• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Carbon Chameleon Aufbauthread

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So, weiter gehts mit der Schnippistütze ;). Als ich den Schalter aus der Packung gezogen habe, musste ich erstmal kräftig göbeln. Bestellt habe ich den Standardhebel. Geliefert wurde so ein ver... Unterlenkerhebel. Für Leute wie mich, die mit einem Finger bremsen, denkbar ungeeignet, weil dann die Befestigung der Bremse und des Hebels auf der selben Lenkerstelle sein müssen. Was ja nun leider nicht geht. Die einzige Hoffnung ist, dass die neuen MT-8-Hebel etwas anders aussehen als die Alten. Sie scheinen etwas kürzer zu sein. Ggf. geht es sich aus. Ansonsten muss ich für 50 Euro einen neuen Hebel bestellen. (Eh ein Hohn, dass man bei der Factorystütze die Anlenkung extra bestellen muss... .) DES IS GRUMMEL! :(.

20190811_195134_resized.jpg




Nun aber genug geschimpft, weiter im Programm ;). Einmal das Routingtool durch den Rahmen ziehen.

20190811_200225_resized.jpg



Die Schalldämmung aufziehen ...

20190811_200544_resized.jpg



Und rein mit dem Zug ...

20190811_214353_resized.jpg



... und der Stütze.

20190811_220508_resized.jpg



Dann noch den Hebel dran.

20190811_214917_resized.jpg



Den Schaltzug durchfedeln und fixieren:

20190811_220855_resized.jpg



Und fertig ist die Sache:

20190811_221639_resized.jpg
 

Anhänge

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So, noch eine kleine Midnight-Session :daumen:. Vorderbremse montieren:

Die 200er Scheibe vorn braucht einen dicken Adapter:

20190811_230806_resized.jpg



Die 159 €- Bremse lässt sich natürlich auch erst sauber einstellen (Druckpunkt) wenn man für 13 Euro den Plastikstift kauft, der in der Herstellung ca. 2 Cent kostet :D. Also Batkit kommt dran.

20190811_231234_resized.jpg



Als Nächstes kürzen wir die Leitung ein:

20190811_231757_resized.jpg



Schnipp, schnapp, ab... neuer Pin rein ... und wieder zuschrauben das Ganze.

20190811_232204_resized.jpg




Bremssattelausrichten in 1 Minute: Beläge raus und oben und unten den Spalt sauber einstellen.

20190811_232839_resized.jpg



Anschließend mit einem Gummi um den Griff etwas ruhen lassen. Hilft die Luft schnell nach oben zu bekommen.

20190811_233444_resized.jpg



Anschließend reicht die Spritze oben zur Entlüftung meist schon aus. Und ja, ich habe bei Magura noch keine Bremse gehabt, bei der nicht noch eine Menge Luft rausgekommen wäre. Ich entlüfte also bei Neueinbau immer.

20190811_233727_resized.jpg



Abschließen wieder zugedreht und die Vorderbremse sitzt :daumen: Hier sieht man auch schön die neue Hebelform. Scheint nun standardmäßig mit Einfingerhebel zu kommen. Allerdings scheint der aus Metall und nicht aus Carbon zu sein... .

20190811_232601_resized.jpg
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So, nach einem Tag Zwangspause gehts weiter :). Heute stand die Hinterbremse auf dem Programm.

Zunächst wieder die Fädelhilfe durch den Rahmen gezogen. Der geneigte Leser wird nebenbei schon einmal auf das strategisch positionierte Loch für die Schraube der Abdeckplatte hingewiesen. Im späteren Verlauf wird das Ding noch :wut:.

20190813_193205_resized.jpg



Adapter dran...

20190813_195603_resized.jpg



und Bremse drauf.

20190813_200101_resized.jpg



Nun die Hydraulikleitung durch den Rahmen gedüdelt:

20190813_215135_resized.jpg



Damit die Entlüftung leichter wird, wieder die Nummer mit dem Gummi. Damit die klappt, muss natürlich die Luft nach oben steigen können. D. h. wir kippen das Rad mal in eine lustige Haltung:

20190813_220107_resized.jpg



Schonmal die Rahmenschoner angebracht...

20190813_220654_resized.jpg



Und dann kam das Elend. Die Abdeckplatten draufschrauben. Ich gehe davon aus, dass die Richter der 2. Kammer am Landgericht in Magdeburg (Zum Verständnis: das sind die Granaten, die 2015 entschieden haben, dass man jetzt Autos ohne Wartezeit, Anrufen, bei der Polizei nachfragen und umstellen einfach zum anderen Ende der Stadt abschleppen darf! Seit dem stehen auf den Supermarkparkplätzen überall die lustigen "1h mit Parkuhr-Schilder" und dann wird man abgeschleppt. Abschleppunternehmen zahlen schön Provision an die Märkte und alle freuen sich... oder so ähnlich... ) ... aber zurück zum Thema... also die Richter der 2. Kammer haben alle zusammen Urlaub gemacht. Kammerausflug zu Santa Cruz. Dort im Werk haben sie ihre Expertise als Praktikanten angeboten und die Entwickler haben gesagt: Ach komm, lassen wir die geistigen Eminenzen in ihren schwarzen Kitteln mal die Schachtabdeckung entwerfen. Wir werfen denen ein Pfund Gras auf den Tisch und die sollen was draus machen! So oder so ähnlich muss das abgelaufen sein... .

Raus kam diese Abdeckplatte. Die Kabel durch den Kabelschacht eng zusammen fixiert. Unmittelbar hinter dem Schachteingang 30 Grad zum Schacht geneigt muss die Schraube einfedelt werden. Das geht schon mal gar nicht, ohne die Leitungen stark zu knicken. Danach muss man die Leitungen zur Seite halten, die Platte andrücken, die Schraube 30 Grad in die Richtung neigen, in der sowieso kein Platz ist und dann versuchen das Loch zu treffen und die Schraube festzuknüppeln... . Mit 4 Händen sicher kein Problem - hat sich die Mutter aber nicht mit einer Spinne gekreuzt, wirds eher schwer... . War also 3x pure Begeisterung die Nummer :daumen:.


20190813_221113_resized.jpg


Kurz und gut, diese Abdeckung ist das Schlechteste, was ich je von Santa Cruz gesehen habe. Ich liebe das Unternehmen und die Bikes, aber das ist GRÜTZE!

Im Anschluss natürlich wieder die Bremse entlüftet.

20190813_221808_resized.jpg



Danach war noch die Bremse einzustellen und da hat dann der Schraubergott Erbarmen mit mir gehabt und mir ein kleines Wunder zugestanden. Ich habe am Anfang die Bremszange einfach blind festgeschraubt, damit sie dran ist und ich die Leitung einfädeln kann. Ich geh hin dreh am Rad, denke nanu, schleift ja nicht. Bremse dreimal angezogenschleift immernoch nicht. Gut denke ich, geile Show. Vorhin blind die Bremse mit einem Handgriff mittig ausgerichtet. Dann jetzt eben nur och Schrauben ordentlich festgezogen - fett gegrinst :D. Das macht die Abdeckplatten fast vergessen :D.

20190813_222246_resized.jpg
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So, noch ein kleines Update für heute: Sattelmontage.


Gegen lästiges Knarzen hilft Carbonmontagepaste.

20190814_085957_resized.jpg



Die Sitzhöhe einstellen...

20190814_090839_resized.jpg



... und mit 4 Nm festziehen. Reicht durch die Carbonmontagepaste völlig zu. Die kleinen Plastikkugeln in dem Zeug erhöhen die Reibung und so kann man mit weniger Kraft anziehen. Das schont das Carbon.

20190814_091053_resized.jpg



Den Nachsitz stellen wir mit dem Pendel ein.

20190814_091209_resized.jpg



Und die Sattelneigung wird auf Bäckchenschmeicheln einjustiert :D.


20190814_091821_resized.jpg



Danach sollte es eigentlich mit dem Cockpit weitergehen. Leider hat ein Griff zum Zollstock gezeigt, dass ich mich bei dem Vorbau knapp vertan habe. Musste jetzt noch einen nachordern. Sollte dann morgen kommen. Gleiches galt für die Griffe. Wollte mal was Leichtes mit "Klebung" ausprobieren. Das Zeug habe ich gleich entsorgt und was mit doppelter Klemmung bestellt. Keine Kompromisse bei der Sicherheit. Einmal über den Lenker reicht.
 

Triple F

Fred Kelly as Bunny
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
129
Standort
Gerlingen
:daumen:
Jetzt kannst du noch am Banjo die Bremsleitung ausrichten und hast einen geraden Abgang.

Habe ich das richtig verstanden, dass du die Kettenlinie an der Next einstellen kannst? Ist das ein Feature der neueren Modelle?
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
:daumen:
Jetzt kannst du noch am Banjo die Bremsleitung ausrichten und hast einen geraden Abgang.

Habe ich das richtig verstanden, dass du die Kettenlinie an der Next einstellen kannst? Ist das ein Feature der neueren Modelle?

Banjo Bremsleitung was? Ich steh gerade auf dem Schlauch :confused:

Ich muss sagen, ich kenne die Next erst ab G4 SL. Da geht das. Die hat zwei Optionen, die Kettenlinien einzustellen. Die grobe Einstellung (Superboost/ Boost / Non Boost) kannst Du durch Drehen des Kettenblattes einstellen. Das ist beidseitig montierbar. Darüber hinaus hat die etwas längere Welle links zwischen Kurbelarm und Tretlager einen Verstellring, damit kannst Du (mit Spacern bzw. Federring auf der rechten Seite) die Kettenlinie feinjustieren. Habe die inzwischen an vielen Rädern verbaut, die Kettenlinie lies sich dadurch immer auf den Millimeter genau einstellen. Ist toll das System!

Btw. das gleiche System gibts von Easton (gleiche Firmengruppe) für Gravel/Cross usw.. Wie toll das ist, habe ich neulich germerkt, als ich an einem Trek eine SRAM Red E-Tap auf Einfachantrieb umgestellt habe. Bei Trek passen teilweise nur 24mm-Wellen, weil die so ein kleines eigenes Innenlager haben. Da musste ich also die Red-Kurbel modifizieren. Da fängt man an wie früher, Unterlegscheiben zwischen Blatt und Spider usw. um die Kettenlinie einzustellen. Da lobe ich mir das System hier!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.378
Standort
WR
Hat dieser Rahmen keine internen Zugführungen wie das Megatower?
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Ich denke gemeint ist der Leitungsanschluss am hinteren Bremssattel. Wenn du die Schraube ein wenig lockerst könntest du den Bogen aus der Bremsleitung nehmen bevor diese an der Sattelstrebe befestigt nach vorne verläuft.
Ja jetzt habe ich es verstanden. Ja kann ich mal noch mit machen :daumen:.
 

Triple F

Fred Kelly as Bunny
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
129
Standort
Gerlingen
Ich denke gemeint ist der Leitungsanschluss am hinteren Bremssattel. Wenn du die Schraube ein wenig lockerst könntest du den Bogen aus der Bremsleitung nehmen bevor diese an der Sattelstrebe befestigt nach vorne verläuft.
Genau so war es gemeint :)

Ich muss sagen, ich kenne die Next erst ab G4 SL. Da geht das. Die hat zwei Optionen, die Kettenlinien einzustellen. Die grobe Einstellung (Superboost/ Boost / Non Boost) kannst Du durch Drehen des Kettenblattes einstellen. Das ist beidseitig montierbar. Darüber hinaus hat die etwas längere Welle links zwischen Kurbelarm und Tretlager einen Verstellring, damit kannst Du (mit Spacern bzw. Federring auf der rechten Seite) die Kettenlinie feinjustieren. Habe die inzwischen an vielen Rädern verbaut, die Kettenlinie lies sich dadurch immer auf den Millimeter genau einstellen. Ist toll das System!
Dann passt es ja... wobei die Grobeinstellung des Kettenblatts ohnehin von der Länge der Welle abhängt. Boost-Welle und KB auf Non-boost wird ja nicht viele Anwendungsfälle finden :D. Den Verstellring habe ich immer zum Vorspannen genutzt (ohne Federring).
Hatte leider einen ziemlichen Next SL-Verschleiß in den letzten Jahren (zwar immer auf Garantie, aber hat trotzdem genervt). Zudem zeigten die Lager hohen Verschleiß, was auf die Vorspannung zurückzuführen war. Bin gespannt, ob DUB weniger auf's Material geht, aber back to topic ;) ...
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Genau so war es gemeint :)


Dann passt es ja... wobei die Grobeinstellung des Kettenblatts ohnehin von der Länge der Welle abhängt. Boost-Welle und KB auf Non-boost wird ja nicht viele Anwendungsfälle finden :D. Den Verstellring habe ich immer zum Vorspannen genutzt (ohne Federring).
Hatte leider einen ziemlichen Next SL-Verschleiß in den letzten Jahren (zwar immer auf Garantie, aber hat trotzdem genervt). Zudem zeigten die Lager hohen Verschleiß, was auf die Vorspannung zurückzuführen war. Bin gespannt, ob DUB weniger auf's Material geht, aber back to topic ;) ...
Joa, habe ich auch schon gehört, dass es da viele Montagskurbeln gab bei den SL. Soll ja bei der 5 angeblich behoben sein. Da hatte ich bis jetzt Glück. Bei mir hat sich mal der rechte Arm gelockert, bei so einem Ding, lag aber bestimmt an zu laschem Anziehen. Ansonsten laufen die tip top bei mir, wobei ich auch moderat fahre... . Was bei mir immer kaputt geht, sind teure Innenlager. Je teurer, desto schneller kaputt. Was ich schon an Keramiklagern nach Wochen hingerichtet habe... und dann die Billiglager halten dafür lange :daumen:.

Thema Anpassung: Vielleicht verwende ich das System auch nur artfremd, aber mit es klappt super mit der Einstellung so. Gerade damals beim Karate Monkey, da hat die Kettenlinie überhaupt nicht gepasst. Da war ich echt froh über das System. Auch bei den Open One+ Rahmen war die Einstellerrei hilfreich. Bei den Rahmen waren übrigens auch die Lagerschäden immer. Die hatten so kleine Spielzeuglager... . Alles auf Leicht getrimmt. Es gab Zeiten, da fand ich das geil. XC-Bike mit 29er Schlappen 8,4 kg usw. War auch praktisch, hat man gleich die Nierensteine mit verloren beim Fahren :D. Heute baue ich ohne Waage. Haltbar, komfortabel, jedem Gelände gewachsen - so muss das Bike für Papa sein :D. Die Racefeilen überlasse ich den Anderen :bier:.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So Ihr Lieben, das wird der vorletzte Eintrag heute (in Sachen Baufortschritt):

Da ich gestern abend nicht weiterbauen konnte, habe ich den Rahmen wenigstens schon einmal eingewachst und poliert:

20190815_141334_resized.jpg



Heute Mittag habe ich dann Vorbau und Griffe besorgt und natürlich vorhin gleich montiert. Mittig und mit dem richtigen Drehmoment, so wie es sich gehört.

20190815_163847_resized.jpg



Als Nächstes habe ich dann die Griffe montiert. Leider gabs die nur in schwarz, aber ich habe wenigstens noch dunkelblaue Klemmringe dagehabt.

20190815_170036_resized.jpg



Als Nächstes dann die Spur eingestellt.

20190815_170445_resized.jpg


Und abschließend die Bremsen usw. ordentlich ausgerichtet:

20190815_183943_resized.jpg



Damit wäre ich quasi fertig:

20190815_184314_resized.jpg



Schöne Fotos mache ich die Tage auf jeden Fall noch, sobald Sonne ist. Die werden nachgereicht!
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.064
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Als Nächstes dann die Spur eingestellt.
20190815_170445_resized.jpg
Hmm, braucht man wirklich solch ein Instrumentarium (tune Spurtreu und die anderen) um ein Fahrrad korrekt einzustellen? Mir hat bisher mein Augenmaß beim Ausrichten der Komponenten immer ausgereicht. Gerade ist es trotzdem geworden.
Ist ja eigentlich keine Raketenwissenschaft, oder :ka:
blade-runner-hannibal-chew.jpg
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Hmm, braucht man wirklich solch ein Instrumentarium (tune Spurtreu und die anderen) um ein Fahrrad korrekt einzustellen? Mir hat bisher mein Augenmaß beim Ausrichten der Komponenten immer ausgereicht. Gerade ist es trotzdem geworden.
Ist ja eigentlich keine Raketenwisschenschaft, oder :ka:
Anhang anzeigen 898276
Oh hör mal. Ich und Augenmaß? Ich hänge jedes Bild schief auf :D. Wenn ich das nicht benutze, stelle ich 10x beim Fahren nach (dort habe ich ja dann auch kein Augenmaß :D). Also nein, man braucht kein Spurtreu, es ist aber ein schönes Werkzeug und mir hilft es besonders gut :bier:.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
Bietigheim-Bissingen
So Ihr Lieben, das wird der vorletzte Eintrag heute (in Sachen Baufortschritt):

Da ich gestern abend nicht weiterbauen konnte, habe ich den Rahmen wenigstens schon einmal eingewachst und poliert:

Anhang anzeigen 898236


Heute Mittag habe ich dann Vorbau und Griffe besorgt und natürlich vorhin gleich montiert. Mittig und mit dem richtigen Drehmoment, so wie es sich gehört.

Anhang anzeigen 898237


Als Nächstes habe ich dann die Griffe montiert. Leider gabs die nur in schwarz, aber ich habe wenigstens noch dunkelblaue Klemmringe dagehabt.

Anhang anzeigen 898238


Als Nächstes dann die Spur eingestellt.

Anhang anzeigen 898239

Und abschließend die Bremsen usw. ordentlich ausgerichtet:

Anhang anzeigen 898240


Damit wäre ich quasi fertig:

Anhang anzeigen 898241


Schöne Fotos mache ich die Tage auf jeden Fall noch, sobald Sonne ist. Die werden nachgereicht!
Ich kann ja den Wunsch nach Bequemlichkeit verstehen, aber wenn ich deine Vorbauten immer sehe kommt mir immer der Gedanke, dass du den falschen Rahmen gekauft hast. :ka:
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Ich kann ja den Wunsch nach Bequemlichkeit verstehen, aber wenn ich deine Vorbauten immer sehe kommt mir immer der Gedanke, dass du den falschen Rahmen gekauft hast. :ka:
Meine Tallboys haben ja nur 60ger Vorbauten (Habe gerade noch einmal nachgeschaut, waren keine 70 sondern 60 an den Beiden) dran. Ich dachte bei dem komme ich auch mit dem 60ger hin, aber hat nicht geklappt. Ist nun der 80ger geworden. Ich brauche mindestens 55 cm von Lenkermitte zur Sattelspitze. Ansonsten knautscht mein Rücken. Ich habe halt kurze Beine und einen großen Oberkörper. Ich bin 178 und das ist ein L-Rahmen. Ich habe schon zichmal probiert kürzer zu fahren, das wird bei meinem Kadaver nichts :ka:.. Das habe ich auch extrem beim Biketesten vor den Tallboys gemerkt. Die moderne Geo mit steilem Sitzwinkel ist gar nichts für mich. Wenn ich stehe ist der Reach immer super. Sitze ich dann drauf auf dem Bike, dann ist es zu eng. Und ich wohne in Leipzig, hier gibts nur Rampen und keine Berge. Ich fahre also überwiegend flach und im Sitzen... . Klar, berghoch muss ich auf dem Sattel ganz nach vorn rutschen. Nervt auch. Wenn Du eine Lösung für das Problem hast, ich probiere es gern aus!

War damals übrigens besonders schlimm, als ich das neue Stumpi testweise ausgeliehen habe. Mein Dealer wollte es mir einstellen. Der ist bald wahnsinnig geworden. Ich stand auf der L super und beim Sitzen meinte er, mein Rücken sieht aus wie eine Ziehamonika... . Genauso ist es dann auch gefahren. Nach 1h Fahrt habe ich den Test abgebrochen. Ich hatte solche Rückenschmerzen, dass ging gar nicht :(.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
Bietigheim-Bissingen
Meine Tallboys haben ja nur 60ger Vorbauten dran. Ich dachte bei dem komme ich auch mit dem 70ger hin, aber hat nicht geklappt. Ist nun der 80ger geworden. Ich brauche mindestens 55 cm von Lenkermitte zur Sattelspitze. Ansonsten knautscht mein Rücken. Ich habe halt kurze Beine und einen großen Oberkörper. Ich bin 178 und das ist ein L-Rahmen. Ich habe schon zichmal probiert kürzer zu fahren, das wird bei meinem Kadaver nichts :ka:.. Das habe ich auch extrem beim Biketesten vor den Tallboys gemerkt. Die moderne Geo mit steilem Sitzwinkel ist gar nichts für mich. Wenn ich stehe ist der Reach immer super. Sitze ich dann drauf auf dem Bike, dann ist es zu eng. Und ich wohne in Leipzig, hier gibts nur Rampen und keine Berge. Ich fahre also überwiegend flach und im Sitzen... . Klar, berghoch muss ich auf dem Sattel ganz nach vorn rutschen. Nervt auch. Wenn Du eine Lösung für das Problem hast, ich probiere es gern aus!

War damals übrigens besonders schlimm, als ich das neue Stumpi testweise ausgeliehen habe. Mein Dealer wollte es mir einstellen. Der ist bald wahnsinnig geworden. Ich stand auf der L super und beim Sitzen meinte er, mein Rücken sieht aus wie eine Ziehamonika... . Genauso ist es dann auch gefahren. Nach 1h Fahrt habe ich den Test abgebrochen. Ich hatte solche Rückenschmerzen, dass ging gar nicht :(.
Klingt als bräuchtest du einen Rahmen mit mehr Reach und Stack ohne das das Sitzrohr länger wird.

Nur als Beispiel hier Mal das Pole Taival.
Längerer Reach, mehr Stack und 480er Sitzrohr in Größe L.


Ist natürlich sehr abfahrtslastig, aber da bräuchtest du wohl keinen 70er Vorbau mit der starken Steigung.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Klingt als bräuchtest du einen Rahmen mit mehr Reach und Stack ohne das das Sitzrohr länger wird.

Nur als Beispiel hier Mal das Pole Taival.
Längerer Reach, mehr Stack und 480er Sitzrohr in Größe L.


Ist natürlich sehr abfahrtslastig, aber da bräuchtest du wohl keinen 70er Vorbau mit der starken Steigung.

Ja das ist dann wohl so. Wobei die Tallboys hier ja auch gut passen. Die liebe ich echt. Sind bis jetzt meine besten Bikes. Das hier war einfach ein "Habenwill" wegen dem geilen Video. Gebraucht hätte ich es nicht :). Und ich meine, ist ja nun auch nicht so, dass die 20 mm beim Vorbau die Fahreigenschaften des Bikes drastisch verschlechtern würden. Ist ja eher das Problem der ungewohnten Optik :D
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
So, heute die erste kleine Testfahrt mit dem neuen Bike. Alter Verwalter! Ich hatte noch nie so ein hartes Bike. Der Rahmen ist BOCKSTEIF! Da gibt nichts nach und da flext auch nichts. Das Ding überlebt wohl auch ne 30m-Jump. Das Ding geht brachial vorwärts und fährt sich auch noch relativ verspielt. Aber Komfort darf man hier nicht erwarten. In meinem Alter vielleicht nicht schlecht - haut einem gleich die Nierensteine mit raus :D.

20190820_100106_resized.jpg



20190820_100131_resized.jpg


Der Schriftzug reflektiert das Sonnenlicht relativ stark und wirkt deshalb relativ hell. Hier werde ich wohl noch einen Dunklen nachplotten lassen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.378
Standort
WR
Mit dem Vorbau sieht es irgendwie komisch aus.

Unbequem scheint es auch zu sein. Ich bin nach fast einem halben Jahr Hardtail Enduro geheilt und werde kein HT mehr fahren.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.510
Standort
Bietigheim-Bissingen
Das Vorbau Thema hatten wir ja schon, aber irgendwie sieht das Cockpit echt aus wie Muttis Trekkingrad.

Das wird dem schönen Rahmen leider nicht gerecht.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.301
Joa, ist ja nun nur das Straßenbike auf dem Weg zur Arbeit und mal ne schnelle Feierabendrunde mit dem Sohn. Fürs Grobe habe ich ja die Fullys. Der Vorbau ist sicher optisch keine Schönheit, aber was soll man machen, wenn ich Rückenschmerzen oder Optik wähle, dann gewinnt der Rücken :D Wobei die Optik jetzt etwas täuscht, weil auf dem Bild die Sattelstütze unten ist... .
 
Oben