mal so zwischen 20 und maximal 30, die haben aber mit biken nix am Hut und nutzen die Trails nur als Fußweg um sich dann mitten im Wald anderen Genüssen hinzugeben. Ich hoffe Mal die nehmen ihren Müll wieder mit, denn Müll in der Nähe der Trails wird ziemlich sicher auf uns zurückfallen und dann kann ich auch verstehen wenn Trails platt gemacht werden. Auch wenn wir damit nichts zu tun haben, den Aufwand nachzuforschen wer dafür verantwortlich ist wird die Stadt sicher nicht betreiben.
Sonst nehmen die Abkürzungen auf Trails immer weiter zu, jetzt bahnt sich schon eine auf dem Hippo Trail an. Wenn ich diese Woche Mal Zeit habe werde ich mir das ganze nochmal anschauen und eventuell die Abkürzung verbauen. Außer hier ist man der Meinung die einzig nennenswerte "anspruchsvolle" Kurve da soll umfahren werden.
Tatsächlich leider gar keine so abwegige Sorge, dass so etwas negativ auf die Biker zurückfallen könnte:
als der Pumptrack unter der Brücke/Schattenring abgerissen wurde, war die Bergründung Müll (Chipstüten, Limo-Verpackung & Co) und Graffitis an den Brückenfeiler. Logik = Null, aber wenn man etwas abreißen will, ist einem wahrscheinlich jede noch so abwegige Grund recht...
 
Dabei seit
4. November 2012
Punkte Reaktionen
114
Also was die da alles machen weiß ich nicht so genau. Aber Drogen waren sicher im Spiel und alles andere ist nicht auszuschließen.

Muss man halt beobachten und wenn nötig eine Müllaktion machen . Sonst kann man nur hoffen das die Trails trockener werden denn einige bzw sehr viele scheint es unmöglich zu sein manche Trails bei Schlamm nicht zu befahren
 
Oben