UPDATE | Project Shredmaster 2020 – Alu Pinion/Effigear DH Frame

Merci! :bier:
Ja geschweißt hat Ingo Müller, der macht ja auch die Kavenz Bikes. Der weiß echt, was er macht...


Peter ist Entwicklungsingenieur, ich baue Solarparks:D
Dachte ich mir doch, dass das Ingos "Handschrift" an den Nähten ist!
Wie hast du es an den Lagerpunkten gelöst?
Durchgerieben und Hülse reingeklebt?
Quasi so?
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDYyLzI0NjI2NzAtN3FmdmdhZ21rOGs5LTI0NjA5MDNfNDBkcnhrc3V3ZTJxX2ltYWcxMDY5X29yaWdpbmFsLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg
 
Hallo Martin,

das Bild kenne ich doch. ;) In den Lagerhülsen befinden sich Nuten wo Halteringe in schwerer Ausführung eingesetzt wird. Ich hatte beide Optionen durchgespielt aber die Variante mit den Nuten lässt aus meiner Sicht eine exaktere Positionierung der Lager zu. Wie hast Du die Hülsen eingeklebt und wie viel Klebespalt hast Du vorgesehen?

VG

Peter
 
Hallo Martin,

das Bild kenne ich doch. ;) In den Lagerhülsen befinden sich Nuten wo Halteringe in schwerer Ausführung eingesetzt wird. Ich hatte beide Optionen durchgespielt aber die Variante mit den Nuten lässt aus meiner Sicht eine exaktere Positionierung der Lager zu. Wie hast Du die Hülsen eingeklebt und wie viel Klebespalt hast Du vorgesehen?

VG

Peter
Hallo Peter,

das Bild ist aus meinem BDW-Artikel.
Die Lagersitze sind bei mir 28N7 (nach dem Schweißen gerieben) und die Hülsen haben einen Spalt von nominell einem Zehntel:
hülse.JPG
An beiden Seiten habe ich eine engere Passung um den Klebespalt homogen zu haben (wahrscheinlich übertriebene Vorsicht).
Geklebt habe ich mit Loctite 2701, das hat einen hohen Säuregehalt und ist deshalb für Alu am besten geeignet.
Ich habe den Kleber vor dem Fügen aufgetragen und danach noch mal in die Taschen etwas appliziert.
Der Kleber härtet so langsam, dass man in aller Ruhe die Hülse ausrichten kann. Durch leichten Schweißverzug waren die Löcher nach dem Reiben noch so oval (minimal), dass die Hülsen von selbst in Position geblieben sind.
Die Taschen sind eigentlich dafür da, die Lager auszubauen (Ansetzen eines Werkzeugs zum Austreiben). Die Toleranzangabe an den Taschen ist natürlich viel zu streng und meine Bauteile halten die Toleranzen def. nicht (die Aussparungen habe ich selbst nachträglich gebort und gefeilt).

Von Nuten halte ich da nicht so viel, da sie eine unnötige Kerbe darstellen, außerdem verziehen die sich beim Schweißen mit. Aber wenn es auch funktioniert....

Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor lauter Faszination für das Projekt habe ich irgendwie total verschwitzt es gebührend zu würdigen :o :
Mega geiles Bike! Echt richtig gute Details und super stimmige Optik!
Das gesammtkonzept ist natürlich auch top!

Grüße
Martin
 
Dachte ich mir doch, dass das Ingos "Handschrift" an den Nähten ist!
Wie hast du es an den Lagerpunkten gelöst?
Durchgerieben und Hülse reingeklebt?
Quasi so?
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDYyLzI0NjI2NzAtN3FmdmdhZ21rOGs5LTI0NjA5MDNfNDBkcnhrc3V3ZTJxX2ltYWcxMDY5X29yaWdpbmFsLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg
:edit 11.07.2021: Hier stand eine Bemerkung zu einem Schweißnahtfehler, der gar nicht da ist, sondern nur auf dem Bild so aussieht. Sorry für die falsche Beurteilung aus der Ferne!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ausgeprägter Endkrater und Erstarrungsriss - not so good 😳
Edit: da muss ich doch zurück rudern. Entschuldige, da scheint wirklich ein geschultes Auge drauf geschaut zu haben, mein Ton war auch nicht passend. --> Sorry

Edit 13.07.2021: hat sich als Fehler durch Ferndiagnose herrausgestellet. Dennoch vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Edit: da muss ich doch zurück rudern. Entschuldige, da scheint wirklich ein geschultes Auge drauf geschaut zu haben, mein Ton war auch nicht passend. --> Sorry
... war auch nicht böse gemeint, eher eine Berufskrankheit :heul:

:edit 11.07.2021: ... und wieder der Beweis, dass Beurteilungen aus der Ferne riskant sind :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Tolles Bike, toller Bericht. So ein Ergebnis sein eigen zu nennen - bestimmt der Traum von vielen hier.
 
Das Bike sieht für einen Eigenbau echt extrem professionell aus. Sehr geil! Viel Freude damit!
Ich habe großen Respekt davor sowas zu machen. Man steckt ja wahnsinnig viel Zeit (und am Ende auch Geld) rein.
Habt ihr mit FEM-Berechnungen gemacht?
Ich habe noch eine Frage an @-riot-. Ihr schreibt, dass Du das Bike mit Creo konstruiert hast. Ich arbeite beruflich auch mit Creo. Leider habe ich keine Möglichkeit Creo privat zu benutzen. Hast Du das mit dem Firmengerät gemacht oder gibt es doch Lizenzen für Privatbenutzung?
Hab Freecad auch schon ausprobiert, aber die Hürde ein neues Programm zu erlernen und zu benutzen, wenn man sich mit einem anderen Programm gut auskennt, ist doch recht hoch.
 
Danke für das Lob! Ich konnte eine gewerbliche Lizenz nutzen. Ansonsten gibt es auch eine Studentenversion von Creo die von den Funktionen ziemlich umfangreich ist (solid/surface).
 
Grabacad, Thingiverse und co. sind mir natürlich einschlägig bekannt, da würde ich aber nicht immer davon ausgehen das die Daten so 100%ig sind.
Also, das Pinion Modell auf GrabCAD hat definitiv nichts mit der Realität zu tun.
@grottenolm @-riot- Da wäre ich auch sehr an einer Quelle für ein blackbox Modell zur Konstruktion der Rahmenaufnahme interessiert, wenn auch für ein wesentlich weniger ambitioniertes Projekt für den Umbau eines Lastenradrahmens - der Shredmaster ist der Hammer und der Bericht darüber vom feinsten ✌️
LG Hannes
 
Hab Freecad auch schon ausprobiert, aber die Hürde ein neues Programm zu erlernen und zu benutzen, wenn man sich mit einem anderen Programm gut auskennt, ist doch recht hoch.
Ich arbeite derzeit viel mit Freecad und bin im großen und ganzen sehr zufrieden damit. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich glaube eines der größten Probleme (topological naming problem), was mich viel Zeit und Nerven gekostet hat, ist seit einigen Tagen in Version 0.19 einigermaßen gelöst. Wenn du Fragen zu Freecad hast, kann ich dir eventuell helfen. Was mir besonders gut gefällt ist die Unabhängigkeit vom Betriebssystem. Es läuft auf Linux, Windows und Obst.
 
The Shredmaster is dead!

memorial.jpeg



Long live the Shredmaster V2!

4F1A6353_andi.png


Jetzt hat es doch alles ein bisschen länger gedauert als gedacht, aber der Reihe nach:

Mai 2021 war es endlich soweit, der erste Bikepark öffnete und unser Rahmen konnte zum ersten mal ordentlich Tiefenmeter sammeln:
IMG_20210510_144020.jpg

(nah, wer erkennt, den "Bikepark"?)

Und vorweg: Getriebe, tiefer Schwerpunkt, High Pivot Hinterbau mit geringer ungefederter Masse... Er fährt sich traumhaft!

Mit den ersten Bikepark Tagen hat es natürlich nicht lang gedauert, und die ersten "Kinderkrankheiten" tauchten auf. Die Kombination aus Kegelrollenlager und unseren Achsen erwies sich als wenig praxisgeeignet. Aber nichts, was ein 12mm Bolzen aus dem Baumarkt Saalfelden nicht fixen kann.
Puh, Leogang-Urlaub gerettet!

Achsen.PNG

"Voll verbougen - weißt Du was das kostet?"

Mit dieser formschönen und farblich exzellent abgestimmten Modifikation wurde der Rahmen ca. 15 Tage artgerecht bewegt.

Bischofsmais, Leogang, Serfaus-Fiss-Ladis, er läuft und läuft und läuft:

"everything looks better in slow motion"

Bis Spätsommer 2021 in Livigno.
Im Mottolino Bikepark erspähte das argwöhnische Auge schließlich den Riss am Gusset Unterrohr-Steuerrohr, der das Ende des ersten Rahmens bedeuten sollte:

Riss_Foto_1.jpg

"you're tearing me apart, Boxxer!" - Shreddy V1, 2021

Und dann war das "Projekt" auch schon fast vorbei.

Die bisher gesammelten Erfahrungen kumulierten sich schließlich in einem verbesserten Entwurf "V2".

Der Plan, von diesem 1-3 Rahmen fertigen zu lassen erwies sich jedoch als fast unmöglich. Unzählige E-Mails für notwendige Rohre, CNC-Frästeile, Drehteile liefen ins Leere, oder die Preise waren astronomisch. Das Ganze war so entmutigend, dass wir Ende 2021 überlegt haben, die Bemühungen um die V2 aufzugeben und das Ganze einfach sein zu lassen...

Aber das sich Hartnäckigkeit bekanntermaßen auszahlt, und vor allem, da sich in der Bike-Community einige sehr nette Menschen befinden, haben wir dann doch noch fehlende Rohre auftreiben können:
Rohre Nicolai.jpg


Und so konnte ich Ende 2021 das gesamte "Schweiß-Paket" nach Karlsruhe fahren:
Ingo fahren.PNG

"Alles is voll, oh nee!"

Und nach gut vier Monaten war es dann soweit, Ende April 2022:
Lieferung Ingo.PNG

ganz schön großes Paket...


Und da wir für "1-3 Rahmen" eh keinen Produktionsslot erhalten hätten, und das ja eh super unökonomisch ist, haben wir uns gedacht, wir machen jetzt einfach mal 10 Stück :troll:

10 St..PNG

"SKALIEREN oder verlieren"

Und mit freshem Ride ging es dann im Mai diesen Jahres natürlich auf die Piste:
1651428447184.jpg


Weiterer Verlauf und "Erkenntnisse" des Jahres 2022 folgen dann im nächsten Post die Tage :)

Cheers
Andi
 

Anhänge

  • memorial.jpeg
    memorial.jpeg
    196,4 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:
The Shredmaster is dead!

Anhang anzeigen 1604240


Long live the Shredmaster V2!

Anhang anzeigen 1604193

Jetzt hat es doch alles ein bisschen länger gedauert als gedacht, aber der Reihe nach:

Mai 2021 war es endlich soweit, der erste Bikepark öffnete und unser Rahmen konnte zum ersten mal ordentlich Tiefenmeter sammeln:
Anhang anzeigen 1604194
(nah, wer erkennt, den "Bikepark"?)

Und vorweg: Getriebe, tiefer Schwerpunkt, High Pivot Hinterbau mit geringer ungefederter Masse... Er fährt sich traumhaft!

Mit den ersten Bikepark Tagen hat es natürlich nicht lang gedauert, und die ersten "Kinderkrankheiten" tauchten auf. Die Kombination aus Kegelrollenlager und unseren Achsen erwies sich als wenig praxisgeeignet. Aber nichts, was ein 12mm Bolzen aus dem Baumarkt Saalfelden nicht fixen kann.
Puh, Leogang-Urlaub gerettet!

Anhang anzeigen 1604218
"Voll verbougen - weißt Du was das kostet?"

Mit dieser formschönen und farblich exzellent abgestimmten Modifikation wurde der Rahmen ca. 15 Tage artgerecht bewegt.

Bischofsmais, Leogang, Serfaus-Fiss-Ladis, er läuft und läuft und läuft:

"everything looks better in slow motion"

Bis Spätsommer 2021 in Livigno.
Im Mottolino Bikepark erspähte das argwöhnische Auge schließlich den Riss am Gusset Unterrohr-Steuerrohr, der das Ende des ersten Rahmens bedeuten sollte:

Anhang anzeigen 1604235
"you're tearing me apart, Boxxer!" - Shreddy V1, 2021

Und dann war das "Projekt" auch schon fast vorbei.

Die bisher gesammelten Erfahrungen kumulierten sich schließlich in einem verbesserten Entwurf "V2".

Der Plan, von diesem 1-3 Rahmen fertigen zu lassen erwies sich jedoch als fast unmöglich. Unzählige E-Mails für notwendige Rohre, CNC-Frästeile, Drehteile liefen ins Leere, oder die Preise waren astronomisch. Das Ganze war so entmutigend, dass wir Ende 2021 überlegt haben, die Bemühungen um die V2 aufzugeben und das Ganze einfach sein zu lassen...

Aber das sich Hartnäckigkeit bekanntermaßen auszahlt, und vor allem, da sich in der Bike-Community einige sehr nette Menschen befinden, haben wir dann doch noch fehlende Rohre auftreiben können:
Anhang anzeigen 1604259

Und so konnte ich Ende 2021 das gesamte "Schweiß-Paket" nach Karlsruhe fahren:
Anhang anzeigen 1604267
"Alles is voll, oh nee!"

Und nach gut vier Monaten war es dann soweit, Ende April 2022:
Anhang anzeigen 1604272
ganz schön großes Paket...


Und da wir für "1-3 Rahmen" eh keinen Produktionsslot erhalten hätten, und das ja eh super unökonomisch ist, haben wir uns gedacht, wir machen jetzt einfach mal 10 Stück :troll:

Anhang anzeigen 1604289
"SKALIEREN oder verlieren"

Und mit freshem Ride ging es dann im Mai diesen Jahres natürlich auf die Piste:
Anhang anzeigen 1604294

Weiterer Verlauf und "Erkenntnisse" des Jahres 2022 folgen dann im nächsten Post die Tage :)

Cheers
Andi
(nah, wer erkennt, den "Bikepark"?)
Bikepark Oberammergau ;)
 
Zurück
Oben Unten