Wie breit darf’s denn bitte sein? Eine Abhandlung über die Lenkerbreite!

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.463
Standort
München / Bodensee

Anhänge

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.803
74er und 76er Flatbars werden im Trial ja schon seit Jahren gefahren und sehn genauso aus wie downhilllenker jetzt. ich hab das früher mal probiert und bin dann doch trotz langer arme bei knapp 700mm am glücklichsten. dann aber auf allen rädern gleich.
mit nem 76er lenker fühlt sich ein gepowerter wiegetritt irgendwie seltsam an.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.948
Aber wie oft passiert das denn wirklich? Ich hatte das zuerst auch befürchtet und extra darauf geachtet. In diesem Jahr hatte ich nur drei Stellen gehabt an denen ich wegen des Lenkers nicht durchkam. Kann ich also für mich so nicht bestätigen.
Stuntzi wär auf den Levadas von Madeira mit breitem flachen Lenker NIE durchgekommen.

Ich muss hier mit 780mm auf manchen schmalen Brücken absteigen und auf dem Hinterrad schieben - und das war mit 680er Breite noch nicht nötig. Wenn ich da an Garmisch Höllentalklamm denke...;)
75cm im Lichten ist schliesslich baulich ein gängiges Mass. Auch in meinem Keller.

Mich hats letzte Woche gemault weil ich den 680er ans CC Bike dran hab und fröhlich die Trails wie immer gefahren bin - 630 vorher wars kein Thema zwischen den Bäumen...so ist das mit der Gewöhnung, da muss man dann halt aufpassen.

L-Hörnchen halte ich wegen dem Einfädeln für eine gefährliche Variante ;) ...
 

MirSch

MTB 4 EVER
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
565
Standort
Ruhrgebiet
Bike der Woche
Bike der Woche
...Flatbars fährt von den Topfahrern niemand. ;)
habe auch noch keinen gesehen. und topfahrer mit 80cm-lenkern auch noch nicht.

...und bin dann doch trotz langer arme bei knapp 700mm am glücklichsten. dann aber auf allen rädern gleich.
bei mir ist´s identisch. komme mit knapp 700mm und 25-50mm rise am besten klar und habe nicht das gefühl das mir der druck oder die kontrolle verloren geht.
 

Stefan_SIT

www.sportsinteam.de
Dabei seit
9. September 2003
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Bensberg/Köln
Hi nuts,

netter und kompetenter Bericht! :daumen:
Wir machen vor unseren Einsteigerkursen immer einen sog. "Bike-Check" und empfehlen den Rookies breite Lenker für mehr Kontrolle und Sicherheit in Abfahrt und Gelände. Kleine Änderung - große Wirkung: das spätere Feedback der Teilnehmer ist eindeutig!

Ride On!
Stefan
 

MaW:)

Suche stabiles Wetter...
Dabei seit
30. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Löbau
Bericht ist Top:daumen:

Das beste sind die Infos über die Muskulatur vordehnung:)

Also doch mal einen breiteren/flacheren Lenker, als meinen alten Tioga 286(680mmx50rise), an meinem DH´ler ausprobieren.
Ich habe an meinem Dirtbike ein 710er Leafcycle Lenker, der mich ausser der Breite aber nicht überzeugt...weil die ganzen Winkelung einstelltechnisch für´n Ar*** sind.

Und bitte noch einen Test mit Vorbaulängen machen, ich bin von meinem 35mm Vorbau begeistert und möchte nix längeres mehr fahrn.
 
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
5
Oh jeee...! Wo komm denn ich da hin mit meinen 560 am CC und 580 am Enduro ? :D Einzig und allein mein Dirt-Bike hat 640mm und da hab ich jedes Mal das Gefühl einen Bus zu lenken O:)
 
Dabei seit
17. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Aachen zZ Zittau (auf der anderen Seite DEs)
Klasse Bericht :daumen:

ich bin mit dem Boobar 780 20mm Rise (übrigens ca. 340g),bei knapp 1,90, sehr zufreiden und kann jedem der noch einen Lenker unter 700mm im DH fährt einen breiteren empfehlen. Zuvor bin ich einen 710mm "schmalen" Lenker gefahren. Die Umgewöhnung ging erstaunlich flott, jetzt nach knapp einem halben Jahr kommt mir der Lenker "normal" breit vor und ich habe schon mit dem Gedanken gespiel in etwas zu verlängern.
Was mich bisher jedoch davon abhielt waren die Bäume, ja die Bäume :D. Nunja, wie der eine oder andere mit einem breiten Lenker festgestellt hat, kommt es ab und an vor, dass man gerade bei Strecken wo die Bäume sehr eng rechts und lings von der Strecke stehen man denkt: "oh das war aber knapp am Baum vorbei" oder "hätte ich einen schmalen Lenker gehabt wär ich nciht am Baum hängen geblieben".

Bitte bedenkt, dass duch große Hebelwirkung enorme Kräfte bei Stürzen auf das Material wirken. Daher besser nicht zum integriertem Vorbau greifen!


Ein Flatbar werde ich demnächt auch mal testen, obwol er mir optisch noch nicht so ganz zusagen will - "function goes first".


Und, wird es bald einen "Fallbar" geben ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. März 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
der erste breite lenker den ich hatte war ein Roox Torque Bar in 740er und lowriser , gabs noch vor 10 jahren , also erstmals würde ich den "breiten lenker" trend nennen , alles ist schön mit den muskelgruppen und bla bla , aber
1. man hebt das rad schwieriger in die luft mit den oschi-lenker
2. als mitfahrender vieler dh rennen hab ich folgendes beobachtet:es gibt erstaunlich viele kombinationen bei den profiracern-letztes jahr gabs mal sogar einige dh racer mit 100mm vorbauten am rad, was natürlich den heck entlastet , gibs viele jungs die gerne ihre highriser fahren( und zwar richtig schnell) , alles hat plus und minus punkte
3. freeriden mit breiten lenker ist eben gaga , da man oft hängen bleibt
4. mein rave face atlas fr mit 785mm passt zu mir, da ich an dem 730er sunline vorher immer am aussenrand der griffen war ,
5. stimmt dass der breitere lenker durch die hebelwirkung mehr kontrolle ergibt, aber dies ging und geht bis jetzt auch mit den schmäleren
6. ausserdem bieten die breiteren brüder auch mehr "bruch durch biegekraft" gefahr , also nur ausprobierte sachen fahren!!!!

also nicht gleich ihren alten kleinen schmeissen, um den neuen grossen auszupacken
 
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Arnsberg
also ich persönlich fahre am dh bike einen 800 breiten mit 25 mm rise und am endureo/tour einen mit 785 und 12 mm rise. ich bin 1,85 groß aber kein schrank.

ich denke dass ich mit breiten lenkern besser klar komme weil man viel präziser steuern kann und ich mich einfach wohler fühle.
bei engen passagen passt es fast immer. man muss es einfach mit der zeit lernen damit umzugehen und nicht mehr irgentwo vor zu ecken. ich bin bis jetzt *aufholzklopff* noch nicht auf grund von lenkerbreite gestürzt.
natürlich ist das nicht jedermans sache und manche können vielleicht einfach nicht damit umgehen aber ich denke dass dies jeder für sich entscheiden sollte ob es ihm hilft oder nicht. die jenigen die sich dann trotzdem eine hyperbreiten lenker montieren würde ich dann als trendhure bezeichnen.
 

Raiko

Mit-Glied
Dabei seit
2. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
Ich geb dem Autor ebenso ein dickes Kompliment für diesen tollen Bericht!!!!

Sehr schön geschrieben und echt hilfreich!!!

Ride on und Greetz an alle Biker!
 
Dabei seit
13. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
828
Standort
von dr Alb ra
wie immer toller Bericht.

ich (174cm) fahre an meinem Downhiller 710mm und am Enduro 680.
Ursprünglich am DH 660mm und am Enduro 640mm, war auf jedenfall eine Verbeserung.
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
H
hallo hopi, ich möchte einen kleinen einwand bringen zu deiner darstellung das ein 780 mm breiter lenker nur sinn macht, wenn man 1,90m groß ist!!!
wenn man 1,90m groß ist, aber eine schulter-breite eines bleistiftes hat, dann macht ein so breiter lenker auch kein sinn!!
dann macht es mehr sinn wenn man 1,70m groß ist und eine schulter-breite von einem bären hat!
also ich habe zwar keine schulter-breite von einem bären bin aber 1,72m groß und komme bestens mit einem 780 mm lenker zurecht, bin vorher 710 mm gefahren war
auch ok!
aber ich finde durch 780 mm habe ich eine bessere lenk genauigkeit !!!


ps.: ich finde wenn man sagt 1,90m besser als 1,70m __> kommt dem gleich als wenn man sagt traue keinem über 30
 

Downhill Lucki

Team Amok Racing
Dabei seit
17. April 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Bayern
ich find breite lenker auch viel besser, weil man einfach mehr kontrolle über das vorderrad hat, wenn es weggeht!

btw: fabien barrel fährt sogar einen 830er lenker!
 
Oben