Transition Sentinel - Sammelthread

Dabei seit
27. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
43
Danke euch, ich schau mir das jetzt erst mal zwei Wochen in Punta Ala/Castiglione mit dem FCK Tire Insert an.

Die Contis wären sicher eine Option, obwohl ich da auch gerne wissen würde, welcher von beiden noch okay rollt und fürs HR besser geeignet wäre. Fahre in der Regel halt alles selbst hoch.

Der Vigilante wäre von Profil und Volumen gut. Wenn du sagst, dass die Karkasse etwas taugt @Britney83. Hatte den nur mal in der light Version, in der ersten Ausfahrt sofort mit Snakebite kaputt gegangen.
ich hatte mit der Tough Karkasse noch keinen Defekt.
Der läuft bei mir 24/7 z.B. im letzten Jahr: Morzine, Chatel, Samoens, Alp d'Huez und Les Deux Alpes und dann an Weihnachten noch Finale.
Und zu Hause sowieso problemlos.
 

flowbike

Soulrider
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
507
Vigilante tough ist schon haltbar, da dual ply, wiegt halt auch 1,3 kilo.
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
107
Standort
MUC
Ich bin noch nie einen Reifen dieser Gewichtsklasse gefahren.

Am Sentinel denke ich drüber nach, da nur 140mm Federweg + linearer Hinterbau = Durchschlag, wenn man mal die Linie verpeilt.

Der Vigilante hätte den Vorteil, dass er in der "fast rolling" Variante vermutlich nicht ganz so schlecht rollt. Flache Trails, schnelle Beschleunigung, sind eh nicht das Ding vom Sentinel. Für gemütlich bergauf sollte das Gewicht des Reifens ja nicht so viel ausmachen, oder merkt man das im Vergleich zu einem 2,4er DHRII EXO deutlich?
 

shaihulud

Tolle Frisur & gute Augen.
Dabei seit
12. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Recklinghausen, NRW
Hab nochmal ne Frage zum Continental Kaiser 2.4:

Von den Daten her klingt der wirklich nach einem optimalen Reifen für den Sommerurlaub in Finale. Allerdings soll der Reifen recht breit und deutlicher höher als z.B. ein Minion DHR II WT ausfallen. Kann dazu jemand was sagen? Fällt der Reifen wirklich so „extrem“ aus? Könnte ja evtl. zu knapp für den Sentinel-Hinterbau sein.
 
Dabei seit
7. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich habe direkt mal eine Frage: Ich hab das Sentinal (BJ2018) und habe mir den rockshox super deluxe coil gekauft und wollte den nun einbauen, leider habe ich oben zwischen den Buchsen am Kugellager und dem Dämpfer einen Spalt von 2-3mm, kann das jemand bestätigen? Es sieht aus als wären die Buchsen nicht passen obwohl der Händler mir zusicherte das es passt bzw. als Set für das Sentinal verkauft wird.

Die Hülsen habe ich am Kugellager "angelegt" und die Schraube dann in den Dämpfer geschraubt, trotz festziehen bleibt ein Spalt bzw. die Schraube zwischen Buchse und Dämpfer sichtbar...
Leider kann ich ein Foto erst heute Abend liefern. Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann ;-)
Vielen Dank
Gruß
Eckart
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Fahre jetzt einen DVO Topaz im Sentinel und verkaufe daher den Fox DPX2.
Falls jemand interesse daran hat möge er bescheid geben.

Gruß Matthias
Hallo, überleg auch schon lange ddn topaz zu kaufen, wie fährt er sich? Schlage meinen dpx2 regelmässig durch mit 95kg...
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
977
Hallo, überleg auch schon lange ddn topaz zu kaufen, wie fährt er sich? Schlage meinen dpx2 regelmässig durch mit 95kg...
lässt sich der DPX2 nicht progressiver einstellen?
vielleicht zu wenig Luft für dein Gewicht?

Aus welchem technischen Grund sollte der Topaz besser funktionieren?
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
lässt sich der DPX2 nicht progressiver einstellen?
vielleicht zu wenig Luft für dein Gewicht?

Aus welchem technischen Grund sollte der Topaz besser funktionieren?
Vielleicht weil das high speed shimstack anders abgestimmt ist ...
Beim DPX2 ist das ziemlich "letschat" wie wir zu sage pflegen und für 60 kg fuzzis abgestimmt.
Da sich aber NUR Low speed druckstufe einstellen lässt hat man ausser volumenspace (schon 09c inch verbaut) keine vernünftige handhabe .
Drum bitte um erfahrungen mit TOPAZ
Meine DVO Gabel fährt sich übrigens toll mit 51 offset ;-)
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
395
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
DVO Topaz funktioniert gut im Sentinel. Allerdings auch da alle mitgelieferten Spacer in die Positivkammer gepackt. Und Dämpfer ist meist am Anschlag.
Allerdings ohne Durchschlag (Fahrgewicht 100kg).

Piggybackkammer auch auf Maximum von 200 PSI.

Pumpe ich den Dämpfer härter auf passt SAG und "Feinfühligkeit" nicht mehr. Funktioniert definitiv besser als der DPX2.

Eine richtige Offenbarung ist es allerdings nicht.
 
Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
65
Und der Super Deluxe Coil? Gibt's ja stellenweise sehr günstig. Wie verhält sich das mit der Endprogression? :confused:
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
577
Mittlerweile fahren ja doch einige Coil im Sentinel. Auch auf Instagram wo Transition selbst einige Fotos gepostet hat, schreiben sie das zb der DHX2 und CCDB Coil gut funktionieren und von der Progression ausreichen.
 
Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
65
Klingt gut. Aus finanzieller Sicht kommt für mich aber nur ein RS Super Deluxe Coil in Frage
 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
37
DVO Topaz funktioniert gut im Sentinel. Allerdings auch da alle mitgelieferten Spacer in die Positivkammer gepackt. Und Dämpfer ist meist am Anschlag.
Allerdings ohne Durchschlag (Fahrgewicht 100kg).

Piggybackkammer auch auf Maximum von 200 PSI.

Pumpe ich den Dämpfer härter auf passt SAG und "Feinfühligkeit" nicht mehr. Funktioniert definitiv besser als der DPX2.

Eine richtige Offenbarung ist es allerdings nicht.
Ich fahr auch den topaz im sentinel. Gewichtsklasse liegt auch ähnlich bei 95kg.
Fahre 1-2 spacer in der positivkammer und hab nicht das Gefühl den Dämpfer am anschlägt zu fahren. Du könntest mal probieren mindestens zwei spacer aus der pos rauszunehmen und mal einen in die negativ Kammermusik packen. Das gibt etwas gegenhalt.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
395
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich fahr auch den topaz im sentinel. Gewichtsklasse liegt auch ähnlich bei 95kg.
Fahre 1-2 spacer in der positivkammer und hab nicht das Gefühl den Dämpfer am anschlägt zu fahren. Du könntest mal probieren mindestens zwei spacer aus der pos rauszunehmen und mal einen in die negativ Kammermusik packen. Das gibt etwas gegenhalt.
Hey, das hatte ich auch schon. 4 in der Positivkammer und einen in der Negativkammer. Hatte auch nicht merkbar was gebracht.
 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
37
Hey, das hatte ich auch schon. 4 in der Positivkammer und einen in der Negativkammer. Hatte auch nicht merkbar was gebracht.
Hm, komisch. Aber wenn du keinen Durchschlag hast, ist es ja eigentlich okay. Mir Taugt der Dämpfer auf jedenfall mehr als der dpx2. Wobei ich auch gerne mal den dpx2 mit dem MST Tuning ausprobieren würde.
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
155
Bei eBay Kleinanzeigen verkauft gerade einer einen Rahmen in XL. Iwas um die 2000€ ohne Dämpfer
 
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
4
Hey, hat jemand beim Sentinel das Tretlager mit Offsetbuchsen etwas angehoben? Das Einzige, was mich wirklich vom Kauf abhält, ist dieses verdammt tiefe Tretlager - da sehe ich mich schon wieder mit den Pedalen irgendwo hängenbleiben. Da habe ich Angst um meine Organe, beim Bergaufkurbeln ist es auch nur nervig...
Hat mit der Höherlegung um ca. 4 mm schon jemand Erfahrung gesammelt?
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
107
Standort
MUC
Mit Offset-Buchsen nicht, aber ich zumindest habe Null Probleme mit Aufsetzern! Weder bergauf, noch bergab.

Evtl ist das Tretlager ja am Ende effektiv gar nicht so tief, da das Sentinel nur 140mm Federweg hat und daher im Sag nicht so tief kommt wie ein 160er Enduro? Bei 30% Sag macht das immerhin 6mm aus.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
463
Standort
Allgäu
Hallo zusammen,

hab in letzter Zeit mit großer Interesse die Beiträge hier studiert. Vor allem Thema Fahrergröße/Rahmengröße und Dämpfer/Hinterbau.

Muss gestehen ich war bereits bei der Sentinelpräsentation sehr angefixt vom Bike, jedoch verunsichert wegen der Testberichte ".....braucht es schnell und ruppig......"
Nach einem Zwischenspiel mit einem braven 29 160/150mm, Testfahrten mit Capra und Ransom in XL, konnte ich bei einem regionalen Händler das Sentinel in L Proberollen. War überrascht wie gutmütig das Bike vom Handling ist beim langsamen Rollen und etwas Spielen damit.
Anfang der Woche habe ich mich gegen den Trend mit meinen 1,86m und SL 88cm für ein Carbon Sentinel in L entschieden. War bis auf Cockpithöhe ein sofortiges Gefühl von "Willkommen Zuhause".
Zum Glück hat mein Händler verschiedene Rahmen lagernd, somit müssen nur noch die Anbauteile bei ihm einlaufen, damit er mir mein Schmuckstück daraus baut.

Heute konnte ich dann erstmalig beim Testevent im Bikepark Albstadt ein Carbon Sentinel in L Testen von Trailtoys. Trotz "Schlammschlachtbedingungen", 20min reine Fahrzeit und 2 Stunden Equipment schrubben, bin ich total begeistert vom Bike.
Das Fahrverhalten vom Bike empfand ich als super gutmütig, mit Schlamm zugesetzte Reifen auf nassen Steinpassagen, rutschend aber immer mit dem Gefühl alles unter Kontrolle zu haben.
Obwohl das Bike nicht schwer ist, wirkte es schwer bzw. satt liegend, ohne dabei träge zu sein. Bei meinen Minihopsern fand ich es stabil in der Luft, jedoch etwas Input nötig beim Abziehen.
Ich empfand das Bike in L bei meiner Größe auch gut wendig, vielleicht weil ich bereits davor mit 29 unterwegs war. Das Bike hat mir extrem viel Sicherheit vermittelt und super viel Spaß bereitet.

Ich hoffe ich sehe nicht alles durch die rosarote Brille, weil ich es schon immer wollte und bereits bestellt hatte, was ich aber eher nicht glaube.
Auf jeden Fall haben mich die Beiträge hier zusätzlich darin bestärkt es zu bestellen, vor der Testfahrt heute.
Danke und Gruß
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
191
Standort
Siegerland
Hast du das Sentinel auch mal in XL probegerollt? Bin mit 187 cm nur unwesentlich größer als du und würde XL nehmen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
463
Standort
Allgäu
Hast du das Sentinel auch mal in XL probegerollt? Bin mit 187 cm nur unwesentlich größer als du und würde XL nehmen.
War ursprünglich geplant. Hab es dann doch verworfen.
Bei den Testfahrten in Sölden war ich vom XL Ransom sehr angetan, paar Tage später beim Händler auf dem Hof fand ich es doch recht sperrig. Für 2-3 flotte Abfahrten absolut spitze, für den Alltagsgebrauch als "ein-Bike-für-alles" kamen mir dann die Bedenken.
Das Sentinel soll bei mir einen großen Bereich abdecken, auch mal mit dem Mädel auf einem Flowtrail bis Finale. Deswegen die Wahl mit L.
 
Dabei seit
16. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
20
War ursprünglich geplant. Hab es dann doch verworfen.
Bei den Testfahrten in Sölden war ich vom XL Ransom sehr angetan, paar Tage später beim Händler auf dem Hof fand ich es doch recht sperrig. Für 2-3 flotte Abfahrten absolut spitze, für den Alltagsgebrauch als "ein-Bike-für-alles" kamen mir dann die Bedenken.
Das Sentinel soll bei mir einen großen Bereich abdecken, auch mal mit dem Mädel auf einem Flowtrail bis Finale. Deswegen die Wahl mit L.
Mach mal bitte ein Foto von Deinem Bike mit voll ausgefahrem Sattel. Würd mich mal interessieren wie das aussieht bei SL 88 cm. Btw: ich bin 174 / SL 83 und fahre auch ein L... und es kommt mir beileibe nich zu gross oder sperrig vor. Ganz im Gegenteil...
 
Oben