• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Zeigt her eure Specialized Enduros und SX Trail.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
an den Alpen
Hier mal mein neues Enduro, ist etwa zu 90% fertig. Kurzer erster Eindruck aus dem Enduro Bilder Thread:



Hallo,

nachdem mein Rahmen jetzt nun endlich angekommen ist konnte der Aufbau des Enduro losgehen. Leider sind noch nicht alle Wunschkomponenten da, aber für einen ersten Eindruck und Probefahrt reicht es schon.

Bausteine:

- Specialized Enduro FSR S-Works Carbon Frame mit Command Seat Post:

Sicher hätte es das normale Frameset auch getan, was mir in den Katalogen und Webbildern aber gar nicht gefiel, war die Farbe. Mit dem komischen Goldton konnte ich mich gar nicht anfreunden. Nachdem der Händler dann beim Preis noch mal entgegengekommen ist, habe ich mich dann für Carbon entschieden. Inzwischen habe ich den Alu-Rahmen zwar schon mal in Natura gesehen und die Farbe geht doch mehr gen Silber, bin aber doch froh über die Carbon Variante, da sie mir in Summe doch am besten gefällt. Die Command Post Stütze ist einfach nur Klasse, läuft wie geschmiert und ich frage mich, warum ich so etwas nicht schon vorher hatte.

- Suntour Durolux TAD 140-180mm

Zuerst kam mir das auch komisch vor, HighEnd Rahmen mit Billiggabel! Andererseits hatte ich im Suntour Forum viel gutes über die Gabel gelesen und der Preis sowie das einfache Wartungskonzept waren schon reizvoll. Ist zwar sicher eine der schwersten Endurogabeln, allerdings auch nur so 200-300 Gr. über den etablierten travelbaren Gabeln. Die Original Speci Gabel hatte mich bei einer Probefahrt nicht so überzeugt und ist beim Preis schon heftig.
Beim Fahren überzeugt die Suntour Gabel voll. Spricht sehr sensibel an und geht schön linear durch den Federweg, obwohl es draussen ja noch recht kalt ist. ( Es heisst, bei Kälte wäre die Gabel zäh ). Trotz des feinfühligen Ansprechens hält sich die Wipptendenz im Wiegetritt im Rahmen. Die Verstellung des Federwegs klappt während der Fahrt einwandfrei und auch mit 140 mm funktioniert die Gabel noch prima. Bei vollem Auszug und wenig Sag ist das Fahrverhalten bei ganz langsamer Fahrt etwas kippelig, stabilisiert sich mit zunehmender Geschwindigkeit aber sofort. Da ich jetzt nach den ersten Abstimmungsfahrten mit gut 30% SAG fahre, ist das auch kein Thema mehr.
Bin in Summe von der Gabel positiv überrascht. Wenn ich noch mal was ändern würde, dann höchstens in Richtung Revelation 120-150mm um Gewicht zu sparen.

- Laufräder Hope PRO II mit Stans Flow und Mountain King2,4

schön leicht, ein bischen laut ( Reifen und Freilauf ), fährt ansonsten klasse. Eindruck von Traktion im feuchten sehr gut.

- Bremsen Avid Elixier CR 203/203mm

Funktionieren prima, auch keinerlei lästige Geräuschentwicklung. Bremswirkung könnte mehr sein, aber müssen sicher noch richtig eingebremst werden.

- Schaltung S-Ram X0

muss man nicht viel zu sagen, TOP.

- Kurbel und Umwerfer Deore XT

ist der derzeitige Stand, Die Idee mit den weissen Speci Pedalen und dem weissen Bashguard kam erst später. Optisch wohl schöner mit einer schwarzen Kurbel, da muss ich noch mal ran. NC17 Stinger Kettenführung kommt noch.

- Lenker und Vorbau

Ist noch Provisorium, der Speci MidRise Carbon Lenker mit Speci Vorbau ist noch Rückstand. Bis die endgültige Bestückung da ist, bleiben die Spacer erst mal drunter

- Mein Eindruck:

Ein tolles Bike, leichtfüssig wie ein Allmountain mit jeder Menge Reserven fürs grobe.

Der Hinterbau reagiert sehr sensibel und nimmt fast jeden Kiesel auf. ( Den vollen Federweg habe ich noch nicht gebraucht ).
Agiert bergauf gleichzeitig auch ohne Plattform wippfrei und ohne merklichen Pedalrückschlag.

Soviel zumindest jetzt, zu mehr als ein paar Einstellfahrten bin ich noch nicht gekommen.

Gruß
Jörg
Glückwunsch zu dem schönen Rad!
Einen ähnlichen Aufbau mit Carbon Rahmen und Durolux hatte ich mir auch überlegt:).
Ich habe mich dann doch dagegen entschieden, da die Kosten im Vergleich zu einem Komplettbike doch um einiges höher sind.
Bei mir wirds jetzt ein Speci Enduro Pro Carbon mit folgenden Änderungen
- Roval Traversee EL satt AL
- Formula the One statt Elixir
- Syntace Vector Carbon 740 mm statt Speci Lenker
Ist ein sehr AM-lastiger Aufbau, aber wenn ich nicht zufrieden bin kann ich mir immer noch eine Durolux oder einen günstigen 2. LRS holen.

Gruß,
Martin
 
Dabei seit
4. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
NRW
Glückwunsch zu dem schönen Rad!
Einen ähnlichen Aufbau mit Carbon Rahmen und Durolux hatte ich mir auch überlegt:).
Ich habe mich dann doch dagegen entschieden, da die Kosten im Vergleich zu einem Komplettbike doch um einiges höher sind.
Bei mir wirds jetzt ein Speci Enduro Pro Carbon mit folgenden Änderungen
- Roval Traversee EL satt AL
- Formula the One statt Elixir
- Syntace Vector Carbon 740 mm statt Speci Lenker
Ist ein sehr AM-lastiger Aufbau, aber wenn ich nicht zufrieden bin kann ich mir immer noch eine Durolux oder einen günstigen 2. LRS holen.

Gruß,
Martin
Hallo Martin,

ja, das Enduro Pro Carbon hatte ich auch mal ins Auge gefasst, allerdings verworfen weil zu teuer ( und weil das Rad in XL erst in weiter Ferne geliefert werden kann )

Meine Konfiguration wird auf jeden Fall deutlich unter der 5000 EUR Marke liegen.

Gruß
Jörg
 

nailz

Team BSV
Dabei seit
26. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
520
Das sieht ja grausam aus. Warum machst du sowas???
Jaja, hast ja ein bißchen Recht. Zu meiner Rechtfertigung:
Die roten Schaltzughüllen stammen von nem Aufbau mit anderen Parts (Sattel, Lenker, Griffe, Kurbel). Die sind mir jetzt auch too much, aber ich hab grad keine anderen da - werden aber wieder schwarz. Die Gabel bekommt auch noch'n update. Rest bleibt erstmal so. In natura sieht's besser aus als auf dem Foto mit dem miesen Hintergrund (war sauwindig)
Zudem kommen die Minions wieder drauf, wenn sich der Ka*k-Wintermatsch verzieht.
Der Lenker hat 16° Backsweep (tut meinen Handgelenken gut) und dafür brauchte ich nen nominal längeren Vorbau - das passt so
 

CaLgOn

Vertrauenswürdig
Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Niederrhein <-> Stuttgart
So, langsam wird es:



Es folgen:

-2,5er Minion DH 60a
-die angepasste e13 KeFü
-eine schwarze Thomson Stütze
-die Wippe wird schwarz lackiert / eloxiert
-und evtl. ein 50mm Vorbau

Wegen dem Lenker bin ich mir noch nicht sicher, vorerst probiere ich den Flatbar. Bin es halt von vorher gewöhnt. Sollte das nicht passen, kommt wieder der alte Easton Monkey Lite DH drauf.
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Mein SX-Trail in aktueller Ausbaustufe:



Gewicht: 14,55kg

Wird aber weiter umgebaut, never ending Story. :lol:
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Hehe ne ne, ist der 2,35er TC Faltreifen. Die 2,5er braucht kein Mensch. Mein 2,35er streift schon manchmal an der Schwinge. Der 2,5er würde die wohl wegradieren. ;)

Der Reifen ist top, im Park muss man ab und zu mal nen Platten aufgrund von heftigen Durchschlägen in Kauf nehmen. Aber ich hab immer ausreichend Schläuche dabei. :D Mal passiert nichts, und dann hab ich wiederum 2-3 Durchschläge.

Man nennt mich auch "Plattenpapst" :lol:
 

CaLgOn

Vertrauenswürdig
Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Niederrhein <-> Stuttgart
Ich habe in Leogang mal mit einem Leihbike in 3 Tagen 5 Platte gehabt, die an der Bikestation sind fast ausgerastet:D (Erst recht, als ich mit dem Bike den Drop unten gefahren bin und die mich erwischt haben)

Ich wollte auch zuerst wieder die 2,5er MM von meinem ex DH Bike drauf ziehen, aber das wäre wirklich Schwachsinn am SX Trail.
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Mh, in Leogang hat ich noch keinen Plattfuß (Snakebite) aufgrund von Durchlägen. Meist habe ich die auf den Steinharten und mit kleinen Steinen versehenen 4x/Biker X Strecken oder Droplandungen.

Wichtig ist der richtige Luftdruck. Ich fahr meine mit 2,0-2,2bar. Damit halten sich Durchschläge auch bei heftiger Fahrweise und verblockten Trails in Grenzen.

Wahrscheinlich meinten es die Jungs in Leogang zugut und haben 1,8bar eingefüllt oder du bist einfach nen Mosher. :D ;)
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.373
Standort
Pfalz
ich faende eine silberne oder eine schwarze gabel passender als das weiss...ansonsten ein schoenes bike
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Weiß nicht ob du mich meinst, aber das passt bei beiden Bikes, daher meld ich mich einfach mal. ;)

Bin deiner Meinung, aber die Lyrik Coil DH gibts nur in weiß. Und ich häng nicht so an dem Used braun. Das Bike wird bei Gelegenheit umlackiert, passend zur Gabel.



Was macht dein Elka Dämpfer fürs SX Trail. Schon eingetroffen und getestet?
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Geht sogar leichter, ich kenn 3 SX Trails hier ausm Forum die mein Gewicht nochmal unterbieten, teilweise deutlich (<14kg :eek:)

Hier meine Partliste:
Rahmen: Specialized SX Trail 2007 Gr M
Dämpfer: Fox DHX 5.0
Dämpferfeder: Manitou Titanfeder 450x2.8
Gabel: Rock Shox Lyrik Coil DH 2010
Laufräder: Hope II Pro, Mavic EN521, Messing Nippel, DT Swiss Supercomp
Reifen: Muddy Mary TC 2,35" falt
Schläuche: VR Schwalbe light 130g, HR Schwalbe normal 180g
Felgenband: Schwalbe Gewebeband
HR Achse: Hadley 10mm Schraubachse
Pedale: Wellgo MG1 TI
Kurbel: Shimano Hone 175mm
Kettenblätter: TA Specialites 36T, No Name Alu 22T
Umwerfer: Shimano SLX M665
Trigger: SRAM X.9 9fach, Rock Shox Poploc Hebel für 2fach
Schaltwerk: Sram X.9 Short Cage mit Aluschrauben und KCNC Aluröllchen
Kette: Shimano XT
Kassette: Shimano XT 32-11 auf 7fach gestript
Kettenführung: Carbonarm mit NC 17 Stinger Rolle
Sattel: Selle Italia SLR XP 165g
Sattelstütze: Thomson Elite Setback
Sattelklemme: Hope Schnellspanner
Steuersatz: FSA the Pig (Übergangsweise)
Vorbau: Sunline V1 all MTN 50mm
Lenker: Sunline V1 40mm Rise
Bremsen: Avid Elixir R VR/HR
Scheiben: Formula 2010 203mm VR/HR
Bremsadapter: Hope VR/HR
Griffe: Bontrager
teilweise mit Aluschrauben versehen
 
Dabei seit
17. April 2006
Punkte für Reaktionen
1
Hey ich hab mel ne Frage bezüglich des Lenkwinkels meines SX Trail 2008

Und zwar gibt es ja 2 verschiedene Dämpferaufnahmen.
Eine mit 66°
und die andere mit 67,5°

soweit ich mich erinnere.

Nun habe ich aber grade gesehen das man die mit 67,5° ja auch spiegelverkehrt montieren kann.
Weiß jemand wie sich das auch Lenkwinkel/Federweg usw auswirkt.

Und was findet ihr besser 66° oder 67,5° ??????

:confused::confused::confused:
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
470
Standort
Schweiz
@jatschek
Sehr schönes sxT! Kannst du zur Gabel schon etwas sagen? Bin mir am überlegen die Gabel aus Gewichtsgründen anstelle meiner Totem zu montieren.Bin aber noch am zweifeln ob ich dann doch nicht die Performance und vorallem die Steifigkeit der Totem vermissen werde...
Thanks
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
Also die Performance ist absoluter Hammer. Die neue Mission Control DH Dämpfung schluckt alles weg ohne übertrieben weich zu wirken.

Im Stand wirkt die Gabel etwas zäh, fast überdämpft. Im Trail ist es aber genau anders rum. Mag man verblockte Trails mit Steinen und Wurzelteppichen ist die Gabel ideal. Auch Sprünge und Drops steckt sie bisher super weg. Nutzt den Federweg echt super, ohne durch zu schlagen.

Ich bin davor eine Marzocchi 66 RC2 ETA gefahren, die war nicht so schluckfreudig wie die Lyrik jetzt. Habe auch mal die Totem Coil mit normaler Mission Control von meinem Bruder nen Tag im Bikepark gefahren. Subjektiv kam mir die Totem vom Schluckvermögen nicht besser vor, wie die 66. Die Totem ist etwas steifer und hat den Federweg besser genutzt. Ehrlich gesagt war mir die Totem wiederum zu steif. Etwas gewollter Flex in der Front ist nicht verkehrt. ;)

Bisher bin ich mit der Lyrik super zufrieden. Auf den bisherigen Trails hat sie alles super mitgemacht. Sobald die Parks aufmachen wird sie richtig rangenommen. Schnelle ruppige DHs, Drops & Sprünge. Erst dann kann ich eine 100% Aussage treffen. Aber so wie sich die Gabel bisher schlägt, wird sie mich auch da nicht enttäuschen.

Gewicht ist auch top, meine Lyrik Coil DH wiegt mit der roten Feder 2,42kg. Die Totem hat ~2,85kg.

@greg: Das ist Geschmackssache. Will man im schnellen DH ein laufruhiges Bike, nimmt man die Low BB Shuttles. Mag man es mehr etwas spritziger und wendiger verbaut man die High BB Shuttles.
Von Bildern her muss ich sagen fahren viele die Low BBs, egal ob mit 160 oder 180mm Gabeln. Ich für meinen Teil fahre die High BB und bin super zufrieden. Mit den Low BBs war mir die Front zu flach.



Ob man die Shuttles auch spiegelverkehrt montieren kann bezweifel ich etwas. Mit den verbauten Low BB Shuttles hat die Dämpferwippe bei maximal genutzten Hub 3mm Luft zum Rahmen. Mit den spiegelverkehrt verbauten Aufnahmen wandert die Wippe ja dann noch näher Richtung Rahmen, ich glaube dann käme es zur Kollision.
 

CaLgOn

Vertrauenswürdig
Dabei seit
9. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Niederrhein <-> Stuttgart
Nun habe ich aber grade gesehen das man die mit 67,5° ja auch spiegelverkehrt montieren kann.
Weiß jemand wie sich das auch Lenkwinkel/Federweg usw auswirkt
Ich werde es morgen mal ausprobieren, wenn ich Zeit habe;) Mit den 66° und 67,5° Shuttles, natürlich mit kollisionscheck ohne Feder. Da kann ich direkt nochmal den Einbau des Dämpfers üben.


Was macht dein Elka Dämpfer fürs SX Trail. Schon eingetroffen und getestet?
Das würde mich auch sehr interessieren:daumen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben