Tubolito Tubo-MTB PSENS – Ausprobiert!: Leichter Fahrradschlauch mit Drucksensor

Tubolito Tubo-MTB PSENS – Ausprobiert!: Leichter Fahrradschlauch mit Drucksensor

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC9UdWJvbGl0by1zY2FsZWQuanBn.jpg
In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch die Tubolito Tubo-MTB PSENS Schläuche vor: Diese MTB-Schläuche von Tubolito sind nicht nur extrem leicht, sondern dank integriertem Drucksensor auch smart – und kommen trotzdem ohne Akku aus.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Tubolito Tubo-MTB PSENS – Ausprobiert!: Leichter Fahrradschlauch mit Drucksensor
 
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
149
Ort
Munich
Die Druckmessfunktion ist für mich total unnötig. Mitm Daumen 2x auf die Reifen drücken geht wesentlich schneller, wie Handy rauskramen, entsperren, App öffnen. Für meine Zwecke genau genug, reicht schon, dass an der Standpumpe ein Manometer ist.
ja geht mir eigentlich auch so.

Auf einen Schlauch hab ich auch keine Lust mehr, Tubeless hat mich vollkommen überzeugt, seit ich mal genug Dichtmilch eingefüllt ab sind die Reifen sogar dicht 😁

Aber ich muß dem Hersteller lassen, die Idee mit dem Sensor ist echt gut, irgendwas in mir will auch so einen Sensor im Reifen und ich weiß nicht warum, Kontrollzwang ? 🤪
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.226
Ort
Schwarzwald
Mal ganz ehrlich liebes Mtb-news Team....,
44,95 FÜR NEN BESCHISS....SCHLAUCH...?
Was kommt als nächstes ????
Sowas auch noch zu unterstützen....?Bis jetzt hab ich noch immmer gemerkt wenn meine Kiste Luft verliert.
In zukunft dann beim Abfahren die Hand hochhalten „ Sorry Jungs, hab 0,1 Bar verloren „ Zeit zum anhalten :spinner:
Solangsam wirds echt LÄCHERLICH
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.226
Ort
Schwarzwald
ja geht mir eigentlich auch so.

Auf einen Schlauch hab ich auch keine Lust mehr, Tubeless hat mich vollkommen überzeugt, seit ich mal genug Dichtmilch eingefüllt ab sind die Reifen sogar dicht 😁

Aber ich muß dem Hersteller lassen, die Idee mit dem Sensor ist echt gut, irgendwas in mir will auch so einen Sensor im Reifen und ich weiß nicht warum, Kontrollzwang ? 🤪
Das geile daran ist ja dass sich irgendwelche Techniknerds damit die Kohle aus der Tasche ziehen lassen 😂
 

theobviousfaker

the real one!
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
181
Als würde dieser NFC-Fetzen im Schlauch, der sicher nicht in großen Mengen verkauft wird, nun den Unterschied machen. Solange Lebensmittel unnötig dick und/oder redundant verpack werden und Versender jeden einzelnen Artikel in Plastikbeutel packen, kann man das doch kaum ernst nehmen.
Oh das erinnert mich an die krasseste Öko-Nebelkerze ever: als ich früher im Radladen arbeitete hatten wir auch Ergon-Griffe im Programm. Wissen schon, die mit dem Biogummi, wo der zweite Griff im Bio-Altpapier und Bioplastikfolie eingepackt ist (wozu, wenn der andere griff draußen dran ist und begrapscht werden soll? Aber der Hammer kommt erst noch:)
Jedes griffpaar kam natürlich einzeln in einer stinknormalen Plastiktüte eingepackt bei uns an, direkt aus der Kiste aus Taiwan oder China.
Was für eine krasse Täuschung! Greenwashibg vom Feinsten. Dafür darf sich RTI (Ergon, Topeak, Canyon..) gerne bis heute in Grund und Boden schämen.
Mal ganz ehrlich liebes Mtb-news Team....,
44,95 FÜR NEN BESCHISS....SCHLAUCH...?
Was kommt als nächstes ????
Sowas auch noch zu unterstützen....?Bis jetzt hab ich noch immmer gemerkt wenn meine Kiste Luft verliert.
In zukunft dann beim Abfahren die Hand hochhalten „ Sorry Jungs, hab 0,1 Bar verloren „ Zeit zum anhalten :spinner:
Solangsam wirds echt LÄCHERLICH
Ganz ruhig, Ralfi. Es is immer noch Lockdown und irgendwas brauchen wir doch hier zur Unterhaltung bis zur vierten Welle.
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.226
Ort
Schwarzwald
Oh das erinnert mich an die krasseste Öko-Nebelkerze ever: als ich früher im Radladen arbeitete hatten wir auch Ergon-Griffe im Programm. Wissen schon, die mit dem Biogummi, wo der zweite Griff im Bio-Altpapier und Bioplastikfolie eingepackt ist (wozu, wenn der andere griff draußen dran ist und begrapscht werden soll? Aber der Hammer kommt erst noch:)
Jedes griffpaar kam natürlich einzeln in einer stinknormalen Plastiktüte eingepackt bei uns an, direkt aus der Kiste aus Taiwan oder China.
Was für eine krasse Täuschung! Greenwashibg vom Feinsten. Dafür darf sich RTI (Ergon, Topeak, Canyon..) gerne bis heute in Grund und Boden schämen.

Ganz ruhig, Ralfi. Es is immer noch Lockdown und irgendwas brauchen wir doch hier zur Unterhaltung bis zur vierten Welle.
Stimmt auch wieder,
dann hol ich mal Popcorn :bier:
 

thewerner

e-free bike rider
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
285
Ort
Wien
für den preis von 2 schläuchen kann i mir glei drucksensoren kaufen wenn ich das will. schläuche kommen mir sowieso nicht in meine bikes. die idee ist ja nice aber dann bitte zum nachrüsten für tubeless systeme für an 10er oder so. als wegwerfprodukt total sinnbefreit
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
578
hat jemand Erfahrungswerte mit aerothan im "harten" Einsatz mit maximal 1,6 bar hinten ohne Felgenschutz mit "anständigem" enduroreifen, also dd oder Gravity oder ähnliche karkasse?
Also Kumpel hat sich erst vor 3 Wochen in ne DD karkasse tubeless bei 1.6 bar ohne Insert direkt 3 Löcher gestanzt von denen 2 ne Salami brauchten. Kann mir Ned vorstellen dass tubolito oder aerothan das mitmachen.
Er ist jetzt jedenfalls wieder geheilt und hat den cushcore wieder rein. Da reicht dann auch wieder ne Exo+ karkasse
Das ist bei uns im Freundeskreis die einzige bislang pannenfrei alternative. Wobei auch ARD gute Dienste verrichtet hat und jetzt teste ich Mal Tubolight Inserts. Cushcore ist halt preislich und im Gewicht ne Hausnummer
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
578
von der technischen Seite her:
Schlitzt die Platine eigentlich nicht den Schlauch auf, wenn man einen leichten Durchschlag hat? Gut ist eingepackt, aber reicht das? Die Platine mit der Spule drauf ist ja nicht gerade klein. Oder verlässt man sich darauf, dass die Platine beim Durchschlag immer schön zwischen den Hörnern abtaucht? Ansonsten hat man entweder FR4 Brösel oder Platt. Oder beides.
Das sollte absolut unkritisch sein... (Egal wie man zu dem Produkt steht) bin da die schlauchlos glücklich Fraktion mein letzter Schlauch ist Jahre her

So viel Platine wird da Ned sein und NFC druckt man sowieso auf Folie normalerweise, ist sogar biegsam
 

keinNAMEfrei

MaEsTrO
Dabei seit
7. Juni 2008
Punkte Reaktionen
195
Ort
Erde!
Falls es Riegel geben sollte, welche bei selber Funktion (Geschmack, Nährstoffe) mir für einen Aufpreis von nur 8 Cent (Aufpreis des Tobulitos auf die Nutzungsdauer von Riegel umgerechnet) 100g pro Stück einsparen und mir zusätzlich mehr Platz im Rucksack bescheren würde ich das machen.
Ihr immer mit engan Krampf da...
an Ring Stadtwurscht und a halbe Bier - des san Nährstoffe...
Dann Brauch ma auch über "Geschmack" nimmer nachdenken!
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
179
In der Hoffnung, dass die Frage nach 4 Seite Gebashe nicht untergeht:
Weiß jmd, inwiefern die Tubolitos generell „aufwärtskompatibel“ sind. Habe einen Reserveschlauch im Rucksack (ich glaube sogar noch für 26“). Hatte mir egtl für 27,5 nie besonders Sorgen gemacht, dass die dafür nicht funktionieren. Aber bekomme ich den auch iwie im Notfall auch noch auf 29“ aufgezogen?
Möchte es egtl ungerne ausprobieren, da ich befürchte, dass ich den dann nicht mehr so klein zusammenlegen kann
 
Dabei seit
17. August 2020
Punkte Reaktionen
55
Ich verstehe nicht warum man immer so "Rumätzen" muss hier. Da macht ein Hersteller sich mal Gedanken und ein neues Innovatives Produkt und alle rasten total aus. Am Anfang wollte auch niemand ABS am Auto haben und heute ist es nicht mehr weg zu denken. Ich persönlich würde mir auch keine AXS Schaltung ans Rad schrauben, dennoch verurteile ich niemanden, der da bock drauf hat. Wenn Tubolito einen Markt für ihr Produkt sieht, dann ist es doch ok. Wenn es für euch nicht taugt, dann kauft es halt nicht. Aber die Firma so zu Bashen finde ich persönlich total übertrieben. Die normalen Tubolitos funktionieren übrigens super und sind eine gute Alternative zu der Tubeless sauerrei.
 
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
6.765
Richtig genial wäre ja ein W-Lan Modul!:daumen:

Dann könnte dein Schlauch schon morgens deiner Kaffeemaschine Bescheid geben, dass Druck fehlt, und dein Kühlschrank schickt Dir nachmittags nochmal ne Erinnerung mit der Einkaufsliste:

2 Tomaten
1 Liter Milch
Schlauch um 03. Bar aufpumpen!
:lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
69
Pumpt der Schlauch nicht selbstständig den Druck auf den Referenzwert auf und passt dann den Luftdruck automatisch den Witterungsbedingungen an? Man könnte doch noch einen kleinen Kompressor in den Schlauch integrieren. Der wiegt zwar etwas aber was macht man nicht alles um den richtigen Luftdruck zu fahren.

45€ für einen Schlauch..... Langsam wird´s affig.
 
D

Deleted 410405

Guest
Ich verstehe nicht warum man immer so "Rumätzen" muss hier. Da macht ein Hersteller sich mal Gedanken und ein neues Innovatives Produkt und alle rasten total aus.

@Ausreden-Koenig

Jetzt würde es mich schon brennend interessieren, was hier an dem Produkt innovativ ist, bzw. wo sich der Hersteller hier Gedanken gemacht hat ?!
45 Euro (muss man sich mal reinziehen... das sind 90 DM) für knapp 90g billigstes Plastik, ein Ventil, welches nicht mal einen richtigen Ventileinsatz besitzt und auch nicht gerade den Eindruck hinterlässt besonders stabil zu sein.
Als Notfallschlauch für den Rucksack einfach nur deutlich übertrieben zu teuer.

Man muss schon ein Rad ab haben, wenn man sowas kauft... einfach vor der Tour den Luftdruck prüfen mit der Standpumpe ist ja sowas von aus der Mode geraten.
Und wenn mir der NFC-Sensor anzeigt, dass der Luftdruck abgefallen ist, muss man so oder so aufpumpen.
Dann kann man auch gleich den Luftdruck über die Pumpe checken.
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
578
@Ausreden-Koenig

Jetzt würde es mich schon brennend interessieren, was hier an dem Produkt innovativ ist, bzw. wo sich der Hersteller hier Gedanken gemacht hat ?!
45 Euro (muss man sich mal reinziehen... das sind 90 DM) für knapp 90g billigstes Plastik, ein Ventil, welches nicht mal einen richtigen Ventileinsatz besitzt und auch nicht gerade den Eindruck hinterlässt besonders stabil zu sein.
Als Notfallschlauch für den Rucksack einfach nur deutlich übertrieben zu teuer.

Man muss schon ein Rad ab haben, wenn man sowas kauft... einfach vor der Tour den Luftdruck prüfen mit der Standpumpe ist ja sowas von aus der Mode geraten.
Und wenn mir der NFC-Sensor anzeigt, dass der Luftdruck abgefallen ist, muss man so oder so aufpumpen.
Dann kann man auch gleich den Luftdruck über die Pumpe checken.
Also Preis brauch ma Ned reden. Der ist drüber, und das kann der Markt dann hinterher regeln.

Die grundsätzliche Idee find ich Ned soo verkehrt und NFC ist definitiv unterschätzt am Bike. Ich hätte gerne zum Beispiel gerne einmal beschriebene NFC Chips so verbaut dass man die Ned abbekommt und damit Ben Eigentumsnachweis hat... Zb innen im Carbonrohr
Klar kann man Kaputtschießen wenn man will aber dann ist Manipulation auch klar.
Auch die NFC Chips am Helm mit Notfallinfos wie bei POC find ich eigentlich sinnvoll. Die sind auch ohne spezialapp auszulesen. Würde halt nicht deswegen den poc kaufen. Sondern hab mir einfach ne Handvoll Chips bestellt. Und da kommt jetzt noch ein Aufkleber mit NFC Emergency Info drüber...

Auch Luftdruck prüfen auf Tour kommt bei mir regelmäßig vor. Kann aber verstehen dass das im Mittelgebirge zum Beispiel unüblich ist. Aber wenn ich erst 1000hm Forstrampen hochfahre um danach 1000hm trail am stuck runter zu fahren dann lohnen sich 2 unterschiedliche drücke. Heißt am Auto kommen mit der Standpumpe deutlich höhere drücke drauf. Und oben wird dann gewaltig reduziert. Klar ich hab dafür extra nen topeak Luftdruckprüfer. Aber in klein leicht NFC fand ich das jetzt auch Ned verkehrt, Handy hab ich eh dabei, dann fällt mir ein Tool weg das ne Batterie braucht.

Wie gesagt für nen Ersatzschlauch Brauch Ma Ned diskutieren, und Preis auch Ned, und sowieso fahr ich nur noch tubeless, aber die Idee mit NFC Luftdruck find ich jetzt Ned soo daneben.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.544
Ort
New Sorg
Zum Schlauch, fahre die am Vorderreifen schon ewig. Hinten nutze ich schlauchlos mit Durchschlagschutzsystem.
Kein anderer Schlauch, den ich die letzten 30 Jahre gefahren bin, hält so lange den Luftdruck wie der Tubolito. Bei mir ein Sorglosschlauch, der dazu billiger wie kein anderes Teil ist, um Gewicht zu reduzieren.

Der Sensor ist halt ein nettes Gimmik, wenn mans dazu will. Soll ja sogar Leute geben, die ihr schweres Smartfone mit zum Radeln nehmen...Nerds halt :D

G.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
2.935
Ort
Magdeburg
Am Rennrad habe ich bisher perfekte Erfahrungen mit den Schläuchen machen können, ich fahre sie seit 15 Monaten und ~3500km ohne Plattfuß oder sonstiges. Da ich das Rad auch oft auf den Weg zur Arbeit nutze, fahre ich gern mal alle möglichen Untergründe. Daher würde ich es am Rennrad schon nutzen, da interessiert es mich dann schon, ob ich noch 7 oder nur noch 4 bar drauf habe. Am MTB gebe ich euch aber recht, da muss es jetzt nicht unbedingt sein.
 
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
49
Immer dieser unnötige Sarkasmus...

Ich antworte mal trotzdem ganz unbeeindruckt:
Ja, falls es Riegel geben sollte, welche bei selber Funktion (Geschmack, Nährstoffe) mir für einen Aufpreis von nur 8 Cent (Aufpreis des Tobulitos auf die Nutzungsdauer von Riegel umgerechnet) 100g pro Stück einsparen und mir zusätzlich mehr Platz im Rucksack bescheren würde ich das machen.

Immer wieder witzig wie etabliert einerseits Carbon an jeglichen Stellen am Bike, Titanschrauben und sonstige Gimmicks für hunderte Euros sind, oder wie bereitwillig der Aufpreis von teilweise mehreren tausend Euros für die S-Works, HMX oder was auch immer Version der Rahmen bezahlt wird, weil der 150g leichter ist, aber sobald Ersparnisse mit ungleich geringerem monetärem Einsatz am Krempel den man sonst noch mitschleppt erreicht werden könnte macht man sich lustig drüber... :rolleyes:
Du bringst es auf den Punkt!! 👍
Sonst gibt man 100e € für etwas Gewichtseinsparung aus.
 
Oben