Transition Sentinel - Sammelthread

Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
193
Hi.
Wenn du keine Lust auf große Experimente hast ist es nicht verkehrt bei dem Setup zu bleiben.
Auch grobe Gangart definiert jeder anders. 1,5 cm Rest sind bei mir eigentlich die Regel. Nur bei wirklich übertrieben Mal auf Block.
Hast du den das Gefühl sie ist nicht feinfühlig genug?
Wenn du einfach mehr Federweg nutzen willst . Highspeed comp mehr Richtung minus.
Luft 10psi raus und einen token entfernen .
Das wird dann aber nicht besser fahren.
Für bessere Tipps schreib mir ne Nachricht mit deinem Setup , Gewicht , Fahrstyle
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte für Reaktionen
719
Mal eine Frage ausnahmsweise zur Gabel (36er Fox Grip2 Performance)
bei eigentlich korrekt eingestelltem Ruck und von Fox empfohlenen Settings brauche ich auch bei grober Gangart und Drops die oberen 1,5cm nicht; ohne Druck ist die Gabel voll einfederbar.
Ich bin jetzt nicht der große Rumexperimentierer (set and forget) und hab auch nicht viel dran zu meckern, aber wie würde ich die Gabel denn feinfühliger machen können?
Druck runter? Low Speed runter?

Bin für Tipps dankbar, für Kommentare wie: musst härter fahren eher nicht ;-)
Das ist bei der Grip2 eigentlich normal.
Sollte sich aber nicht harsch anfühlen? Zumindest ist das bei meiner ebenso und die Gabel geht wunderbar und ich habe nicht das Gefühl zu wenig Federweg zu nutzen.

Würde auch nicht sagen das das Ausnutzen des kompletten Federwegs ein Qualitätsmerkmal ist (wenn es sich jetzt nicht grade um den halben Federweg handelt).
 
Zuletzt bearbeitet:

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
82
Standort
Friedberg
Das ist bei der Grip2 eigentlich normal.
Sollte sich aber nicht harsch anfühlen? Zumindest ist das bei meiner ebenso und die Gabel geht wunderbar und ich habe nicht das Gefühl zu wenig Federweg zu nutzen.

Würde auch nicht sagen das das Ausnutzen des kompletten Federwegs ein Qualitätsmerkmal ist (wenn es sich jetzt nicht grade um den halben Federweg handelt).
war auch nicht als Qualitätsmerkmal gemeint, das ist die beste Gabel die ich je gefahren habe. Aber, wenn die Gabel so gut ist, dann wäre mein Gedanke von den 160mm auch alles zu nutzen um meine Hände länger am Lenker halten zu können ;)
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.889
Standort
Augsburg
irgendwie komisch wenn ein Bike mal "fertig" ist... ich wusste gerade nichts was ich sinnvoll ändern oder verbessern kann.







mit der neuen Reifen-Kombi bin ich sehr happy, rollt deutlich besser als die E13 TRS Enduro und der Grip passt auch. Die Gabel mit dem blauen CTS ist auch mega gut! Hatte noch nie das Gefühl eines bottom-outs oder dass die Gabel irgendwas nicht gewachsen wäre. Verrückt und das alles ohne zig Highspeed/Lowspeed, Progression, und sonstigen Einstellungen.

der Cascade Link reizt mich zwar, aber ich bin jetzt auch nicht unzufrieden mit der Hinterbau.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
497
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo Leute,

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder hier.
Mein Sentinel fahre ich nun schon länger als kein anderes Bike. In Kombination mit dem EXT Storia und einem Works Components Steuersatz der einen Lenkwinkel von 65° bringt ist das Rad für mich echt passend.

Ich bin nun mal das neue Last Coal Probe gefahren und merke im Vergleich, dass das Sentinel mehr Progression vertragen kann.
Der EXT hilft dabei, dass der Rahmen nicht durchschlägt, aber verspielt oder poppig ist das ganze nicht. Soll es auch nicht zwingend werden, aber es darf gerne in die Richtung gehen.

Nun gibt es zwar von Cascade Components eine neue Wippe. Mit über 300€ aber relativ teuer und dazu auch noch einiges größer als die ohnehin schon große Wippe.

Nun habe ich mal etwas mit Linkage probiert. Original sieht es so aus:



Nicht gerade viel Progression.

Wenn man nun das untere Dämpferauge etwas mehr Richtung Innenlager schieben würde, könnte man mehr Progression erreichen.
Den Punkt noch etwas nach "oben" verschieben und man erhält einen etwas steileren Lenkwinkel:



Also genau das was ich will.
Nun stellt sich aber die Frage wie man das untere Dämpferauge befestigt.

Als Lösung dachte ich an ein Stück Alu welches ähnlich wie beim Kavenz befestigt wird:


Nun könnte ich dieses Stück Alu an einem Punkt mit dem alten Dämpferauge verschrauben.
Nun fehlt allerdings noch ein zweiter Punkt zum Verschrauben.
Das Ganze hatte ich dann so gedacht:



Mit verschiedenen Alustücken könnte man dann verschiedene Progressionen erreichen.
Dafür müsste man allerdings ein zweites Loch in das untere Aufnahmeblech schrauben.

Was haltet ihr von der ganzen Idee? Machbar? Sinnvoll?
Habt ihr andere Vorschläge zur Befestigung?
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
193
Ich denke wenn dir der Link zu teuer ist würde ich es erstmal mit einer progressiven Feder versuchen.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
497
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
Nunja ich habe ja schon einen progressiven Dämpfer.
Und eine progressive Feder kann vom Fahrverhalten ja auch nicht eine andere Kinematik ersetzen.
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
193
Naja die Feder versucht schon eine andere Kinematik zu simulieren. Das kann der hydraulischen bottom Out nicht. Der verhindert einfach nur den Durchschlag an sich und sorgt für eine bessere federwegsausnutzung . Gerade die Cane creek Federn ändern ja schon deutlich die Federrate. Ich denke das könnte eine Lösung für dich sein. Sieht aber nicht so cool aus wie der Link ?✌
 
Dabei seit
27. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Leute,

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder hier.
Mein Sentinel fahre ich nun schon länger als kein anderes Bike. In Kombination mit dem EXT Storia und einem Works Components Steuersatz der einen Lenkwinkel von 65° bringt ist das Rad für mich echt passend.

Ich bin nun mal das neue Last Coal Probe gefahren und merke im Vergleich, dass das Sentinel mehr Progression vertragen kann.
Der EXT hilft dabei, dass der Rahmen nicht durchschlägt, aber verspielt oder poppig ist das ganze nicht. Soll es auch nicht zwingend werden, aber es darf gerne in die Richtung gehen.

Nun gibt es zwar von Cascade Components eine neue Wippe. Mit über 300€ aber relativ teuer und dazu auch noch einiges größer als die ohnehin schon große Wippe.

Nun habe ich mal etwas mit Linkage probiert. Original sieht es so aus:



Nicht gerade viel Progression.

Wenn man nun das untere Dämpferauge etwas mehr Richtung Innenlager schieben würde, könnte man mehr Progression erreichen.
Den Punkt noch etwas nach "oben" verschieben und man erhält einen etwas steileren Lenkwinkel:



Also genau das was ich will.
Nun stellt sich aber die Frage wie man das untere Dämpferauge befestigt.

Als Lösung dachte ich an ein Stück Alu welches ähnlich wie beim Kavenz befestigt wird:


Nun könnte ich dieses Stück Alu an einem Punkt mit dem alten Dämpferauge verschrauben.
Nun fehlt allerdings noch ein zweiter Punkt zum Verschrauben.
Das Ganze hatte ich dann so gedacht:



Mit verschiedenen Alustücken könnte man dann verschiedene Progressionen erreichen.
Dafür müsste man allerdings ein zweites Loch in das untere Aufnahmeblech schrauben.

Was haltet ihr von der ganzen Idee? Machbar? Sinnvoll?
Habt ihr andere Vorschläge zur Befestigung?
Sehr schön - ähnliches Radl hier (ebenfalls mit +1° Works steuerstz ;-) ) gleiche "Problme"/Gedanken - ich hatte das nach hinten versetzten der unter Dämpferschraube auch schon ins Auge gefasst um etwas Progessivität raus zu kitzeln - ich fahre ein Carbon mit Luftdämpfer mit reichlich spacern (Federkennline passt damit eigenlich, eine progessivere Kinematik würde m.M. folgende Dinge verbessern - Mehr Druckstufe im tiefen Federweg durch die in Verhältnis steigenden Kolbengeschwindigkeit beim Einfedern und aus meiner Sicht das größte Plus - mehr Zugstufendämpfung bei weit eingefederten Dämpfer, da die Luftfeder ansich nicht mehr so progessiv gefahren werden muss) - Mein Plan war es ein neues Loch weiter hinten-unten zu Bohren und dafür einen längeren unteren Dämpferbody (36€) einzubauen und die Einbaulänge auszugleichen, da ich die Tretlagerhöhe beibehalten will (Passiert aber erst nach Garntieablauf, dauert also noch etwas) Ob das beim Alu genügend Fleisch da ist, und ob das bei deinem EXT geht musst du mal schauen.
Ein Lösung mit 2 Blechen von Außen links und recht so wie du es eingemalt hast könnte auch gehen. Die beiden Besfestigungslöcher rechst solltest du dann aber mit einer Buchse gegen zusammenziehen sichern...Und der Dämpfer bräuchte unten auch eine breitere Buchse und eine breitere Hülse für das unter Dämpferauge...Berichte mal, ich bin gespannt.
 
Dabei seit
28. März 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Saarland
Bike der Woche
Bike der Woche
hallo an alle die sich den Cascade Link bereits gekauft haben.
wie lange hat denn die Lieferung gedauert?
und vor allem wie viel habt ihr bezahlt inklusive Allem drum und dran?
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
888
Wie lange hats gedauert bis der Link versandt wurde? hab meinen am Mittwoch bestellt aber leider noch keinen Tracking Link bekommen.
 
Dabei seit
21. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
11
Bei mir hat's nen guten Monat gedauert. Hatte am 5. Mai bestellt und am 11. Juni die lieferbestätigung erhalten.
 
Dabei seit
28. März 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Saarland
Bike der Woche
Bike der Woche
ok dann ist man ja wirklich bei fast 500 euro.

würdet ihr sagen das lohnt sich wirklich? vom federweg js eher nicht mit stock dämpfer aber evtl. von der progression. habe momentan einen x2 drin voll bis oben hin mit volumendämpfer. hatte so gut wie nie einen durchschlag aber der federweg wird nicht wirklich ganz genutzt vom hub her
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
193
Also bei mir waren es ziemlich genau 400€. Ab Versand hat es inkl. Zoll 16tage gedauert.
Ich finde immer noch das es sich gelohnt hat
 
Dabei seit
28. März 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Saarland
Bike der Woche
Bike der Woche
ok 400 ist eigentlich ok.

eine andere Frage:
ich habe festgestellt dass nach nicht mal 4 monaten nahezu alle lager total rauh laufen obwohl enduro max lager verbaut sind. ich halte ja eh nix von denen, bin der meinung das ist reiner lagerhype..aber das ist ja meine Meinung.
Hat jemand von euch mit anderen Lagern bessere Erfahrungen gemacht?
hab den carbon rahmen
 
Dabei seit
28. März 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Saarland
Bike der Woche
Bike der Woche
Sorry für den DP aber falls jemand seinen cascade abgeben möchte weil er meint dass es sich nicht wirkkich lohnt kann sich gerne bei mir melden. würde auch den kompletten preis zahlen welchen Ihr gezahlt habt.
Denn Momentan stehen die alle ausser den blauen auf backordered und das dauert vermutlich ewig bis er da wäre.
grüsse
 
Dabei seit
24. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Forchtenstein
Servus,
hab heute einen 205x60 RS super deluxe select+ in mein XL Sentinel aus 2018 eingebaut.
Geht sich gerade so aus das nix anschlägt wenn ich voll ohne Druck einfedere.
da hier ja schon mehrmals danach gefragt wurde ob 205x60 Dämpfer passen.
bei meinen rahmen passts...wie sich das bei anderen rahmengrössen oder anderen modelljahren verhält kann ich leider nicht beantworten. evtl. gibt es auch eine serienstreuung das es bei anderen xl rahmen aus 2018 nicht passt.
übrigens kann man die Buchsen und Gleitlager 1:1 vom DPX2 in den RS super deluxe übernehmen.
 

Anhänge

Dabei seit
24. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Forchtenstein
jap.. eng ist es schon aber ich plane nicht den dämpfer regelmäßig durchzuschlagen.
falls ja habe ich einen schönen bottom out indikator :D
ein sanftes "bing" wenns mal ins flat geht meldet dann das evtl. mehr endprog. nötig wäre oder etwas mehr druck.
Spass bei Seite. Auf meinen hometrails hab ich es nicht geschaft den DPX2 mit 0,6 Spacer und 210PSI durchzuschlagen
hatte immer 2-3 mm RestFW.
Ich werde jetzt ein paar Tage den Super Deluxe probefahren, kommt ursprünglich aus einem 2020 Speci Enduro mit anderem Tune, etwas mit den Volume Spacern spielen und alles auf meine Bedürfnisse anzupasssen.
Wenn alles passt bzw. nicht passt kommt evtl. noch ein MEGNEG upgrade um hinten raus mehr progession zu haben. aber das wird sich zeigen.
Performance mit MEGNEG soll ja laut @Maedra auch deutlich besser werden
 
Dabei seit
28. März 2012
Punkte für Reaktionen
275
Standort
CH/Mittelland
mal ne sehr sepzifische frage aber gibt es jemand der ein sentinel v1 mit cascade link und ein sentinel v2 in vergleich gefahren ist? Ich denke die bikes könnten sehr nahe beisammen liegen von der performance her. Das gewicht vom v1 mit cascade ist sicherlich deutlich höher aber sonst?!
 
Dabei seit
28. März 2007
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Saarland
Bike der Woche
Bike der Woche
als ihr den cascade bestellt habt, wisst ihr noch welche Versandart ihr gewählt habt? es gibt ja einige dazu und der preisunterschied ist minimal...deswegen bin ich gerade unsicher
 
Oben